NEW XXX STREAM & DOWNLOAD PARTNER

Immer Zugang zu den neusten Porno Streams und Downloads!

Seite 77 von 77 ErsteErste ... 2767757677
Ergebnis 761 bis 767 von 767

Thema: Aktuelle NEWS zu Windows 10

  1. #761
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    52.049
    Bedankt
    217
    Danke erhalten: 2.520

    Windows 10 KB5001391: Fix gegen Performance-Probleme veröffentlicht !

    Microsoft hat mit dem kumulativen Update KB5001391 für Windows 10 einen Bug gefixt, der unter anderem eine zu hohe CPU-Auslastung verursacht hatte.


    Der April-Patchday von Microsoft sorgte bei einigen Nutzern von Windows 10 für Performance-Probleme.
    Inzwischen will der Hersteller die Fps-Einbrüche mit einem serverseitigen Update gelöst haben.
    Es gibt allerdings noch weitere gemeldete Probleme seit den letzten Windows Updates, die sich einer sehr hohen CPU-Auslastung bemerkbar machen.
    Nun hat Microsoft reagiert und das kumulative Update KB5001391 veröffentlicht, welches diese Probleme beseitigen soll.
    Die Aktualisierung wird bereits an Nutzer von Windows 10 Version 2004 oder Version 20H2 verteilt.


    Es handelt sich allerdings um einen optionalen Vorschau-Patch.

    Wie kann man das Vorschau-Update KB5001391 für Windows 10 installieren?
    Erst wenn die Nutzer mit installiertem Update KB5001391 keine schwerwiegenden Probleme mit Windows 10 melden, wird diese Aktualisierung in den kommenden Patchday im Mai aufgenommen.
    Zudem soll das Update auch einen Darstellungsfehler im Startmenü beheben.
    So kann es passieren, dass die Live-Kacheln einfach keinen Inhalt anzeigen.
    Wer den Patch KB5001391 für Windows 10 testen möchte, findet die Aktualisierung in der Einstellungsapp im Bereich Update und Sicherheit als optionales Update.

    In aller Regel gibt es am dritten und vierten Dienstag eines Monats optional installierbare Vorschau-Updates für Nutzer von Windows 10 ab Version 1809 oder aktueller.
    Neben diesen Patches in der sogenannten C-Woche (für dritten Dienstag) und D-Woche (für vierten Dienstag des laufenden Monats) wird es auch weiterhin einen offiziellen Patchday geben.
    Am zweiten Dienstag im Monat findet dieser Tag statt und bringt kostenlose Sicherheits- und Bugfix-Aktualisierungen für Microsoft-Produkte


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #762
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    52.049
    Bedankt
    217
    Danke erhalten: 2.520

    Windows 10: Microsoft entfernt Flash endgültig bis Juli !

    Das immer wieder von unzähligen Sicherheitslücken geplagte und im modernen WWW keine Rolle mehr spielende Adobe Flash hat eigentlich bereits am 31. Dezember 2020 sein End of Life erreicht.
    Der entsprechende Patch KB4577586 für das Entfernen aus Windows 10 war bislang aber optional.
    Bis Juli ist damit aber endgültig Geschichte.

    Wie sich Flash von Windows 10 verabschieden wird, hatte Microsoft im letzten Jahr in einem Blog-Beitrag erläutert.


    Exakt diesen Beitrag hat das Unternehmen Ende April noch einmal aktualisiert und konkretisiert, wie erst jetzt etwa ZDNet aufgefallen ist.


    Bislang konnten Anwender Flash mit dem optionalen Patch KB4577586 über Windows Update oder die Windows Server Update Services aus dem System entfernen.
    Wie aus dem überarbeiteten Blog-Beitrag hervorgeht, verliert der Patch ab Juni seinen optionalen Status und wird zunächst in das Preview Update für Windows 10 Version 1809 und neuer integriert.
    Anschließend soll der Patch Bestandteil des nächsten kumulativen Updates am zweiten Dienstag des Monats werden.

    Das endgültige Aus kommt im Juli
    Im Juli wird KB4577586, auch bekannt als „Update for Removal of Adobe Flash Player“, dann auch in das kumulative Update für Windows 10 in den älteren Versionen 1607 und 1507 einziehen.
    Auch für den „Monthly Rollup“ und das „Security Only Update“ für Windows 8.1 und Windows Server 2012 sowie Windows Embedded 8 Standard ist die Integration des Patches dann verpflichtend geplant.

    Windows 10 21H1 kommt ohne Flash
    Die erste Windows-Version direkt ohne Adobe Flash wird hingegen Windows 10 21H1 alias „May Update“, das jüngst fertiggestellt wurde und nach bisheriger Planung von Microsoft auf Windows 10 Build 19043.928 basieren wird.
    Wenn das Update auf 21H1 verteilt wird, müssen Anwender die neue Hauptversion nicht sofort installieren.

    Bis Ende 2018 wurde die Installation der zweimal pro Jahr verteilten Updates auf eine neue Hauptversion („Feature Update“) zwar automatisch angestoßen, sobald Microsoft das entsprechende System als kompatibel markiert hatte.
    Seit dem Frühjahr 2019 gibt es in den Einstellungen von Windows 10 aber nur noch einen Hinweis für das Update.

    Wann der Anwender die neue Hauptversion aufspielen will, entscheidet er selbst.
    Es sei denn, die aktuell genutzte Version nähert sich dem Support-Ende – dann wird Microsoft die Installation erneut erzwingen.
    Ohne würden Anwender nach dem Support-Aus ihrer Version allerdings auch keine monatlichen Updates am zweiten Dienstag mehr erhalten.
    Derzeit gewährt Microsoft Nutzern von Windows 10 Home und Windows 10 Pro der letzten Variante 18 Monate Support nach Verfügbarkeit einer neuen Hauptversion.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #763
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    52.049
    Bedankt
    217
    Danke erhalten: 2.520

    Windows Defender: Bug sorgt für Probleme !

    In den vergangenen Jahren hat Microsoft mit dem Windows Defender einen wirksamen Schutz gegen allerlei Schädlinge wie zum Beispiel Viren oder Malware geschaffen.
    Die anfangs noch belächelte Software hat sich mittlerweile zu einem weitgehend verlässlichen Werkzeug im Kampf gegen bösartige Programme entwickelt.
    Allerdings sorgt jetzt ein Bug für Probleme.

    Der Windows-Defender schreibt scheinbar grundlos unzählige Dateien auf die Festplatte.
    Manche Nutzer berichten davon, dass Hunderttausende Files ihren Speicher füllen.
    Gerade User mit noch kleineren SSDs kommen hier schnell an ihre Grenzen.
    Aber auch im Enterprise-Sektor werden so Systeme vor gänzlich neue Herausforderungen gestellt.
    Besonders auffällig ist dies im Bereich der Datensicherung.
    Da diese in der Regel automatisiert abläuft werden die zusätzlichen GBs ganz schnell zum Problem.

    Aktuell sind alle Geräte betroffen, die den Windows Defender mit der Modulversion 1.1.18100.5 betreiben.
    Microsoft hat mit der AMEngineVersion 1.1.18100.6 bereits ein entsprechendes Update veröffentlicht, das Abhilfe beim Datenchaos schaffen soll.
    Um die derzeit installierte Variante zu überprüfen, reicht es das Windows-Sicherheitsfenster zu öffnen.
    Anschließend klickt man auf Einstellungen, gefolgt von Info.

    Zudem sollte man sich den versteckten Ordner "Store" genauer anschauen.
    Dieser lässt sich unter C:\ProgramData\Microsoft\Windows Defender\Scans\History\ finden.
    Hier kann überprüft werden, ob der Windows Defender zahlreiche Dateien angelegt hat.
    Besagte Files weisen keine Dateiendung auf und tragen einen MD5-Hashwert als Bezeichnung.

    Sollte es nicht möglich sein das genannte Update einzuspielen, lässt sich das Schreiben der Dateien in manchen Fällen auch durch das Ausschalten des Echtzeitschutzes des Windows Defenders unterbinden.
    Zu empfehlen ist dies jedoch nicht.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #764
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    52.049
    Bedankt
    217
    Danke erhalten: 2.520

    Microsoft plant weitere Design-Änderungen an Windows 10 !

    Microsoft plant schon seit längerem ein umfangreiches Redesign von Windows 10.
    Nun wurden neue Details zu den Änderungen bekannt: Unter anderem sollen Symbole aus längst vergangenen Zeiten ersetzt werden.

    Microsoft wird wohl in Zukunft viele Symbole in Windows 10 durch zeitgemäße Designs ersetzen.
    Das Fachportal "Windows Latest" hat in einem sogenannten Preview-Build von Windows 10 nun entdeckt, dass viele alte Symbole aus noch Windows-95-Zeiten umgestaltet werden.



    Die neuen Symbole befinden sich in der Shell32.dll ("C:\Windows\System32\Shell32.dll").
    Sie sind nicht nur hochauflösender, sondern auch detaillierter.
    Eine Diskette als Speichermedium bleibt aber als Symbol bestehen.

    Auch neue Schriftart geplant
    Auf seinem Blog verkündet Microsoft zudem, dass es die Schriftart in einem aktuellen Preview-Build von "Segoe UI" zu "Segoe UI" Variable geändert hat.
    Die Schrift soll in Zukunft allen visuellen Oberflächen ausgeweitet werden.


    Microsoft hat viele Änderungen am Aussehen von Windows 10 geplant.
    In der Vergangenheit gab es immer wieder Berichte, dass das Unternehmen unter dem Codenamen "Sun Valley" an einem umfangreichen Redesgin von Windows 10 arbeitet.
    Beispielsweise könnte es neue Icons für Ordner im Explorer geben.
    Auch abgerundete Ecken sind ein Thema.


    Wie kann ich früher auf Windows-Updates zugreifen?
    Wer vorab neue Versionen von Windows 10 testen möchte, kann sich als Windows-Insider anmelden.

    Windows-Insider erhalten früher Zugang zu künftigen Updates, müssen aber auch Microsoft umfassende Zugriffe auf Informationen zu ihrem System gewähren.
    Beispielsweise müssen die Privatsphäreeinstellungen entsprechend konfiguriert sein, um eine Systemdiagnose zu ermöglichen.

    Und: Testversionen von Windows können instabil sein.
    Wichtige Daten können aufgrund von Fehlern verloren gehen.
    Wenn Sie eine Vorabversion von Windows auf Ihrem Rechner installieren wollen, sollten Sie also vorher Ihre Daten sichern.

    Quellen:



    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #765
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    52.049
    Bedankt
    217
    Danke erhalten: 2.520

    Windows 10-Update: Das hilft gegen den Fehlercode 0x800f0922 !

    Bei einigen Nutzern von Windows 10 schlägt die Installation des kumulativen Patches KB5003173 fehl.
    Das Betriebssystem gibt den Fehlercode 0x900f0922 aus.

    Am 10. Mai hat Microsoft ein neues kumulatives Update für Windows 10 veröffentlicht.
    Beim Patch KB5003173 wird die Sicherheit für Bluetooth Treiber verbessert, zudem enthält er Sicherheitsupdates für die Windows-App-Plattform und -Frameworks, Windows Kernel, Windows Media, Microsoft Scripting Engine und für die sogenannte Windows Silicon Platform.
    Die bei manchen PCs zu hohen CPU-Last kann der neue Patch ebenfalls beheben.
    Wie Nutzer auf Reddit schreiben, bricht die Installation von KB5003173 mit dem Fehlercode 0x900f0922 ab.


    Wie es scheint, hat dieses Problem mit dem Microsoft Edge zu tun.
    Falls man den Web-Browser manuell neu installiert, sollte sich die Aktualisierung installieren lassen.

    Wie kann man den Fehler 0x800f0922 in Windows 10 beheben?
    Um den Fehler 0x800f0922 zu beheben, muss man im Laufwerk C auf den Ordner Programme (x86) gehen und dort den Unterordner Microsoft öffnen.
    Hier sucht man dann nach dem Ordner mit dem Namen Edge und löscht diesen Ordner.
    Abschließend startet man den PC neu.
    Nun sollte sich das kumulative Sicherheitsupdate KB5003173 ohne Fehlermeldung installieren lassen.
    Falls es dennoch zu einem Abbruch der Installation kommt, hilft - laut Nutzerberichten - eine manuelle Neuinstallation des Microsoft Edge auf Chrome-Basis.

    Eine weitere Möglichkeit ist die Reparatur von Windows 10 mit dem Microsoft Media Creation Tool.
    Hierbei bleiben alle persönlichen Daten auf dem PC erhalten, lediglich Programme und Patches müssen erneut installiert werden.
    Wer sich unsicher mit den genannten Methoden fühlt, kann auch die Updates pausieren und abwarten, bis Microsoft einen Hotfix veröffentlicht hat.
    Hierzu klickt man in der Einstellungsapp von Windows 10 auf den Bereich Update und Sicherheit und wählt im Menüpunkt Windows Update die Updatepause aus.

