Votet für MyBoerse.bz
Topliste

Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4121314
Ergebnis 131 bis 134 von 134

Thema: Sammelthread: Diese Schauspieler sind von uns gegangen !

  1. #131
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.131
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.050

    17 Jahre "Tatort": Ex-Kommissar Jochen Senf ist tot !

    Als kauziger Kommissar Max Palu hat Jochen Senf über 17 „Tatort“-Jahre hinweg maßgeblich zur Beliebtheit der Krimireihe beigetragen.
    Nun starb er mit 76 Jahren.


    Er hat das Saarland in alle Wohnzimmer gebracht: Schauspieler Jochen Senf, bekannt als Saarbrücker „Tatort“-Kommissar Max Palu, ist im Alter von 76 Jahren gestorben.
    Senf starb in der Nacht zum Sonntag in Berlin, wie sein Bruder Gerhard der Deutschen Presse-Agentur bestätigte.
    Zuvor hatte der Saarländische Rundfunk (SR) auf Twitter darüber berichtet.

    Auf dem Fahrrad unterwegs, mit Baguette unterm Arm, und nie einem Glas Rotwein abgeneigt – mit diesem Bild habe Senf erreicht, „dass das Saarland in Deutschland bis heute und zurecht als sehr frankophil wahrgenommen wird“, erklärte SR-Intendant Thomas Kleist am Sonntag in Saarbrücken.
    Der Schauspieler habe eine Figur geschaffen, die während der Sendezeit der Palu-Krimis von 1988 bis 2005 „den Puls der Zeit traf, sehr gut ankam und gemocht wurde“.

    Ende der 80er startete er beim „Tatort“
    Der gebürtige Frankfurter kam mit zehn Jahren nach Saarbrücken, wo sein Vater 1954/55 saarländischer Finanzminister war.
    Nach dem Studium der Germanistik und Romanistik besuchte Senf die Schauspielschule in Saarbrücken.

    Anschließend war Senf als Autor, Regisseur und Schauspieler tätig, von 1969 bis 1978 auch als Hörspieldramaturg beim Saarländischen Rundfunk.
    Er arbeitete in einem Jugendzentrum und mit straffällig gewordenen Jugendlichen.
    Auf der Suche nach einem markanten Charakter engagierte der Saarländische Rundfunk Senf Ende der 80er für seinen „Tatort“.

    Senf hinterlässt aus erster Ehe einen Sohn und eine Tochter.
    Mit der früheren Frau des ehemaligen saarländischen Ministerpräsidenten und heutigen Linke-Politikers Oskar Lafontaine zog er nach Berlin und war dort weiter als freier Schauspieler und Autor tätig.
    Zuletzt lebte Senf in einem Berliner Pflegeheim.

    Das Erste ändert heute sein Programm, bringt nach einem regulären neuen „Tatort“ um 21.45 Uhr den „Tatort: Teufel im Leib“ mit Joachim Senf.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  2. #132
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.131
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.050

    US-Schauspielerin Adea Shabani in Erde verscharrt aufgefunden !

    Sie stand noch ganz am Anfang ihrer Karriere.
    Vor einem Monat verschwand die Schauspielerin Adea Shabani plötzlich, jetzt wurde sie tot aufgefunden.


    Gut einen Monat nach dem Verschwinden der Schauspielerin Adea Shabani haben Polizisten im US-Bundesstaat Kalifornien die Leiche der 25-Jährigen gefunden.
    Ihr Körper sei in einem flachen Grab in einem Wildschutzgebiet Nordkaliforniens entdeckt worden, teilte der Sheriff des dortigen Bezirks Nevada County mit.

    Die aufstrebende Schauspielerin, die auch als Model arbeitete, sei durch stumpfe Gewalt gegen den Kopf gestorben, hieß es in der auf Facebook verbreiteten Mitteilung.
    Eine Obduktion habe den Verdacht erhärtet, dass sie umgebracht wurde.
    Shabani, die laut US-Medien in Mazedonien geboren wurde und seit einigen Jahren in Los Angeles lebte, war seit dem 23. Februar verschwunden.

    Ex-Lover unter Verdacht
    Nach einem Bericht der „Washington Post“ geriet ein Mann unter Verdacht, mit dem die junge Schauspielerin eine Affäre hatte und mit dem sie zum Zeitpunkt ihres Verschwindens unterwegs war.
    Dessen Aussage bei der Polizei zufolge hatten sich beide gestritten, woraufhin er sie an einer Landstraße abgesetzt habe.
    An dieser Darstellung tauchten laut Zeitung aber schon bald Zweifel auf.
    Der Mann wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

    Als Polizisten ihn vor einer Woche ermittelten und sein Auto anhalten wollten, floh er und lieferte sich über mehr als 80 Kilometer eine Verfolgungsjagd mit ihnen.
    Als das Auto schließlich zum Stehen kam, erschoss sich der Mann.
    Ob dies als Schuldeingeständnis zu werten sei, teilten die Ermittler zunächst nicht mit.
    „Dies sind komplexe Ermittlungen, um das Mindeste zu sagen“, erklärte der zuständige Chefermittler William Hayes in Los Angeles.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  3. #133
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.131
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.050

    Lee Ermey tot: Diese sadistische Rolle machte ihn weltberühmt !

    Eine ganz besondere Rolle machte ihn weltberühmt: Lee Ermey spielte den brutalen Schleifer in Kubricks „Full Metal Jacket“.
    Jetzt ist er gestorben.


    Der amerikanische Schauspieler Lee Ermey, der als brutaler Drill-Sergeant in dem Kriegsfilm „Full Metal Jacket“ bekannt wurde, ist tot.
    Wie sein langjähriger Manager Bill Rogin auf Ermeys Twitter-Account bekannt gab, starb der Schauspieler am Sonntag an den Folgen einer Lungenentzündung.
    Er wurde 74 Jahre alt.
    Auf Facebook fügte Rogin hinzu, dass Ermey in der Rolle des Sergeant Hartman knallhart wirkte, in Wirklichkeit sei er jedoch ein gütiger, lieber Mensch gewesen.

    Sadistischer Vorgesetzter
    In Stanley Kubricks „Full Metal Jacket“ (1987) über die Ausbildung und den Einsatz von US-Marines im Vietnamkrieg, glänzte Ermey als sadistischer Vorgesetzter, der die Rekruten brutal fertig macht.
    Der Auftritt brachte ihm eine Golden-Globe-Nominierung ein.


    Full Metal Jacket Opening Scene !



    Ermey gehörte selbst in den 1960er Jahren der US-Marine an. Regisseur Francis Ford Coppola heuerte ihn als Berater für seinen Kriegsfilm „Apocalypse Now“ (1979) an und gab ihm eine Rolle als Hubschrauberpilot.
    Der Militärausbilder spielte danach in Dutzenden Produktionen mit, darunter in den Filmen „Mississippi Burning – Die Wurzel des Hasses“, „Switchback – Gnadenlose Flucht“ und „Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre“.
    In der Pixar-Animation „Toy Story“ gab er dem Anführer der Spielzeugsoldaten in der Originalversion seine Stimme.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  4. #134
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.131
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.050

    Verne Troyer: "Mini Me" mit 49 Jahren gestorben !

    Hollywood-Schauspieler Verne Troyer ist gestorben.
    Er wurde nur 49 Jahre alt. Bekannt wurde er mit seiner Rolle „Mini-Me“ in den Agenten-Film-Parodien der Austin-Powers-Reihe.
    Troyer starb nach Mitteilung seiner Familie am Samstag, berichtete zuerst TMZ.


    Der nur 81 Zentimeter kleine Star hatte längere Zeit unter Depressionen gelitten.
    Auch seine Alkoholabhängigkeit hatte er nie verschwiegen.

    Die Umstände seines plötzlichen Ablehnens wurden nicht bekannt.
    In einem längeren Post auf seiner Facebook-Seite heißt es u.a.: „Verne war ein äußerst fürsorglicher Mensch.
    Er wollte immer alle zum Lachen bringen und glücklich machen.
    Er hoffte, eine positive Veränderung machen zu können.
    Er hat Menschen auf der ganzen Welt inspiriert.“
    „Verne war auch ein Kämpfer, wenn es um seine eigenen Schlachten ging.
    Über all die Jahre hat er gekämpft und gewonnen, gekämpft und gewonnen, gekämpft und gekämpft – aber leider wurde das zu viel.“


    Austin Powers and Mini-Me Fight Scene !



    Anfang des Monats war der Schauspieler erst wegen einer Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert worden und galt auch als selbstmordgefährdet.
    Mehrfach hatte er eine Reha aufsuchen müssen.
    Troyer spielte auch in Filmen wie „Fear and Loathing in Las Vegas“ oder „Harry Potter und der Stein der Weisen“.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4121314

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •