Sie hatten schon ihre Plätze eingenommen, ihr Geld für Getränke ausgegeben.
15.000 Fans warteten am Dienstagabend auf Elton John. Umsonst.
Kurz vor Start hat der Sänger sein Konzert in Orlando abgesagt.


Am 27. November hätte Elton John im Amway Center in Orlando auf der Bühne stehen sollen.
Um 18.30 Uhr startete der Einlass, um 20 Uhr wurde die Musiklegende von ihren Fans erwartet.
Doch die kam nicht.
Erst 30 Minuten später verkündete der lokale Veranstalter: "Die Show heute Abend wird verschoben."

"Es tut uns leid, dass wir mitteilen müssen, dass Elton John wegen einer Ohrenentzündung nicht in der Lage ist, aufzutreten", hieß es weiter.
Das Datum für den neuen Termin werde in Kürze mitgeteilt.
Grund für die kurzfristige Absage sei eine Infektion im Ohr des 71-Jährigen.
Diese habe dazu geführt, dass der Sänger nicht habe auftreten können.

"Dieser Abend war eine Schande"
Auf Twitter beschwerten sich etliche Fans darüber, dass die Absage erst eine halbe Stunde nach dem geplanten Beginn des Auftritts bekanntgemacht worden sei.
"Ich mag es, wie ihr gewartet habt, bis alle ihr Geld für Getränke ausgegeben haben, bevor ihr das Konzert abgesagt habt", ärgert sich ein User auf Twitter.
"Dieser Abend war eine Schande."

Der Sänger ist seit September auf seiner "Farewell Yellow Brick Road"-Tournee.
Geplant sind mehr als 300 Auftritte auf allen fünf Kontinenten, darunter auch mehrere in Deutschland zwischen Mai und Juli 2019.
Im Sommer soll die Verfilmung seines Lebens ins Kino kommen, der Titel lautet "Rocketman".