    Quellen:




    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  6. #766
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    52.049
    Bedankt
    217
    Danke erhalten: 2.520

    Windows 10: Neue Updates können zu Störgeräuschen führen !

    keine Woche ohne Windows 10 Fehler ....

    Einige neuere Updates für Windows 10 können bei manchen Nutzern zu Störgeräuschen bei der Tonwiedergabe führen.
    Betroffen sind laut Microsoft aber nur 5.1-Systeme.
    Zusätzlich soll der Fehler nicht bei allen Programmen auftreten.

    Mit einem aktuellen Update für Windows 10 kommen neue Probleme in das Betriebssystem.
    Kürzlich gab es bereits Schwierigkeiten mit einem AMD-Gerätetreiber, nun folgen Fehler bei der Tonwiedergabe.

    Hochfrequente Störgeräusche bei 5.1-Systemen
    Laut einem Bericht von Windows Latest können einige neuere Updates für Windows 10 dazu führen, dass eine scheinbar zufällige Auswahl an Nutzern Probleme mit der Klangwiedergabe hat.
    Diese äußern sich durch Aussetzer, hochfrequente Störgeräusche oder eine deutlich niedrigere Lautstärke als eigentlich eingestellt ist.
    Offenbar sind dabei nicht alle Programme von dem Problem betroffen: In Spielen soll der Fehler beispielsweise auftreten können, wohingegen die Tonwiedergabe im Browser angeblich reibungslos funktioniert.

    Auch Microsoft hat den Fehler inzwischen anerkannt und auf der eigenen Website gelistet.
    Betroffen sind demnach die Updates KB5003173, KB5001391, KB5001330 und KB5000842.
    Die Rede ist dabei allerdings nur von Störgeräuschen, und nicht von Tonaussetzern oder einer veränderten Lautstärke.
    Ob hierfür ein zweiter Fehler vorliegt, oder ob die entsprechenden Berichte nicht durch Updates verursacht wurden, ist unklar.

    Betroffen sind laut Microsoft zudem nur jene Systeme, die den Ton mit einem 5.1-System über Dolby Digital ausgeben.
    Da die meisten Nutzer auf Kopfhörer oder ein 2.0- beziehungsweise 2.1-System setzen dürften, betrifft die Problematik also bei weitem nicht alle.

    Wenn der Fehler am eigenen System auftritt, kann man entweder die entsprechenden Updates nachträglich wieder deinstallieren oder in den Audioeinstellungen, beim entsprechenden Wiedergabeausgang, den Raumklang aktivieren.
    Alternativ kann man natürlich auch einfach warten bis Microsoft den ursächlichen Fehler findet und entsprechende Updates bereitstellt.


    Quelle:
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  7. #767
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    52.049
    Bedankt
    217
    Danke erhalten: 2.520

    Windows 10 21H2: Sun Valley-Update bringt Windows 10X-Features !

    Nach dem Microsoft Anfang des Monats bekannt gegeben hat, die Entwicklung seines Chrome OS-Rivalen Windows 10 X pausieren zu wollen, scheinen einige Features dessen nun Einzug in das für die zweite Jahreshälfte geplante 21H2-Update zu finden.

    Das Windows-Update mit dem Codenamen "Sun Valley" zeigt sich in einer Preview Build demnach mit ein paar kleinen Design-Änderungen.
    Diese betreffen unter anderem das Action-Center am unteren rechten Bildschirmrand.
    So lassen sich die verfügbaren Aktionen nun über eine Art Schieberegler ein- und ausklappen.
    Bislang wurde dieses Feature lediglich in einer Insider-Version von Windows 10 X gesichtet.


    Darüber hinaus nehmen in der aktuellen Preview-Build, die von Microsoft angekündigten Design-Änderungen zunehmenden Gestalt an.
    So zeigen sich immer mehr Bedienelemente in abgerundetem Design.
    Dazu veröffentlichte Microsoft selber, offenbar versehentlich, einen Screenshot, auf dem ein Dialogfenster mit ebenfalls abgerundeten Kanten zu sehen ist.
    Zwar wurde der Post zeitnah gelöscht, aber der Internetseite windowslatest gelang es zuvor noch einen Screenshot zu erstellen.

    Weitere Informationen zu dem 21H2-Update werden zur, beziehungsweise nach der Windows Build 2021 Developer Conference erwartetet.
    Diese ist für den 25. Mai bis zum 27. Mai geplant und soll im Zuge der Corona-Pandemie ausschließlich digital stattfinden.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 77 von 77 ErsteErste ... 2767757677

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •