NEW XXX STREAM & DOWNLOAD PARTNER

Immer Zugang zu den neusten Porno Streams und Downloads!

Seite 67 von 68 ErsteErste ... 175765666768 LetzteLetzte
Ergebnis 661 bis 670 von 674

Thema: Diverse Sport NEWS !

  1. #661
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.630
    Bedankt
    226
    Danke erhalten: 2.414

    Formel 1: Sebastian Vettel zu Mercedes? Teamchef Toto Wolff heizt Gerüchte an !

    Der viermalige Weltmeister wird Ferrari im kommenden Jahr verlassen.
    Kommt es zum Mega-Wechsel zu Mercedes?
    Toto Wolff, der Motorsportchef der Silberpfeile, äußert sich – und dementiert nicht.

    Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat eine Verpflichtung des viermaligen Formel 1-Weltmeisters Sebastian Vettel zur Saison 2021 nicht ausgeschlossen.
    "Beim Blick in die Zukunft sind wir natürlich zunächst einmal unseren derzeitigen Fahrern gegenüber zu Loyalität verpflichtet.
    Aber kein gutes Team wird es einfach ignorieren, wenn ein viermaliger Weltmeister plötzlich auf dem Transfermarkt auftaucht", sagte Wolff der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

    Als Mercedes-Team wolle man "die besten Autos bauen und dafür die besten Fahrer haben, dabei spielt die Herkunft keine Rolle", führte der Österreicher aus.
    Im Gespräch dem ORF präzisierte Wolff: "Für uns stellt sich die Frage, was wir mit George Russell machen.
    Das ist eine Option.
    Dann kommt auch eine Sebastian-Vettel-Variante dazu."
    Dies sei aber nicht "die allererste Agenda", weil man sich auf den eigenen Fahrerkader konzentrieren müsse.

    "Er kann selbst entscheiden, ob er aufhören will"
    Bis zum Jahresende wird Vettel noch für Ferrari am Steuer sitzen, dann wird der 32-Jährige die Scuderia verlassen und vom Spanier Carlos Sainz ersetzt.
    "Sebastian hat alle Fäden in der Hand", sagte Wolff.
    "Er kann selbst entscheiden, ob er aufhören will oder bei einem anderen Team unterkommt.
    Es gibt noch einige interessante Plätze."

    Zuletzt galt Vettel als Kandidat auf ein Cockpit bei McLaren, die Briten verpflichteten allerdings den Australier Daniel Ricciardo.
    Eine Option für den Heppenheimer wäre noch Renault, auch ein Karriereende scheint wahrscheinlich.
    Das britische Top-Talent Russell (22) gehört zum Mercedes-Programm und war Testfahrer der Silberpfeile, derzeit ist er Stammpilot bei Williams.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #662
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.630
    Bedankt
    226
    Danke erhalten: 2.414

    Fußball: Nach TV-Hickhack - DFL bestätigt – Montagsspiel Bremen gegen Bayer live auf DAZN !

    Bislang war unklar, auf welchem Sender das Montagsspiel zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen zu sehen sein würde.
    Nun herrscht Klarheit: der Streamingsender DAZN wird das letzte Spiel des 26. Spieltags zeigen.

    Das erste Montagsspiel in der Fußball-Bundesliga nach der Coronapause zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen (20.30 Uhr) wird trotz der Unstimmigkeiten zwischen der Deutschen Fußball Liga (DFL) und Rechteinhaber Eurosport bei DAZN zu sehen sein.
    Das gab die DFL am Sonntag bekannt und teilte zudem mit, dass sie sich "hinsichtlich weiterer Spiele in Gesprächen" befindet.

    Eurosport beruft sich auf Sonderkündigungsklausel
    Der amerikanische Medienkonzern Discovery, zu dem Eurosport gehört, will Medienberichten zufolge den Vertrag mit der DFL auflösen.
    Das Unternehmen soll sich angesichts der Coronakrise auf eine Sonderkündigungsklausel für den Fall von höherer Gewalt berufen.

    Eurosport hatte 2019 seine TV-Rechte an 45 Spielen pro Saison an den Streamingdienstleister DAZN verkauft, soll aber dem Vernehmen nach weiter die Hälfte der jährlich rund 80 Millionen Euro Kosten tragen.
    Auch deshalb war die Ausstrahlung der noch 14 ausstehenden Spiele beim Sublizenznehmer DAZN gefährdet.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #663
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.630
    Bedankt
    226
    Danke erhalten: 2.414

    Fußball: Vor Bayern-Spiel in Berlin - Polizei löst Menschenansammlung auf !

    Zwei Dutzend Schaulustige haben sich am Sonntag vor der Bundesliga-Partie zwischen Union Berlin und dem FC Bayern vor dem Stadion an der Alten Försterei versammelt.
    Die Polizei löste die Ansammlungen auf.

    Die Berliner Polizei hat vor dem Heimspiel des 1. FC Union gegen den FC Bayern München eine kleinere Menschenansammlung aufgelöst.
    Etwa zwei Dutzend Schaulustige hatten sich am Sonntag vor der Partie, die um 18 Uhr angepfiffen wurde, vor dem Stadion an der Alten Försterei versammelt.
    Die Polizei, die mit mehreren Mannschaftswagen vor Ort war, forderte die Menschen zum Weitergehen auf.
    Vermutlich erwarteten die Menschen, die keine Fan-Utensilien bei sich hatten, auf die Ankunft des Mannschaftsbusses am Stadion.

    Darüber hinaus blieb es vor dem Duell des Rekordmeisters mit dem Aufsteiger rund um das Stadion in Berlin zunächst ruhig.
    Die Polizei war mit zahlreichen Kräften im Einsatz, daneben waren vor allem Kamerateams und Ausflügler auf den Straßen rund um die Arena unterwegs.
    Meister FC Bayern und Aufsteiger Union Berlin starten am Sonntagabend nach der Corona-Pause wieder in den Spielbetrieb.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #664
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.630
    Bedankt
    226
    Danke erhalten: 2.414

    Fußball: Rummenigge spricht über Neuer-Verhandlungen - und kritisiert den DFB !

    Karl-Heinz Rumenigge hat sich optimistisch bezüglich einer Vertragsverlängerung mit Torhüter Manuel Neuer geäußert.
    Zudem äußerte der 64-Jährige Kritik an DFB-Präsident Fritz Keller und warf ihm Populismus vor.

    Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erwartet eine baldige Einigung in den Vertragsverhandlungen mit Nationaltorhüter Manuel Neuer.
    "Wir sind in guten Gesprächen.
    Ich bin optimistisch, dass Manuel zeitnah das Angebot des FC Bayern annimmt", sagte der 64 Jahre alte Rummenigge am Sonntag vor dem Auswärtsspiel der Münchner in der Fußball-Bundesliga beim 1. FC Union Berlin.

    "Wir sind beide zufrieden.
    Manuel Neuer weiß, was er am FC Bayern hat, der FC Bayern weiß, was er an Manuel Neuer hat.
    Deshalb ist es eine Ehe, die auch in Zukunft Bestand haben wird", sagte Rummenigge.
    Der Vertrag von Neuer (34) beim Rekordmeister läuft im Sommer 2021 aus.

    Rummenigge zeigt sich "irritiert" von Keller-Aussage
    Mögliche Verhandlungen mit Nationalspieler Leroy Sané (24) von Manchester City wollte Rummenigge dagegen nicht kommentieren.
    "Es ist ja bekannt, dass ich über Spieler, die bei anderen Clubs unter Vertrag sind, nie einen Kommentar gebe."

    Weiter zeigte sich Rummenigge "irritiert" über die Forderung von DFB-Präsident Fritz Keller, mehr Demut im deutschen Profifußball zu zeigen.
    "Vielleicht sollte man sich beim DFB mal einen Besen kaufen, um vor der eigenen Tür zu fegen, das wäre in dem Fall auch angebracht", so der Vorstandsvorsitzende.
    Er sei "irritiert über die - meiner Meinung nach populistische - Wortwahl von Fritz Keller", sagte Rummenigge.

    Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes hatte in einem Interview des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" gesagt, man sehe nun, "wozu es führt, wenn die Neureichen, von denen einige auch in der Bundesliga am Ball sind, mit ihrem Geld herumprotzen.
    Diese Großkotzigkeit fällt uns allen auf die Füße.
    Das ist eine Katastrophe für das Image des Fußballs.
    Wir müssen uns damit befassen, wie es nach der Krise weitergeht.
    Mit mehr Demut, nah bei den Menschen."

    Rummenigge sagte dazu: "Wenn wir eine Krise in den letzten Jahren hatten, dann war sie beim DFB zu suchen."
    Er würde sich wünschen, dass der DFB in der Corona-Krise seine "Hausaufgaben" mache.
    "Bis heute steht noch nicht fest, wann die Frauen-Bundesliga und die 3. Liga den Spielbetrieb wieder aufnehmen können.
    Jetzt ist es wichtig, dass auch die anderen uns folgen können", forderte der 64-Jährige.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #665
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.630
    Bedankt
    226
    Danke erhalten: 2.414

    Fußball: Die Münchner bauen den Vorsprung auf den BVB wieder aus - Unaufgeregte Bayern lassen in Berlin nichts anbrennen !

    Stotterstart statt Spielwitz: Das Starensemble des FC Bayern München hat beim Wiederanpfiff der Bundesliga einige Probleme offenbart und sich zu einem glanzlosen Pflichtsieg gemüht.


    Der Rekordmeister ließ beim 2:0 (1:0) bei Aufsteiger Union Berlin nach zwei Monaten Pause und ohne die gewohnte Stadion-Atmosphäre lange Zeit seine sonstige Dominanz vermissen, behauptete aber dank des 26. Saisontreffers von Stürmer Robert Lewandowski (40./Foulelfmeter) und des Kopfballtores von Benjamin Pavard (80.) den Vier-Punkte-Vorsprung auf Rivale Borussia Dortmund.

    Die nun seit 16 Pflichtspielen ungeschlagenen Bayern (15 Siege) setzten in der fast leeren Alten Försterei zudem den nächsten Meilenstein: Mit der insgesamt 1866. Bundesliga-Partie zog der Klub in der Ewigen Tabelle nach Spielen mit dem einstigen Dino Hamburger SV gleich.
    Nur Werder Bremen hat mehr Spiele absolviert (1890).

    Goretzka und Lewandowski zurück in der Startelf
    Union, das im heimischen Stadion den Titelkandidaten Dortmund (3:1) und Borussia Mönchengladbach (2:0) ein Bein gestellt hatte, leistete auch ohne die Unterstützung seiner Fans und ohne Cheftrainer Urs Fischer tapfer Widerstand.

    Fischer hatte aus privaten Gründen das Quarantäne-Trainingslager verlassen, sein Schwiegervater war verstorben.
    Der Schweizer darf im Stadtderby am kommenden Freitag bei Hertha BSC wieder auf der Bank sitzen, sofern ein zweiter Coronatest negativ ausfällt.

    Bayern-Coach Hansi Flick tauschte seine Startelf im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen den FC Augsburg am 8. März auf zwei Positionen: Leon Goretzka und der von einer Knieverletzung genesene Lewandowski rückten für Coutinho und Joshua Zirkzee ins Team.
    Lewandowski hatte auch gleich die erste Chance der Partie, sein Fernschuss wurde zur Ecke abgefälscht (2.).

    Union startet mit guten Gelegenheiten
    Der Beginn gehörte allerdings den Hausherren, die durch Marius Bülter (4.) und Anthony Ujah (7.) zwei gute Chancen auf die Führung ausließen.
    Die Bayern taten sich sichtlich schwer, nach der langen Pause in den Rhythmus zu finden.
    Das lag zum Teil auch an der körperlich robusten Gangart der Unioner, vor der Flick explizit gewarnt hatte.

    Erst nach einer Viertelstunde konnten sich die Münchner etwas besser durch die dichte Abwehr der Eisernen kombinieren.
    Ein Treffer von Thomas Müller (17.) zählte nach Videobeweis aber nicht. Lewandowski, bewacht von gleich drei Innenverteidigern, trat dagegen lange fast gar nicht in Erscheinung - bis ihm Neven Subotic einen Elfmeter schenkte.
    Der Berliner Abwehrspieler stieg im Strafraum ungeschickt gegen Goretzka ein, Lewandowski nahm das Geschenk dankbar an.

    Auch nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Münchner noch weit von ihrer Topform entfernt.
    Allerdings lief der Ball nun etwas flüssiger in den eigenen Reihen, zudem gewannen Joshua Kimmich und Co. auch mehr Zweikämpfe.
    Union-Torhüter Rafal Gikiewicz, der den Klub nach der Saison verlassen wird, bekam nun deutlich mehr zu tun als noch in der ersten Hälfte.
    Pavard sorgte mit seinem dritten Saisontor für die Entscheidung.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  6. #666
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.630
    Bedankt
    226
    Danke erhalten: 2.414

    Fußball: 3.Liga - KFC Uerdingen - Stefan Effenberg verlässt Drittligist auf eigenen Wunsch !

    Nach nur sieben Monaten - Effenberg und Uerdingen gehen getrennte Wege.

    Stefan Effenberg ist nicht länger Manager des KFC Uerdingen.
    Das teilte der Drittligist am Dienstagabend mit. Stefan Effenberg war seit Oktober 2019 für Uerdingen tätig.

    Stefan Effenberg verlässt den KFC Uerdingen auf eigenem Wunsch.
    Das teilte der Drittligist am Dienstagabend mit.
    "Stefan Effenberg hat uns gegenüber erklärt, den Klub verlassen zu wollen.
    Diesem Wunsch haben wir entsprochen", sagte Geschäftsführer Nikolas Weinhart auf der Vereinswebseite.
    "Wir danken ihm für seinen Einsatz und sein Engagement und wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste."

    Auch Effenberg äußerte sich: "Es war eine interessante und lehrreiche Zeit beim KFC Uerdingen.
    Wir haben gemeinsam einiges bewegt.
    Ich wünsche dem KFC weiterhin viel Glück und Erfolg."


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  7. #667
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.630
    Bedankt
    226
    Danke erhalten: 2.414

    Fußball: FC Bayern - Nun ist es raus - Manuel Neuer verlängert bis 2023 !


    Die Verhandlungen waren zäh – und haben nun doch zu einem Ergebnis geführt.
    Der deutsche Rekordmeister und Torwart Manuel Neuer verlängern den bestehenden Vertrag.


    Der FC Bayern München und Torwart Manuel Neuer verlängern den bestehenden Vertrag um zwei Jahre bis 2023.
    Dies gab der deutsche Rekordmeister am Mittwoch bekannt.
    Der 34-Jährige spielt seit 2011 für die Münchner.

    "Der FC Bayern ist sehr glücklich und zufrieden, dass Manuel seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 verlängert hat", wird Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in einer Mitteilung des Klubs zitiert.
    "Manuel ist der beste Torhüter der Welt und unser Kapitän."

    "Ich fühle mich in Bayern sehr wohl und heimisch"
    Zuletzt hatte es Unstimmigkeiten zwischen beiden Seiten gegeben.
    Neuer war verärgert, dass offenbar Details aus den Verhandlungen – unter anderem eine angebliche Gehaltsforderung über 20 Millionen Euro – an die Öffentlichkeit gelangt waren.
    Dazu sorgte für Diskussionen, dass Schalke-Torwart Alexander Nübel verpflichtet wurde, der ab Sommer für die Münchner spielen wird.
    Nun konnte man die Differenzen offenbar beilegen.
    "In den Wochen des Shutdowns als Folge der Corona-Pandemie wollte ich keine Entscheidung treffen, weil niemand wusste, ob, wann und wie es mit dem Bundesliga-Fußball überhaupt weitergeht", erklärt Neuer selbst in der Pressemitteilung.
    "Zudem war mir wichtig, weiterhin auch mit unserem Torwart-Trainer Toni Tapalovic arbeiten zu können.
    Da dies nun geklärt ist, sehe ich mit großem Optimismus in die Zukunft.
    Ich fühle mich in Bayern sehr wohl und heimisch.
    Der FC Bayern ist und bleibt eine der europäischen Top-Adressen des Fußballs."

    Mit den Bayern gewann Neuer das Triple 2013, holte insgesamt sieben Meistertitel und vier DFB-Pokalsiege.
    Auch Vorstandsmitglied Oliver Kahn ist zufrieden: "Ich kann mich sehr gut in die Situation, in der sich Manuel befindet, hineinversetzen.
    Wir haben verstanden, in welche Richtung Manuel in dieser Phase seiner Karriere denkt und was für ihn wichtig ist.
    Mit seiner Vertragsverlängerung hat er ein starkes Signal gesetzt."


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  8. #668
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.630
    Bedankt
    226
    Danke erhalten: 2.414

    Fußball: Der Neuer-Deal hat einen Haken !

    Der erfolgreichste deutsche Verein bindet den besten deutschen Torhüter bis ins Jahr 2023 an sich.
    Das ist gut für den Rekordmeister und auch für Manuel Neuer.
    Doch was wird nun aus Talent Alexander Nübel?

    Durch die Vertragsverlängerung von Manuel Neuer bis 2023 ist die Zeit von Alexander Nübel beim FC Bayern beendet, bevor sie überhaupt gestartet ist.

    Neuer ist Weltmeister, Bayern-Kapitän und Aushängeschild des deutschen Fußballs.
    Der 34-Jährige verkörpert absolute Weltklasse und wird bis ins hohe Fußballeralter auf Topniveau spielen können.
    So, wie es andere Torwart-Legenden wie Oliver Kahn (Karriereende mit 38) taten oder wie der noch aktive Gianluigi Buffon (42) tun.

    Bitter für Torwarttalent Nübel, der im Sommer zum Rekordmeister wechselt.
    Der 23-Jährige gilt als Hoffnungsträger des deutschen Torwartspiels.
    Doch eine Zukunft beim FC Bayern hat er nicht.

    Denn gegen Neuer, der seine Erfahrung aus 398 Bundesliga-Spielen und sieben Meistertiteln in den Ring wirft, hat er keine Chance.

    Selbst garantierte Spiele werden Nübel nicht reichen
    Zwar soll der FC Bayern Nübel einige Einsätze pro Spielzeit vertraglich zugesichert haben.
    Doch zum einen wurde diese Klausel bis heute weder bestätigt noch dementiert, zum anderen würden selbst 15 zugesicherte Pflichtspiele langfristig wohl nicht ausreichen, um Nübel zufrieden zu stellen.

    Eine oder vielleicht zwei Spielzeiten würde er vielleicht auf einen Stammplatz warten, doch bis Sommer 2023 hält seine Geduld sicher nicht.
    Bleibt Nübel beim FC Bayern, wird er auf der Ersatzbank versauern – wenn es gut für ihn läuft.

    Und es gibt ein weiteres Problem
    Denn es gibt ein weiteres Problem: Neben Neuer haben die Bayern mit Sven Ulreich noch einen erfahrenen Torhüter im Kader.
    Ulreich, dessen Vertrag noch für die kommende Saison gilt, kann sich einen Transfer nur vorstellen, wenn er beim neuen Verein die Nummer eins wird.
    Sollte dies nicht der Fall sein, erfülle er seinen Bayern-Vertrag.
    Und würde dann mit Nübel um den Platz auf der Bank kämpfen.

    Nübel als Torhüter Nummer drei?
    Undenkbar.
    Beim FC Schalke war er Stammspieler und zwischenzeitlich Kapitän.

    Und weil Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic eine Nübel-Leihe im Sommer bereits ausgeschlossen hat, bleibt für den Torwart nur eine Option:

    Er setzt sich eine Spielzeit beim FC Bayern auf die Bank, lernt auf Topniveau, und bereitet im Hintergrund schon jetzt seinen Wechsel für den Sommer 2021 vor.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  9. #669
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.630
    Bedankt
    226
    Danke erhalten: 2.414

    Fußball: Borussia Dortmund mit souveränem Erfolg beim VfL Wolfsburg !

    Mit dem sechsten Sieg in Serie hält Borussia Dortmund im Titelkampf den Druck auf Tabellenführer FC Bayern München aufrecht.
    Die Westfalen setzten sich beim VfL Wolfsburg dank der Treffer von Raphael Guerreiro (32.) und Achraf Hakimi (78.) mit 2:0 (1:0) durch und dürfen optimistisch dem Bundesliga-Gipfeltreffen am Dienstag im heimischen Stadion gegen den Rekordmeister entgegensehen.


    Raphael Guerreiro schloss bei seinem Führungstreffer die erste sehenswerte Kombination von Borussia Dortmund in der ersten Halbzeit mit einem Flachschuss aus kurzer Distanz ab.
    Vorausgegangen war ein Abstimmungsproblem der in der Defensive des VfL Wolfsburg. Achraf Hakimi nutzte später einen Konter zum beruhigenden zweiten Treffer.
    Kurz darauf sah der eingewechselte Wolfsburger Felix Klaus (64.) nach einem groben Foulspiel und Videoüberprüfung die Rote Karte (83.) von Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin).

    Lucien Favre ersetzte nach dem Seitenwechsel Mats Hummels, der sein 250. Bundesligaspiel für den BVB wegen einer leichten Blessur nicht zu Ende bringen konnte.
    Für den Ex-Nationalspieler, dessen Einsatz gegen die Bayern am Dienstag (18.30 Uhr) aber nicht gefährdet sein soll, kam Emre Can zum Einsatz.

    Auch ohne personelle Maßnahmen wurden die Aktionen der Wolfsburger zu Beginn der zweiten Halbzeit druckvoller.
    Erstmals geriet sogar das Dortmunder Tor in Gefahr, doch ein verdeckter Schuss von Renato Steffen (48.) strich knapp über die Querlatte.In der 62. Minute scheiterte der Schweizer an seinem Landmann Roman Bürki im BVB-Gehäuse.

    Mehr als ein Strohfeuer war diese Aktionen aber nicht.
    Die Gäste übernahmen nach einer Stunde wieder das Kommando.

    Schon vor der Begegnung der Partie hatte BVB-Sportdirektor Michael Zorc bekanntgegeben, dass man den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Mario Götze nicht verlängern werde.
    "Es ist eine gemeinsame Entscheidung nach einem sauberen Gespräch.
    Mario ist ein richtig guter Junge", sagte Zorc im Sky-Interview.

    Der Siegtorschütze im WM-Endspiel 2014 hatte sich zuletzt bei den Schwarz-Gelben keinen Stammplatz mehr erkämpfen können.

    Spieler des Spiels: Achraf Hakimi
    Achraf Hakimi sorgte mit seinem Kontertor zum 2:0 in Wolfsburg für die Entscheidung.
    Der Marokkaner, der am häufigsten von allen Akteuren am Ball war (115-mal), verdoppelt mit jetzt vier Saisontreffern seine Torausbeute in der Bundesliga aus dem Vorjahr und traf dabei immer auswärts.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  10. #670
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.630
    Bedankt
    226
    Danke erhalten: 2.414

    Fußball: FC Bayern wackelt gegen Frankfurt nur kurz !

    Auch nach der Corona-Zwangspause bleibt der FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga souverän.
    Gegen Eintracht Frankfurt leistete sich der Rekordmeister am 27. Spieltag nur eine kurze Schwächphase und feierte am Ende einen klaren Sieg.


    Mit 5:2 (2:0) besiegte München die Frankfurter am Samstag (23.05.2020) und nahm damit erfolgreich Revanche für das 1:5 in der Hinrunde.
    Leon Goretzka (17. Minute) und Thomas Müller (41.) besorgten die Pausenführng. Robert Lewandowski traf kurz nach Wiederanpfiff zum 3:0 (46.) scheinbar zur Vorentscheidung.

    Doch zwei Mal Martin Hinteregger nach Eckbällen (52., 55.) brachte Frankfurt auf 2:3 heran, ehe Alophonso Davies wieder für mehr Abstand sorgte (61.), ehe Hinteregger per Eigentor unfreiwillig die endgültige Entscheidung besorgte (74.).

    Seriensieger Bayern weiter ganz vorne
    Während Bayern München mit dem insgesamt achten Pflichtspielsieg in Folge Platz eins souverän verteidigte, müssen die Frankfurter nach der fünften Bundesliga-Niederlage hintereinander den Blick Richtung Tabellenkeller richten.

    Die ersten zehn Minuten ließen die Münchener Frankfurt noch mitmachen, aber dann spielte der Rekordmeister seine Überlegenheit voll aus.
    Nachdem Lewandowski zunächst nur die Latte getroffen hatte (12.), war kurz darauf Goretzka zur Stelle.

    Müller legt vor, Müller trifft
    Der Nationalspieler verwertete eine Ablage von Müller aus vollem Lauf mit einer Direktabnahme oben links ins Tor (17.).
    Danach diktierten die Münchener das Geschehen nach Belieben, machten Druck auf das Frankfurter Aufbauspiel, variierten das Tempo und ließen so nichts zu.

    Kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte der umtriebige Müller nach einem Zuspiel von außen aus kurzer Distanz für das vorentscheidende 2:0 (41.).
    Für den 30-Jährigen war es bereits das siebte Saisontor.
    Dazu kommen starke 13 Vorlagen.

    Blitzstart der Bayern in Durchgang zwei
    Bevor Frankfurt in Halbzeit zwei hätte Hoffnung schöpfen können, waren die Münchener sofort wieder da.
    Mit dem ersten Angriff verwertete Lewandowski eine Coman-Flanke zum 3:0 (46.) - sein bereits 27. Saisontreffer.

    Alles schien auf einen souveränen Bayern-Sieg hinaus zu laufen.
    Doch dann nahm der Tabellenführer mental eine Auszeit.
    Innerhalb von wenigen Minuten und zwei Eckbällen brachte Eintracht-Verteidiger Hinteregger mit seinen Saisontoren sieben und acht Frankfurt auf 3:2 heran (52., 55.).

    Frankfurt kurz dran
    Die Partie wurde offener, weil Frankfurt sich auf einmal mehr traute und die Münchener nicht ganz auf der Höhe waren.
    Doch dann brachten die Gäste Bayern wieder auf die Siegerstraße.
    Erst legte die Eintracht beim 4:2 durch Davies auf (61.).
    Dann stolperte Hinteregger einen Querpass des eingewechselten Serge Gnabry über die eigene Linie (74.).

    Die Verhältnisse waren wieder zurecht gerückt und die Münchener feierten den ersten Bundesliga-Sieg ohne Zuschauer in der heimischen Arena.

    Bayern zum Topspiel nach Dortmund
    Mit dem souveränen Sieg geht Bayern München ins Spitzenspiel bei Verfolger Borussia Dortmund am Dienstag (26.05.2020, 18.30 Uhr).
    Danach empfängt der Spitzenreiter am Samstagabend mit Fortuna Düsseldorf ein Team aus dem Tabellenkeller.

    Eintracht Frankfurt spielt in der englischen Woche zunächst am Dienstag (20.30 Uhr) gegen den SC Freiburg und muss dann am Samstag zum VfL Wolfsburg.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 67 von 68 ErsteErste ... 175765666768 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •