Köln - Bittere Pille für alle Kids der 90er: Ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung wird der Musiksender Viva zum Jahresende endgültig eingestellt.


Das teilte der Träger, das Medienunternehmen Viacom, am Mittwoch in Berlin mit.

Viva teilt sich schon seit längerem einen Programmplatz mit der Sendemarke Comedy Central.

Viva war Sprungbrett für Stefan Raab, Heike Makatsch und Oliver Pocher
Deren Sendezeit werde ab Januar 2019 auf 24 Stunden ausgeweitet, sagte Viacom-Sprecher Claas Paletta.
Der einstige Kultsender Viva war 1993 als deutscher Gegenentwurf zu MTV mit Pop-Musik auf Sendung gegangen.

Zu den jungen Moderatoren gehörte in den 90er Jahren unter anderen Heike Makatsch, Olli Pocher, Mola Adebisi, Stefan Raab, Charlotte Roach, Nadine Krüger, Sarah Kuttner und Co.
2004 übernahm Viacom den Sender.


Modern Talking mit Stefan Raab (April 1998,Viva) !