NEW XXX STREAM & DOWNLOAD PARTNER

Immer Zugang zu den neusten Porno Streams und Downloads!

Seite 203 von 203 ErsteErste ... 103153193201202203
Ergebnis 2.021 bis 2.029 von 2029

Thema: Hardware - Nachrichten

  1. #2021
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.716
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.485

    Die Endgame Gear XM1r setzt mit neuem Präzisionssensor, selektierten Switches und frischer Optik Gaming-Maßstäbe !

    Die XM1r ist die Neuauflage der beliebten XM1-Serie von Gaming-Mäusen und die neueste Innovation aus dem Hause Endgame Gear.
    Das Team von Engame Gear hat der Community genau zugehört und das Feedback in eine Vielzahl von neuen Funktionen und Verbesserungen umgesetzt: z.B. die handverlesenen Kailh GM 8.0-Switches, den neuen PixArt PAW3370-Sensor und ein hybrides Skate-Design mit beiliegenden Skates zum Wechseln.
    Auf maximale Leistung ausgelegt ist sie äußerst präzise und ermöglicht schnellste Reaktionen.


    Das Highlight der XM1r ist zweifelsohne ihre Reaktionsfähigkeit. Als eine der ersten Gaming-Mäuse verwendet die XM1r den PAW3370-Sensor von PixArt.
    Dieser ist auf maximale Leistung abgestimmt, bietet eine geringe Eingabeverzögerung ohne Glättung und verzichtet auf Energiesparzustände.
    Durch das Weglassen von Glättung, Mittelwertbildung und Interpolation sind die Tracking-Daten des Sensors so roh und exakt wie möglich.
    In Kombination mit der patentierten Analog-Technologie der Taster und dem STM32 ARM-Mikrocontroller ermöglicht dies maximale Geschwindigkeit und Präzision.
    Mit ihrer Klick-Reaktionszeit von unter 1 ms ist sie herkömmlichen digitalen Lösungen, die sich in einem Bereich von 2 bis 10 ms bewegen, haushoch überlegen.

    Die Features der Endgame Gear XM1r im Überblick:

    – Profi-Gaming-Maus in semitransparentem Schwarz oder mattem Schwarz und Weiß
    – Neue semitransparente Versionen ermöglichen den Blick auf das Innenleben der Maus
    – Patentierte Analog-Technologie für <1ms Taster-Reaktionszeit
    – Höchst präziser PixArt PAW3370-Sensor mit bis zu 19.000 CPI
    – Einstellbar in 50er-Schritten von 50 bis 10.000 CPI und in 100er-Schritten von 10.000 bis 19.000 CPI
    – wählbare Polling-Rate von 125, 500 und 1.000 Hz
    – Lift-Off-Distance von 1 mm (2 mm per Software einstellbar)
    – handselektierte Kailh GM 8.0-Switches mit Auslösekraft von 55 bis 60 gf
    – hybrides Skate-Design und beiliegende Skates zum Wechseln
    – verbessertes und langlebiges Flex Cord 2.0-Kabel

    Das Team von Endgame Gear hat nicht nur den optischen Sensor auf den allerneusten Stand gebracht, sondern der XM1r auch verbesserte Schalter mitgegeben.
    Die linke und rechte Haupttaste der Gaming-Maus verwenden handverlesene Kailh GM 8.0-Switches.
    Standardmäßig variiert die Auslösekraft der Kailh GM 8.0-Schalter zwischen 55 und 75 gramm-force(gf).
    Die GM 8.0-Schalter der XM1r wurden speziell auf eine Auslösekraft von 55 bis 60 gf handselektiert.
    Das sorgt für einen angenehmen, leichten und vor allem präzisen Klick, der blitzschnelle Reaktionen ermöglicht.
    Die seitlichen TTC-Mikroschalter wurden ebenfalls überarbeitet und bieten nun ein knackigeres, gleichmäßigeres Klickgefühl sowie eine noch höhere Haltbarkeit.

    Die Endgame Gear XM1r setzt weiterhin auf den beliebten und taktilen ALPS-Rad-Encoder aus Japan.
    Dies verleiht dem Mausrad ein unverwechselbares und dennoch präzises Gefühl bei jedem Scroll-Schritt.
    Ein weiteres Highlight der XM1r ist ihre überarbeitete Software.
    Diese bietet mehr Individualisierungsmöglichkeiten als die Vorgängerversion.
    Der Maus-Scroll ist nun frei belegbar und Multimedia-Tasten können nach Belieben zugewiesen werden.
    Zusätzlich können individuelle x/y CPI-Einstellungen vorgenommen werden, statt wie bisher nur einzelne Werte anpassen zu können.
    Ebenfalls wurden die Ripple-Control und das Sensor-Angle-Snapping integriert sowie ein Auto-Update von Soft- und Firmware.

    Endgame Gear hat die etablierte XM1-Form beibehalten, wodurch auch die XM1r perfekt für den Claw-Grip geeignet ist.
    Das Mauskabel wurde verbessert und weist nun eine deutlich bessere Haltbarkeit bei gleichbleibender Flexibilität auf.
    Das neue Flex-Cord-Kabel macht die Bedienung der XM1r so leichtgängig wie bei einer kabellosen Maus.
    Die Endgame Gear XM1r ist in vier verschiedenen Varianten erhältlich.
    Neben den zwei klassischen Farben Schwarz und Weiß ist die Gaming-Maus auch in zwei neuen Editionen mit dunklen, halbtransparenten Gehäusen erhältlich.
    Die Variante Dark Frost hat eine matte Oberfläche und die Dark Reflex besitzt ein glänzendes Finish.
    Das auffällige Design der neuen Editionen gewährt zudem einen Blick auf die Leiterplatine im Inneren der Maus.

    Die Endgame Gear XM1r bei Caseking:


    Die Endgame Gear XM1r Gaming-Maus ist in den Farben Schwarz, Weiß, Dark Frost und Dark Reflex ab sofort für 59,90 Euro bei Caseking vorbestellbar und voraussichtlich ab Mitte Januar 2021 lagernd!
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #2022
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.716
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.485

    Gigabyte Z590 Aorus Extreme: Spannungsversorgung mit 20+1 Phasen für Rocket Lake-S !

    Zusammen mit der nächsten Core-Generation alias Rocket Lake-S wird Intel auch neue Chipsätze vorstellen, wenn gleich die neuen Prozessoren auf den bestehenden LGA1200-Mainboards laufen werden.
    Womöglich wird Intel die digitale CES in der kommenden Woche nutzen, um die neue Plattform vorzustellen.
    Aktuellen Informationen zufolge, werden die Mainboards und Prozessoren aber erst Ende März an den Start gehen.
    Neben dem Z590- wird es auch einen H570-, B560- und H510-Chipsatz geben.


    Videocardz hat nun ein Foto des Z590 Aorus Xtreme von Gigabyte veröffentlicht, welches ein High-End-Mainboard mit Z590-Chipsatz ist.
    Besonderes Augenmerk liegt offenbar auf der Spannungsversorgung, denn im Vergleich zum Z490 Aorus Xtreme mit schon 16+1 Spannungsphasen verbaut Gigabyte auf dem Z590 Aorus Xtreme gleich 20+1 der Power Stages.
    Hinsichtlich der TDP sollen die Rocket-Lake-S-Prozessoren auf Niveau der aktuellen Comet-Lake-S-Modelle liegen.
    Das PL1 liegt für die Spitzenmodelle also weiterhin bei 125 W und das kurzzeitige PL2 kann 250 W erreichen.
    Dennoch scheint sich Gigabyte auf eine aufgebohrte Spannungsversorgung zu konzentrieren.

    Die meisten der aktuellen LGA1200-Mainboards unterstützen bereits PCI-Express 4.0.
    Die Mainboardhersteller haben ihre Platinen entsprechenden vorbereitet, auch wenn sie die offizielle Unterstützung etwas verstecken müssen, da Intel dieses Feature mit Comet Lake-S noch nicht bietet.
    Dies ändert sich aber mit Rocket Lake-S Ende März.
    Mit den 500-Series-Chipsätzen wird die Unterstützung von PCI-Express 4.0 dann endgültig in den Vordergrund gestellt.

    Aber für die neuen Mainboards wird es auch weitere Zugaben geben.
    Im Falle des Z590 Aorus Xtreme von Gigabyte sind dies zum Beispiel ein ALC4080 von Realtek als Onboard-Audiolösung.
    Hinsichtlich der Netzwerkanbindung kann der Nutzer auf 2,5 GbE und 10 GbE zurückgreifen – hinzu kommt Wi-Fi 6E.
    Ebenfalls mit an Bord ist Thunderbolt 4.

    Preislich wird sich das Z590 Aorus Xtreme im obersten Regal wiederfinden.
    Es handelt sich um eine High-End-Platine mit allem, was aktuell auf ein Mainboard gepackt werden kann.
    Große Hersteller wie Gigabyte werden eine Handvoll oder mehr Varianten zu jedem Chipsatz vorstellen.
    Es erwartet uns also eine wahre Flut an neuen CPU-Untersätzen.
    Ob die Hersteller diese schon nächste Woche vorstellen werden, wird sich zeigen müssen.

    Im Oktober hatte Intel die 11. Generation Core-CPUs für Q1/2021 angekündigt und wird am 11. Januar um 19:00 Uhr (MEZ) voraussichtlich über Rocket Lake-S sowie Tiger Lake-H sprechen.
    Die Livestreams werden auf dem YouTube-Kanal des Konzerns übertragen und sind ohne Beschränkungen zugänglich.

    Der Preis ist noch nicht bekannt, aber es wird teuer sein !


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #2023
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.716
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.485

    Aerocool Cronus: Ein „X“ markiert das Gaming-Gehäuse !

    Ein „X“, Elemente im Carbon-Look und RGB-Licht an der Vorderseite machen das Aerocool Cronus zu einem auffälligen Gehäuse, das „dynamisch und kraftvoll“ aussehen soll.
    Dahinter befindet sich ein geräumiges Chassis, das normale Systeme mit Luftkühlung ohne Einschränkungen aufnimmt.
    Der Preis erscheint aber schwierig zu erzielen.


    Entworfen wurde das Design laut der Produktseite von ThunderX3, einer Gaming-Marke von Aerocool, die eSport-Ausstattung anbietet.
    Darunter sind Stühle und Tische zu verstehen, die denen anderer Anbieter stark ähneln.
    Das „X“ an der Front ist mit LEDs beleuchtet und besitzt eine Reihe kleinerer Öffnungen, die Luft ins Innere lassen.
    Das dennoch grundsätzlich restriktive Design lässt keine Kühlungsrekorde erwarten.

    Ausgeliefert wird das Cronus mit einem einzelnen 140-mm-Lüfter im Heck, der ebenfalls beleuchtet ist.
    Gesteuert werden Lüfter und LEDs über einen Hub, an den sechs Lüfter mit Aerocools 6-Pin-Stecker und zwei zusätzliche ARGB-Elemente mit 3-Pin-Anschluss angeschlossen werden können.
    Die Verwendung von Lüftern anderer Unternehmen wird an dem Hub durch diese Eigenheit unmöglich gemacht.

    Lüfter können unter dem Deckel und hinter der Front nachgerüstet werden.
    An beiden Orten lassen sich außerdem Radiatoren bis zu einer Größe von 240 mm installieren.
    Unter den Deckel passen allerdings, wie die Bilder nahe legen, nur 27 Millimeter tiefe Modelle, die typischerweise in AiO-Kühlern verwendet werden.

    Die Größe des Gehäuses erlaubt die Installation aller erhältlichen Luftkühler und Grafikkarten.
    Letztere können außerdem vertikal montiert werden, ein Riser-Kabel wird im Lieferumfang jedoch nicht aufgeführt.
    In beiden Ausrichtungen kann die GPU durch eine Halterung vor dem Absacken bewahrt werden.
    Auffallend ist der Verzicht auf einen echten HDD-Käfig; die von Aerocool verwendete Halterung muss zum Bestücken stets ausgebaut werden, da sie auf separat entnehmbare Einschübe verzichtet – normalerweise ein Merkmal weit günstigerer Gehäuse.

    Ein schwieriger Preis
    Das Aerocool Cronus kann im Handel bereits für rund 90 Euro erworben werden.
    Zu diesem Kurs spricht neben dem völlig subjektiv zu bewertenden Design am ehesten das Raumangebot für das Cronus, da zu diesem Kurs zahlreiche, teils besser ausgestattete und belüftete Alternativen erhältlich sind.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #2024
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.716
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.485

    Z590: Asus stellt neue Intel-Mainboards bis 1.516 Euro vor !

    Intel hat neue Chipsätze für die kommenden Desktop-Prozessoren der elften Generation veröffentlicht und passend dazu kündigten die Partner Mainboards an.
    Die Z590-Serie von Asus besteht aus 13 Mainboards, die preislich zwischen 189 und 1.516 Euro variieren.



    Asus ROG Maximus XIII Glacial !


    Asus bringt im ersten Quartal 2021 insgesamt 13 Z590-Platinen nach Deutschland.



    Asus ROG Maximus XIII Extreme


    Die Serie ist breit gefächert, von den günstigen Prime- und TUF-Modellen über die mittelklassigen Strix-Modelle bis zu den Maximus-Mainboards der Premiumklasse.
    Sie sind ab Werk mit den Rocket-Lake-Prozessoren kompatibel, die voraussichtlich Ende März starten.
    Eine Preisübersicht seht ihr nachfolgend.

    ROG Maximus XIII Extreme Glacial: 1.516 Euro (Q1/2021)
    ROG Maximus XIII Extreme: 960 Euro (Q1/2021)
    ROG Maximus XIII Hero: 505 Euro (Februar 2021)
    ROG Maximus XIII Apex: 505 Euro (Q1/2021)
    ROG Strix Z590-I Gaming WiFi: 378 Euro (Q1/2021)
    ROG Strix Z590-E Gaming WiFi: 378 Euro (Februar 2021)
    ROG Strix Z590-F Gaming WiFi: 341 Euro (Februar 2021)
    ROG Strix Z590-A Gaming WiFi: 328 Euro (Februar 2021)
    Prime Z590-A: 277 Euro (Februar 2021)
    TUF Gaming Z590-Plus WiFi: 252 Euro (Februar 2021)
    TUF Gaming Z590-Plus: 239 Euro (Q1/2021)
    Prime Z590-P: 201 Euro (Q1/2021)
    Prime Z590M-Plus: 189 Euro (Q1/2021)

    Details zu den Z590-Mainboards

    Das extrem kostspielige Asus ROG Maximus XIII Glacial hat einen EKWB-Wasserkühler, der auch den Chipsatz kühlt.
    Mit 18+2 Phasen richtet sich die Platine an anspruchsvolle Overclocker.
    Zudem gibt es zweimal Thunderbolt 4, einen externen USB-C-DAC, 2,5- und 10-Gigabit-Ethernet, Wi-Fi 6E, achtmal USB 3.2 Gen 2 und mehr.
    Das 556 Euro günstigere ROG Maximus XIII Extreme verzichtet auf eine Wasserkühlung und setzt stattdessen auf eine passive Kühlung.
    Die restlichen Eigenschaften stimmten mit dem Glacial-Modell überein.

    Beim ROG Maximus XIII Hero gibt es 14+2 Phasen, kein ROG-DIMM, um eine weitere PCIe-SSD neben dem Arbeitsspeicher anzuschließen, und zweimal 2,5- anstatt 10-Gigabit-Ethernet.
    Dafür ist es im Vergleich zu den teureren Modellen auch etwas kompakter und kommt nicht im E-ATX-, sondern ATX-Format daher.
    Asus listet aktuell noch nicht das Apex-Modell und erwähnt dies in der Pressemitteilung auch nur bei den Preisangaben, daher sind die Eigenschaften unbekannt.

    Der Hersteller speckt beim ROG Strix Z590-E Gaming WiFi nur geringfügig im Vergleich zum ROG Maximus XIII Hero ab.
    Der ESS-DAC und ein M.2-Slot fallen weg, ansonsten sind die Unterschiede minimal.
    Das TUF Gaming Z590-Plus WiFi verzichtet auf einen zweiten Ethernet-Anschluss, es gibt lediglich drei M.2-Slots und statt Wi-Fi 6E gibt es Wi-Fi 6.
    Das Prime Z590-A kommt gänzlich ohne WLAN daher und die USB-Ausstattung ist etwas eingeschränkter, doch Thunderbolt 4, USB 3.2 Gen 2×2, dreimal M.2 und einmal 2,5-Gigabit-Ethernet gibt es auch hier.
    Die restlichen Platinen listet der Hersteller bislang nicht, doch auf der Infoseite der 500er-Serie stellt der Hersteller übersichtlich die Neuheiten und Unterschiede der erwähnten Mainboards dar.
    In puncto Software setzt Asus erneut auf AI-Funktionen für Übertakten und mehr.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #2025
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.716
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.485

    GELID kündigt Glint ARGB M.2 SSD-Kühler an !

    Tech-Innovator GELID Solutions stellt das neueste Kühlungs-Kit für M.2 Solid State Drives vom Typ 2280 vor.
    Der GLINT ist ein Produkt der GELID Solutions GAMER Produktlinie.


    Das GLINT wurde entwickelt, um M.2 SSDs effizient zu kühlen und die Laufwerksleistung zu steigern.
    Er hilft, die Temperaturen unter jeder Arbeitslast und jedem Nutzungsszenario im normalen Bereich zu halten, verbessert die Datenintegrität und verhindert die Entstehung von Thermal Throttling.
    Das GLINT nutzt den schlanken Aluminium-Kühlkörper und die speziell angefertigten thermischen Pads, um die Kühlung zu verbessern und deutlich niedrigere Betriebstemperaturen für Speicher-ICs und anderen elektronischen Komponenten der SSD vom Typ M.2 aufrechtzuerhalten.


    Der Kühlkörper ist außerdem durch die untere Abdeckung und vier Montageschrauben für eine sichere Handhabung und bessere Wärmeableitung gesichert.
    Zusätzlich wird das GLINT durch das ARGB-Modul ergänzt, das mit fünf ultrahellen LEDs ausgestattet ist und alle führenden Mainboards unterstützt: ASUS, Gigabyte, MSI oder ASRock.
    Es können ganz einfach lebendige Lichteffekte über die bevorzugte RGB-Software erzeugt und synchronisiert oder die LEDs über einen externen ARGB-Controller programmiert werden.
    Das GLINT zeichnet sich durch eine schnelle Installation aus und passt zu allen Standard-M.2-SSDs vom Typ 2280 in Desktop-Systemen.


    Das GLINT ist RoHS- und WEEE-konform und hat eine 2-jährige Garantie.
    Es ist ab sofort erhältlich und hat eine UVP von 14,99 Euro.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  6. #2026
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.716
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.485

    Philips präsentiert neuen 288E2UAE: 28-Zoll-Monitor mit 4K UHD und USB-3.2-Hub !

    Philips stellt mit dem 288E2UAE einen 28-Zoll-Monitor mit 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Bildpunkte) und einem integrierten USB-3.2-Hub vor.
    Das Display besitzt die sogenannte UltraClear-Technik, welche für ein besonders klares Bild mit lebendigen Farben sorgen soll.
    Darüber hinaus bietet das Panel IPS-typisch große Blickwinkel und durch die Ultra-Wide-Color-Gamut-Technologie über 1,07 Milliarden Farben.
    MultiView ermöglicht Nutzern die gleichzeitige Darstellung zweier Geräte, etwa einem Notebook und einem PC, im Picture-in-Picture- als im Picture-by-Picture-Modus.


    Ein weiteres Feature des 288E2UAE stellt der integrierte USB-3.2-Hub dar, welcher mit einem Upstream und vier USB-Downstream-Anschlüssen aufwartet, sodass Nutzer auch Peripherie-Geräte anbinden können.
    Zudem unterstützt ein USB-Anschluss die Schnelllade-Funktion im USB-IF-Standard für Akkuladung (BC1.2), anhand derer kompatible Smartphones zügig aufgeladen werden können.
    Für die Verbindung mit einem PC oder einem Notebook stehen sowohl ein HDMI- als auch ein DisplayPort-Anschluss zur Verfügung.

    Der Stand-Fuß des Philips 288E2UAE lässt sich in einem Bereich von -5° bis 20° neigen und im Rahmen der 100-mm-Höhenverstellung auf die gewünschte Höhe einstellen.
    Darüber hinaus bemüht sich Philips um einen möglichst nachhaltigen Auftritt und setzt hierfür auf den RoHS-Standard und ist EnergyStar-8.0- und TCO-zertifiziert.
    Zusätzlich sind weder Blei noch Quecksilber enthalten und die Verpackung verspricht zu 100 % recyclebar zu sein.

    Der Marktstart ist für Anfang Februar geplant.
    Philips gibt die UVP mit 329 Euro an.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  7. #2027
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.716
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.485

    Corsair stellt Vengeance-RGB-Pro-SL-Speicherserie vor !

    Corsair hat mit den Vengeance RGB Pro SL eine neue Speicherserie vorgestellt. Die wichtigsten Merkmale sind eine Frequenz von bis zu 3.600 MHz und in Kits mit einer Kapazität von bis zu 128 GB (4x 32 GB).
    Die Module sind in einem schwarzen und weißen Design verfügbar und besitzen zudem eine 10-Zonen-RGB-Beleuchtung.
    Die Module haben eine Höhe von 44 mm und sollen daher zu jeder Kühllösung oder Plattform kompatibel sein.


    Die zehn einzeln ansteuerbare RGB-LEDs pro Modul lassen sich über die iCUE-Software anpassen und mit den restlichen verbauten Komponenten synchronisieren.

    Das kleinste und langsamste Kit besteht aus zwei Modulen mit je 8 GB – also ingesamt 16 GB und einer Taktfrequenz von DDR4-3200.
    Die größte Kapazität von 4x 32 GB ist mit den vier Modulen natürlich nicht nur in einem Dual-Channel-System (mit zwei Modulen pro Channel) einzusetzen, sondern eignet sich außerdem für die HEDT-Plattformen von AMD und Intel.

    Welche DRAM-Speicherchips (also ob Samsung B-Die oder Micron E-Die) eingesetzt werden, verrät der Hersteller nicht.
    Dies könnte sich je nach Liefersituation noch ändern. Laut Corsair kommt eine speziell für eine "hohe Signalqualität und -stabilität hin entwickelte Platine" zum Einsatz.

    Die Vengeance RGB Pro SL sind ab sofort verfügbar.
    Der Webshop von Corsair führt die Variante mit 2x 8 GB DDR4-3200 C16 für 104,99 Euro.
    Corsair gewährt eine begrenzte Garantie über die Produktlebensdauer.





    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  8. #2028
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.716
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.485

    Creative Sound Blaster Z SE: Special-Edition-Soundkarte mit aktualisierter Software !

    Creative Technology, weltweit führender Anbieter von Produktinnovationen im Audio- und PDE-Segment, kündigt die Veröffentlichung des Sound Blaster Z SE an, der neuesten Ergänzung der etablierten Sound Blaster Z-Serie.
    Diese Special Edition kommt mit aktualisierten Funktionen, die ein noch besseres Audioerlebnis bieten – gestützt auf 30 Jahre Erfahrung in der Audioverarbeitung.
    Mit einer Vielzahl neu hinzugefügter Gaming-Profile sowie Mikrofon- und Kopfhörer-EQ-Presets ist der Sound Blaster Z SE die ideale Soundkarte fürs Gaming und auch für Videokonferenzen bei der Arbeit von zu Hause aus.


    Der Sound Blaster Z SE verfügt über aktualisierte Software-Funktionen, die einen mühelosen Audio-Boost für Spiele und Unterhaltung bieten.

    Mit den gleichen hochwertigen Audiospezifikationen wie das Vorgängermodell mit bis zu 116 dB SNR bei einer erstaunlichen Bitrate von bis zu 24 Bit / 192 kHz bietet der Sound Blaster Z SE Anwendern einen zusätzlichen Schub für Unterhaltungs- und Gaming-Audio.
    Er enthält zusätzliche Gaming-Akustikprofile, die für die angesagtesten Spiele wie PUBG optimiert sind, sowie Mikrofon-EQ-Presets, die für kristallklare Kommunikation abgestimmt sind.
    Der Sound Blaster Z SE unterstützt jetzt auch virtuelles 7.1 über Kopfhörer und diskretes 5.1 über Lautsprecher mit einer erweiterten Liste von Kopfhörerprofilen, um das bestoptimierte Hörerlebnis für Nutzer zu bieten.

    Diese neuen Funktionen sind alle bequem über die aktualisierte Software-Suite Sound Blaster Command zugänglich, mit der Benutzer die neuesten Audio-Technologien und -Erweiterungen genießen können, die vollständig anpassbar sind.
    Für bestehende Sound Blaster Z-Kunden kann die neueste Sound Blaster Command-Software über die Support-Seite heruntergeladen werden.

    Preis und Verfügbarkeit
    Der Sound Blaster Z SE ist ab sofort zu einem attraktiven Preis von 99,99 Euro auf Creative.com erhältlich.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  9. #2029
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.716
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.485

    Silverstone Fara V1M Pro: Die V-Front ist eine Geschmacksfrage !

    Midi-Tower stehen stets vor der Entscheidung, Mesh zur Kühlung oder geschlossene Flächen für das Design einzusetzen.
    Mit dem Fara V1 Pro für den Micro-ATX-Formfaktor wählt Silverstone einen Kompromiss: Drei Viertel der Fläche werden „V“-förmig gestaltet, vor dem Lüfter wird Mesh eingesetzt.
    Das ist eine Geschmacksfrage.


    Hinter der Front sitzt beim V1 Pro ein 120-mm-Lüfter mit ARGB-LEDs, der durch das Meshgitter Luft ansaugen kann.
    Ein weiteres Exemplar kann hier nachgerüstet werden, muss aber durch Einlässe an der Seite des Gehäuses versorgt werden.
    Der vormontierte Lüfter führt laut Produktbildern den Großteil der Luft allerdings unter den Netzteil-Shroud.
    Einen zweiten, unbeleuchteten Lüfter verbaut Silverstone im Heck, zwei weitere Lüfter (120 oder 140 mm) passen optional unter den Deckel.

    Ansonsten entpuppt sich das V1M Pro als ein Gehäuse, das es in der 70-Euro-Klasse überall gibt.
    168 Millimeter Höhe für Kühler werden nur in Einzelfällen überschritten, Grafikkarten können ohne Einschränkungen genutzt werden.
    Die Angabe der Länge irritiert allerdings: 379 Millimeter sind ohne Frontlüfter möglich, der aber vormontiert ist.
    Selbst 354 Millimeter Länge überschreitet aktuell aber keine GPU, was die Maximalangabe als reine Effekthascherei entlarvt.
    Festplatten nimmt der Tower in üblicher Anzahl auf.
    Die Halterung am Boden fasst zwei Laufwerke, zeigt aber mit ihrem zunehmenden Einzug in höhere Preisklassen, dass 3,5"-Festplatten weiter an Relevanz verlieren.
    Zwei 2,5"-HDDs können zusätzlich vor dem Mainboard-Tray eingehängt werden, was ihre Montage vereinfacht.

    Das V1M Pro ist bereits für rund 75 Euro zuzüglich Versandkosten ab Lager verfügbar.




    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 203 von 203 ErsteErste ... 103153193201202203

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •