Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 134

Thema: Diverses: Treiber NEWS Firmware NEWS usw.und Downloads !

  1. #121
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    41.686
    Bedankt
    337
    Danke erhalten: 2.410

    AMD veröffentlicht den Radeon Software Adrenalin Edition 18.5.1 !

    AMD hat mit dem Radeon Software Adrenalin Edition 18.5.1 eine neue Version seines Grafikkarten-Treibers veröffentlicht, der erstmals auch die Unterstützung für die Ryzen-Prozessoren mit Radeon Vega Graphics bietet – ausgenommen sind weiterhin die mobilen Varianten.
    Dies ist auch die WHQL-zertifizierte Variante für Windows 10 bzw. das dazugehörige April 2018 Update.

    AMD hat zudem die Unterstützung für Microsoft PlayReady 3.0 hinzugefügt, welches von den Karten der Radeon-RX-400- und Radeon-RX-500-Serie genutzt werden kann.

    Der Treiber bietet die Optimierungen für Ancestors Legacy.
    Der Radeon Software Adrenalin Edition 18.5.1 soll auf einer Radeon RX Vega 56 um 6 % schneller sein, als der Radeon Software Adrenalin Edition 18.5.1.
    Auf einer Radeon RX 580 sind es 13 %.

    AMD will folgende Fehler behoben haben:

    HBCC options may not properly reset to default when Radeon Settings “Restore Factory Defaults” option is selected.
    Destiny 2 may experience increasing load time durations when the game is run for extended periods of time.
    Tearing may be observed in some borderless fullscreen games on Radeon FreeSync enabled displays when Radeon Software performance metrics is enabled.
    Netflix playback through a web browser may experience corruption or hangs when using multi GPU enabled system configurations with Radeon RX 400 series or Radeon RX 500 series graphics products.
    Radeon ReLive streaming or uploading of videos to Facebook may intermittently fail.

    Der Download der Radeon Software Adrenalin Edition 18.5.1 ist direkt bei AMD möglich



    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #122
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    41.686
    Bedankt
    337
    Danke erhalten: 2.410

    NVIDIA veröffentlicht den GeForce 397.93 !

    NVIDIA hat den GeForce 397.93 mit WHQL-Zertifikat veröffentlicht, der unter anderem die optimierte Unterstützung für The Crew Closed Beta und State of Decay 2 bietet.
    Außerdem fügt NVIDIA die Unterstützung von CUDA 9.2 ein.
    Der Treiber bietet auch neue SLI-Profile für DRG Initiative und Star Wars: Battlefront II.

    NVIDIA führt folgende Probleme auf, die behoben sein sollen:

    [Notebook][GeForce GTX 870M]: GPU acceleration is being used for Windows Explorer. [2003577]
    [SLI][Steam]: Steam must be closed to enable or disable SLI mode. [2091966]
    [Surround][Digital Vibrance]: Digital Vibrance setting is not persistent, and reverts to the default setting when rebooting with Surround mode enabled. [2097240]
    [Wolfenstein II]: The game may freeze in the Roosevelt area. [2114563]
    [NVIDIA Control Panel]: When Windows HDR is enabled, some color formats are missing from the NVIDIA Control Panel->Display->Change Resolution page. [2117226]
    [Pascal GPU + Kepler GPU]: After installing the driver and rebooting the system, the drive may fail to load. [200394820]
    [Far Cry 5]: Green flickering occurs in the game when using HDR with non-native resolution. [200399992]

    Folgende Probleme sollen noch bestehen:

    [SLI][Hitman Pro: DirectX 12]: With SLI mode enabled, the game crashes if in-game HDR is ON and Windows HDR setting is OFF at lower resolutions. [200415553]
    [Surround SLI][G-Sync][Overwatch]: There is constant flickering in the game when played in a specific SLI Surround configuration (2 displays on master GPU and 1 display on slave GPU) with G-Sync mode enabled. [2130430]
    [Shadow Warrior 2][TITAN V]: After launching the game with Windows HDR setting enabled, there is flickering corruption when hovering the mouse over the game screen. [200408410] The issue does not occur with Windows HDR setting disabled.
    [GeForce TITAN (Kepler-based)]: The OS fails after installing the graphics card on a Threadripper-enabled motherboard. [1973303]
    [Pascal GPUs][Gears of War 4]: Blue-screen crash may occur while playing the game. [2008731]
    [GeForce GTX 1080 Ti]{Warhammer Vermintide 2][DirectX 12]: TDR errors may occur when changing resolutions in game. [200395335]. To work around, use the DirectX 11 game option.
    [Notebook][GeForce GTX 1060]: The external HDMI display blinks when playing a video from the Netflix Edge Browser or Blu-ray video in full-screen mode with Windows HDR enabled. [200410646] The issue does not occur when playing the Netflix video in a Chrome, Firefox, or Internet Explorer 11 browser.
    [Netflix Edge Browser]: When playing a game in full-screen mode and playing a video from the Netflix Edge Browser, blue-screen crash occurs after multiple [Alt+Tab] switching between the two. [200415750] The issue does not occur when playing the Netflix video in a Chrome browser.
    [DOTA 2][Vulkan API]: With Vulkan mode enabled, the game item slot glitches. [1877720]
    [Dead by Daylight]: NVIDIA Freestyle does not work with the game. [2116198]
    [Call of Duty: WWII][Surround]: With Surround enabled, the center Surround display is blank during gameplay. [200370257]
    [NVIDIA Control Panel][Surround]: NVIDIA Surround hot keys do not work. [200394749]
    [GeForce Experience][ShadowPlay]: The “In-Game Overlay” option cannot be enabled, nor does Shadowplay recording work. [200390642] The Microsoft Media Foundation library must be installed in order to use these features. Be sure to first install the Media Foundation package.
    Random DPC watchdog violation errors occur when using multiple GPUs on motherboards with PLX chips. [2079538]
    With HDR turned on, non HDR full-screen video playback may cause corruption/ flicker in the video. [200410646] To avoid this scenario, disable Windows HDR setting before launching the video. ()
    [Call of Duty: WWII][Surround]: With Surround enabled, the center Surround display
    is blank during gameplay. [200370257]

    Der NVIDIA GeForce 397.93 kann direkt bei NVIDIA heruntergeladen werden.



    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #123
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    41.686
    Bedankt
    337
    Danke erhalten: 2.410

    AMD veröffentlicht Radeon Software Adrenalin Edition 18.5.2

    AMD hat soeben einen neuen Treiber für seine Grafikkarten veröffentlicht, der auch für die Raven-Ridge-APUs auf Basis von Zen-CPU und Vega-GPU vorgesehen ist.
    Beim Blick in das Changelog sollte man zweimal hinschauen, denn der Radeon Software Adrenalin Edition 18.5.2 bietet die optimierte Unterstützung für das Spiel Budget Cuts – einfach so könnte dieser Begriff für Verwirrung sorgen.
    Inzwischen haben die Macher von Budget Cuts eine Verschiebung der für heute angekündigten Veröffentlichung bekannt gegeben.
    Der Software Adrenalin Edition 18.5.2 erscheint natürlich dennoch.

    Zudem wurden die folgenden Fehler beseitigt:

    Sea of Thieves may experience an application crash or hang after the initial splash screen.
    Brightness or white screen issues may be observed when playing The Crew on daytime maps.
    Shader Cache may sometimes fail to enable or may not correctly cache shaders for games.
    A limited number of Radeon FreeSync enabled displays may experience a blank screen when Radeon FreeSync is enabled in a game.
    Warhammer: Vermintide 2 may experience an application hang upon changing resolution.
    Some zombie textures may fail to render in horde mode for Arizona Sunshine.

    Noch bekannte Probleme sind:

    Some games may experience minor stuttering during gameplay when the Radeon ReLive Instant Replay feature is enabled and FRTC is also enabled.
    Radeon Overlay may not show all available features when some games are run in borderless fullscreen mode.
    The Witcher 3: Wild Hunt may experience stuttering during gameplay.
    Edited videos sometimes fail to appear in the Radeon ReLive gallery after switching tabs.
    Corruption may be experienced with OGL or Vulkan API applications on some Hybrid Graphics system configurations.

    Der Radeon Software Adrenalin Edition 18.5.2 kann ab sofort wie immer direkt bei AMD heruntergeladen werden.
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #124
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    41.686
    Bedankt
    337
    Danke erhalten: 2.410

    AMD Radeon Software Adrenalin Edition 18.7.1 für Earthfall !

    AMD hat mit dem Radeon Software Adrenalin Edition 18.7.1 einen neuen Grafikkarten-Treiber veröffentlicht.
    Mit dieser Version richtet sich AMD an Spieler von Earthfall.
    Mit verschiedenen Grafikkarten und Grafikeinstellungen spricht AMD von einem Leistungsplus von 22 bis 28 %.

    Up to 28% faster performance using Radeon Software Adrenalin Edition 18.7.1 on the Radeon RX Vega 56 (8GB) graphics card than with Radeon Software Adrenalin Edition 18.6.1 at 2560x1440 (1440p).
    Up to 22% faster performance using Radeon Software Adrenalin Edition 18.7.1 on the Radeon RX 580 (8GB) graphics card than with Radeon Software Adrenalin Edition 18.6.1 at 2560x1440 (1440p).
    Up to 27% faster performance using Radeon Software Adrenalin Edition 18.7.1 on the Radeon RX 560 (4GB) graphics card than with Radeon Software Adrenalin Edition 18.6.1 at 1920x1080 (1080p).

    Außerdem will AMD die folgenden Fehler behoben haben:

    Fortnite Season 5 may experience an application hang on some Radeon graphics products when throwing stars are visible on screen.
    Hellblade: Senua’s Sacrifice may experience flickering or corruption on some Radeon graphics products.
    Display modes may sometimes appear as not available when setting resolution or refresh rates of a display.
    CorelDraw may experience slower than expected performance.
    Memory clocks may remain at higher than expected values on some displays after changing resolution or refresh rates.
    Some displays may exhibit black screen flickering when booting to desktop when using DisplayPort.

    Noch bekannt sind die folgenden Fehler:

    Virtual Super Resolution settings may not retain after updating to this Radeon Software release.
    Wolfenstein II: The New Colossus may experience an application crash when disabling Asynchronous Compute via game settings.
    Graphics and memory clocks may remain at higher than expected values after watching a video or using Windows DVR while in game. A workaround is to reboot the system.
    Cursor or system lag may be observed on some system configurations when two or more displays are connected and one display is powered off.
    Radeon WattMan gauges may report as zero on secondary graphics products in multi GPU enabled system configurations.

    Der Download des Radeon Software Adrenalin Edition 18.7.1 ist wie immer in den verschiedenen Versionen für Windows


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #125
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    41.686
    Bedankt
    337
    Danke erhalten: 2.410

    NVIDIA: Neuer Treiber für Battle for Azeroth !

    NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 398.82 aktualisiert.
    Dieses Update wird insbesondere für die Spiele "World of Warcraft: Battle for Azeroth" und "Monster Hunter: World" empfohlen.
    Es gibt aber auch neue Profile und einige Korrekturen.

    Neue Profile
    Für "Monster Hunter: World" liefert NVIDIA zugleich ein 3D-Vision-Profil mit, dessen Verwendung aber nicht empfohlen wird.
    Stattdessen sollte man das Profil für den 3D-Kompatibilitätsmodus nehmen, denn dieses bewertet NVIDIA als exzellent.
    Neue SLI-Profile sind für "World of Warcraft" und "Call of Duty: Black Ops 4" enthalten.

    Behobene Fehler
    Im Surround-Modus verschwindet die Verknüpfung zu G-SYNC nicht mehr aus NVIDIAs Control-Panel und man kann die Surround-Konfiguration dort auch auf 1x3 festlegen.
    Zudem sollen die Tastenkürzel für Surround wieder funktionieren.
    Wird eine GeForce GTX 1080 Ti übertaktet, konnte dies zu weißen Punkten beim GameStreaming führen.
    Dies will NVIDIA ebenso korrigiert haben wie den Ausfall von Dolby Vision an TV-Geräten des Herstellers LG, welche eine Firmware der Version 4.70.x verwenden.
    Bei mehreren Applikationen scheiterte die Aktivierung von G-Sync, wenn diese mit der nativen Auflösung des Anzeigegerätes gestartet wurden.
    Auch dies soll nun nicht mehr passieren.

    Die Kombination aus GeForce GTX 1080, SLI, G-SYNC und HDR (in Windows aktiviert) verursacht bei "World of Warcraft: Legion" keine Farbfehler mehr.
    Im SLI-Betrieb wurde das Ghosting bei "Dark Souls Remastered" behoben, welches auftrat, wenn im Spiel "Temporal Anti-Aliasing" für die Kantenglättung gewählt wurde.
    Man kann jetzt Freestyle für "Dead by Daylight" nutzen und für "Wolfenstein II" reicht NVIDIA fehlende Grafikeffekte nach.
    Auch die schwarzen Texturen in "Wolfenstein II: The New Colossus" sollen nun der Vergangenheit angehören.
    Weiterhin konnte NVIDIA ein Ressourcenerstellungsleck bei Spielen auf Basis der "Unreal Engine 4" stopfen.

    Bekannte Probleme
    Nach dem Upgrade auf das "Windows 10 Spring Creators Update" kommt es zu einem Stottern im G-Sync-Modus.
    Diesen Fehler hält NVIDIA offenbar für sehr wichtig, denn er wird gleich zweimal aufgeführt.
    Beim Firefox kommt es zu Anzeigefehlern beim Mauszeiger, wenn dieser über bestimmten Links schwebt.
    Die Überwachung des Stromverbrauchs der GPU kann zu Micro-Rucklern führen und beim "Euro Truck Simulator 2" bricht die Leistung ein, sobald man den Freestyle-Modus aktiviert.

    Alte Probleme
    Wer zwischen einem Spiel in der Vollbildanzeige und einem Netflix-Video im Edge-Browser hin und her wechselt, riskiert auch weiterhin einen Absturz (Bluescreen). NVIDIA empfiehlt, das Video in Google Chrome abzuspielen.
    Bluescreens des Typs "DPC Watchdog Violation" treten auf, wenn mehrere Grafikprozessoren auf Hauptplatinen mit PLX-Chips genutzt werden.
    Bei diesen Chips handelt es sich um Switches für die PCIe-Lanes, welche die Zahl der nutzbaren Lanes erhöhen.

    Enthaltene Treiber-Komponenten
    Im Vergleich zur Version 398.11 hat NVIDIA nur GeForce Experience auf die Version 3.14.1.48 aktualisiert.
    Die Versionsstände aller anderen Treiber-Komponenten - nView 149.21, die PhysX System-Software 9.17.0524, der HD-Audio-Treiber 1.3.37.4 und CUDA 9.2 - zeigen sich unverändert.

    Kompatibilität: Betriebssystem und GPUs
    Seit Anfang April entwickelt NVIDIA keine 32-Bit-Treiber mehr, unterstützt werden daher nur noch die 64-Bit-Varianten von Windows 7, 8, 8.1 und 10.
    Auch die Unterstützung für die Fermi-Generation wurde eingestellt - oder zumindest teilweise, denn während die Baureihen GeForce 800, 500 und 400 komplett verschwunden sind, finden sich andere Fermi-Modelle weiterhin auf der Liste der unterstützten Grafikkarten.
    Zu nennen wären die Modelle GeForce GT 630 (= GeForce GT 430 oder GT 440), GeForce GT 640 (= GeForce GT 545) und GeForce GT 730 (= GeForce GT 430).


    Download:
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  6. #126
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    41.686
    Bedankt
    337
    Danke erhalten: 2.410

    NVIDIA veröffentlicht GeForce Game Ready 399.07 WHQL !

    NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 399.07 aktualisiert.
    Dieses Update wird insbesondere für die Spiele "Battlefield V" (Open Beta), "F1 2018", "Immortal: Unchained", "Pro Evolution Soccer 2019", "Strange Brigade" und "Switchblade" empfohlen.
    Dazu gibt es ein paar neue Profile sowie einige Korrekturen.
    Die kürzliche vorgestellten RTX-Grafikkarten der Turing-Generation werden noch nicht unterstützt.

    Neue Profile und Treiber-Komponenten
    Neue SLI-Profile liegen für "F1 2018" und "Immortal: Unchained" bei, frische 3D-Vision-Profile gibt es für "F1 2018" (gut) und "Strange Brigade" (nicht empfehlenswert).
    "Monster Hunter World" wird mit einem Profil für den 3D-Kompatibilitätsmodus unterstützt, welches NVIDIA als exzellent bewertet.
    Im Vergleich zur Version 398.82 hat NVIDIA keine einzige Treiberkomponente aktualisiert: Es ist bei GeForce Experience 3.14.1.48, nView 149.21, der PhysX System-Software 9.17.0524, dem HD-Audio-Treiber 1.3.37.4 und CUDA 9.2 geblieben.

    Behobene Fehler
    NVIDIA hat für die Modelle GeForce GTX 1050 und GTX 1070 ein fehlerhaftes Rendering im OpenGL-Treiber behoben sowie die fehlenden Texturen in der 2016er Version von "Doom" für Grafikchips der Baureihen 600 und 700 korrigiert.
    Ein Wert von 100 Prozent für TAA (Temporal Anti-Aliasing) lässt das Bild bei "Rainbow Six Siege" nicht mehr verschwommen erscheinen, wenn der Spieler still steht.
    Weiterhin hat sich NVIDIA um Stabilitätsprobleme bei "LA Noire VR" und einen Bluescreen in Zusammenhang mit der VR-Software von Oculus gekümmert.
    "Call of Duty Black Ops 4" soll wieder flüssig laufen und auch das Stottern, das im Fenstermodus von G-Sync nach dem Upgrade auf Windows 10 Version 1803 auftreten kann, gilt als repariert.
    Darüber hinaus wurden diagonal verlaufende Risse bei Notebooks mit Hybrid-Grafik beseitigt.

    Bekannte Probleme
    Wer noch einen Core 2 Duo oder Core 2 Quad als Prozessor verwendet, kann diesen Treiber möglicherweise nicht installieren.
    Beim Firefox kann es weiterhin zu Anzeigefehlern beim Mauszeiger kommen, wenn dieser über bestimmten Links schwebt.
    Die Überwachung des Stromverbrauchs der GPU kann zu Micro-Rucklern führen und Bluescreens des Typs "DPC Watchdog Violation" treten auf, wenn mehrere Grafikprozessoren auf Hauptplatinen mit PLX-Chips genutzt werden.
    Bei diesen Chips handelt es sich um Switches für die PCIe-Lanes, welche die Zahl der nutzbaren Lanes erhöhen.
    Die Kombination aus SLI, HDR und DirectX 12 verhindert den Start von Missionen bei "Battlefield 1", während "Immortal: Unchanged" im SLI-Betrieb Probleme mit dem Filter Freestyle Sticker hat.
    Ist eine GeForce GTX 1060 mit einem AV-Receiver verbunden, schaltet dieser nach fünf Sekunden ohne Audiosignal auf den Stereo-Betrieb um.

    Kompatibilität: Betriebssystem und GPUs
    Seit Anfang April entwickelt NVIDIA keine 32-Bit-Treiber mehr, unterstützt werden daher nur noch die 64-Bit-Varianten von Windows 7, 8, 8.1 und 10.
    Auch die Unterstützung für die Fermi-Generation wurde eingestellt - oder zumindest teilweise, denn während die Baureihen GeForce 800, 500 und 400 komplett verschwunden sind, finden sich andere Fermi-Modelle weiterhin auf der Liste der unterstützten Grafikkarten.
    Zu nennen wären die Modelle GeForce GT 630 (= GeForce GT 430 oder GT 440), GeForce GT 640 (= GeForce GT 545) und GeForce GT 730 (= GeForce GT 430).


    Download:
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  7. #127
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    41.686
    Bedankt
    337
    Danke erhalten: 2.410

    AMD: Neuer Grafiktreiber beschleunigt Strange Brigade um bis zu 5% !

    AMD hat den optionalen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.8.2 veröffentlicht, welcher mehr Leistung für das Spiel "Strange Brigade" verspricht.
    Darüber hinaus hat AMD diesen Treiber für die Rennsportsimulation "F1 2018" optimiert und Probleme mit "Far Cry 5" und "Call of Duty: Black Ops 4" ausgeräumt.

    Kommen wir zunächst zu den Leistungsgewinnen in Verbindung mit "Strange Brigade": Laut AMD soll die Radeon RX Vega 64 (8GB) bei einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten um bis zu fünf Prozent zulegen, während für die Radeon RX 580 (8GB) bei 2.560 x 1.440 Pixeln ein Zugewinn von drei Prozent versprochen wird.
    Die Vergleichswerte liefert die optionale Radeon Software Adrenalin Edition 18.8.1.

    Behobene Fehler
    Bei gleichzeitiger Verwendung von Instant Replay und der "Frame Rate Target Control" (FRTC) kommt es nicht mehr zu Instabilitäten oder einem stotternden Bildaufbau.
    Der Grauschleier, welche bei "Far Cry 5" im Zusammenspiel mit HDR10 auftreten konnte, hat sich ebenso gelichtet wie die Hänger beim Ändern der Grafikeinstellungen.
    Radeon FreeSync lässt sich wieder für "Call of Duty: Black Ops 4" aktivieren und Radeon Chill gleicht die Taktgrenzen nun auch auf Systemen mit mehreren Grafikprozessoren ab.
    Zudem soll der Upgrade-Ratgeber zuverlässiger in den Radeon Einstellungen angezeigt werden.

    Bekannte Fehler
    Treffen mehrere GPUs auf Enhanced Sync und Vulkan, kann dies zu Leistungseinbrüchen bei "Strange Brigade" führen.
    Wenn man "Monster Hunter: World" spielt, lässt sich Radeon FreeSync gelegentlich nicht aktivieren.
    Sind mehrere Displays angeschlossen aber eines davon ausgeschaltet, kann es auch weiterhin zu Verzögerungen kommen.
    Beim Abspielen von Videos im Webbrowser werden die Videoprofile unter Umständen nicht korrekt angewandt und die Kombination aus Radeon FreeSync und Radeon ReLive kann während einer Aufzeichnung auf bestimmten Displays zum Flackern führen.
    Zudem lässt Radeon ReLive einige DirectX-12-Spiele abstürzen, wenn die Grafikkarte aus den Baureihen Radeon R9 290 oder R9 390 stammt.
    Derweil reduziert die Radeon RX Vega im Leerlauf nicht immer ihren Speichertakt.

    Unterstützte Geräte und Betriebssysteme
    Der optionale Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.8.2 richtet sich sowohl an die Nutzer von diskreten GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 (Desktop) bzw. Radeon HD 7700M (Mobil), als auch an zahlreiche APU-Konfigurationen.
    Die Ryzen-Modelle mit integrierter Vega-Grafik (Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G) bleiben diesmal allerdings außen vor.
    Wie üblich gibt es die Treiber für die 64- und 32-Bit-Varianten von Windows 10 und 7, wobei für die Modelle der RX-Serie lediglich 64-Bit-Treiber erhältlich sind.
    Offiziell wird weiterhin die WHQL-zertifizierte Radeon Software Adrenalin Edition 18.5.1 empfohlen, welche auf den 23. Mai 2018 datiert.


    Download:
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  8. #128
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    41.686
    Bedankt
    337
    Danke erhalten: 2.410

    Neuer AMD-Grafiktreiber für "Shadow of the Tomb Raider" und "Star Control: Origins" !

    AMD hat den optionalen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.9.1 veröffentlicht, welcher offizielle Unterstützung für die Spiele "Shadow of the Tomb Raider" und "Star Control: Origins" bringt.
    Die Version 18.9.1 unterstützt neben diskreten GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 (Desktop) bzw. Radeon HD 7700M (Mobil) auch Ryzen-Prozessoren mit Vega-Grafik sowie zahlreiche APUs.

    Behobene Fehler
    Wer eine Grafikkarte aus den Baureihen Radeon R9 290 oder R9 390 einsetzt, muss bei Verwendung von Radeon ReLive nicht mehr befürchten, dass einige DirectX-12-Spiele abstürzen.
    Bei "Monster Hunter: World" lässt sich FreeSync jetzt zuverlässig aktivieren und die Radeon Einstellungen beklagen sich nicht mehr über eine abweichende Treiberversion.
    Beim Rechtsklick auf das Desktop finden sich die Radeon Einstellungen im Kontextmenü, was zuvor nicht immer der Fall war, und AMD Link kann wieder eine Verbindung zu Geräten, auf denen Android Pie läuft, herstellen.
    Sind mehrere Displays angeschlossen, von denen eines ausgeschaltet ist, führt dies nicht mehr zu Verzögerungen.

    Bekannte Fehler
    Wer einen Ryzen-Prozessor mit integrierter Vega-Grafik betreibt, sollte bei einem Downgrade auf eine ältere Treiberversion die saubere Installation (Clean Install) auswählen.
    Anderenfalls droht ein schwarzer Bildschirm.
    Nach wie vor reduziert die Radeon RX Vega im Leerlauf nicht immer ihren Speichertakt und auf Systemen mit mehr als 16 CPU-Kernen kann es beim Upgrade der Radeon Software zu einem unerwarteten Neustart kommen.
    Auch hier sorgt eine saubere Installation (Clean Install) für Abhilfe.

    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  9. #129
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    41.686
    Bedankt
    337
    Danke erhalten: 2.410

    AMD Radeon Software Adrenalin Edition 18.9.2 veröffentlicht !

    AMD hat den optionalen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.9.2 veröffentlicht, welcher Leistungsvorteile für die Spiele "F1 2018", "Fortnite", "Shadow of the Tomb Raider" und "Star Control: Origins" verspricht.
    Zudem hat sich AMD um fehlerhafte Partikel bei den Wolken-Texturen in "Star Control: Origins" gekümmert.

    Bei "Star Control: Origins" fällt die Steigerung mit bis zu 17 Prozent (Auflösung: 3.840 x 2.160 Pixel) am Deutlichsten aus, während die Zugewinne bei "Fortnite" (maximal 5 Prozent mit 1.920 x 1.080 Pixeln), "Shadow of the Tomb Raider" (maximal 4 Prozent mit 2.560 x 1.440 Pixeln) und "F1 2018" (maximal 3 Prozent mit 2.560 x 1.440 Pixeln) eher marginal erscheinen.
    AMD hat diese Verbesserungen mit einer Radeon RX Vega 64 8GB gemessen und den Grafiktreiber 18.8.2 zum Vergleich herangezogen.
    Die Treiberversion 18.9.2 unterstützt neben diskreten GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 (Desktop) bzw. Radeon HD 7700M (Mobil) auch Ryzen-Prozessoren mit Vega-Grafik sowie zahlreiche APUs.

    Bekannte Fehler
    Wer einen Ryzen-Prozessor mit integrierter Vega-Grafik betreibt, sollte bei einem Downgrade auf eine ältere Treiberversion die saubere Installation (Clean Install) auswählen.
    Anderenfalls droht ein schwarzer Bildschirm.
    Nach wie vor reduziert die Radeon RX Vega im Leerlauf nicht immer ihren Speichertakt und auf Systemen mit mehr als 16 CPU-Kernen kann es beim Upgrade der Radeon Software zu einem unerwarteten Neustart kommen.
    Auch hier sorgt eine saubere Installation (Clean Install) für Abhilfe.


    Download:
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  10. #130
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    41.686
    Bedankt
    337
    Danke erhalten: 2.410

    AMD Radeon Software Adrenalin Edition 18.9.3 veröffentlicht !

    Nachdem die Version 18.9.2 Leistungsvorteile für die Spiele "F1 2018", "Fortnite", "Shadow of the Tomb Raider" und "Star Control: Origins" gebracht hatte, schiebt AMD den optionalen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.9.3 nach.
    Dieser beschleunigt "Assassin's Creed Odyssey", unterstützt "Forza Horizon 4" und beseitigt zwei Fehler.

    Mehr Leistung
    Kommt eine Radeon RX Vega 64 bei einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten zum Einsatz, beschleunigt die Treiberversion 18.9.3 das Spiel "Assassin's Creed Odyssey" um bis zu fünf Prozent.
    Die Kombination aus einer Radeon RX 580 und 1.920 x 1.080 Pixeln kann derweil nur um bis zu drei Prozent zulegen.
    AMD zieht zum Vergleich die Treiberversion 18.9.1 heran.
    Die Zugewinne bei "Fortnite" (maximal 5 Prozent mit 1.920 x 1.080 Pixeln), "Shadow of the Tomb Raider" (maximal 4 Prozent mit 2.560 x 1.440 Pixeln) und "F1 2018" (maximal 3 Prozent mit 2.560 x 1.440 Pixeln), welche AMD für die Treiberversion 18.9.2 vermeldet hatte, bewegten sich ebenfalls in diesem Rahmen.
    Nur bei "Star Control: Origins" fiel die Steigerung mit bis zu 17 Prozent (Auflösung: 3.840 x 2.160 Pixel) deutlich höher aus, wobei AMD damals den Grafiktreiber 18.8.2 zum Vergleich herangezogen hatte.

    Behobene Fehler
    AMD konnte ein Stottern beseitigen, welches auftritt, wenn sehr hohe Frame-Raten den Aktionsbereich von Radeon FreeSync überschreiten.
    Auf Systemen mit mehr als 16 CPU-Kernen soll es beim Upgrade der Radeon Software nicht mehr zu einem unerwarteten Neustart kommen.
    Betroffene Nutzer können auf eine saubere Installation (Clean Install) des Treiber verzichten.

    Bekannte Fehler
    Wer einen Ryzen-Prozessor mit integrierter Vega-Grafik betreibt, sollte bei einem Downgrade auf eine ältere Treiberversion weiterhin die saubere Installation (Clean Install) auswählen.
    Anderenfalls droht ein schwarzer Bildschirm.
    Nach wie vor reduziert die Radeon RX Vega im Leerlauf nicht immer ihren Speichertakt - ein Fehler, der uns schon länger begleitet.

    Kompatibilität
    Die Treiberversion 18.9.3 unterstützt neben diskreten GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 (Desktop) bzw. Radeon HD 7700M (Mobil) auch Ryzen-Prozessoren mit Vega-Grafik sowie zahlreiche APUs.
    Dieser Strategiewechsel bei AMD ist sehr erfreulich, da die Versorgung mit optionalen Treibern die APUs des Herstellers wesentlich attraktiver macht.


    Download:
    Geändert von collombo (27.09.18 um 22:09 Uhr)
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •