Votet für MyBoerse.bz
Topliste

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 88 von 88

Thema: Diverse Sport NEWS !

  1. #81
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    35.574
    Bedankt
    323
    Danke erhalten: 1.987

    Olympia 2018: Eröffnungsfeier in Pyeongchang - Olympia startet mit einer emotionalen Geste !

    Die Winterspiele in Pyeongchang haben mit einer spektakulären Show begonnen.
    Doch Süd- und Nordkorea setzten auch ein beeindruckendes Zeichen.

    Mit einer emotionalen Geste der Versöhnung durch das gemeinsame koreanische Team haben die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang begonnen.
    Um 21.42 Uhr Ortszeit gab Südkoreas Staatspräsident Moon Jae In am Freitag mit der traditionellen Formel "Ich erkläre die XXIII. Olympischen Winterspiele von Pyeongchang für eröffnet" das Startsignal.
    27 Minuten später entzündete Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Kim Yuna als Schlussläuferin des 101 Tage dauernden Fackellaufs die olympische Flamme im Olympiastadion.

    An dem Spektakel auf Eis und Schnee in der an Nordkorea grenzenden Provinz Gangwon nehmen über 2900 Sportler aus 92 Ländern teil.
    In den kommenden 16 Tagen werden in 102 Wettbewerben Medaillen vergeben.
    Südkorea ist zum zweiten Mal Schauplatz Olympischer Spiele nach den Sommerspielen 1988 in der Hauptstadt Seoul.

    Die Eröffnungsfeier stand unter dem Motto "Frieden in Bewegung" und im Zeichen der vorsichtigen Annäherung von Süd- und Nordkorea.
    Bei Temperaturen um minus zwei Grad und unangenehmem Wind mochte trotz des Licht- und Musikspektakels der Funke auf das Publikum zunächst kaum überspringen.
    Doch emotional wurde es vor 35.000 Zuschauern und einem Milliarden-Publikum weltweit an den Fernsehern beim Einmarsch des gemeinsamen Teams von Süd- und Nordkorea.

    Die nordkoreanische Eishockeyspielerin Hwang Chung Gum und der südkoreanische Bobfahrer Won Yun Jong führten das Team an und schwenkten gemeinsam die Vereinigungsflagge.
    Auf der Tribüne beklatschten Südkoreas Staatschef Moon und Kim Yo Jong, Schwester von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un, die Mannschaft und gaben sich anschließend im Beisein von US-Vizepräsident Mike Pence, Japans Premierminister Shinzo Abe, UN-Generalsekretär António Guterres und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Hand.

    IOC-Chef Thomas Bach dankte den koreanischen Sportlern und sah in dem Einmarsch ein Beispiel "für die einzigartige Kraft des Sports, Menschen zu vereinen".
    "Alle Athleten um mich herum, alle Zuschauer hier im Stadion und alle Olympia-Fans, die rund um die Welt zuschauen...
    Wir alle sind von dieser wunderbaren Geste berührt", sagte der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).
    "Wir alle schließen uns Ihnen an und unterstützen Sie in Ihrer Friedensbotschaft."

    22 Athleten hat Nordkorea zu den Spielen in den Süden geschickt und damit die zarte Hoffnung auf eine Annäherung der beiden Staaten geweckt.
    Das IOC hatte den kurzfristigen Start der Nordkoreaner möglich gemacht.

    Doch auch das Thema Doping wurde bei der Zeremonie sichtbar.
    Wegen der Suspendierung ihres Nationalen Olympischen Komitees liefen die vom IOC zugelassenen russischen Athleten unter der Bezeichnung "Olympische Athleten aus Russland" in ungewohnter grau-blauer Teamkleidung und mit weißen Schals ein.
    Wenige Stunden vor der Eröffnungsfeier hatte der Internationale Sportgerichtshof CAS noch eine Klage von 45 russischen Sportlern und zwei Betreuern zurückgewiesen.
    Damit blieb es bei 168 Teilnehmern aus Russland.

    "Nur wer die Regeln einhält und sauber bleibt, kann seine olympische Leistung wirklich genießen", appellierte IOC-Präsident Bach an die Athleten in seinem Grußwort.
    "Nur dann werden Ihre lebenslangen Erinnerungen die Erinnerungen an einen wahren und würdigen Olympioniken sein."

    Die deutsche Mannschaft zog – angeführt vom Nordischen Kombinierer Eric Frenzel als Fahnenträger – als neuntes Team in das Stadion ein.
    "Es war ein tolles Erlebnis. Ich werde mich ein Leben lang daran erinnern!" sagte Frenzel.
    "Es war auch hinter den Kulissen nett, mit den vielen anderen Athleten aus allen Disziplinen auf Beginn der Feier zu warten."


    Spiele beginnen: Frenzel führt deutsches Team an | Eröffnungsfeier | Olympia PyeongChang 2018 - ZDF !





    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  2. #82
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    35.574
    Bedankt
    323
    Danke erhalten: 1.987

    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  3. #83
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    35.574
    Bedankt
    323
    Danke erhalten: 1.987

    Olympia 2018: Cyberattacke bei Eröffnungsfeier !

    Pyeongchang - Auf die Server der Olympia-Organisatoren ist während der Eröffnungsfeier der Winterspiele ein Hackerangriff verübt worden.
    Die Cyberattacke habe eine Störung im Hauptpressezentrum verursacht, teilte das Organisationskomitee mit.

    Die Organisatoren schalteten die Server ab, so dass die Website Pyeongchang 2018 von Freitagabend bis 00.00 Uhr deutscher Zeit nicht zu erreichen war.
    Wegen der Sperrung der Internetseite konnten Besucher der Spiele in dieser Zeit ihre reservierten Eintrittskarten nicht ausdrucken.

    Die Hintergründe der Cyberattacke sind bislang unklar.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  4. #84
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    35.574
    Bedankt
    323
    Danke erhalten: 1.987

    Fußball: Bund will Public Viewing zur Fußball-WM nach 22 Uhr erlauben !

    Berlin - Fußball-Fans müssen auch bei der Weltmeisterschaft im Sommer in Russland laut einem Medienbericht nicht auf das abendliche Public Viewing der Spiele in Kneipen und Biergärten verzichten.
    Die Bundesregierung will die strengen Lärmschutzauflagen vorübergehend lockern, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe mit Verweis auf eine entsprechende Verordnung berichten, die ihnen vorliegen.

    Demnach soll die Regelung am Mittwoch kommender Woche im Bundeskabinett beschlossen werden.
    Sie erlaubt Übertragungen auf Großleinwänden nach 22 Uhr.

    Die WM in Russland beginnt am 14. Juni.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  5. #85
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    35.574
    Bedankt
    323
    Danke erhalten: 1.987

    Olympia 2018: Norwegen überholt Deutschland im Medaillenspiegel !





    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  6. #86
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    35.574
    Bedankt
    323
    Danke erhalten: 1.987

    Olympia 2018: Dopingverdacht gegen russischen Athleten !

    Das wäre ein Schlag: Bei den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang steht ein erster Sportler aus Russland unter Dopingverdacht.

    Laut Berichten russischer Medien, unter anderem von Sport-Express, soll es sich um den Curler Alexander Kruschelnizki handeln, der im Mixed-Wettbewerb mit Partnerin Anastassija Brysgalowa Bronze gewonnen hatte.
    Er wurde angeblich im Zuge des Finals positiv auf Meldonium getestet.
    Das durchblutungsfördernde Herzmittel steht seit dem 1. Januar 2016 auf der Verbotsliste.

    Gleich mehrere russische Medien zitierten am Sonntagabend Ortszeit in Pyeongchang Konstantin Wybornow, den Sprecher der "Olympischen Athleten aus Russland" (OAR), für die das Curling-Duo offiziell startete.
    Er bestätigte, "dass die Leitung unserer Delegation eine offizielle Nachricht des IOC erhalten hat eine mögliche Verletzung der Anti-Doping-Regeln betreffend.
    Wir werden den Namen des Athleten nicht nennen, bis die B-Probe geöffnet ist, was wir innerhalb der nächsten 24 Stunden erwarten."

    IOC-Kommission würde Vorfall bewerten
    Das Internationale Olympische Komitee (IOC) betonte am Sonntagabend in einer Stellungnahme, dass das Doping-Testsystem in Pyeongchang unabhängig vom IOC sei und man deshalb zu laufenden Verfahren keine Stellung nehmen könne.
    Man habe das Statement des OAR-Sprechers zur Kenntnis genommen.
    Sollte der Fall bestätigt werden, werde er von der IOC-Kommission bewertet, die den Prozess der Wiedereingliederung des momentan suspendierten russischen NOKs betreut.
    Die vom IOC-Mitglied Nicole Hoevertsz geleitete Kommission soll dem Exekutivkomitee eine Empfehlung geben, ob Russland wie vom IOC in Aussicht gestellt schon vor der Schlussfeier wieder rehabilitiert werden soll.

    Angeblich ist nach der positiven A-Probe die Öffnung der B-Probe am Montag im Beisein Kruschelnizkis vorgesehen.
    Die russischen Curler hatten im kleinen Finale Norwegen besiegt.

    Russlands Curling-Chef reagiert
    "Ich weiß von all dem nichts", wurde Kruschelnizki von Sport-Express zitiert, der russische Curling-Trainer Dimitri Melnikow ergänzte: "Alexander hat das Mittel bis 2016 genommen, bis es verboten wurde.
    Seitdem nicht mehr.
    Bei den Weltmeisterschaften 2016 und 2017 wurde er getestet, es gab keine Probleme.
    Ich hoffe, das ist eine Art Fehler."

    Dimitri Swischtschew, Präsident des russischen Curling-Verbandes, reagierte abwartend.
    "Wir bewegen uns da im Moment noch auf der Ebene der Spekulation.
    Es gibt keine offizielle Bestätigung.

    Bevor ich etwas kommentiere, möchte ich auf die verifizierten Informationen warten", sagte er.
    Swischtschew erinnerte daran, dass es in der Vergangenheit ähnliche Verdächtigungen gegeben habe, die sich letztlich als unzutreffend erwiesen hätten.

    Alle Entscheidungen über ein Dopingvergehen liegen in Pyeongchang bei der Anti-Doping-Einheit des CAS.
    Das lokale Organisationskomitee POCOG hat in Zusammenarbeit mit der federführenden "Doping-Free Sport Unit" der Vereinigung aller internationalen Sportverbände den Testplan erstellt.

    Unter anderem war die Tennisspielerin Maria Scharapowa positiv auf Meldonium getestet worden.
    Der Internationale Tennisverband hatte sie am 8. Juni 2016 rückwirkend ab 26. Januar 2016 für zwei Jahre gesperrt, die Strafe der ehemaligen Weltranglistenersten wurde nach einem Urteil des CAS aber auf 15 Monate verkürzt.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  7. #87
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    35.574
    Bedankt
    323
    Danke erhalten: 1.987
    Olympia 2018: Medaillenspiegel der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang: Vom 9. Februar bis zum 25. Februar 2018 finden in Südkorea die Olympischen Winterspiele statt.
    Medaillen gibt es in insgesamt 102 Wettbewerben.


    Geändert von collombo (Heute um 16:06 Uhr)

    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  8. #88
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    35.574
    Bedankt
    323
    Danke erhalten: 1.987

    WM 2018: Gelockerter Lärmschutz für kollektiven WM-Jubel !

    Berlin - Um das abendliche Public Viewing während der Fußball-WM zu ermöglichen, werden im Sommer wieder die deutschen Lärmschutzregeln gelockert.

    Das Bundeskabinett beschloss eine Verordnung, die die Open-Air-Übertragung der WM-Spiele auf Großleinwänden auch nach 22.00 Uhr erlaubt.

    Allerdings muss der Bundesrat noch zustimmen.
    Normalerweise ist ab 22.00 Uhr nur Lärm bis zu 55 Dezibel erlaubt.

    Weil diese Marke beim öffentlichen Fußballgucken auf Fanmeilen und in Biergärten meist überschritten wird, gibt es seit der WM 2006 bei großen Turnieren regelmäßig eine Ausnahmeregelung.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •