Unplugged-Touren sind in letzter Zeit ja immer mehr in Mode gekommen.
Jetzt sind a-ha, die einstigen Teenie-Idole aus den 80ern, an der Reihe.


Die norwegische Herrenkapelle, die in den 80er Jahren mit jeder Menge Hits wie „Take on Me“ am laufenden Band für Furore sorgten, führt es auf ihrer Akustiktour 2018 auch nach Deutschland.
Dabei werden die Musiker im Januar und Februar unter anderem in Berlin, Hamburg, Stuttgart und Köln auf der Bühne stehen, wie sie bekanntgaben.
Einen Vorgeschmack gaben zwei Konzerte, die die Popmusiker im norwegischen Giske vor kleinem Publikum spielten – Filmausschnitte davon zeigten sie bei der Ankündigung ihrer Tour am Dienstag in Berlin.
Geplant sind auch Stationen in Großbritannien, Österreich und der Schweiz.


a-ha - This Is Our Home (MTV Unplugged) !



Eine Akustik-Tournee gab es in der Karriere von Morten Harket (57, Gesang), Magne Furuholmen (54, Keyboard) und Paul Waaktaar-Savoyd (56, Gitarre) noch nicht.
Mit dem bekannten norwegischen Produzenten Lars Horntveh haben die Musiker 17 ihrer Lieder neu arrangiert, die sie zum Teil mit Gastmusikern bei der „MTV Unplugged Tour“ präsentieren werden.

Darunter sollen auch Songs sein, die die Band noch nie live gespielt hat.
„Ich habe dabei die Texte für mich neu entdeckt“, sagte Frontmann Harket.
Waaktaar-Savoyd nennt den Wechsel zur akustischen Musik einen Ausbruch aus der „Zwangsjacke“ der bisher vor allem elektronischen Arrangements.

Die Mitschnitte der Konzerte in Giske sind am 9. Oktober auf Kabel 1 zu sehen (0.40 Uhr).
Am 13. Oktober erscheinen sie als Live-Album.