Seite 184 von 184 ErsteErste ... 84134174182183184
Ergebnis 1.831 bis 1.837 von 1837

Thema: Hardware - Nachrichten

  1. #1831
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.084
    Bedankt
    345
    Danke erhalten: 2.687

    Gigabyte mit externer Wassergekühlter RTX 2080Ti Gaming-Box !

    Die weltweit erste externe wassergekühlte Grafikkarte präsentiert uns Gigabyte in Form der Aorus-RTX-2080 Ti-Gaming-Box.
    Diese soll besonderes leistungsfähig sein, eine geringe Geräuschemission aufweisen und ist zudem auch noch extrem kompakt.


    Die knapp 4 kg leichte Gaming-Box weißt eine relativ kompakte Baugröße (173 x 149 x 300 mm) auf, die aus schwarzem Aluminium gefertigt ist.
    Sie besitzt ein eigenes 450-W-Netzteil und eine zusätzlich eingebaute Netzwerkkarte.
    Der Hersteller bescheinigt der Aorus-Gaming-Box eine derart hohe Performance, dass ein eigenes Kühlsystem auf Wasserbasis von Nöten war, um die erzeugte Wärme leistungsgerecht abzuführen.
    Die verbaute Gigabyte-GeForce-RTX-2080 Ti-11G soll dabei mit einem Basistakt von 1.545 MHz werkeln.
    Das AORUS Waterforce All-in-One-Kühlkonzept besteht laut Gigabyte aus einer großen Kupferplatte, einem 240-mm-Aluminium-Kühler, zwei 120-mm-Lüftern, Verbundwärmeleitungen und FEP-Rohren (Fluoriertes Ethylen-Propylen).
    Mit einer optimierten Pumpe und einem optimierten Wasserblock soll es den effizientesten Wasserdurchfluss und die beste Kühlleistung bei einem sehr niedrigen Geräuschpegel bieten.

    Anschlussseitig bietet uns Gigabyte mit 3x DisplayPort, 1x HDMI, 1x USB Typ C (VirtualLink), 1x Ethernet, 3x USB 3.0 und einem Thunderbolt 3-Port etwas mehr wie den üblichen Standard, was gern gesehen und auch aufgrund gestiegener Anforderungen im Gamingbereich in den letzten Jahren auch sehr begrüßenswert ist.
    Natürlich dürfen heutzutage RGB-Beleuchtungseffekte auf neu vorgestellter Hardware aller Art nicht mehr fehlen, so kann auch bei Gigabytes Aorus-2080 Ti-Gaming-Box mittels AORUS-Engine und RGB Fusion 2.0 die RGB-Beleuchtung ganz nach den eigenen persönlichen Wünschen angepasst werden.

    Ziel des Unternehmens ist es, mit dieser laut Hersteller einzigartigen externen High-End-Grafikbox, normale Laptops und Ultrabooks in enorm leistungsfähige Spieleplattformen zu verwandeln, die Raytracing und in Echtzeit berechnete grafikintensive Spiele ohne großen Aufwand meistern können.

    Der Preis für die Gigabyte-Aorus-RTX-2080 Ti-Gaming-Box ist momentan noch nicht in Stein gemeißelt, dürfte sich aber angesichts der Tatsache, dass die eingesetzte Grafikkarte bereits rund 1.400 Euro kostet, alles andere als günstig erweisen.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #1832
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.084
    Bedankt
    345
    Danke erhalten: 2.687

    Thermaltake stellt gläsernen Level 20 HT Full Tower vor !

    Vier große Glasflächen als Außenwände.

    Thermaltake stellt das Level 20 HT und das Level 20 HT Snow Edition vor.
    Die beiden Full Tower Gehäuse zeichnen sich durch vier große Glasflächen und ein voll modulares Design aus.


    Level 20 Produktreihe erhält Zuwachs

    Thermaltake erweitert die Level 20 Produktserie um einen neuen Full Tower.
    Das Level 20 HT ist mit vier beständigen Fenstern aus 4 mm dickem Hartglas ausgestattet, die an den Seiten, der Front sowie auf der Oberseite liegen und Einblicke auf das Innenleben des massiven Gehäuses gewähren.
    Zwei vorinstallierte 140-mm-Lüfter unter der oberen Glasfläche sollen das Fundament für eine ausgeklügelte Systemkühlung legen.

    Zur weiteren Ausstattung des Thermaltake Level 20 HT gehören austauschbare Staubfilter an Rück- und Unterseite, sowie umfangreiche Montagemöglichkeiten.
    Das Motherboard darf eine Größe bis zum E-ATX-Formfaktor haben und unterstützt die Installation größerer Komponenten.
    So dürfen der CPU-Kühler bis zu 260 mm hoch, die Grafikkarten bis zu 400 mm lang (ohne Festplattenkäfig) und das Netzteil bis zu 200 mm lang werden.
    Falls sich der Nutzer für den Einbau des Festplattenkäfigs entscheiden sollte, nimmt dieser bis zu vier 2,5/3,5 Zoll Laufwerke auf.
    Hinzu kommt eine separate 2,5“-Halterung für SSDs.

    Die beiden vorinstallierten 140-mm-Lüfter können um bis zu drei 120-mm-Lüfter auf der Unterseite oder Seite und zwei 120-mm-/140-mm-Lüfter auf der Oberseite, an der Seite oder der Rückseite ergänzt werden.

    Das Level 20 HT ist auch als Snow Edition erhältlich, dessen Stahlrahmen in weiß gehalten ist.
    Beide Versionen sollen hierzulande ab dem 11. November erhältlich sein, die Preise lauten 219,90 Euro für die Standard und 229,90 Euro für die Snow Edition.

    Thermaltake Pressemeldung

    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #1833
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.084
    Bedankt
    345
    Danke erhalten: 2.687

    Shuttle legt lüfterlose 1,3-Liter-PCs auf Whiskey-Lake-Basis neu auf !

    Das taiwanische Unternehmen Shuttle hat jetzt seine Modellreihe XPC slim erweitert.
    Mit der DS10-Serie präsentiert das Unternehmen gleich vier lüfterlose Barebones mit einem Stahlgehäuse und diversen Anschlussmöglichkeiten.
    Besagte Barebones lassen sich mit diversen Prozessoren bestücken.


    Außerdem verfügt die DS10-Serie über zwei 4K-taugliche Monitoranschlüsse.
    Zudem bieten die Geräte WLAN-ac mit 5 GHz, Bluetooth und externe Antennen.
    Ebenfalls ist laut Aussagen von Shuttle ein Dauerbetrieb möglich.

    Alle DS10-Modelle sind komplett lüfterlos und werden passiv gekühlt.
    Somit eignen sich die Geräte für den Betrieb in Werkstätten und Fabrikhallen.
    Das Stahlgehäuse besitzt die Abmessungen 20 × 16,5 × 3,95 cm (L x B x H) und bietet Platz für ein 2,5-Zoll-Laufwerk sowie zwei SO-DIMM-Steckplätze.
    Zudem ist es möglich, die Barebones mit insgesamt bis zu 32 GB DDR4-Speicher auszustatten.
    Des Weiteren steht ein M.2-2280-Steckplatz zur Verfügung.
    Im zweiten M.2-Slot befindet sich das WLAN/Bluetooth-Modul.

    Zudem besitzen die neuen DS10-Modelle einen HDMI-2.0a- und den DisplayPort-1.2-Anschluss.
    Außerdem findet sich eine analoge VGA-Schnittstelle an den Barebones.
    Auf der Rückseite befinden sich neben den COM-Ports zwei USB-Anschlüsse.
    Ab dem DS10U3 sind vier Anschlüsse in der Front mit USB 3.1 Gen 2 (10 Gbit/s) verbaut.
    Ebenfalls mit an Bord sind zwei Intel Gigabit-Ethernet-Schnittstellen, ein Kartenleser sowie Audio.
    Außerdem ist es möglich, einen externen Power-Button zu verwenden.
    Damit kann das Gerät auch aus der Ferne gestartet werden.

    Alle Modelle können entweder mit den mitgelieferten Standfüßen aufrecht stehend genutzt werden, oder man montiert diese an geeigneten Oberflächen oder mit der im Lieferumfang enthaltenen VESA-Halterung an Monitore.

    Optional als Zubehör verfügbar sind eine Halterung für die Hutschiene (DIR01), das Anschlusskabel für den externen Power Button (CXP01), ein 19-Zoll-Montagerahmen für den Rackeinbau auf zwei HE (PRM01), ein LTE-Adapter-Kit für den 2,5-Zoll-Schacht (WWN03) sowie ein COM-Port-Adapter (PCP21), der den VGA-Anschluss gegen einen zweiten COM-Port ersetzt.

    DS10U: Celeron 4205U (2 MB Cache, 1.80 GHz, 2 Cores, 2 Threads), Intel UHD Graphics 610, 4× USB 3.1 Gen 1 (5 Gbit/s)
    DS10U3: Core i3-8145U (4 MB Cache, bis 3.90 GHz, 2 Cores, 4 Threads), Intel UHD Graphics 620, 4× USB 3.1 Gen 2 (10 Gbit/s)
    DS10U5: Core i5-8265U (6 MB Cache, bis 3.90 GHz, 4 Cores, 8 Threads), Intel UHD Graphics 620, 4× USB 3.1 Gen 2 (10 Gbit/s)
    DS10U7: Core i7-8565U (8 MB Cache, bis 4.60 GHz, 4 Cores, 8 Threads), Intel UHD Graphics 620, 4× USB 3.1 Gen 2 (10 Gbit/s)

    Die unverbindliche Preisempfehlung von Shuttle für das DS10U liegt bei 284 Euro, für das DS10U3 werden 533 Euro fällig.
    Das DS10U5 kostet 662 Euro und für das DS10U7 wechseln 847 Euro den Besitzer.


    Alle aufgeführten Modelle sind ab sofort im Handel erhältlich.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #1834
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.084
    Bedankt
    345
    Danke erhalten: 2.687

    The Heart: MonsterLabo präsentiert den größten CPU-Kühler der Welt !

    Mit einem Kampfgewicht von mehr als 3 Kilogramm lässt MonsterLabo mit „The Heart“ auch Größen wie den Noctua NH-D15 eher klein aussehen.


    Zu einem dekadenten Preis erhält der Kunde einen CPU-Kühler, der hinsichtlich seiner Ausmaße keine Konkurrenz fürchten muss und zu Recht den Titel „The world's biggest CPU cooler“ trägt.

    Der in den klassischen Farben Schwarz und Weiß erhältliche „The Heart“ kühlt aber nicht nur die CPU sondern darüber hinaus auch die Grafikkarte und grenzt sich damit noch einmal stärker von anderen Luftkühlern ab.

    Der MonsterLabo „The Heart“ kam ursprünglich im MonsterLabo „The First“ zum Einsatz, dem Case das im Format Mini-ITX einen 8700K und eine GTX 1080 passiv kühlt und nun erstmalig separat in einer Konfiguration als CPU-Kühler angeboten wird.

    Der riesige CPU-/GPU-Kühler mit seinen Abmessungen von 200 × 185 × 265 mm ist ab sofort zum Preis von 180 Euro über den Online-Shop des Herstellers verfügbar.



    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #1835
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.084
    Bedankt
    345
    Danke erhalten: 2.687

    Sharkoon präsentiert das REV200 mit fünf vorinstallierten Lüftern !

    Mit dem REV200-ATX-Mid-Tower präsentiert das taiwanische Unternehmen Sharkoon erstmals ein Case, bei dem es möglich ist, die Hardware-Komponenten vertikal auf einem um 90 ° gedrehten Mainboard zu montieren.
    Zudem sind im Lieferumfang des REV200 fünf vorinstallierte 120-mm-Lüfter enthalten.


    Laut Angaben von Sharkoon soll die minimalistische Front mit ihren versetzten, dreieckigen Flächen an einen Kristall erinnern.
    Das Seitenteil des REV200 besteht aus gehärtetem Glas und befindet sich eher unüblich auf der rechten Gehäuseseite.
    Dadurch lässt sich das neue Sharkoon-Gehäuse auf der linken Seite des Schreibtisches positionieren, ohne dass die verbauten Komponenten verdeckt werden.

    Des Weiteren gab der Hersteller bekannt, dass das Netzteil bei Bedarf in zwei Richtungen entkoppelt montiert werden kann.
    Zudem ist jeder Lufteinzug im Gehäuse durch einen Staubfilter geschützt.
    Ebenfalls können 240-Millimeter-Radiatoren an der Front oder der Rückseite des Gehäuses verbaut werden.
    Allerdings ist es auch möglich einen 360-Millimeter-Radiator im REV200 unterzubringen.
    Hierfür müssen jedoch die Tunnel-Abdeckung sowie einer der zwei Festplattenkäfige entfernt werden, um den nötigen Platz in der Front des Gehäuses zu schaffen.


    Sharkoon REV200 ATX PC Case !



    Außerdem besitzt das Sharkoon-Case eine vormontierte RGB-Steuerung, mit der sich alle vorinstallierten Lüfter sowie drei weitere optionale LED-Elemente steuern lassen.
    Die im Lieferumfang enthaltenen Lüfter des REV200 sind mit ASUS Aura Sync, MSI Mystic Light Sync, Gigabyte Fusion sowie ASRock Polychrome SYNC kompatibel.
    Bei Mainboards ohne passenden RGB-Anschluss mit einer Pinbelegung von 5V-D-G oder 5V-D-Coded-G kann die Beleuchtung der Lüfter über die RGB-Steuerung erfolgen.
    Bei der Grafikkarte ist es möglich Karten mit einer Gesamtlänge von bis zu 32,3 cm im Gehäuse zu verstauen.
    CPU-Kühler dürfen eine maximale Höhe von 16,5 cm nicht überschreiten.
    Beim Netzteil beträgt die maximal zulässige Länge 20 cm.

    Das Sharkoon REV200 ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von rund 100 Euro im Handel erhältlich.



    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  6. #1836
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.084
    Bedankt
    345
    Danke erhalten: 2.687

    Sharkoon Skiller SGK5 mit Rubber-Dome-Schaltern !

    Handballenablage und N-Key-Rollover inklusive ....


    Die Sharkoon Skiller SGK5 Tastatur ist eine günstige Option für Gamer mit kleinerem Budget und bietet dabei adressierbare RGB-Beleuchtung sowie N-Key-Rollover und eine im Lieferumfang enthaltene Handballenablage.

    Design
    Die Sharkoon Skiller SGK5 besitzt eine RGB-Hintergrundbeleuchtung, welche sich in sechs Zonen beleuchten lässt.
    Dank Sondertasten auf der Tastatur, können Nutzer diese auch ohne eine weitere Software anpassen.

    Der Hersteller verwendet halbhohe Rubber-Dome-Schalter, die zusammen mit einer Tastenkappenhöhe von sieben Millimetern für möglichst schnelle Eingaben sorgen sollen.
    Zudem verfügt die Tastatur im Gegensatz zu vielen anderen Rubber-Dome-Tastaturen über ein N-Key-Rollover.
    Dadurch erkennt die Tastatur auch viele, zur gleichen Zeit stattfindende Tastenbetätigungen und leitet diese an das System weiter.

    Die Gaming Software von Sharkoon ermöglicht neben einer Individualisierung der Tastaturbeleuchtung weiterhin Optionen für Makros und Multimedia-Befehle der Sondertasten.
    Die persönlichen Einstellungen lassen sich dann einfach im Onboard-Speicher des Keyboards speichern.

    Die Sharkoon Skiller SGK5 ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 39,99 Euro im Handel erhältlich.



    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  7. #1837
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    49.084
    Bedankt
    345
    Danke erhalten: 2.687

    Großzügig in der Fläche: 110 cm SuperWide-Curved-Monitor von Philips !

    Philips hat jetzt das SuperWide-Curved-LCD-Display 439P9H der Öffentlichkeit vorgestellt.
    Mit dem Philips 439P9H beabsichtigt das Unternehmen in erster Linie professionelle Nutzer aus dem Finanz- und Bankwesen anzusprechen.
    Der Monitor besitzt ein 32:10-SuperWide-Format und eine Auflösung von 3.840 x 1.200 Pixeln bei einem 43,4 Zoll großen Screen.


    Zudem verfügt der 439P9H über eine 1800R-Krümmung.
    Besagtes Modell ist mit MultiView-Technologie sowie einem integrierten MultiClient-KVM-Switch ausgestattet.
    Dadurch ist es möglich, das Display bei zwei angeschlossenen Rechnern per Splitscreen zu teilen und beide Computer mit einer Maus und einem Keyboard zu steuern.
    Die Pixeldichte beträgt 93 PPI bei einer Helligkeit von 450 cd/m².
    Das Kontrastverhältnis liegt bei 3.000:1.

    Des Weiteren ist der Philips 439P9H kompatibel mit dem VESA-Standard DisplayHDR 400.
    Mit der Adaptive-Sync-Technologie soll laut dem Unternehmen ein flüssiges und artefaktfreies Gameplay ermöglicht werden.
    Das Standard-Farbspektrum wird von Philips bei NTSC mit 105 %, bei sRGB mit 123 % sowie bei Adobe RGB mit 91 % angegeben.
    Die Reaktionszeit ist laut Hersteller 4 ms.

    Außerdem besitzt der Philips-Monitor eine integrierte USB-C-Dockingstation inklusive Stromversorgung.
    Neben der Tastatur, der Maus und einem RJ-45-Ethernet-Kabel kann auch ein Notebook an die Dockingstation des Monitors angeschlossen werden.

    Der Philips 439P9H verfügt über den LowBlue-Modus und den EasyRead-Modus.
    Der zuletzt genannte Modus bietet nach Angaben von Philips ein papierähnliches Leseerlebnis.
    Des Weiteren lässt sich der Monitor durch den schwenk-, neig- und höhenverstellbaren Standfuß sowie durch die VESA-Halterung in eine individuelle Betrachtungsposition bringen.

    Der Philips 439P9H ist ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von rund 980 Euro im Handel erhältlich.



    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 184 von 184 ErsteErste ... 84134174182183184

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •