NEW XXX STREAM & DOWNLOAD PARTNER

Immer Zugang zu den neusten Porno Streams und Downloads!

Seite 87 von 87 ErsteErste ... 3777858687
Ergebnis 861 bis 869 von 869

Thema: Diverse Sport NEWS !

  1. #861
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    50.760
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.495

    Formel 1: RTL zeigt doch wieder Formel 1 !

    Unverhofftes Comeback ? RTL sichert sich offenbar Rechte an vier Formel-1-Rennen.

    Vergangenes Jahr verlor RTL nach 29 Jahren die Rechte an der Formel 1.
    Nun könnte der Privatsender allerdings ein unverhofftes Comeback feiern – und dabei auf altbekanntes Personal setzen.

    RTL kehrt der Formel 1 angeblich doch nicht komplett den Rücken.
    Wie die "tz" und der "Münchner Merkur" berichten, hat sich der Privatsender die Free-TV-Übertragungsrechte für vier Rennen in der anstehenden Saison gesichert.
    Auch das Portal "f1-insider.com" meldete das Comeback.
    "RTL äußert sich zu Spekulationen nicht", teilte eine Sendersprecherin auf SID-Anfrage mit.

    Der Kölner Sender übertrug ab Mitte 1991 bis Ende 2020 sämtliche Formel-1-Rennen live im frei empfangbaren Fernsehen.
    Zur kommenden Saison sicherte sich der Bezahlsender Sky die Exklusivrechte.
    Allerdings müssen vier der derzeit geplanten 23 Rennen auch im Free-TV zu sehen sein.
    Sky hatte im Vorjahr noch verlauten lassen, diese Grands Prix über seinen frei empfangbaren Kanal Sky Sport News HD auszustrahlen.

    Laut "tz" und "Münchner Merkur" soll RTL auf angestammtes Personal vertrauen.
    Christian Danner und Heiko Wasser sollen kommentieren, Florian König moderieren und Kai Ebel als Reporter an der Strecke und im Fahrerlager unterwegs sein.
    Als Experte soll Ex-Weltmeister Nico Rosberg fungieren.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #862
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    50.760
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.495

    Fußball: Eintracht-Höhenflug dauert an - Frankfurt schlägt auch die Bayern !

    Dank einer furiosen ersten Halbzeit hat Eintracht Frankfurt den Tabellenführer FC Bayern geschlagen und setzt damit den Höhenflug in der Bundesliga fort.


    Daichi Kamada (12. Spielminute) und Amin Younes (31.) schossen die Eintracht-Führung heraus.
    Robert Lewandowski erzielte zu Beginn des zweiten Durchgangs den Anschlusstreffer für den Tabellenführer aus München.
    Durch den 2:1-Sieg am Samstag (20.02.2021) bauen die Frankfurter ihre Serie auf nun elf Spiele ohne Niederlage aus.

    "Es fühlt sich fantastisch an", sagte Younes nach der Partie am ARD-Mikrofon.
    "Ich muss das erstmal realisieren.
    Wir haben viel Selbstvertrauen momentan und machen es gut."
    Manuel Neuer, Torwart der Münchner, bilanzierte: "Wir waren von Anfang an nicht bereit, waren nicht da.
    Das ist fatal gegen so einen Gegner.
    Leider haben wir erst in der zweiten Halbzeit begonnen, hellwach und aggressiv zu sein."

    Younes überragt
    Eintracht Frankfurt, das ohne den wegen Rückenproblemen ausgefallenen Top-Torjäger André Silva auskommen musste, begann mutig und attackierte den Gegner schon im Aufbauspiel.
    So kam die SGE nach Kamadas Zuspiel auf Younes früh zur ersten Großchance, doch Alaba blockte den Abschluss von Younes in höchster Not (4.).

    Doch auch in der Folge dominierten die Gastgeber die Partie.
    Angetrieben vom überragenden Younes spielte sich Frankfurt zügig ein deutliches Chancenplus heraus.
    In der 12. Minute war es dann so weit: Younes steckte zu Kostic durch, der flach ins Zentrum zu Kamada gab.
    Der Japaner hielt den Fuß hin und traf zur Eintracht-Führung.

    Frankfurt dominiert die Bayern
    Wer dachte, dass die Bayern nun aufdrehen würden, lag falsch.
    Im Offensivspiel konnten die Münchner sich kaum in Szene setzen und auch in der Verteidigung offenbarte man weiterhin einige Schwächen.
    In der 32. Minute ließ Süle dann Younes im Strafraum zu viel Platz, der beherzt abzog und zur verdienten 2:0-Führung für Frankfurt in den Winkel traf.

    Kurz darauf kamen auch die Bayern zu ersten guten Torchancen.
    Kimmich und Coman scheiterten aber an Trapp (40.).
    Auch Choupo-Moting verpasste mit seinem Kunstschuss nach starker Vorarbeit von Leroy Sané den Anschlusstreffer (44.).

    Zweiter Durchgang gehört dem FCB
    Mit Anpfiff des zweiten Durchgangs zeigten die Bayern dann klar und deutlich, dass man die Leistung des ersten Durchgangs nicht auf sich sitzen lassen wollte.
    Mit Wut im Bauch rannten die Gäste an - und kamen schnell zum Anschlusstreffer.
    Sané setzte sich gegen drei Frankfurter durch und legte auf Lewandowski quer, der souverän einschob (53.).

    Die Bayern schnürten die Hausherren in der Folge ein und kamen zu etlichen Gelegenheiten, doch eine ganz klare Einschussmöglichkeit blieb aus.
    In Abwesenheit von Thomas Müller, der aufgrund einer Corona-Infektion nicht im Kader stand, mangelte es den Gästen an Ideen.
    Frankfurt verteidigte die Führung leidenschaftlich und musste keinen weiteren Gegentreffer mehr hinnehmen.

    Bayern nun in Rom, dann gegen Köln
    Für die Bayern steht nun am Dienstag (23.02.2021, 21.00 Uhr) das Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League bei Lazio Rom an.
    In der Bundesliga treffen die Münchner am Samstag (27.02.2021) um 15.30 Uhr auf den 1. FC Köln.
    Frankfurt muss bereits am Freitag zum Auswärtsspiel nach Bremen reisen.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #863
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    50.760
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.495

    Fußball: Dortmund triumphiert im Krisenderby auf Schalke !

    Borussia Dortmund hat Schalke 04 klar geschlagen und damit dem Abstieg näher gebracht.
    Der BVB fuhr damit im Revierderby wichtige Punkte im Rennen um die Champions League ein.


    Durch das 4:0 (2:0) sicherte der BVB nach zwei sieglosen Bundesligaspielen Platz sechs in der Tabelle und hat sechs Punkte Rückstand auf Platz vier.
    Schalke bleibt weiter Tabellenletzter und kommt dem Abstieg immer näher - der Relegationsplatz ist neun Punkte entfernt.
    Schalke muss sich auf den vierten Abstieg nach 1981, 1983 und 1989 einstellen.

    Schalke hält zunächst dagegen, Stamboulis Patzer wird bestraft
    Dortmund hatte in der ersten Hälfte deutlich mehr Spielanteile, blieb aber lange ohne große Torgefahr.
    Schalke hielt gut mit und geriet kurz vor der Pause völlig unnötig in Rückstand.
    Ein Ballverlust von Benjamin Stambouli in der Schalker Vorwärtsbewegung nutzte Mateu Morey, um Jadon Sancho in Stellung zu bringen - 0:1 (43.).

    Dortmund legte kurz darauf mit einem Kunstwerk von Tor nach: Erling Haaland hatte genug Platz, um bei einer Flanke von links zu einem Seitfallzieher anzusetzen (45.).
    Schalke hatte allerdings auch Pech: Kurz vor dem Anpfiff verletzte sich Shkodran Mustafi, nach einer halben Stunde schied auch Torhüter Ralf Fährmann angeschlagen aus.

    "Es war ein Spiel, das komplett gegen uns lief.
    Mit dem Ausfall von Mustafi mussten wir umstellen, dann fiel auch noch Ralf Fährmann aus", sagte Schalkes Trainer Christian Gross.
    "Wir haben nicht gut verteidigt, wir hatten wenig Ballbesitz.
    Wir glauben bis zum vielleicht bitteren Ende, dass er noch möglich ist.
    Wir werden fighten, alles versuchen."

    BVB demütigt Schalke am Ende
    Als Schalke nach der Pause nochmal zu einer guten Phase ansetzte, sorgte Dortmund für die Vorentscheidung.
    Marco Reus und Raphael kombinierten sich über links in den Strafraum, Guerreiro schloss zum 3:0 für Dortmund ab (60.).

    Es folgte ein Schaulaufen, das von einigen Frustfouls geprägt war, Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin) behielt die Lage am Ende aber im Griff.
    Dortmund demütigte Schalke am Ende und erhöhte noch auf 4:0.
    Von Sancho über Jude Bellingham kam der Ball zu Haaland, der zum zweiten Mal traf (79.).

    Dortmunds Trainer Edin Terzic, der am Saisonende von Marco Rose abgelöst werden soll und sich mit seinem Team selbst in einer kleinen Krise befand, gab sich versöhnlich.
    "Die Art und Weise, wie wir die Tore herausgespielt haben, macht uns sehr zufrieden", sagte Terzic.
    "Wie wir in Sevilla und hier aufgetreten sind, ist natürlich das, was wir uns vorstellen.
    Aber wir sind in einem Prozess, das wird dauern, da wird es Rückschläge geben, das braucht Zeit."

    Dortmund gegen Arminia, Schalke beim VfB
    Mit dem sich weiter abzeichnenden Schalker Abstieg könnte das 98. Revierderby das vorerst letzte in der Bundesliga gewesen sein.
    Dortmund feierte seinen 36. Erfolg, Schalke gewann bislang 32 Mal.
    Eine Bundesliga-Saison ohne das Revierderby gab es zuletzt 1990/91, als Schalke 04 letztmals in der 2. Bundesliga spielte.

    Borussia Dortmund erwartet am Samstag (27.02.2021, 15:30 Uhr) Arminia Bielefeld.
    Für Schalke geht es zum selben Termin mit einem Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart weiter.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #864
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    50.760
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.495

    Der FC Bayern München gewinnt 5:1 gegen den 1. FC Köln !

    Der FC Bayern München hat am 23. Spieltag der Bundesliga 5:1 (2:0) gegen den 1. FC Köln gewonnen.
    Durch den Sieg in der Allianz Arena konnte der Rekordmeister seinen Abstand auf Verfolger Leipzig wahren.


    Eric Maxim Choupo-Moting köpfte den FC Bayern München in der 18. Spielminute in Führung (1:0), Robert Lewandowski erhöhte auf 2:0 (33.).
    Ellyes Skhiri traf nach der Pause zum 2:1 für den 1. FC Köln (49.), Lewandowski machte das 3:1 für den Rekordmeister (65.).
    Der eingewechselte Serge Gnabry machte in der 82. (4:1) und 86. Minute (5:1).

    Jamal Musiala, der gestern 18 Jahre alt wurde, stand zum dritten Mal in der Bundesliga-Startelf.
    In den ersten beiden Fällen (8. Spieltag gegen Bremen, 11. Spieltag bei Union) musste sich der FC Bayern jeweils mit einem 1:1 zufriedengeben.
    Thomas Müller stand erstmals nach vier Pflichtspielen Pause wieder im Kader - letztmals war das am 8. Februar bei der Klub-WM gegen Al Ahly der Fall.
    Ohne ihn holte Bayern in der Bundesliga nur einen Punkt aus zwei Spielen.
    Auch Serge Gnabry war erstmals seit der Klub-WM wieder eine Option.
    Beim 1. FC Köln gab es einen Wechsel gegenüber dem letzten Spiel gegen Stuttgart: Salih Özcan spielt an Stelle des in München geborenen Kingsley Ehizibue.

    Bayern startete besser in die Partie und setzte Köln früh unter Druck.
    Ein Rückpass von Cestic auf Horn wäre den Rheinländern fast zum Verhängnis geworden: Musiala tauchte im Strafraum auf und kam nur einen Schritt zu spät- Horn klärte in höchster Not (5.).

    Köln stand in der Anfangsphase tief und hielt gut gegen die schnellen Angriffe der Münchner, dennoch verschafften sich die Hausherren immer wieder Platz und kamen dadurch zum ersten Tor: Goretzka verzögerte rechts im Strafraum und hob den Ball perfekt in den Lauf von Coupo-Moting, der links am Fünfer frei zum Kopfball kam und das Spielgerät in die Maschen nickte (1:0, 18.).
    Der Stürmer erzielte sein erstes Bundesliga-Tor für die Bayern - er traf zuletzt in der Bundesliga im November 2016 und beendet seine Flaute von 24 torlosen Partien in diesem Wettbewerb.

    Nach dem Treffer blieb der Rekordmeister dran und kam zu guten Chancen: Musiala (25.) und Lewandowski (26.) köpften knapp am Tor vorbei.
    Ein Fehlpass von Dennis leitete dann das 2:0 ein: Der Ball landete in den Füßen von Lewandowski, der schnell auf Goretzka durchsteckte.
    Dieser ließ Czichos mit einem Tunnler am Strafraum stehen und legte Lewandowski wieder in den Lauf, der eiskalt rechts unten vollstreckte (2:0, 33).

    Nach dem Seitenwechsel gelang Köln der Anschlusstreffer: Skhiri nutzte einen großen Bock der Bayern-Abwehr eiskalt aus.
    Vor dem Strafraum war der Ball eigentlich schon geklärt, aber Boateng, Alaba und Davies fühlten sich für das Spielgerät nicht verantwortlich, wodurch Skhiri sich durchsetzte und frei vor Neuer ins Tor schoss (1:2, 49.).
    Skhiri erzielte sein viertes Saisontor, die letzten drei davon erzielte er in Dortmund (Doppelpack) und in München.

    Durch den Anschluss schien Köln wieder neuen Mut geschöpft zu haben, denn die „Geißböcke“ erarbeiteten sich gute Möglichkeiten.
    Ausgerechnet in Kölns Druckphase schlugen die Bayern wieder zu: Der eine Minute zuvor eingewechselte Thomas Müller steckte 30 Meter vor dem Tor auf Lewandowski durch, der zwei Schritte in den Strafraum ging und eiskalt flach unten rechts abschloss (3:1, 65.).
    Der Pole kam nach 23 Spieltagen bereits auf 27 Tore.
    Der bisherige Bundesliga-Rekord stand bei 25 Treffern, unter anderem von Gerd Müller in der Rekordsaison 1971/72.

    In der 76. Minute hätte ein Patzer von Manuel Neuer fast zum nächsten Kölner Tor geführt: Der Welttorhüter kam links weit raus aus seinem Kasten und verlor den Ball gegen den eingewechselten Drexler an der Auslinie.
    Der Kölner ging in den Strafraum und schoss aus spitzem Winkel an den linken Innenpfosten.

    Dass Bayern bis zum Ende weiterkämpft, bewies der Rekordmeister auch an diesem Tag: Sane schickte Hernandez links in den Strafraum, der den Ball direkt vor das Tor legte.
    Der eingewechselte Gnabry lief perfekt ein und grätschte die Kugel am langen Pfosten in die Maschen (4:1, 82.).
    Nur vier Minuten später machte der deutsche Nationalspieler einen Doppelpack: Nach Flanke von Kimmich köpfte Gnabry am linken Pfosten das 5:1 (86.).
    Gnabry spielte mit Bremen, Hoffenheim und Bayern sieben Mal gegen Köln und traf nun neun Mal - gegen kein anderes Team so oft.

    Bis zum Abpfiff ließ Bayern nichts mehr anbrennen und hielt durch die drei Punkte den engsten Verfolger Leipzig auf Abstand.

    Spieler des Spiels: Robert Lewandowski
    Robert Lewandowski nutzte zwei seiner drei Torschüsse gegen Köln und erzielte zum siebten Mal in dieser Saison in einem Spiel mehr als ein Tor.
    Der Pole steht nun bei 28 Saisontoren und stellte einen neuen historischen Bundesliga-Rekord nach 23 Spieltagen auf.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #865
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    50.760
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.495

    Borussia Dortmund schlägt den DSC Arminia Bielefeld verdient mit 3:0 !

    Borussia Dortmund hat das Heimspiel gegen den DSC Arminia Bielefeld souverän mit 3:0 (0:0) gewonnen.
    Die Tore erzielten Mahmoud Dahoud (48.), Jadon Sancho (58.) und Reinier (58.)


    Borussia Dortmund bleibt damit im Rennen um die Ränge, die für die Teilnahme am internationalen Geschäft berechtigen, Arminia Bielefeld wiederum bleibt zumindest bis Sonntag auf dem Relegationsplatz.

    Beim BVB stand Torhüter Roman Bürki nach der fünf Wochen dauernden Verletzungspause wieder im Kader.
    Dennoch erhielt Marwin Hitz den Vorzug.
    Dortmunds Trainer Edin Terzic nahm gegenüber der Startaufstellung im Derby auf Schalke (4:0) lediglich zwei Änderungen vor.
    Jude Bellingham ersetzte Thomas Delaney (krank), Giovanni Reyna, der sein 50. Pflichtspiel für den BVB bestritt, startete für Julian Brandt, der zunächst auf der Bank saß.

    Bei den Gästen gab es eine Änderung gegenüber der 0:3-Heimniederlage gegen Wolfsburg: Nach drei Spielen als Joker durfte Sergio Cordova wieder von Beginn an in der Bielefelder Mannschaft ran.
    Michel Vlap musste dafür erstmals beim DSC auf die Bank.

    In den ersten Minuten sah es zwischen dem Vizemeister und dem Aufsteiger nach einer klaren Sache aus.
    Dortmund drückte ungemein, hatte in der Auftaktphase einige gute Gelegenheiten, die Reyna (4. und 5.) und Bellingham (4.) ungenutzt ließen.
    Für die Gäste hatte der auffällige Ritsu Doan eine gute Möglichkeit, schoss aber Zentimeter am Dortmunder Tor vorbei (6.).

    Doan war auch an der zweiten Bielefelder Chance beteiligt, als er Fabian Kunze bediente, der an Hitz scheiterte (12.)
    Der anfängliche Schwung der Dortmunder war mittlerweile verschwunden.
    Erst nach einer knappen halben Stunde hatte Kapitän Marco Reus wieder eine Gelegenheit, schoss aus 13 Metern aber an die Latte (28.).
    Wenig später prüfte Außenspieler Jadon Sancho Bielefelds Torhüter Stefan Ortega aus spitzem Winkel (31.).
    Kurz vor der Pause ließ Erling Haaland eine Doppelchance (38./39.) ungenutzt.
    In der 42. Minute verpasste Cordova, den Bielefelder Führungstreffer zu erzielen.

    Der zweite Durchgang begann, wie der erste endete: mit einer Chance der Gäste.
    Andreas Voglsammer prüfte Keeper Hitz aus der Distanz - der Schlussmann gewann das Duell (46.).
    Zwei Minuten später dann konnte der Vizemeister seine Überlegenheit in einen Treffer ummünzen: Nach einer starken Sancho-Vorarbeit schloss Mahmoud Dahoud trocken von der Strafraumgrenze zum 1:0 ab (48.).
    Es war sein erstes Bundesliga-Tor seit August 2018.
    Zehn Tage vor dem Heimspiel gegen Bielfeld hatte er in der Champions League in Sevilla getroffen.

    Zehn Minuten nach dem Tor erhöhte Sancho per Foulelfmeter auf 2:0 (58.).
    Amos Pieper hatte Reus im Strafraum zu Fall gebracht.
    Sancho trat erstmals in der Bundesliga zum Strafstoß an und traf.
    In Champions League und DFB-Pokal hatte er wiederum schon per Strafstoß getroffen.
    Und es gab noch eine weitere Premiere: Nur 28 Sekunden nach seiner Einwechslung traf der Brasilianer Reinier mit seiner ersten Ballberührung zum 3:0 (81.).
    Dem Treffer war eine herrliche Kombination über Sancho und Haaland vorausgegangen.

    Spieler des Spiels: Jadon Sancho
    Jadon Sancho hatte für einen Offensivspieler exorbitante 86 Ballbesitzphasen und war an den ersten zwei BVB-Treffern (ein Tor, eine Torvorlage) sowie an neun der 19 BVB-Torschüsse beteiligt (zwei abgegeben, sieben vorgelegt).
    All seine sechs Tore dieser Bundesliga-Saison erzielte er im Jahre 2021.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  6. #866
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    50.760
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.495

    Handball: Mit nur 32 Jahren - Portugals Handball-Nationalkeeper stirbt nach Herzinfarkt !

    Bei der Handball-WM in Ägypten stand Alfredo Quintana noch auf der Platte, nun ist der portugiesische Nationaltorhüter mit nur 32 Jahren verstorben.
    Sein Klub FC Porto trauert.

    Der portugiesische Handball-Nationaltorhüter Alfredo Quintana ist im Alter von nur 32 Jahren verstorben.
    Der Profi des FC Porto hatte im Training einen Herzinfarkt erlitten und war am Montag ins Krankenhaus gebracht worden.

    Bei der WM noch im Einsatz
    Am Freitag gab der Klub den Tod des Keepers bekannt.
    Quintana war bei der kürzlich abgehaltenen Weltmeisterschaft in Ägypten noch im Einsatz gewesen, in der heimischen Liga stand er am vergangenen Sonntag noch im Kasten.

    "Die Nachricht, die wir niemals mitteilen wollten: Unser lieber Alfredo Quintana hat uns heute verlassen", ließ der FC Porto, Champions-League-Gruppengegner der SG Flensburg-Handewitt, auf Twitter verlauten: "Du wirst für immer als einer von uns in Erinnerung bleiben.
    Ein wahrer Drache. Ruhe in Frieden, ewiger Quintana!"

    Der 2,01 m große Torhüter war in Havanna auf Kuba geboren, hatte 2014 aber die portugiesische Staatsbürgerschaft angenommen.
    Quintana war ein großer Rückhalt für die Nationalmannschaft Portugals und ein Hauptgrund für den Aufschwung der Auswahl bei den vergangenen Turnieren.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  7. #867
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    50.760
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.495

    Formel 1: Boss präsentiert Grund für lange Hamilton-Hängepartie !

    Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hatte sich in der Formel-1-Winterpause mit dem Coronavirus infiziert.
    Das verriet der 49 Jahre alte Österreicher.
    "Wir hatten Glück und keine oder nur milde Symptome.
    Es gibt noch ein paar Folgen, man kann nicht trainieren wie vorher.
    Aber das wird vorübergehen", sagte Wolff.

    Die Infektion sei bereits überstanden, allerdings hätten sich dadurch auch die Vertragsverhandlungen mit Weltmeister Lewis Hamilton verzögert, berichtete Wolff.
    Der 36 Jahre alte Brite Hamilton hat jedoch längst für dieses Jahr unterschrieben und geht als Favorit in die Ende März in Bahrain beginnende Saison.


    So sieht Hamiltons neuer F1-Bolide aus !




    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  8. #868
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    50.760
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.495

    Boxen: Box-Promoter bestätigt - Fury und Joshua einigen sich auf Vereinigungskampf !

    Der Box-Welt steht ein historischer Kampf bevor: Die beiden britischen Schwergewichtsweltmeister Tyson Fury und Anthony Joshua werden sich im Ring gegenüberstehen.
    Das bestätigte der Promoter des "Gypsy King".

    Die beiden britischen Box-Schwergewichtsweltmeister Tyson Fury und Anthony Joshua haben sich auf einen Vereinigungskampf geeinigt.
    Das bestätigte Furys Promoter Bob Arum dem Box-Medium "IFL TV".
    "Wir sind damit beschäftigt das Ding aufs Papier und unterschrieben zu bekommen", sagte der US-Amerikaner.
    Es seien jedoch nur noch wenige Details zu klären, führte Arum weiter aus.
    Es wäre das erste Mal in der Box-Geschichte, dass in einem Kampf die Gürtel aller vier großen Verbände – WBC, IBF, WBO und WBA – vereinigt werden.

    Wann oder wo der historische Kampf zwischen den beiden Bezwingern von Box-Legende Wladimir Klitschko stattfinden würde, ist noch nicht bekannt.
    Der 32-jähirge Fury hatte Klitschko seine Weltmeistertitel im November 2015 in Düsseldorf abgenommen, während der 31-jährige Joshua den Ukrainer im April 2017 im Londoner Wembley-Stadion besiegte.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  9. #869
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    50.760
    Bedankt
    227
    Danke erhalten: 2.495

    Fußball: Uefa will drei EM-Spielorte streichen !

    Uefa vor Entscheidung - Bilbao, Dublin und Glasgow droht Aus als EM-Spielorte.

    Noch immer ist nicht geklärt, in welchem Rahmen die Fußball-EM im Sommer stattfinden wird.
    Wie nun berichtet wird, gelten drei Spielorte aufgrund der lokalen Corona-Situation als Streichkandidaten.

    Rund drei Monate vor dem geplanten Beginn der Fußball-EM droht drei Städten einem Medienbericht zufolge das Aus als Spielort.
    Wie die Nachrichtenagentur AP am Mittwoch unter Berufung auf eine namentlich nicht genannte Quelle berichtete, könnte die Uefa Bilbao, Dublin und Glasgow von der Liste der zwölf Ausrichterstädte streichen.
    Als Grund wurde genannt, dass in den Ländern eine Zuschauer-Zulassung nicht garantiert werden könne.

    Die Entscheidung, ob Fans in die Stadien dürfen, hatte die Uefa zuletzt vom 5. März auf Anfang April verschoben.
    Obwohl in den meisten Ligen derzeit vor leeren Rängen gespielt wird, möchte die Uefa laut AP die Stadien mindestens zur Hälfte mit Fans füllen.
    Sollten Länder diese Möglichkeit nicht garantieren können, droht ihnen demnach der Entzug der Gastgeberrolle.
    Zuletzt hatte sich Großbritannien als Ausrichter weiterer Spiele angeboten.

    Wegen der Corona-Pandemie war die Europameisterschaft im vergangenen Jahr abgesagt und auf diesen Sommer (11. Juni bis 11. Juli) verschoben worden.
    Bislang ging die Uefa offiziellen Stellungnahmen zufolge davon aus, dass das Turnier wie geplant in zwölf Städten stattfinden kann, darunter München.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 87 von 87 ErsteErste ... 3777858687

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •