Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: NEWS zu AVM Router [FRITZ!Box] !

  1. #21
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    39.605
    Bedankt
    335
    Danke erhalten: 2.187

    Neues Labor für Fritz Box 7490 & 7590: Verbesserungen für Internet, DSL, Heimnetz !

    Mit FritzOS 6.98-56410 beziehungsweise 6.98-56413 hat AVM eine neue Laborversion für Fritzbox 7490 und 7590 veröffentlicht.
    Sie bringt Verbesserungen für Internet, Smart Home, DSL und Heimnetz.

    AVM hat eine neue Laborversion für die FritzOS-Firmware für Fritzbox 7490 und 7590 veröffentlicht.
    Gegenüber der letzten neuen Laborsoftware sind laut Changelog diese Neuerungen dazu gekommen:

    Internet:
    * Neu: Anzeige von (VPN)-Fernzugängen zum Beispiel der MyFritz-App 2 auf der Übersichtsseite unter Verbindungen.

    Smart Home:
    * [Update] NEU-Unterstützung von DECT-ULE/HAN-FUN. Tipp: Falls Sie wissen wollen, was es mit DECT ULE Han Fun auf sich hat:

    Wir stellen diesen wichtigen Smart-Home-Standard hier ausführlich vor und haben außerdem hier einige Tipps und Tricks dazu zusammengestellt.

    Konkret getestet haben wir das Zusammenspiel von Fritzbox 7490 mit dem Telekom-Bewegungsmelder

    und mit dem Telekom-Rauchmelder über DECT ULE Han Fun.


    DSL:
    * [Update] NEU: Option zur Prüfung und ggf. Behebung erkannter Störeinflüsse von Fritz Powerline auf VDSL.

    Heimnetz:
    * Neu: Fritz-Produkte mit aktiver Mesh-Funktion werden auf der Fritz Box Startseite sowie in der Tabellendarstellung der Mesh-Übersicht mit dem Mesh-Symbol gekennzeichnet.
    * Neu: LED-Anzeige zum Identifizieren von Fritz Powerline-Produkten im Netzwerk (Powerline-Paging).

    Download
    Die neue Labor-Software für FritzOS für Fritzbox 7490 (Labor-Versionsnummer 06.98-56410) und Fritzbox 7590 (Labor-Versionsnummer 06.98-56413) können Sie sich kostenlos hier herunterladen.

    Dort finden Sie auch Hinweise zur Installation.

    Das vollständige Changelog finden Sie hier.


    Hinweis: Die Labor-Version von Fritz-OS ist für experimentierfreudige Anwender gedacht. AVM übernimmt keinen Support und keine Haftung für deren Installation.
    Wie bei jeder Betaversion können Probleme auftreten.
    Diese Labor-Version ist nicht geeignet für 7490-Editionen, die direkt vom Internetanbieter ausgeliefert wurden, ausgenommen 1&1 Homeserver.
    In diesem Zusammenhang wichtig: Salomé Weber von der Pressestelle von 1&1 bestätigte auf Nachfrage der PC-WELT ausdrücklich, dass es "Kunden selbstverständlich freisteht, die Laborfirmware von AVM auf ihrem entsprechenden 1&1 HomeServer zu installieren und zu testen.
    Allerdings ist zu beachten, dass es sich dabei um eine Beta-Version handelt.
    Das bedeutet, dass 1&1 keine Haftung für mögliche Fehlfunktionen oder Schäden übernimmt und keine technische Unterstützung leisten kann.“
    Und weiter: "Wenn ein Kunde eine aktuelle Laborsoftware von AVM auf seinem 1&1 HomeServer installiert, geschieht das in eigener Verantwortung.
    Hierauf weist AVM auch ausdrücklich hin.
    Insoweit übernimmt 1&1 keine Haftung für mögliche Fehlfunktionen oder Schäden, die hieraus entstehen.
    Der 1&1 HomeServer geht entsprechend der vertraglichen Vereinbarungen in das Eigentum des Kunden über.
    Dementsprechend verlangt 1&1 auch keinen 'Schadensersatz' und der Kunde muss seinen 1&1 HomeServer nach Ablauf des Vertrages dann auch nicht an 1&1 zurückschicken.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  2. #22
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    39.605
    Bedankt
    335
    Danke erhalten: 2.187

    AVM: Neues Labor für Fritzbox 7490, 7590 und 7580 !

    AVM hat für Fritzbox 7490, 7590 und 7580 eine neue Labor-Software veröffentlicht.
    Laut dem Changelog bringt die neue Testversion der Fritzbox-Firmware fast nur Fehlerkorrekturen, aber keine grundlegend neue Funktionen.


    Die Fehlerbereinigungen für den Funktionsbereich "Internet" sind folgende:

    1. Behoben - Ports von Portfreigaben werden sporadisch geändert

    2. Behoben - Telefonie nach Neueinrichtung von Rufnummer und Telefon gestört

    3. Behoben - Beschränkung der Bandbreite im Gastnetz nicht funktional (7580)

    Daneben soll die neue Laborversion von Fritz OS die Systemstabilität verbessern.
    Für den Bereich WLAN hat AVM mit dem neuen Labor zudem folgendes geändert: „WLAN-Gastzugang in Werkseinstellung ohne Internetanwendungen beschränken“.

    Sie können sich das neue Fritz Labor hier herunterladen.
    Labor 6.98-58361 für die Fritzbox 7490,


    Labor 6.98-58364 für die Fritzbox 7590


    und Labor 6.98-58363 für die Fritzbox 7590.


    Auf der Downloadseite finden Sie auch Hinweise zur Installation.

    Hinweis: Die Labor-Version von Fritz-OS ist für experimentierfreudige Anwender gedacht.
    AVM übernimmt aber keinen Support und keine Haftung für deren Installation.
    Wie bei jeder Betaversion können Probleme auftreten.
    Diese Labor-Version ist nicht geeignet für Fritzbox-Editionen, die direkt vom Internetanbieter ausgeliefert wurden, ausgenommen 1&1 Homeserver.
    Allerdings übernimmt auch 1und1 keine Haftung für mögliche Fehlfunktionen oder Schäden und leistet keine technische Unterstützung.


    Geändert von collombo (03.07.18 um 14:07 Uhr)

    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  3. #23
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    39.605
    Bedankt
    335
    Danke erhalten: 2.187

    AVM bringt FRITZ! Mesh Set in den Handel !

    Der Berliner Netzwerkspezialist AVM kombiniert seine Produkte und wird ein sogenanntes Mesh-Set in den Handel bringen.
    Das Set besteht aus einer FRITZ!Box 7590 und dem FRITZ!WLAN Repeater 1750E.
    Mit der Kombination beider Produkte kann ein Mesh-Netzwerk aufgebaut und damit die Reichweite des WLAN-Netzes in den eigenen vier Wänden verbessert werden.
    Zudem beherrscht die FRITZ!Box 7590 bereits Super-Vectoring und ist damit auch für die Zukunft der DSL-Anschlüsse gerüstet.

    Die Einrichtung des Mesh-Netzes soll dabei besonders einfach sein.
    Der Anwender kann das Netzwerk per Knopfdruck aufbauen und damit die Vorteile der Mesh-Technik nutzen.
    Die Optimierung der Einstellungen wird dem Anwender ebenfalls abgenommen und geschieht automatisch im Hintergrund.
    Durch das sogenannte Band Steering und Beamforming soll die Signalqualität nochmals verbessert werden.
    Zudem besteht bei besonders großen Häusern und Wohnungen die Möglichkeit, noch weitere Repeater von AVM in das Mesh-Netzwerk einzubinden.


    AVM bietet sein Mesh-Set ab sofort im Handel an.
    Das Set soll für rund 300 Euro seinen Besitzer wechseln.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  4. #24
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    39.605
    Bedankt
    335
    Danke erhalten: 2.187

    AVM bringt das große FRITZ!OS Update 7.0 für die FRITZ!Box heraus !

    Der Netzwerk-Spezialist AVM startet das große Update 7.0 für sein FRITZ!OS, das auf Geräten wie der FRITZ!Box zum Einsatz kommt.
    Dabei soll es über 77 Neuerungen und Verbesserungen in den Bereichen WLAN, Mesh, Telefonie sowie Internet und Smart Home geben.

    Eine neue Option ist beispielsweise das Hinzufügen einer weiteren FRITZ!Box mitsamt WLAN, Telefonie du Smart Home Schnittstellen.
    So entsteht ein Mesh-Netzwerk, dass das Heimnetz vergrößern kann.
    Grundlegend soll das Update auf Version 7 vor allem für mehr Geschwindigkeit, Abdeckung und Sicherheit im eigenen WLAN sorgen.
    Auch neu: die FRITZ!Box kann nun kompatible Smart Home Geräte anderer Hersteller aufnehmen, regelmäßige MyFRITZ!-Berichte per Mail oder mehr Performance für das FRITZ!Nas.

    FRITZ!OS 7 unterstützt nun die WLAN-Standards 11v und 11k bei Band Steering (Idle Steering), dadurch wird ein schnellerer Wechsel des Frequenzbandes bei modernen WLAN-Geräten wie z.B. Smartphones ermöglicht
    Zudem wurde die grafische Mesh-Übersicht auf der FRITZ!Box um Angaben zur Verbindungsqualität schnurloser Telefone erweitert
    Mit „Zero Wait DFS“ wird die Wartezeit im 5 GHz-Band bei Wetter- oder Flugradar verringert, was zu einer lückenlosen Verbindung führt
    Die Funkkanalbandbreie wurde von 80 auf 160 MHz für 4×4-WLAN-Router erhöht, so erhöhen sich die Datendurchsatzraten
    Automatische Updates für FRITZ!WLAN Repeater und Powerline-Produkte im Mesh, wenn die Einstellung auch für die FRITZ!Box aktiviert ist
    FRITZ!Box Geräte können nun als Mesh-Repeater eingesetzt werden, neben Internet wird so auch Telefonie und Smart Home von FRITZ! Mesh-fähig
    Weitere Einstellungen zum FRITZ! Hotspot


    Unterstützung des HAN-FUN-Protokolls (Home Area Network FUNctional) + Erweiterung des Funkstandards DECT-ULE, dadurch können nun DECT-Geräte anderer Hersteller eingebunden werden (wenn sie HAN-FUN unterstützen), z.B. Wandtaster, Tür-Fenster-Kontakte oder Bewegungsmelder
    Einrichtung neuer Smart Home Vorlagen nun möglich, bspw. Für den Urlaub, einen Feiertag oder unterschiedliche Schicht-Arbeitszeiten
    Viele neue Funktionen für das FRITZ!Fon, bspw. Das Anzeigen entsprechender Orts- oder Ländernamen im Display, das Hinzufügen von bis zu fünf eingenen Klingeltönen oder das Initialisieren eines FRITZ!Box-Updates direkt am FRITZ!FON
    All-IP-Umstellung: FRITZ!OS unterstützt nun auch den SIP-Telefonanlagenanschluss der Deutschen Telekom über den „Deutschland LAN SIP-Trunk“ oder „Deutschland LAN SIP-Trunk Pooling“, besonders spannend für Geschäftskunden für einen einfachen Umstieg von ISDN- auf IP-basierte Anschlüsse, bis zu 20 Durchwahlrufnummern werden direkt an der FRITZ!Box unterstützt
    Mehr Komfort beim Umzug oder einer Neuinstallation: AVM-DECT-Geräte wie Telefon oder Heizkörperregler melden sich nun über den erweiterten Anmeldemodus nach dem Einstellungsimport an der neuen FRITZ!Box automatisch am System an

    Das neue FRITZ!OS steht ab sofort für die FRITZ!Box 7590 und 7580 zum Download bereit und wird schrittweise für aktuelle FRITZ!-Produkte bereitgestellt.
    Damit alle Systeme vor Angriffen geschützt sind, empfiehlt AVM immer das aktuellste Update zu installieren.

    Weitere Infos gibt es auf:

    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  5. #25
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    39.605
    Bedankt
    335
    Danke erhalten: 2.187

    Update !

    AVM hat FRITZ!OS 7 für weitere Router freigegeben.
    Demnach steht das FritzOS-7-Update für die Modelle FRITZ!Box 7560 und 4040 zur Verfügung.
    Das Update kann direkt über die Benutzeroberfläche installiert werden.
    Auch die FRITZ!Box 7580, die über Provider wie 1&1 verkauft wurde, sollen inzwischen ein Update erhalten haben.

    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •