NEW XXX STREAM & DOWNLOAD PARTNER

Immer Zugang zu den neusten Porno Streams und Downloads!

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Thema: Windows 11 im Anflug ? Microsoft hält Event am 24. Juni !

  1. #31
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    53.476
    Bedankt
    212
    Danke erhalten: 2.513

    Windows 11 Entfernt beliebte Taskleisten-Funktion, Community ist empört !

    Das kommende Betriebssystem Windows 11 erhält neue Features, lässt jedoch im Gegenzug auch einige beliebte Funktionen zurück.
    Besonders betroffen davon scheint die Taskleiste zu sein, deren Position sich nicht einmal mehr verändern lässt.
    Dazu wird die nützliche Funktion entfernt, Dateien per Drag-and-drop in an der Leiste angeheftete Programme zu öffnen.

    Während Microsoft noch immer an Windows 11 werkelt, können sich Mitglieder des Insider-Rings bereits Builts des Betriebssystems herunterladen und wertvolles Feedback hinterlassen.
    In einigen Fällen muss Microsoft jedoch einschreiten und klarstellen, dass es sich bei angeblichen gemeldeten Fehlern nicht etwa um solche handelt.
    Im Feedback Hub des Unternehmens wurden etwa einige Fehler gemeldet, die gar keine Bugs, sondern von Microsoft so gewollt sind.

    Besonders scheint sich das Feedback um die Taskleiste zu drehen, die in Windows 11 einige Features einbüßen muss.
    So ist bereits bekannt, dass sich die Position der Leiste nicht mehr verändern lässt.
    Diese ist nun permanent am unteren Bildschirmrand angebracht.
    Bei Windows 10 lässt sich die Position noch mit nur wenigen Klicks anpassen.

    Ein weiteres Feature, welches mit Windows 11 weichen muss, ist die Drag-and-Drop-Option.
    So lassen sich jetzt noch Dateien auf an der Taskleiste angeheftete Programme ziehen, um sie so ganz einfach zu öffnen.
    Dies wird in Windows 11 bis auf Weiteres nicht mehr möglich sein.
    "Derzeit wird das Ziehen einer Datei auf eine App in der Taskleiste, um sie in dieser App zu öffnen, in Windows 11 nicht unterstützt.
    Wir wissen Ihr Feedback aber zu schätzen und werden es weiterhin nutzen, um die Zukunft von Funktionen wie dieser zu steuern", so das Unternehmen in einer offiziellen Stellungnahme im Feedback Hub.

    Die Nutzer sind von dieser Entscheidung wenig angetan und reagieren empört.
    Ein Nutzer gab etwa an, dass er nicht verstehen kann, wie Microsoft Features entfernt, die bereits seit Jahren zu Windows gehören.
    Andere Insider schreiben, dass die Entfernung der Funktion eine große Enttäuschung sei.
    Das Statement zu der Entfernung der Drag-and-Drop-Option sei unbefriedigend, weil nicht einmal erwähnt wurde, warum die Funktion weichen musste.
    Andere Nutzer reagierten verärgert und nannten die Entscheidung Microsofts ein "Downgrade".


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #32
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    53.476
    Bedankt
    212
    Danke erhalten: 2.513

    Windows 11: Insider Preview Build 22000.100 mit Chat erschienen !

    Mit dem in der Zwischenzeit auf kompatiblen PCs über den „Dev Channel“ gestarteten Rollout der Insider Preview Build 22000.100 bringt Microsoft erstmals auch eine Vorschau auf den Chat aus Microsoft Teams in Windows 11 unter.
    Als kumulatives Update KB5004300 kommt der neue Build auch auf bestehende Installationen.


    Windows 11 und Microsoft Teams verschmelzen
    Mit dem aktuellen Stand der Entwicklung von Windows 11, die zuvor bereits mit dem Build 22000.51, dem Build 22000.65 und zuletzt mit dem Build 22000.71 in Augenschein genommen werden konnte, beginnt die Verschmelzung des Betriebssystems und der Groupware Microsoft Teams.


    Erstmals kann der Chat aus Microsoft Teams ohne Umwege direkt aus Windows 11 heraus vom Anwender genutzt werden.
    Auf bereits bestehenden Systemen mit einer Windows-11-Installation, die über einen Microsoft Account für das Windows 11 Insider Programm und den „Dev Channel“ angemeldet ist, erhalten die neue Vorschau voll automatisch über das kumulative Update KB5004300.

    Damit erhalten Tester auch ein neues sogenanntes „Flyout“ mit den versteckten Symbolen im Informationsbereich der Taskleiste, das optisch besser zum Stil von Windows 11 passt.
    Apps, die im Hintergrund aktiv sind und die Aufmerksamkeit des Anwenders erfordern, machen sich jetzt durch Blinken visuell bemerkbar.
    Außerdem wurde der Microsoft Store hinsichtlich Navigation und Bedienbarkeit überarbeitet und mit Animationen aufgewertet.

    Die offiziellen Release Notes der Windows 11 Insider Preview Build 22000.100 fallen sehr umfangreich aus.


    Changes and Improvements

    We have started rolling out Chat from Microsoft Teams to Insiders in the Dev Channel. Not everyone will see it right away.
    The hidden icons flyout on the lower right of the Taskbar has been updated to match the new visuals of Windows 11.
    (Please note – it may not look right after updating to this build – toggling between two themes will correct the issue.)
    We added the ability to quickly access Focus assist settings directly from Notification Center.
    When a background activity from an app requires attention, the app will flash on the Taskbar to get your attention.
    In Windows 11, we have updated this design so that it still grabs your attention but with a calming treatment that minimizes the impact of unwarranted distractions.
    The subtle flashing eventually stops, and you will see a slightly red backplate and red pill under the app icon continuing to note a background activity needs your attention. Let us know what you think!
    The touch keyboard icon in the Taskbar has been adjusted to be more consistent with the size of the other icons in the corner of the Taskbar.
    The Taskbar calendar flyout will now fully collapse down when clicking the chevron in the top corner to give you more room for notifications.
    In the latest Microsoft Store update rolling out to Insiders, we made navigation in our new Microsoft Store feel fast and fun.
    When you select an app or movie you’re interested in, you might notice some animations that help you keep track of what you’re browsing.
    Give it a try, we hope you like it as much as we do.
    Hinzu kommen zahlreiche Fehlerkorrekturen und Optimierungen, sowie eine Liste der noch nicht behobenen Probleme von Windows 11.
    Dem Thema Chat und Microsoft Teams in Windows 11 hat Microsoft einen eigenen Beitrag im Windows Blog gewidmet.


    Weitere Informationen rund um Windows 11
    Weitere Informationen zur aktuellen Vorschau liefert die äußerst umfangreiche Dokumentation des Windows Insider Programms, während die offiziellen Systemvoraussetzungen vor allem für die finale Version von Windows 11 Gültigkeit besitzen werden.



    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #33
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    53.476
    Bedankt
    212
    Danke erhalten: 2.513

    Windows 11: Dunkler Modus doch nicht neuer Standard !

    Windows 11 wird doch nicht standardmäßig mit dem dunklen Modus an die Nutzer ausgeliefert.
    Microsoft korrigiert sich.

    Microsoft hat eigene, frühere Angaben korrigiert, laut denen in Windows 11 standardmäßig der dunkle Modus aktiviert sein wird.
    Gegenüber Betanews erklärte ein Microsoft-Sprecher nun allerdings, dass Windows 11 standardmäßig mit hellem Modus ausgeliefert werde.
    Die Rede ist davon, dass es vor Kurzem hierzu "ungenaue Informationen" gab und man sich für die dadurch entstandene Verwirrung entschuldige.

    Konkret stellt der Microsoft-Sprecher klar: "Microsoft wird Windows 11 SKUs standardmäßig im hellen Modus
    OEMs können sich jedoch dafür entscheiden, ihre Geräte im dunklen Modus auszuliefern, und die Kunden werden die Möglichkeit haben, ihre Erfahrung in den Einstellungen einfach auf den dunklen oder hellen Modus anzupassen."

    Fehler in der Kommunikation
    Tatsächlich scheint etwas bei der Kommunikation bei Microsoft schiefgelaufen zu sein.

    Melissa Grant (Director bei Microsoft für Windows Enterprise Marketing) hatte nämlich Mitte Juli bei einer Präsentation auf der digitalen Messe Microsoft Inspire erklärt:

    "Da wir so viel mehr Zeit damit verbringen, auf helle Bildschirme zu starren, nicht nur für endlose E-Mails, sondern auch für zahllose Meetings und um mit unserem Privatleben Schritt zu halten, werden wir alle kommerziellen SKUs von Windows 11 in dem von IT-Fans bevorzugten, wunderschönen dunklen Modus ausliefern.
    Natürlich ist auch der helle Modus verfügbar, wenn Sie das bevorzugen."


    Dunkler Modus in Windows 10 und Windows 11
    Der dunkle Modus lässt sich in Windows 11 wie auch in Windows 10 über die Einstellungen aktivieren.
    Standardmäßig ist bei Windows 10 unter "Farben" der Modus "Hell" aktiviert.
    Über das entsprechende Drop-Down lässt sich dann "Dunkel" auswählen.
    Den dunklen Modus empfinden viele Nutzer als deutlich angenehmer für die Augen und mittlerweile ist er auch auf allen Plattformen verfügbar.

    Auf die gleiche Weise lässt sich auch in Windows 11 der dunkle Modus aktivieren.
    Beim Update von Windows 10 auf Windows 11 werden die Einstellungen übernommen.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #34
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    53.476
    Bedankt
    212
    Danke erhalten: 2.513

    Windows 11: Tool optimiert das künftige Microsoft-OS !

    Das kostenlose Tool ThisisWin11 soll einige Optimierungen in Windows 11 vornehmen können.
    So lässt sich etwa das Sammeln von Telemetriedaten verhindern.

    Microsoft hatte am 29. Juni die erste Insider Preview zu Windows 11 mit der Build-Nummer 22000.51 veröffentlicht.
    Inzwischen sind bereits mehrere Vorschauversionen verfügbar.
    Es mehren sich aber auch die Stimmen, die mit bestimmten Entscheidungen seitens Microsoft unzufrieden sind.
    Um Windows 11 optimieren zu können, gibt es nun das kostenlose Tool ThisisWin11 bei Github in Version 0.20.0.
    So kann man hiermit das Sammeln von Telemetriedaten unterbinden und alle vorinstallierten "Build-in Apps" deinstallieren.
    ThisisWin11 aktiviert Ultimate Performance Modus in Windows 11

    Zudem kann man mit dem Tool auch den alten Datei-Explorer wieder aktivieren, falls man mit der neuen Version nicht zurechtkommt.
    Ergänzend bieten die Entwickler einen Ultimate Performance Modus an, sowie Einstellungen rund um visuelle Effekte des Betriebssystems und zum Power Throttling.
    ThisisWin11 ermöglicht den Zugriff auf eigentlich versteckte Funktionen im Operating System von Microsoft.
    Laut dem Entwickler Belim sollen bis zur Version 1.0 noch weitere Tweaks Einzug halten.

    Nutzer beklagen sich aktuell über zu wenig Individualisierungsfunktionen bei der Taskleiste, weil man diese nur unten am Bildschirm positionieren kann und es kein Drag-and-Drop für Elemente gibt.
    Zudem fremdeln einige Nutzer mit dem neuen Startmenü in Windows 11.
    Im November soll Windows 11 auf den Markt kommen.
    Nutzer vom Vorgänger Windows 10 bekommen den Nachfolger als kostenloses Upgrade.


    Quelle:
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #35
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    53.476
    Bedankt
    212
    Danke erhalten: 2.513

    Windows 11: Wird nur auf unterstützten PCs laufen !

    Microsoft hat in einem AMA-Call erklärt, dass Windows 11 nur auf unterstützten PCs als kostenloses Upgrade angeboten werden wird.
    Die TPM-Pflicht lässt sich aber umgehen.

    Als Microsoft am 29. Juni die erste Insider Preview zu Windows 11 veröffentlicht hatte, machten sich findige Fans daran, die Vorschauversion auch auf einem Lumia-Smartphone und einem Raspberry Pi 4 zum Laufen zu bringen.
    Beide Geräte unterstützen jedoch die offiziellen Systemanforderungen von Windows 11 nicht und werden lediglich aktuell noch geduldet.
    Zum Release des Betriebssystems soll dieses nur auf unterstützter Hardware lauffähig sein, wie Microsoft in einem AMA-Call erklärt hat.

    Nicht-kompatible PC-Hardware wird ausgesperrt
    Laut dem Unternehmen soll es keine Anpassung der Gruppenrichtlinie geben, die ermöglicht, dass eigentlich inkompatible Hardware doch noch mit dem Nachfolger von Windows 10 genutzt werden kann.
    Microsoft will das kostenlose Upgrade auf Windows 11 explizit nur auf PCs anbieten, die die Systemanforderungen erfüllen.
    Zum aktuellen Zeitpunkt wird bei den Core-CPUs von Intel erst die achte Generation oder neuer unterstützt.
    Gemeinsam mit Windows Insidern testet Microsoft momentan, ob auch ältere Generationen der Core-CPUs mit Windows 11 vereinbar sind.
    Ebenfalls wird getestet, ob die erste Iteration der Ryzen-Prozessoren mit dem kommenden Betriebssystem vollumfänglich kompatibel ist.

    "Wir wissen, dass es doof sein wird, dass einige PCs nicht für Windows 11 geeignet sein werden.
    Der Grund, warum dies so sein wird ist, dass die Windows-11-PCs mehr Produktivität sicherstellen, ein besseres Nutzererlebnis und vor allem mehr Sicherheit bieten sollen.
    Wir wollen nicht, dass alle Administratoren oder Endkunden sich ständig über die Kompatibilität Sorgen machen.
    Es ist schrecklich, sich immer wieder Gedanken machen zu müssen, ob mein PC kompatibel ist oder nicht.
    Wir wollen wirklich sichergehen, dass Geräte sicher sind und unterstützt bleiben.
    Mit Safeguard sollen Windows Updates nur noch an PCs ausgeliefert werden, bei denen keine gemeldeten Fehler mit dieser Software-Version bestehen.
    So soll Windows einfach so lange warten, bis die gemeldeten Probleme behoben sind und dann das Feature-Update anbieten.
    Mit dem Gruppenrichtlinieneditor kann man zwar Safeguard deaktivieren, wird aber auch dann kein Upgrade auf Windows 11 erhalten, wenn der PC die Systemanforderungen nicht erfüllt."

    Aria Carley, Program Manager, Commercial Management of Windows Updates, Microsoft.
    Neben diesen CPU-Voraussetzungen muss für Windows 11 auch im UEFI-BIOS TPM 2.0 aktiviert werden.
    Nach aktuellem Stand lässt sich diese TPM-Pflicht aber mit einem Registry-Eintrag umgehen, um das neue Windows trotzdem installieren zu können.
    Es ist derzeit unklar, ob dieser Trick auch mit der finalen Version von Windows 11 funktionieren wird.

    TPM 2.0-Voraussetzung umgehen - Registry-Datei modifizieren
    Eine Möglichkeit, die TPM-Voraussetzung auszuhebeln, besteht darin, die Registry-Datei abzuändern.
    Das funktioniert folgendermaßen:

    Wenn Ihr System nicht über einen TPM 2.0-Chip verfügt, erscheint bei der Installation von Windows 11 die Meldung, dass das Betriebssystem auf dem aktuellen Rechner nicht läuft.
    Drücken Sie in diesem Bildschirm Shift + F10, um die Kommandozeile zu öffnen.
    Starten Sie regedit.exe und erstellen Sie den neuen Schlüssel "LabConfig" im Verzeichnis HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\Setup.
    Geben Sie in die Schlüseldatei die beiden Einträge "BypassTPMCheck=dword:00000001" und "BypassSecureBootCheck=dword:00000001" ein.
    Speichern Sie die Änderungen.
    Die Fehlermeldung sollte jetzt nicht mehr auftauchen.

    TPM 2.0-Voraussetzung umgehen - Eigenes Installationsmedium erstellen

    Alternativ können Sie auch ein eigenes Installationsmedium für Windows 11 erstellen und dabei die ISO-Datei modifizieren. Dazu gehen Sie wie folgt vor:
    Suchen Sie im Ordner der Installationsdatei nach der Datei appraiserres.dll.
    Ersetzen Sie diese Datei mit der Version, die Sie in der ISO von Windows 10 finden.
    Brennen Sie die angepasste ISO von Windows 11 auf ein Installationsmedium und führen Sie anschließend die Installation von Windows 11 aus.

    Diese Workarounds sollten dabei helfen, Windows 11 auch auf älteren PCs ohne TPM 2.0 zu installieren.
    Möglicherweise funktionieren sie aber nicht mehr, wenn die fertige Release-Version von Windows 11 erscheint.




    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •