Votet für MyBoerse.bz
Topliste

Neue Moderatoren gesucht!
Seite 160 von 160 ErsteErste ... 60110150158159160
Ergebnis 1.591 bis 1.593 von 1593

Thema: Hardware - Nachrichten

  1. #1591
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    17.07.14
    Beiträge
    33.815
    Bedankt
    313
    Danke erhalten: 1.940

    Optix MAG Serie: Drei Gaming-Bildschirme von MSI !

    MSI möchte mit der neuen Serie Optix MAG die Gamer von seinen Monitoren überzeugen.
    Zum Start der Serie wird der Hersteller gleich drei Modelle ins Rennen schicken.


    Neben dem Optix MAG24C mit 23,6 Zoll und dem Optix MAG27C mit 27 Zoll bei einer FullHD-Auflösung, soll der Optix MAG27CQ mit ebenfalls 27 Zoll das Sortiment vervollständigen.
    Letzterer wird allerdings ein 1440p-Panel bieten.

    Alle drei Modelle werden mit einem Curved-Display ausgestattet sein.
    Der Radius wird mit R1800 angegeben und als Panel wird MSI auf die VA-Technik zurückgreifen.
    Zudem wird die Bildwiederholungsfrequenz bei bis zu 144 Hz liegen, um auch bei schnellen Bewegungen jederzeit ein flüssiges Bild zu garantieren.
    Außerdem soll die Reaktionszeit mit 1 ms besonders klein ausfallen.
    Mit dieser Angabe bezieht sich der Hersteller sicherlich auf einen Grau-zu-Grau-Wechsel des Bildes.
    Beim Farbraum gibt MSI 110 % von sRGB an, womit dieser etwas übertroffen wird.

    Bei den ergonomischen Funktionen stehen dem Nutzer neben Drehen und Neigen des Displays auch eine Höhenverstellung zur Verfügung.
    Als Schnittstellen nennt das Datenblatt einen DisplayPort 2.0, HDMI sowie DVI.

    Die technischen Daten im Überblick:

    Laut MSI werden die drei Modelle Optix MAG24C, MAG27C und MAG27CQ ab dem ersten Quartal 2018 im Handel verfügbar sein.
    Die Preise sollen bei rund 350 Euro starten.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  2. #1592
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    17.07.14
    Beiträge
    33.815
    Bedankt
    313
    Danke erhalten: 1.940

    Mit dem UMX5 hat Jonsbo ein neues Flaggschiff !

    Äußerlich hochwertige Materialien und ein zeitloses Design - das sind die Markenzeichen von Jonsbo.
    Mit dem neuen Flaggschiff UMX5 kommt jetzt wahlweise auch richtig Farbe ins Spiel.


    Der Midi-Tower präsentiert sich äußerlich mit 5,5 mm starkem Aluminium mit markanter Lamellenoberfläche.
    Während die Lamellen selbst auf Hochglanz poliert werden, mattiert Jonsbo die Vertiefungen im Sandstrahl-Verfahren.
    Auch bei den Seitenteilen ist die Materialwahl luxuriös, denn sie bestehen aus gehärtetem Glas, das in einen lackierten Stahlrahmen eingelassen wird.
    Jonsbo bietet das UMX5 in Schwarz und in Silber an.
    Während beim schwarzen Modell das Sichtfenster von einer roten Kontrastfarbe eingerahmt wird, zeigt sich das silberne Modell farblich einheitlich.

    Sobald die integrierte RGB-Beleuchtung aktiviert wird, kann aber auch beim silbernen Modell für farbliche Abwechslung gesorgt werden.
    Die Beleuchtung illuminiert den Gehäusesockel und das Wabenmuster in der Glas-Abdeckung vor dem HDD-Schacht.
    Die Beleuchtungseffekte lassen sich über einen Schalter im I/O-Panel steuern.
    Zur Auswahl stehen ein Farbwechsel mit 264 Farben, einfarbige Beleuchtung in Rot, Blau, Grün, Weiß, Gelb, Violett, Rosa, Türkis oder Orange und rotes Atmen.
    Bei Bedarf kann die Beleuchtung auch komplett ausgeschaltet werden.
    Neben den Bedienelementen stellt das I/O-Panel je zwei USB 3.0- und USB 2.0-Ports sowie Audiobuchsen bereit.
    Bei einer Größe von 224 x 507 x 485 mm (B x H x T) erreicht das Gehäuse ein stattliches Gewicht von 15,5 kg.

    Das UMX5 nimmt ATX- und bis zu 305 x 265 mm große E-ATX-Mainboards auf.
    Das ATX-Netzteil wird direkt hinter der Front in einem speziellen Montagerahmen befestigt.
    Darunter können im HDD-Käfig vier 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerke untergebracht werden.
    Zwei weitere 2,5-Zoll-Laufwerke finden bei Bedarf hinter dem Mainboardtray Platz.
    Ab Werk sorgt nur ein einzelner 120-mm-Lüfter für Kühlung.
    Dazu stehen je zwei weitere 120-mm-Lüfterplätze am Boden und unter dem Deckel zur Verfügung.
    Alternativ können auch 240-mm-Radiatoren verbaut werden.
    Die maximale Kühlerhöhe wird mit 16,6 cm angegeben.
    Die Grafikkarte sollte hingegen nicht länger als 32,5 cm sein.

    Jonsbo UMX5 Black und UMX5 Silver sind ab sofort für je 199,99 Euro im Handel erhältlich.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  3. #1593
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    17.07.14
    Beiträge
    33.815
    Bedankt
    313
    Danke erhalten: 1.940

    Synology DS218 setzt auf Quadcore und mehr RAM !

    Während das Weihnachtsgeschäft im vollen Gange ist, nutzt Synology noch einmal die Gelegenheit für die Vorstellung eines neuen NAS-Systems.
    Die Synology DiskStation DS218 tritt dabei die Nachfolge der inzwischen fast zwei Jahre alten DS216 an und richtet sich damit vor allem an Einsteiger, die auf zwei Festplatten setzen wollen.
    Im Vergleich zum Vorgänger dreht die neue DS218 gehörig auf.


    Statt eines Dual-Core-Prozessors der Armada-Reihe von Marvell, setzt die Neuauflage auf eine Quad-Core-CPU von Realtek.
    Konkret kommt der Realtek RTD1296 mit einer Taktfrequenz von bis zu 1,4 GHz und der 64-Bit-Technik zum Einsatz.
    Den Arbeitsspeicher hat Synology von ehemals 512 MB auf nun 2 GB vervierfacht und setzt nun auf den modernen DDR4-Standard.
    Damit werden die Transkodierfunktionen erweitert, die 2018er-Ausgabe kann nun H.265-Videos mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde in 1080p transkodieren.

    Eingesetzt werden können zwei 3,5-Zoll-Festplatten, welche wie gewohnt in verschiedenen RAID-Modi zusammengeschaltet werden können, um entweder die Geschwindigkeit zu erhöhen, oder aber die Ausfallsicherheit zu verbessern – ein Backup ersetzt ein RAID-System jedoch nicht.
    Alternativ lassen sich über Adapter kompaktere 2,5-Zoll-Laufwerke unterbringen.

    Anschlussseitig bietet die neue DiskStation eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle zur Integration ins Netzwerk, zwei USB-3.0-Ports auf der Rückseite und eine ältere USB-2.0-Schnittstelle an der Vorderseite.
    Schade, dass Synology hier weiterhin auf den deutlich langsameren USB-Standard setzt.
    Gekühlt werden die Festplatten sowie die restliche Hardware von einem 92-mm-Lüfter, welcher sich in drei verschiedenen Geschwindigkeitsstufen regeln lässt und eine Lautstärke von leisen 19,3 dB(A) erzeugen soll.

    Im Vergleich zum Vorgänger sinkt die Leistungsaufnahme trotz der schnelleren Hardware-Ausstattung etwas.
    Die neue Synology DS218 soll im Leerlauf laut Hersteller nur noch etwa 5,8 W und bei Zugriffen rund 15 W aus der Steckdose ziehen.
    Die DS216 genehmigte sich hier noch ca. 7,2 bis 15,5 W.
    Beim Betriebssystem setzt man natürlich auf das hauseigene DSM 6.1, eine spätere Aktualisierung auf Version 6.2, welche sich derzeit in der Beta-Phase befindet, wird es dann natürlich ebenfalls geben.

    Die neue Synology DS218 soll ab sofort ab einer unverbindlichen Preisempfehlung von 268,90 Euro im Fachhandel erhältlich sein.
    Zu diesem Preis wird das Leergehäuse derzeit auch schon im Preisvergleich gelistet.




    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

Seite 160 von 160 ErsteErste ... 60110150158159160

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •