Seite 29 von 30 ErsteErste ... 1927282930 LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 299

Thema: Diverse Sport NEWS !

  1. #281
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.652
    Bedankt
    342
    Danke erhalten: 2.597

    Formel 1: Darauf muss man beim Großen Preis von Australien achten !

    Weltmeister Lewis Hamilton beginnt die neue Formel-1-Saison von der Pole Position in Melbourne.
    Sebastian Vettel fährt als Dritter los und muss hoffen, dass sich die Geschichte der Vorjahre wiederholt.


    Melbourne - Die Formel 1 eröffnet am Sonntag (6.10 Uhr MEZ) ihre neue Saison mit dem Großen Preis von Australien.
    Und schon wieder ist alles beim Alten: Titelverteidiger Lewis Hamilton steht am Start ganz vorn, Sebastian Vettel als Dritter hinter ihm.

    Was heißt das für das Rennen und das WM-Jahr?

    AUF ABSTAND: Ein paar Wochen glaubten viele, diesmal sei Ferrari tatsächlich der Favorit für die Saison.
    Vettels Testbestzeit, ein paar durchwachsene Eindrücke von Mercedes - schon bekamen die Träume vom ersten Titel des Hessen im roten Auto Flügel.
    In Melbourne wurde die Scuderia vorerst ziemlich brutal von der Realität eingeholt.
    "Das Auto fühlt sich eigentlich ganz gut an, aber für diese Jungs waren wir nicht schnell genug", fasste Vettel zusammen.
    0,7 Sekunden war der Heppenheimer langsamer als Hamilton.
    Weil im Albert Park das Überholen ähnlich schwer wie in Monaco ist, muss sich Ferrari etwas einfallen lassen - zumal der Finne Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil als Zweiter auch in der ersten Startreihe steht.

    DREHMOMENT: Für Hamilton ist es bereits die sechste Pole Position in Serie in Melbourne und die achte insgesamt - ein Rekord.
    Aber nur zweimal hat der Brite das Rennen auch gewonnen.
    Vettel dagegen fuhr in Australien schon dreimal als Erster ins Ziel, zuletzt siegte er in den beiden Vorjahren.
    Mit ein bisschen Hilfe vom Safety-Car, das oft in Melbourne zum Einsatz kommt, und geschickter Strategie ist auch diesmal noch einiges möglich für den 31-Jährigen.

    HEIM-NACHTEIL: Noch nie hat es ein Australier im Albert Park auf das Podium geschafft.
    Daniel Ricciardo wird nach seinem Wechsel von Red Bull zu Renault einiges Glück brauchen, um daran etwas zu ändern.
    Der 29-Jährige startet als Zwölfter, war in der Qualifikation auch etwas langsamer als Teamkollege Nico Hülkenberg, der Elfter wurde.
    "Für den Rest des Jahres erwarte ich mehr von mir", sagte Ricciardo, noch bevor sein Heimrennen begann.

    MIT LINKS: Robert Kubicas Comeback ist eine der emotionalsten Geschichten des Auftakt-Wochenendes.
    Acht Jahre nach einem schweren Rallye-Unfall sitzt der Pole erstmals wieder bei einem Grand Prix im Cockpit, obwohl er seinen rechten Arm weiter nur eingeschränkt benutzen kann.
    Das meiste macht der 34-Jährige daher im Auto mit links.
    Bitter für Kubica ist, dass sein Williams hoffnungslos unterlegen ist.
    Als Letzter war er auch deutlich langsamer als Neuling George Russell im zweiten Auto des Teams.
    "Es ist eine knifflige Situation, aber ich bin zurück am Formel-1-Start und möchte allen danken, die das ermöglicht haben", sagte Kubica.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #282
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.652
    Bedankt
    342
    Danke erhalten: 2.597

    Fußball: Reinhard Grindel nicht mehr Präsident des Deutschen Fußballbundes !

    Nun ist es offiziell: DFB-Chef Reinhard Grindel ist zurückgetreten.
    Der Druck auf Deutschlands obersten Fußball-Funktionär war einfach zu groß, nachdem Vorwürfe laut geworden waren, er habe Zusatzeinkünfte verschleiert und ein Luxus-Geschenk angenommen.
    Grindel bedauerte seine Versäumnisse und betonte, er sei sich seines Fehlverhaltens zu spät bewusst geworden.
    Die Nachfolge übernehmen vorerst Grindels Stellvertreter Reinhard Rauball und Rainer Koch.



    Quelle: Tagesschau
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #283
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.652
    Bedankt
    342
    Danke erhalten: 2.597

    Boxen: Früherer Box-Weltmeister Felix Sturm festgenommen !

    Der frühere Box-Weltmeister Felix Sturm ist nach Angaben der Polizei am Freitag in Köln festgenommen worden.
    "Er ist noch nicht wieder auf freiem Fuß", sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

    Sturm wurde nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" bei einem Besuch der Fitness-Messe Fibo festgenommen.
    Die Kölner Staatsanwaltschaft, Abteilung Wirtschaftsstrafsachen, hatte demnach den Haftbefehl erwirkt.
    Zum Tatvorwurf machte die Polizei keine Angaben.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #284
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.652
    Bedankt
    342
    Danke erhalten: 2.597

    Boxen: Boxchef über Sturm - Nach Festnahme - "Felix tut mir Leid" !

    Ex-Box-Weltmeister Felix Sturm wurde am Freitag in Köln festgenommen.
    Nun hat sich Thomas Pütz, der Präsident des Bundes Deutscher Berufsboxer, dazu geäußert.

    Für Felix Sturm war auf dem Festakt der deutschen Boxbranche ein Platz in der ersten Reihe reserviert.
    Doch der frühere Weltmeister verbrachte die Nacht im Gefängnis.
    "Felix tut mir wirklich leid. In den letzten Jahren gab es immer mal wieder Negativschlagzeilen um ihn, die auf den Boxsport zurückfallen", sagte Thomas Pütz, der Präsident des Bundes Deutscher Berufsboxer am Sonntag, zur Festnahme des fünfmaligen Champions.
    Sturm war am Freitag nach Angaben der Polizei in Köln festgenommen worden.

    Sturm wurde auf Messe festgenommen
    Erwirkt hatte den Haftbefehl die Kölner Staatsanwaltschaft, Abteilung Wirtschaftsstrafsachen.
    Zum Tatvorwurf machte die Polizei keine Angaben.
    Nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" sei die Festnahme bei Sturms Besuch der Fitness-Messe Fibo erfolgt.

    Und das kurz vor einer Gala in München zum 70. Geburtstag des Berufsboxer-Verbands BDB, bei der Sturm am Freitagabend einer der prominenten Gäste sein sollte.
    Noch am Donnerstag hatte BDB-Präsident Pütz per Mail Kontakt mit Sturm gehabt und ihn eingeladen.
    Er sollte neben den Klitschko-Brüdern, Dariusz Michalczewski, Axel Schulz und Arthur Abraham ganz vorn im Publikum sitzen.
    "Er wollte versuchen, das einzurichten, wenn es zeitlich passt", sagte Pütz.

    Der in München wiedergewählte Verbandschef betonte, dass die Unschuldsvermutung gelte, solange Sturm nichts nachgewiesen worden sei.
    "Aber es werden schon triftige Gründe vorliegen, sonst wäre er nicht festgenommen worden.
    Wenn die Vorwürfe stimmen, muss er mit der Härte des Gesetzes leben", sagte der BDB-Präsident.

    Sturm-Comeback: Pütz hat Bedenken
    Bei der Veranstaltung sei auch über ein mögliches Comeback Sturms gesprochen worden.
    Dabei soll der Supermittelgewichtler gegen Ex-Weltmeister Arthur Abraham antreten.
    Dieses Duell war in früheren Jahren mehrfach gefordert worden.
    Dazu gekommen ist es nie.
    Der 39 Jahre alte Berliner Abraham aus dem Sauerland-Stall hat sein Interesse bereits bekundet.
    "Wenn es mit diesem Kampf tatsächlich noch etwas werden sollte, dann muss es dieses Jahr gelingen", sagte Pütz.
    Wegen der Vorwürfe gegen Sturm hat er jedoch Bedenken.

    Sturm lebte zuletzt in Bosnien
    Der inzwischen in Bosnien, der Heimat seiner Eltern, lebende Sturm hatte lange mit Dopingvorwürfen zu kämpfen.
    Nach dem siegreichen WM-Kampf gegen den Russen Fjodor Tschudinow im Februar 2016 war seine Dopingprobe positiv ausgefallen.
    Der 40 Jahre alte gebürtige Leverkusener klagte dagegen.
    Es konnte nicht nachgewiesen werden, dass die Dopingprobe zweifelsfrei von ihm stammte.
    Es bestand der Verdacht, dass sie auf dem Weg ins Labor vertauscht oder verunreinigt worden war, hieß es.

    Im Januar dieses Jahres hatte die 8. Große Strafkammer des Kölner Landgerichts das Hauptverfahren gegen den Boxer aufgegeben, weil kein hinreichender Tatverdacht bestand.
    Die Staatsanwaltschaft legte Beschwerde ein.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #285
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.652
    Bedankt
    342
    Danke erhalten: 2.597

    Wrestling: Wrestling im Live-Stream - So sehen Sie "WrestleMania 35" live im Internet !

    "WrestleMania 35" im Live-Stream: In der Nacht vom 7. auf den 8. April - also von Sonntag auf Montag -findet im MetLife Stadium in New Jersey die "Wrestlemania 35" statt.
    Wir zeigen Ihnen, wie Sie das größte WWE-Event des Jahres live im Internet sehen können.

    Die Pre-Show startet bereits um 23.00 Uhr deutscher Zeit, die Main-Show beginnt um 1.00 Uhr.
    Übertragen wird das Event auf dem offiziellen Youtube-Account der WWE und im WWE Network.
    Außerdem kann die "WrestleMania 35" auf Sky Select für 20 Euro gekauft werden.

    "WrestleMania 35":
    "WrestleMania 35":
    "WrestleMania 35":

    Das ganze Event wird hinterher ebenfalls im WWE Network verfügbar sein.

    Das sind die Highlight der "WrestleMania"
    Die "WrestleMania" gilt als das wichtigste Wrestling-Event des Jahres.
    In diesem Jahr stehen erstmals die Frauen im Hauptkampf.
    Die Wrestling-Liga gab bekannt, dass der Kampf zwischen Ronda Rousey, Charlotte Flair und Becky Lynch um die WWE RAW Women's Championchip das diesjährige Main-Event sein wird.

    Außerdem wird WWE-Legende Kurt Angle bei "WrestleMania 35" seinen Abschiedskampf gegen Baron Corbin bestreiten.

    Diese Matches der "Wrestlemania 35" sind bereits bestätigt:

    Raw Women's Champion Ronda Rousey vs. Becky Lynch vs. SmackDown Women's Champion Charlotte Flair (Triple-Threat-Match)
    WWE Champion "The New" Daniel Bryan vs. Kofi Kingston
    Universal Champion Brock Lesnar vs. Seth Rollins
    Triple H vs. Batista (No Holds Barred Match)
    Shane McMahon vs. The Miz
    Roman Reigns vs. Drew McIntyre
    WWE Women’s Tag Team Champions Bayley & Sasha Banks vs. Beth Phoenix & Natalya vs. The IIconics vs. Nia Jax & Tamina
    AJ Styles vs. Randy Orton
    United States Champion Samoa Joe vs. Rey Mysterio
    Intercontinental Champion Bobby Lashley vs. Finn Bálor
    Kurt Angle vs. Baron Corbin (Kurt Angles Abschiedsmatch)
    SmackDown Tag Team Champions The Usos vs. Ricochet & Aleister Black vs. The Bar vs. Shinsuke Nakamura & Rusev (Fatal 4-Way Match)
    Andre the Giant Memorial Battle Royal
    WrestleMania Women’s Battle Royal
    WWE Cruiserweight Champion Buddy Murphy vs. Tony Nese


    Geändert von collombo (07.04.19 um 21:56 Uhr)
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  6. #286
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.652
    Bedankt
    342
    Danke erhalten: 2.597

    Wrestling: The Shield say goodbye to Dean Ambrose after Raw goes off the air - Raw Exclusive, April 8, 2019 !



    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  7. #287
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.652
    Bedankt
    342
    Danke erhalten: 2.597

    Boxen: Neue Hintergründe - Wieso flossen Sturm-Millionen in die Schweiz ?

    Köln - Muss Box-Idol Felix Sturm (40) weiter in Haft bleiben oder kommt er bald auf Kaution frei?
    Das ist Gegenstand eines Haftprüfungstermins am Mittwoch um 11 Uhr vor dem Kölner Landgericht.


    Dort dürfte Sturms Verteidiger Gottfried Reims versuchen, etwas gegen die Vorwürfe der Steuerhinterziehung vorzubringen, um eine Haftentlassung zu erreichen.

    Denn klar ist: In den Ermittlungen gegen den fünfmaligen Weltmeister geht es um Millionen.
    Bei unseren Recherchen kommen immer mehr Hintergründe eines verzwickten Firmengeflechtes ans Licht.

    Drei-Säulen-Modell brachte Millionen
    In einem vom Vermarkter UFA Sports (damals Bertelsmann-Tochter) vermittelten und am 22. Juli 2010 verkündeten Vertrag der Sturm Box-Promotion GmbH mit TV-Sender Sat.1 wurden Einnahmen aus drei Säulen vereinbart: Tickets, TV-Gelder und Sponsoring.

    „Unser Vertragspartner war die Sturm Box-Promotion GmbH“, bestätigt Sat.1-Sprecher Michael Ulich auf Anfrage.
    Zu Vertragsinhalten wollte er keine Stellung nehmen.

    Doch in unwidersprochenen Presseartikeln wurde kommuniziert, dass pro Kampf (Sturms letzter war im Februar 2016) Einnahmen zwischen 1,8 und zwei Millionen Euro generiert wurden.

    Geld floss an Schweizer Finanzberatung
    Doch offenbar wurde nicht alles von der Sturm Box-Promotion GmbH versteuert, an der damals auch Sturms Manager Roland Bebak beteiligt war.
    Denn ein Teil der Einnahmen floss nach Informationen an die Unternehmens- und Finanzberatung Hans Peter Moser in Neuhausen in der Schweiz.

    Für welche Dienste ihr im Firmengeflecht der Vertragspartner wieviel Geld zugeflossen ist, dürfte auch Gegenstand der Ermittlungen sein.

    Interessant in dem Zusammenhang: Über die Firma Hans Peter Moser wurde am 4. September 2018 ein Konkursverfahren eröffnet.
    Ihre Firmentelefonnummer ist nicht mehr beschaltet.

    Bertelsmann-Tochter involviert
    Auch beim damaligen Vertragspartner UFA Sports (früher eine Bertelsmann-Tochter) laufen die Nachforschungen noch ins Leere.
    Der damals für den Sturm-Deal mitverantwortliche Managing Director Philip Cordes ist nicht mehr beim Nachfolgeunternehmen U! Sports tätig.

    Es dürfte interessant werden, was die Staatsanwaltschaft in den Steuerermittlungen gegen Felix Sturm zu Tage fördert.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  8. #288
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.652
    Bedankt
    342
    Danke erhalten: 2.597

    Boxen: Noch eine Horror-Nachricht für Kölner Profi-Boxer im Knast !

    Köln - Jetzt kommt's knüppeldick für den Kölner Ex-Boxer Felix Sturm.
    Denn am Mittwoch musste der ehemaliger Box-Weltmeister gleich mehrere Hiobsbotschaften hinnehmen!


    Felix Sturm: Zwei Horror-Nachrichten an einem Tag
    Die erste kam bereits am Vormittag: Wegen der Doping-Vorwürfe aus seinem Kampf gegen Fjodor Tschudinow muss sich Sturm nun doch vor Gericht verantworten – das entschied das Oberlandesgericht Köln.

    „Mit Beschluss vom 04.04.2019 hat der 2. Strafsenat des Oberlandesgerichts Köln die Anklage gegen den Boxer Felix Sturm wegen Verstoßes gegen das Gesetz gegen Doping im Sport (AntiDopG) und wegen vorsätzlicher Körperverletzung zugelassen und das Hauptverfahren vor dem Landgericht Köln eröffnet", hieß es in einer Mitteilung des Gerichts.
    Konkret geht es um seinen WM-Kampf am 20. Februar 2016 gegen Fjodor Tschudinow.

    Entscheidung: Felix Sturm weiter in U-Haft
    Beim Haftprüfungstermin wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung, wegen der Sturm am Wochenende auf der FIBO verhaftet worden war, nun der nächste Schock: Sturm muss vorerst in Untersuchungshaft in der JVA Ossendorf bleiben!

    Staatsanwaltschaft verdächtigt Felix Sturm der Steuerhinterziehung
    Die Staatsanwaltschaft verdächtigt den 40-Jährigen der Steuerhinterziehung.
    Seine Firma, die Sturm Box-Promotion GmbH, soll den Steuerbehörden einen geringeren jährlichen Umsatz als den tatsächlich erzielten gemeldet haben.
    Ein Großteil der Einnahmen soll an eine Schweizer Beratungsfirma geflossen sein.

    Tatverdacht auch bei vorsätzlicher Körperverletzung
    Auch Sturms Dopingfall könnte schlimmer ausgehen als bisher gedacht: Denn neben dem Verdacht des Verstoßes gegen das AntiDopG bestehe auch der hinreichende Tatverdacht der vorsätzlichen Körperverletzung des Gegners, wie das Oberlandesgericht feststellte.

    Zwar willige ein Teilnehmer eines Boxkampfes – zumindest konkludent – darin ein, im Laufe des Kampfes geschlagen zu werden und gegebenenfalls Verletzungen zu erleiden.

    Felix Sturm: Auch Verdacht auf Körperverletzung
    Diese Einwilligung erstrecke sich aber ausschließlich auf solche Verletzungen, die bei regelkonformem Verhalten des Gegners üblich und zu erwarten seien.
    Doping als schwere Missachtung der anerkannten Sport- und Wettkampfregeln, die der Gegner nicht zu erwarten brauche, könne der wirksamen Einwilligung entgegenstehen.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  9. #289
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.652
    Bedankt
    342
    Danke erhalten: 2.597

    Boxen: "Erhebliche Fluchtgefahr" - Felix Sturm bleibt in Haft !

    Der frühere Profibox-Weltmeister Felix Sturm bleibt weiter in Untersuchungshaft.
    Das Landgericht Köln hob am Dienstag einen Verschonungsbeschluss des Amtsgerichts Köln auf.
    Dieses hatte eine Kaution von einer Million Euro festgelegt.
    Die Staatsanwaltschaft hatte Beschwerde gegen den Beschluss eingelegt, weil ihr die Auflagen nicht ausreichten.

    "Die Kammer geht angesichts der Straferwartung im Steuerstrafverfahren und fehlender Bindungen des Beschuldigten in und an Deutschland von einer erheblichen Fluchtgefahr aus, der auch nicht durch eine hohe Kautionszahlung oder andere Maßnahmen wirksam begegnet werden kann", teilte das Landgericht mit.

    Der 40 Jahre alte gebürtige Leverkusener Sturm, der mit Geburtsnamen Adnan Catic heißt, war vor anderthalb Wochen während der Fitness-Messe Fibo in Köln festgenommen worden, nachdem die Kölner Staatsanwaltschaft, Abteilung Wirtschaftsstrafsachen, einen Haftbefehl erwirkt hatte.

    Sturm gewann in seiner Karriere fünf WM-Titel bei verschiedenen Weltverbänden.
    Von seinen 48 Profikämpfen entschied er 40 für sich.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  10. #290
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    45.652
    Bedankt
    342
    Danke erhalten: 2.597

    Boxen: Wegen ihrer Kleidung - Iranische Boxerin erringt ersten Sieg - doch nun liegt ein Haftbefehl gegen ihren Trainer vor !

    Nachdem sie als erste iranische Boxerin an einem offiziellen Wettkampf teilnahm, wird Sadaf Khadem vorerst vermutlich nicht in ihr Heimatland zurückkehren.
    Grund dafür ist ein Haftbefehl, der in Teheran auf ihren Trainer wartet.



    Stolz präsentierte sich Sadaf Khadem am vergangenen Samstag in Shorts und Tank-Top in den Farben ihres Heimatlandes: rot, grün, weiß.
    Wie der britische "Independent" berichtet, machte sie das zur ersten Iranerin in einem offiziellen Box-Wettkampf.
    Erst jetzt habe die iranische Regierung dies ermöglicht.
    Ihr Trainer, der ehemalige Box-Champion Mahyar Monshipour, hatte sie für den Kampf gegen die Französin Anne Chauvin angemeldet.
    Wie sie nun aber der französischen Presse mitteilte, wird Sadaf Khadem vorerst nicht in ihr Heimatland zurückkehren.

    Auf dem Weg zum Pariser Flughafen "Charles de Gaulle" hatten Trainer Monshipour und sein Schützling die Nachricht erhalten, dass in Teheran ein Haftbefehl gegen den gebürtigen Iraner, der mittlerweile auch die französische Staatsbürgerschaft besitzt, vorliege.
    Laut Informationen der US-Nachrichtenseite "Buzzfeed", dürfen iranische Boxerinnen eigentlich nur von Frauen trainiert werden.
    Außerdem habe Khadem mit ihrer Kampfausrüstung gegen den für iranische Frauen geltenden Dresscode verstoßen.
    Und auch einen Hijab hätte sie laut Reglement eigentlich tragen müssen.

    Gegen die Boxerin selbst soll kein Haftbefehl vorliegen
    Nach Angaben von "Buzzfeed" reagiert Khadem auf den Haftbefehl gegen ihren Trainer verständnislos, sagte gegenüber der französischen Presse: "In welchem Land auf der Welt führt das Ehren deines Heimatlandes zu einem Haftbefehl?"

    Khadems Pressesprecherin sagte "Reuters", gegen die Boxerin liege ebenfalls ein Haftbefehl vor.
    Die iranischen Behörden bestreiten dies allerdings.
    Die Iranische Boxing Federation sagte, es lägen keine Anklagen gegen Sadaf Khadem vor.
    Ihre Angelegenheiten seien privat, da sie nicht über die Boxing Federation organisiert sei.
    Auch diesbezüglich äußert sich Sadaf Khadem verletzt: "Ich habe die Flagge meines Landes mit Stolz getragen", sagte sie "L'Equipe".
    "Ich habe mit Mut gekämpft.
    Ich habe gewonnen.
    Ich habe unsere Nationalhymne geehrt.
    Trotzdem hat die Iranische Boxing Federation mich wissen lassen, dass sie 'dieser Kampf nichts angeht.'"


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 29 von 30 ErsteErste ... 1927282930 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •