Votet für MyBoerse.bz
Topliste

Neue Moderatoren gesucht!
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 73

Thema: [Sammelthema] [Hörspiel] Science-Fiction Radio-Hörspiele

  1. #11
    MyBoerse.bz Member
    Registriert seit
    18.07.14
    Beiträge
    81
    Bedankt
    136
    Danke erhalten: 260
    - Der -

    Der achte Zyklus des Herrn 7 K [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Pierre Villon
    Produktion: WDR 1974 52 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hans Gerd Krogmann
    Übersetzer: Eugen Helmlé
    Inhaltsangabe: "Herr 7 K, Hauptperson und Held dieser resolut optimistischen Komödie, hat das Glück, im 40. Jahrhundert zu leben, in einer Gesellschaft, wo intensive Planung, höchste Technik und der Anspruch herrschen, Vollkommenheit und Ewigkeit für jedermann verfügbar zu machen. Herr 7 K jedoch, der sich der angewandten Philosophie gewidmet und sich besonders auf die 'Cockologie' spezialisiert hat (eine Lehre, die im 20. Jahrhundert stark strapaziert wurde), ist aus diesem Grunde sehr altmodischen Ideen und Gedanken treu, die heutzutage verboten sind", schreibt Pierre Villon zu seinem Hörspiel, wobei noch anzumerken ist, daß die Cockologie die Wissenschaft von den Papiervögeln ist, die sich nun ein Weltall-General zunutze machen will. Wer sich sträubt, beginnt nach Reinigung seiner unbrauchbaren Eigenschaften erholt und munter als Baby ein neues Leben...
    Mitwirkende:
    Herr 7 K Hannes Messemer
    Dekan Gert Haucke
    Direktor Horst Beilke
    General Kurt Lieck
    Professor Louise Martini
    Stimme Brigitte Lebaan

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Affe

    Informationen

    Autor(en): Katja Reinicke (BRD *1962)
    Produktion: WDR 2006 55 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Thomas Leutzbach
    Inhaltsangabe: Zwei Journalisten interviewen den amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Adam Smith, der ein zukunftshumanistisches Programm verkündet. Damit ist er sich seines Wahlsiegs sicher. Allerdings hat er nicht damit gerechnet, dass die beiden ein dunkles Kapitel seiner Vergangenheit ans Licht bringen könnten: Smith war Student am Genforschungs-Institut eines gewissen Professor Benrath und wirkte dort an Gen-Experimenten mit. Als sein Kommilitone Norman Miller spurlos verschwand und der Professor kurze Zeit später in die Psychiatrie eingewiesen wurde, zerplatzte der Traum. In Millers Tagebuchaufzeichnungen finden sich Notizen zu Kreuzungsversuchen zwischen Menschen und Affen, die eine Art Übermensch züchten sollten: Der Intellekt des Menschen paarte sich synthetisch mit der gesteigerten Wahrnehmungsfähigkeit und der Kraft des Tiers. Offenbar hatten sich Miller und Smith für Selbstversuche zur Verfügung gestellt - aber nur einer hat überlebt. Denn da kam die Libido ins Spiel: Norman verliebte sich in Theresa, die Tochter Benraths. Das weckte Adams Eifersucht, außerdem wollte Benrath seine wohlerzogene Tochter nicht dem unzivilisierten, triebgesteuerten Affenmenschen überlassen ...

    Ein Science-Fiction-Krimi als zeitgemäße Variation des Frankenstein-Stoffs, mit philosophisch-hirnphysiologischen Überlegungen zur conditio humana.
    Mitwirkende:
    Robert Peter Bamler
    Sue Irina Wanka
    Adam Smith als Präsidentschaftskandidat / Norman (Innere Monologe) Felix von Manteuffel
    Theresa Adela Florow
    Norman Hüseyin Michael Cirpici
    Adam Student Jens Harzer
    Prof. Benrath Helmut Stange
    Mark / Stimme 1 / diverse Hintergrundatmosphären Tristan Seith
    Tom / Stimme 2 / diverse Hintergrundatmosphären Dejan Bucin
    Jenny / Stimme 3 / diverse Hintergrundatmosphären Katharina Hauter
    weibliche Stimme / Publikum / diverse Hintergrundatmosphären Franziska Beyer
    Pfleger / Publikum / diverse Hintergrundatmosphären Pablo Sprungala

    Download

    (190 kbit/s)


    Der Android [Neu]

    Informationen

    Autor(en): David Gieselmann (BRD *1972)
    Christoph Kalkowski (DDR *1967)
    Produktion: WDR 2001 56 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): David Gieselmann
    Christoph Kalkowski
    Inhaltsangabe: Im Jahre 2268: Auf der Suche nach neuen Welten und der "freiheitlichen Zukunft" ist das Raumschiff "Helvetica Waredom" unterwegs - so lautet die offizielle Version. Doch in Wahrheit ist das Raumschiff und seine Besatzung von der irdischen Zentralregierung längst aufgegeben worden. Die Lebensmittelreserven sind aufgebraucht, und die vierköpfige Mannschaft erwägt, sich der absoluten Kontrolle des "freiheitlichen Zukunftausschusses" zu entziehen und dem Untergrund anzuschließen. Als ein defekter Androide an Bord gebracht wird, reaktiviert der Bordingenieur ihn entgegen strikter Anweisungen - weshalb die Besatzung bald auch ein Strafkommando in Gestalt des Judikativ-Liquidatoren Kuttner auf den Fersen hat...
    Mitwirkende:
    Julika Jenkins
    Astrid Meyerfeldt
    Ute Springer
    Cathlen Gawlich
    Thomas Gerber
    Jürgen Kuttner
    u.a.

    Download

    (128 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Der Anti-Orpheus-Effekt [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Jörg von Liebenfelß (Österreich)
    Produktion: SDR 1978 57 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Komponist(en): Peter Seiler
    Inhaltsangabe: Die antike Orpheus-Sage - in die Zukunft transportiert:
    Orpheus, Popmusik-Idol im dritten Jahrtausend, versetzt seine Fans durch kalkulierte elektronische Klänge in Massenhysterie. Doch er lehnt es ab, nach der gleichen Methode eine Hypno-Hymne für die Regierung zu komponieren, die alle Bürger zu politischem Gleichklang bringt. Statt dessen leitet er die Wiedergeburt der Hellhörigkeit in die Wege - mit schlimmen Folgen für sich selbst.
    Mitwirkende: Orpheus: Matthias Ponnier
    Eurydike: Kornelia Boje
    der Wisser: Berthold Toetzke
    Akustiker: Erwin Schastok
    der Dilemmatiker: Jochen Nix
    Hermes: Walter Renneisen

    Download

    (192 kbit/s)
    (192 kbit/s, alternativ)


    Der Atem der Katechana [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Karl Hans Strobl
    Auch unter dem Titel: Das Grabmal auf dem Père Lachaise ()
    Produktion: SDR 1997 53 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Fantasy, Märchen für Erwachsene
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Hermann Motschach
    Inhaltsangabe: Das ist für Ernest die Chance seines Lebens. Dir Fürstin Wassilska macht ihm posthum durch ihren Anwalt ein großzügiges Geldangebot, wenn er sich bereit erklärt, für ein Jahr ihren Katafalk in ihrem prächtigen Grabmal auf den Pariser Friedhof zu hüten. Allerdings darf er in der Zeit mit niemandem sprechen, nicht einmal mit seiner Lebensgefährtin Marion. Einzige Ausnahme ist der unheimliche russische Diener, der ihn überreich mit erlesenen Speisen versorgt. Aber das stört ihn alles nicht, denn er hatte sowieso vor, sich ganz seinem wissenschaftlichen Werk zu widmen. Die Nächte in der pompösen Marmorhalle des Grabmals werden zum Alptraum: Er hört und spürt Windhauch, der an Atem erinnert, seine Arbeitsunterlagen wirbeln durcheinander und er hat das Gefühl, daß sich die bronzene Abdeckplatte des Sarges bewegt. Zudem fühlt er sich trotz guter Ernährung immer schwächer. Und was bedeuten die zwei Stiche an seinem Hals?
    Mitwirkende:
    Ernest Matthias Haase
    Marion Ulrike Knospe
    Iwan Aleksandre Kljonov
    Dekan Günther Epperlein
    Dozent Matthias Langer
    Bäckerbursche Antonio Lalo
    Monsieur Nujet, Anwalt Walter Renneisen

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Aufstand in den Sinnscheiße-Bergwerken [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Matthias Schamp
    Produktion: WDR 2007 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Beate Andres
    Komponist(en): Coolhaven
    Inhaltsangabe: Was ist der Stoff, der die Welt zusammenhält? In einer anderen Welt, zu einer anderen Zeit. Proto schuftet unter Tage in den Bergwerken, um das kostbare Material zu Tage zu fördern, aus dem einfach alles hergestellt wird: Sinnscheiße. Bis er eines Tages der Frau begegnet, die sein Leben verändert - indem sie die entscheidende Frage stellt: "Der ganze Planet besteht aus Sinnscheiße. Warum muss man etwas mühsam in der Tiefe suchen, was auf der Oberfläche in rauen Mengen herumliegt?" Diese Frage lässt Proto nicht mehr los. Er schmeißt seinen Job im Bergwerk hin und arbeitet gemeinsam mit seiner Freundin künftig nur noch mit der Sinnscheiße, die sich an der Oberfläche findet. Das verstößt zwar gegen die Regeln, aber auch die sind ja nur aus Sinnscheiße gemacht. Was ganz harmlos beginnt, bleibt jedoch nicht folgenlos für die Welt. Und für diejenigen, die sie kontrollieren.
    Mitwirkende:
    Proto Marc Hosemann
    Tapirschattennäherin Mira Partecke
    Kaugummiautomat Bernhard Schütz
    Chef Hans Michael Rehberg
    Hegel Ernst Jacobi
    Der Mann fürs Grobe Horst Mendroch
    Kumpel Robert Gallinowski
    Vorarbeiter Thomas Balou Martin
    Tapir / Lied Christian Schramm

    Download

    (256 kbit/s)


    Der Auftrag [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Herbert W. Franke
    Produktion: SDR 1984 58 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Die Überlebenden eines weltweiten Atomkrieges in einem unterirdischen Bunkersystem werden regelmäßig von Terroranschlägen heimgesucht. Victor Forrestier war der hochgeachtete Präsident der rund 700 Menschen, denen es im letzten Augenblick vor dem Inferno gelungen war, in dem Labyrinth von Schächten und Gängen unter der ehemaligen UNO-City Zuflucht zu finden. Erst nach 120 Jahren wird die Radioaktivität so weit abgeklungen sein, daß man an die Oberfläche zurückkehren kann. Nun ist Victor Forrestier tot, und Jonathan Berger erhält den Auftrag, die Geschichte seines Lebens und seines Kampfes gegen die Terroristen zu schreiben. Bei seinen Nachforschungen stößt Berger auf Hinweise, daß es eine Verbindung zwischen dem Präsidenten und dem Untergrund gegeben haben muß. Schon lange bestehen unerklärliche taktische Übereinstimmungen zwischen den Aktivitäten der Aufständischen und den Abwehrmaßnahmen der Regierung. Bald steht zweifelsfrei fest, daß Forrestier in einer Doppelrolle nicht nur der selbstlose Kämpfer gegen die Verräter gewesen war, sondern selbst zu Sabotage und Mord aufgerufen hatte. Schließlich wird Berger ein streng geheimes, nur für ihn bestimmtes Band zugespielt, auf welchem ihn der Präsident zu seinem Nachfolger bestimmt. Das unterirdische System trägt allen körperlichen und geistigen Anforderung Rechnung. Es gibt genügend Energie, Nahrung und Zerstreuung für alle. Was man aber vergessen hat, ist der Antrieb. Wer hätte in seiner Verzweifelung über den erlittenen Verlust einen Sinn darin sehen sollen, sich vernünftigen Tätigkeiten hunzugeben, wenn er sicher sein mußte, sein ganzes Leben in einem unterirdischen Gefängnis zu verbringen! Entsprechend der starken Motivation mußte es um Leben und Tod gehen, und so hatte sich Victor Forrestier entschlossen, als aktivierenden Faktor selbst eine Untergrundbewegung zu gründen. Nur so würde es den Resten der Menschheit möglich sein, zu überleben, um eines Tages zu einem Neubeginn an die Oberfläche zurückkehren zu können.
    Mitwirkende:
    Jonathan Berger Ulrich von Dobschütz
    Victor Forestier Heinz Schacht
    Janine Forestier Helga Grimme
    Minelli Peter Lieck
    Dr.Leberecht Hans Treichler
    Antje Geerk

    Download

    (128 kbit/s)


    Der babylonische Turm [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Werner Kließ
    Produktion: SDR 1972 45 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: In einer totalen Spielgesellschaft: Spiele-Erfinder Jegor ist über die Verhältnisse nicht glücklich und so begibt er sich mit seiner Partnerin hinaus aus der überperfekten Stadt. Hier begegnet er phantastischen Primitiven, die nicht nur Spaß und Spiel, sondern Erkenntnis und Forschung wollen. Sie bauen, vergeblich, an einem babylonischen Turm - und Jegor verspricht ihnen, diesen Turm als Konstruktions-Spiel zu errichten.
    Mitwirkende:
    Franka Marianne Mosa
    Jegor Gottfried John
    Linder Wilhelm Kürten
    Toni Dameris
    Walter Pott
    Axel Radler
    Leon Rainer
    Walter Vits-Mühlen
    Tom Witkowski

    Download

    (128 kbit/s)


    Der beinahe unaufhaltsame Aufstieg des Mathias Grüneisel [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Walter Netzsch
    Produktion: BR 1969 86 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Groteske
    Regisseur(e): Hellmuth Kirchammer

    Download

    (MP2, 320 kbit/s)
    (192 kbit/s)
    (192 kbit/s, alternativ)


    Der Besuch von außerhalb [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Gerhard Altfelix
    Produktion: SDR 1981 46 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer

    Download

    (128 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Der Besucher in der Neujahrsnacht

    Informationen

    Autor: Andreas Eschbach
    Produktion: 1999

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Beweis des Doktor Byerley [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Isaac Asimov
    Produktion: ORF 1966 31 Min. (Mono) -
    Genre(s): Science Fiction

    Download

    (160 kbit/s)


    Der Boden 441 [Alternative]

    Informationen

    utor(en): Lutz Rathenow
    Produktion: BR 1980 41 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hartmut Kirste
    Inhaltsangabe: Ein Mann versucht sich auf einem Dachboden aufzuhängen. Ein Beamter, zuständig für die Sicherheit des Dachbodens, hindert ihn daran und knöpft ihm ein Bußgeld von fünfzig Mark ab. Als auch ein weiterer Fluchtversuch aus dem Leben scheitert, tritt der Mann schließlich in den Polizeidienst ein.
    Diese absurd-bürokratischen Vorgänge beschrieb Rathenow, einer der hartnäckigsten Dissidenten, noch zu DDR-Zeiten. Das totalitäre Überwachungssystem wurde nicht beim Namen genannt, weshalb Rathenows Stück seinerzeit als surreale Satire erschien. Beim Wiederhören werden die Beziehungen, Anspielungen und Hintergründe deutlich; die Wirklichkeit hat dem Stück die Bestätigung gegeben.
    Mitwirkende:
    Herr Gerrich Heinrich Giskes
    Polizist Günter Mack
    Die Frau Ilse Neubauer
    Der Beamte Peter Bollag
    Mann Rainer Kretschmann

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Bordcomputer

    Informationen

    Autor(en): Matthias Knappe (BRD)
    Produktion: BR 1984 13 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Jürgen Jung
    Inhaltsangabe: Je mehr sich die menschlichen Verhaltensweisen den Computern angleichen, desto menschlicher werden diese. Die "Sensorik" eines fortgeschrittenen Bord-Computers für die lückenlose Überwachung des Fahrers und seines Automobils kennt jedenfalls bereits Emotionen, die manchem jungen Liebenden völlig "uncool" erscheinen würden. Tröstlich, daß so hehre Gefühle wie Sehnsucht, Liebeslust und Trennungsschmerz wenigstens in den Programmen einer neuartigen Computer-Generation dauerhaft geborgen sind.

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Bravorufer [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Jiri Ort
    Produktion: SWF 1999 24 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Mitwirkende:
    Hedi Kriegeskotte
    Matthias Ponnier
    Markus Hoffmann
    Angela Hobrig

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Der Buchhalter [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Robert Sheckley
    Produktion: 25 Min. (Stereo)
    Genre(s): Science Fiction

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Der Chefrechner oder Eins und Eins ist Drei [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Jens Rehn
    Auch unter dem Titel: Eins und Eins ist Drei (Zusatz)
    Produktion: RB 1961 35 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Horst Loebe
    Inhaltsangabe: Die Geschichte spielt 1988 in einem Berliner Vorort, südlich des Stechlinsees, in einem "Institut für rechnerische Konversationsforschung" (IRFK). Der Institutsleiter reagiert nicht auf die menschlichen Gefühle seiner Assistentin, die zur verschämten Offensive übergeht. Er sieht nur die Abweichung der Beta-Zacke am Rubirosatransmeter. Die Enttäuschte bleibt allein - und gibt zornerfüllt ein Privatprogramm in die Maschinengruppe des Chefrechners ein, obgleich sie einige Mühe hat, ihre simple Frage mathematisch zu fassen. Die Frage lautet: Was ist Liebe?
    Mitwirkende:
    G. B. S. Schnell Josef Dahmen
    Cr. Dr. Simon / Chefrechner Hans Daniel
    Babystimme Herzlieb Kohut
    B-Psi 1-13 Haide Lorenz
    Fräulein Sasse / B-5 Ingrid Resch
    Erzähler Armas Sten Fühler

    Download

    (320 kbit/s)


    Der Chinese am Fenster

    Informationen

    alternativer Titel: Auf der Suche nach Dr. Q 1: Der Chinese am Fenster

    Autor(en): Ror Wolf (BRD *1932)
    Produktion: WDR/HR 1971 43 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Sprachexperiment
    Regisseur(e): Raoul Wolfgang Schnell
    Inhaltsangabe: Das Stück gilt als Klassiker der experimentellen Hörspiel-Kunst. Äußerlich eine Collage, die sprachliche Elemente mit Geräusch- und Musik-Partikeln verschmilzt, erzählt das Hörspiel mehrere Geschichten auf einmal - triviale und imaginäre, Kriminal- und Science-Fiction-Geschichten. Und in allen kommt eine Figur vor, die sich jeden Moment verändern kann: ein Chinese am Fenster.
    Der Chinese am Fenster ist ein Spiel mit Figuren, Worten, Geräuschen, Aktionen und Illusionen. Die Figuren sind nicht fest, sie werden assimiliert von dem, was passiert, und passieren kann alles: auf rasch wechselnden Schauplätzen; in Zimmern, Straßen, Landschaften, Schiffskabinen, Eisenbahnabteilen. Worte und Geräusche, so deutlich ihr Zitatcharakter mitunter auch ist, sind auf sinnliche Wirkungen aus. Was Spaß macht, ist nicht verboten. Die Aktionen sind stark gerafft, fließen zusammen und lösen sich ineinander auf; Kolportagespots, Alltagsszenen, Idyllen und Katastrophen. Illusionen werden gemästet, damit man sie besser schlachten kann," schreibt Ror Wolf über sein Hörspieldebut 1971, und er bekennt: "Alles das war ohne Kenntnis der Hörspieltraditionen entstanden, in einem Probierstadium; quasi beim neugierigen Herumspazieren im tatsächlich Hörbaren und Vorstellbaren. - Das, was sich als Hörschlamm aus sämtlichen Hör-Erfahrungen abgesetzt hatte, sollte umgerührt und aufgetrieben werden. ...Der Umgang mit den sogenannten niederen Stoffen, den U-Stoffen, ist selbstverständlich. Das Triviale wird lediglich mit den Mitteln der Literatur behandelt und somit 'ernst' genommen."

    "Ror Wolf parodiert die Klischees der Trivialkunst: der Science Fiction, des Krimis, der Werbung, auch des Comics, der Pop Art und bestimmter Filmgrenres. Der Chinese, generaliter der Asiat, in Trivialliteratur und -film die Inkarnation der drohenden, allgegenwärtigen, weil unsichtbaren Gefahr, kommt in der Abfolge des Hörspiels immer wieder in Hörsichtweite, so daß er zur vertrauten Konstante im Ereigniswirbel wird. Das Grundprinzip des Comics findet hier seine auditive Entsprechung: Man schreitet von der Kenntnisnahme des einen geschlossenen Bildes zur Kenntnisnahme des nächsten, vom Lesen einer Sprechblase zur folgenden." (Josef Rölz in Kirche und Rundfunk)
    Mitwirkende: Christoph Bantzer, Michael Thomas, Ludwig Thiesen, Alf Marholm, Alois Garg, Alwin Joachim Meyer, Rudolf Jürgen Bartsch, Gieselheid Hönsch, Maria Barring, Irmgard Först, Matthias Ponnier, Eva Garg, Kurt Postel, Klaus Wirbitzky, Gisela Claudius, Günter Dybus, u.a.

    Download

    (160 kbit/s)


    Der Chip-Soufleur [Alternative]

    Informationen

    utor(en): Jiri Ort
    Produktion: WDR 2001 ca. 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Regisseur(e): Thomas Leutzbach
    Inhaltsangabe: Eine Revolution auf dem Audio-Markt: Frank Brittkess und seine Assistentin Dr. Michaela Schulte arbeiten an einem "Bio-Player", der den CD-Player ersetzen soll - ein kleiner Chip in Form eines Ohrwurms, der hinter dem menschlichen Ohr in den Kopf implantiert wird. Allein der Gedanke an eine bestimmte Melodie, einen Komponisten oder eine Tonart würde ausreichen, um das entsprechende Stück im Kopfinneren in perfekter Qualität zu hören. Allerdings ist die Technik noch nicht wirklich am Menschen erprobt. Ein erster Selbstversuch von Frank und Michaelas Kollegen schlug fehl. Die beiden stehen unter Erfolgsdruck. Sie wollen die Kammersängerin Anette Prada und den jungen Dirigenten Henry Wagenbach für das Projekt gewinnen. Denn die sollen in Kürze ein furioses Konzert in der Stadt geben. Mit den Folgen hat allerdings keiner gerechnet.
    Mitwirkende:
    Annette Prada Maria Liedhegener
    Dr. Michaela Schulte Lisa Adler
    Frank Brittkes Bruno Tendera
    Henry Wagenbach David Schroeder

    Download

    (160 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Der Computer-Computer

    Informationen

    Autor(en): Eva Maria Mudrich (BRD *1927 †2006)
    Produktion: BR 1978 10 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Heiner Schmidt
    Mitwirkende: Frau Brückner: Heidelinde Weis
    Computer-Computer: Peter Heusch

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Dämon von Korawa [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Roger Dixon
    Produktion: WDR 1967 190 Min. (Mono) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Curt Goetz-Pflug
    Komponist(en): Kurt Herrlinger
    Übersetzer: Karin Hilbert
    Inhaltsangabe: Ein mysteriöser Todesfall bildet den Auftakt dieser vierteiligen Abenteuer-Serie mit Science-Fiction-Elementen. Handelt es sich um einen Unfall oder ein Verbrechen? Auch der Reporter Paul Grant läßt diese Frage nicht los. Er soll an einer geologischen Expedition teilnehmen, die auf Korawa - einer kleinen Insel in Pazifik - eine Tiefenbohrung plant. Eine Reihe von Mordanschlägen läßt vermuten, daß skrupellose Drahtzieher im Hintergrund das riskante Unternehmen steuern. Seine Wahrung vor einer Klima- und Umweltkatastrophe muß der besorgte Professor Monday mit dem Leben bezahlen.
    Mitwirkende:
    Paul Granat Günther Ungeheuer
    Penny Calverly Anne Rottenberger
    John Ross Werner Rundshagen
    Sir John Calverly Kurt Lieck
    Professor Summerhaye Alois Garg
    Professor Monday Wolfgang Engels
    Atkins Peter René Körner
    Sam Weston Franz Josef Steffens
    Peter Barrett Harry Bong
    Premierminister Heinz Schimmelpfennig
    Komandant Alf Marholm
    Gerhard Becker
    Curt Faber
    Günter Dybus
    Eberhard Feik
    Adolf Furler
    Arno Görke
    Curt Goetz-Pflug
    Anton Ippen
    Günter Kirchhoff
    Ingrid Lammerding
    Josef Meinertzhagen
    Ferdinand Muth
    Annemarie Schlaebitz
    Hans Neubert
    Manfred Seipold
    Hans Peter Thielen
    Walter Üding
    Karl Heinz Ullmann
    Margret von Münster
    u.a.

    Download

    (64 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Der Dissident

    Informationen

    Autor(en): Bernhard Pfletschinger (BRD *1946)
    Produktion: WDR 1986 45 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Dieter Carls
    Komponist(en): Matthias Thurow
    Inhaltsangabe: "Es muss die Musik sein. Er redet mit ,Donald` über die Töne seines Cellos. Er spricht mit dem Computer und der Computer spricht mit ihm, und es ist nur diese Musik zu hören ... "
    Professor Andres, der Leiter des Institutes für Kybernetik an der Universität München, ist einfach nach Hause gegangen und niemand kommt mehr an die Großrechenanlage heran, die Andres gebaut und auf den Namen "Donald" getauft hat. Ausgerechnet die Studentin und Gelegenheitsjournalistin Petra, die mit Artikeln für eine Reklamezeitung ihr Stipendium aufbessert, stößt zufällig auf den bedeutendsten Dissidenten der Freien Westlichen Welt. Denn Andres hat nicht nur seine Arbeit im Institut niedergelegt, er hat "Donald" so programmiert, dass der Computer sich selbst und alle angeschlossenen Systeme zerstört, wenn ein anderer das unfassbar gewordene Wissen der Anlage anzapfen will. Professor Andres ist zu einem Sicherheitsproblem für diejenigen geworden, deren Macht sich auf Wissen gründet.
    Mitwirkende:
    Prof. Andres Friedhelm Ptok
    Petra Claudia Rieschel
    Frau Andreas Marlene Riphahn
    Lautsprecher Wolf Aniol

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Der Drei Könige Besuch im Morgen

    Informationen

    Autor(en): Paul Schick (BRD)
    Produktion: SDR 1975 41 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Sprache: Dialekt
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Ein Zeitsprung versetzt zwei Pfälzer in eine Zukunft, in der Hochdeutsch verboten und die Pfalz ein souveräner Staat ist. In Ziegelhausen schreibt man den 6. Januar 1976. Hannes, Schorsch und Valtin sind als Sternsinger unterwegs. Als sie auf der Flucht vor einem unfreundlichen Zeitgenossen und seinem kläffenden Hund über einen Graben springen, ist plötzlich alles wie verhext. Valtin ist weg, und von dem Hund ist auch nichts mehr zu hören. Als die zwei, um sich Mut zu machen, ihr Dreikönigslied anstimmen, werden sie wegen unpfälzischer Umtriebe und Verstoßes gegen die pfälzische Brauchtumsverordnung vorläufig festgenommen. Fassungslos müssen sie erfahren, dass das Lied nur in der vom Pfälzischen Kulturministerium autorisierten Fassung vorgetragen werden darf. Es dauert eine ganze Weile, bis sie begriffen haben, dass es sie um hundert Jahre in die Zukunft verschlagen hat. Nach dem Scheitern des Vereinigten Europas war nach dem Motto "Jeder Sprach´ ihr Ländl" ein Europa der Muttersprachen entstanden, und so hatte auch die Pfalz ihre Unabhängigkeit erlangt. Motorfahrzeuge gibt es aus Mangel an Benzin schon lange nicht mehr. Die Menschen benutzen Fuhrwerke oder lassen sich unterirdisch von Ort zu Ort schießen. Häuser werden seit der großen Betonkatastrophe von 2012 nur noch mit Backsteinen gebaut. Die Wegwerfgesellschaft ist passe, und im Neckar kann man wieder baden. Bei einem konspirativen Treffen mit einem arrestierten Professor, der sich weigert, pfälzisch zu unterrichten, lernt Schorsch die Liesl kennen, die dem Professor dabei helfen will, ins Hessische zu entkommen. Auf der Flucht vor der Pfälzer Sprachpolizei springen Schorsch und Hannes über den Graben zurück und stehen vor Valtin, der von der verrückten Geschichte natürlich nichts wissen will. Der Schorsch aber ist noch ganz durcheinander. Kaum dass er die Liesl gefunden hat, hat er sie auch schon wieder verloren. Ja, wegen ihr tat er nochmal springen, aber der Graben ist nicht mehr da. Und übern Zeitgraben hüpft man eben nur einmal.
    Mitwirkende: Schorsch Zabelbacher: Manfred Adelmann
    Hannes Knobel: Wolf-Dieter Tropf
    Valtin: Günther Baacke
    Liesl Bolschweiler: Helga Wolf
    Rischl Bolschweiler: Armas Sten Fühler
    Polizist: Günther Vetter
    Professor: Hans Goguel
    eine Frau: Liselotte Neumann-Hoditz

    Download

    (128 kbit/s)


    Der elektrische Playboy [Alternative]

    Informationen

    Produktion: SFB 1983 51 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Alfred Behrens
    Schlagwörter: Medien
    Fernsehen

    Inhaltsangabe: Fernsehen 2001: Der "Big Brother"-Container gehört schon zu den alten Möbeln, "Girlscamp" und "House of Love" sind kaum mehr hinterfragte Formate der täglichen Fernsehunterhaltung. Nur wer sich von der rasanten Vereinnahmung der Intimsphäre durch die Unterhaltungsbranche immer noch überrannt fühlt, der darf sich darüber wundern, daß Alfred Behrens das "Girlscamp" schon Anfang der 80er - damals noch als eine Art SciFi - entworfen hat:
    Kaltenbrunner und Karkovius, Doktor der Wirtschaftswissenschaften und Absolvent der Harvard Business School der eine, Publizist und ehemaliger Spiegel-Redakteur der andere, planen ein neues Nachrichten-Konzept für das kommende Verleger-Fernsehen und eine semi-dokumentarische Porno-Serie. Titel: "Amore Libertad / Insel der Freiheit".

    "Wir erleben die konzeptiven Ideologen des Kapitals bei der Arbeit für die neuen Medien, wir hören Auszüge aus Marketing-Szenarios, Feldstudien, Tiefeninterviews. Das Hörspiel geht mit seinen Hauptfiguren um wie diese mit den Probanden, Vorbildverbrauchern und Befragten ihrer Marktforschungs- und Produktakzeptanz-Untersuchungen. Tagebuchauszüge, die Protokolle der Under-Cover-Observanz durch einen Wirtschaftsagenten ziehen Längs- und Querschnitte durch das Bewusstsein zweier Kunstfiguren. Kaltenbrunners Erkenntnis: Die Grenze zum Wahnsinn ist kaum noch breiter als der Mittelstreifen der Autobahn."
    (Alfred Behrens).

    Mitwirkende:
    Kaltenbrunner: Heinz Bennent
    Kokewius: Christian Brückner
    Gisela Fritsch, Klaus Löwitsch, Otto Sander

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Elektrobarde [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Stanislaw Lem (Polen *1921 †2006)
    Produktion: EIG/Hochschule der Künste Bern 2007 43 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Martin Bezzola
    Bearbeiter: Martin Bezzola
    Komponist(en): Martin Bezzola
    Schlagwörter: Schöpfung
    Inhaltsangabe: Der Konstrukteur Trurl will seinen Erzrivalen Klapauzius beeindrucken und beginnt, eine Maschine zu bauen, die in der Lage sein soll, makellose Lyrik zu schreiben. Er füttert die Maschine mit einer Unmenge Wissensstoff, und tatsächlich: das Experiment gelingt, die Maschine produziert Poesie auf höchstem Niveau. Doch dann gerät sie ausser Kontrolle und beschert dem Universum «schwere Attacken ästhetischer Ektase».
    Stanislaw Lem hat mit der Kurzgeschichte «Trurls Elektrobarde» von 1964 eine ebenso witzige wie tiefgründige Phantasie aus der beinahe märchenhaften Welt der intelligenten Blechapparate geschaffen.
    Expertenkommentar: «Der Elektrobarde» ist Martin Bezzolas Diplomprojekt, mit dem er 2007 sein Studium in Musik und Medienkunst abschloss. Ursprünglich als mehrkanaliges Raumklang-Hörspiel konzipiert, wird es auf DRS 2 erstmals in einer Stereo-Version vorgestellt. Das Stück belegte am Berliner Hörspielfestival 2009 den 2. Platz. Aus der Begründung der Jury: «Martin Bezzolas Bearbeitung macht in ihrer sorgfältigen musikalisch-geräuschhaften Inszenierung den klapprigen retrofuturistischen Charme des Textes hörbar, der mit intelligenter Ironie die Maschinen von Wissenschafts- und Literaturbetrieb miteinander verschaltet und ausserdem ganz nebenbei noch als Satire auf das Science-Fiction-Genre funktioniert.»
    Mitwirkende: Elektrobarde: Zara Nydegger
    Trurl: Marek Wieczorek
    Klapauzius: Gunther Kaindl
    Erzähler: Andreas Müller-Crepon

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Fall Kovac [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Howard Fast
    Produktion: SDR 1970 58 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Bearbeiter: Michail Krausnick

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Fall Mammut [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Walter Netzsch
    Auch unter dem Titel: Ein nervenzerfetzendes Ereignis aus der Frühsteinzeit (Untertitel)
    Produktion: SWF/WDR 58 Min. () - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Komödie
    Regisseur(e): Walter Netzsch
    Komponist(en): Wolfgang Zinke
    Inhaltsangabe: Launige Spionagegeschichte um ein gestohlenes Mammut und eine Fast-Auseinandersetzung zwischen zwei Steinzeitstaaten.
    Mitwirkende:
    Rolf Klein
    Günter Strack
    Peer Augustinski
    Klaus Langer
    Gerd Andresen
    Sigi Harreis
    Bodo Primus
    Christiane Maybach
    Alf Marholm
    Walter Jokisch
    Wolfgang Reinsch
    Klaus Krauleidis
    Jochen Holtgrewe
    Rolf Dienewald
    u.a.

    Download

    (192 kbit/s)


    Der Fall Sumara Huff

    Informationen

    Autor(en): Myra Çakan (BRD)
    Produktion: SWR 2005 24 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Alexander Schuhmacher
    Inhaltsangabe: Sumara Huff, reiche Erbin, Muse und Ex-Geliebte des Nano-Künstlers Kamper Dorian, gesteht der Reporterin Abraxia Fluxx in ihrer aufsehenerregenden Reportage "Mondgöttin 513", aus Eifersucht ihren Liebhaber umgebracht zu haben. Doch Kamper Dorian scheint sich bester Gesundheit zu erfreuen. Oder hat ihn Miss Huff durch ein so genanntes Duplikat ersetzt? Sind womöglich zwei Verbrechen geschehen - ein Mord und der verbotene Gebrauch von Nano-Technik? In Luna-City wird die junge Ermittlerin Lavinia Ziss mit der Wahrheitsfindung beauftragt und reist zur Erde. Doch die Welt der überspannten Sumara Huff und ihres Hofstaates stellt sie vor eine schier unlösbare Aufgabe. Ist sie tatsächlich einem Jahrzehnte alten Verbrechen auf der Spur oder sitzt sie nur der bizarren Selbstinszenierung einer alternden Muse auf?
    Mitwirkende: Evamaria Salcher, Nina Weniger, Bernd Gnann, Hedi Kriegeskotte, Hans Treichler, Katja Danowski, Rudolf Guckelsberger, Alexander Schuhmacher, Christian Brey

    Download

    (187 kbit/s)


    Der Fisch [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Lothar Streblow (BRD)
    Produktion: RB/SR 1972 12 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Horst Loebe
    Inhaltsangabe: Zukunftszenario: die Menschen können nur noch in Schutzkuppeln leben. Ein Glauben an ein Leben ausserhalb dieses isolierten Bereiches wurde längst aufgegeben, da taucht das Gerücht auf, jemand habe im Aussenbereich einen lebenden Fisch gesehen...
    Mitwirkende: Mann: Ulrich Matschoss
    Beamter: Reinhard Allendorf
    Wärter 1: Hans Kremer
    Wärter 2: Herbert Leonhardt

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Der Fleck auf dem Schuh oder Soll Prometheus gefesselt werden [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Robert Wolfgang Schnell
    Auch unter dem Titel: Soll Prometheus gefesselt werden (Zusatz)
    Produktion: WDR 1970 56 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Günther Sauer
    Inhaltsangabe: "Der Fleck auf dem Schuh" ist eine utopische Posse, die im Jahr 1999 spielt, in einer Welt, über deren Frieden eine Weltregierung mit spießigem Eifer wacht. Die Rebellen sind rar geworden, und der geringste Anschein von Desintegration in der total integrierten Gesellschaft genügt, daß man sich den Ruf eines Revolutionärs verdient. Prometheus, der letzte Rebell, ist soeben an einen Felsen gekettet worden. Aber man ist human: die Fesseln sind wattiert, die Ketten lassen Bewegungsfreiheit, die Lebensmittelvorräte werden regelmäßig ergänzt. Das ganze wäre ohne Aufsehen vonstatten gegangen, hätte nicht Reporter Pulverstein sich als Regierungssprecher empfehlen wollen und seinen Volks-Storch-Hubschrauber bestiegen. Er fliegt zum einsamen Eiland und interviewt Prometheus. Er entfesselt einen Sturm in Kleinbürgerseelen, der den Verdacht nahelegt, daß es um das Bewußtsein der Menschen von 1999 nicht besser bestellt ist als um das unsere.

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Fremde [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Theodore Sturgeon ()
    Produktion: SDR 1969 58 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Walter Knaus
    Mitwirkende:
    Dieter Borsche
    Konrad Georg

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Der Fuchs und die Hasen [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Ray Bradbury
    Produktion: WDR 1968 27 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Futurologische Kongress [Neu]

    Informationen

    Inhalt:
    Der achte futurologische Kongreß zu Nounas in Costricana, an dem auch der weltberühmte Weltraumfahrer Ijon Tichy teilnimmt, steht unter keinem guten Stern. In den Straßen kämpft eine rücksichtslose Militärregierung mit Insurgenten, wobei auch chemische Kampfstoffe eingesetzt werden, sogenannte "Gutstoffe", Benignatoren....
    Wie in den "Sterntagebüchern" betreibt Lem ein Spiel mit der Sprache und schöpft scheinbar mühelos mehr als hundert neue Begriffe aus der Wissenschaft und dem Leben der Zukunft und imaginiert beiläufig die "sprachseiteige Zukunftsvoraussage", d. h. eine Futurologie, die die Zukunft anhand der Umformungsmöglichkeiten der Sprache erforscht.

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Geburtstag [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Eva Maria Mudrich
    Produktion: SDR 1981 49 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Eine kleine Gruppe von Frauen hat sich freiwillig von der nach dem Dritten Weltkrieg übriggebliebenen Restgesellschaft in eine Urwaldsiedlung zurückgezogen, um ihre Kinder frei von Einflüssen der alten Gesellschaft aufwachsen zu lassen und zu erziehen nach einem Konzept, das der Gewaltlosigkeit verpflichtet ist. Doch je älter die Kinder werden, desto mehr müssen sich die Frauen mit der Frage beschäftigen, ob ihr Erziehungskonzept nicht durch angeborene Verhaltenswesien, das heißt schlicht durch die Natur des Menschen zur Erfolgkosigkeit verurteilt ist.
    Mitwirkende:
    Harry Matthias Ponnier
    Jean Walter Renneisen
    Cora Karin Anselm
    Sophie Gabriela Badura
    Astrid Helga Grimme
    Isabell Dorota Wojsyk
    Ole Thomas Stuckenschmidt
    Boris Oliver Weber-Schäfer
    Stimme der Bodenstation Reinhart von Stolzmann

    Download

    (128 kbit/s)


    Der getreue Roboter [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Stanislaw Lem (Polen *1921 †2006)
    Produktion: DDR 1980 48 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Werner Grunow
    Bearbeiter: Peter Goslicki
    Übersetzer: Jutta Janke
    Inhaltsangabe: In der DDR waren die anspruchsvollen Science-Fiction-Romane des polnischen Autors schnell vergriffen, in den Bibliotheken häufig ausgeliehen. Der studierte Mediziner Lem hob das oft triviale Genre auf ein hohes literarisches Niveau, und nutze es, um auf die Gefährdung traditioneller, kultureller und moralischer Werte auch als Folge technischer Entgwicklungen aufmerksam zu machen.
    In diesem Hörspiel allerdings ist der Roboter auf der Suche nach dem idealen Menschen. Dabei ähnelt er einer sehr ordnungsliebenden Hausfrau. Dem Schriftsteller, dem er dient, wird er dadurch immer unentbehrlicher - und lästiger. Nun ist ein Roboter austauschbar. Aber, so zeigt sich, nicht nur der Roboter...
    Ein ironisches Spiel um technische Mängel und menschliche Schwächen.
    Mitwirkende:
    Mr. Clemper Dieter Wien
    Graumer Vera Oelschlegel
    Mr. Gordon Joachim Tomaschewsky
    Mrs. Gordon Marion van de Kamp
    Mr. Donnel Wilfried Ortmann
    Mrs. Donnel Heide Kipp
    Ein sonderbares Wesen Carl-Hermann Risse
    Spediteur Lothar Dimke

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)
    (160 kbit/s)


    Der Gigant [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Ernst Jandl
    Friederike Mayröcker
    Produktion: WDR 1969 24 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Sprachexperiment
    Regisseur(e): Heinz von Cramer
    Inhaltsangabe: Ebenso wie in dem Hörspiel "Fünf Mann Menschen" ist auch das Stereohörspiel "Der Gigant" eine Gemeinschaftsarbeit der beiden Wiener Autoren Friedericke Mayröcker und Ernst Jandl. Auch hier äußerste Reduktion des sprachlichen Materials, oft bis auf rein lautliches; eine punktuelle Sprache. Die Autoren charakterisieren ihren Text "als eine Art Oper, allerdings im Sinne überschwemmender Totalmusik, etwa eines Otis Redding (dessen Nummer "Scratch My Back" hier unmittelbar wirksam war), bester Beatles-Produktionen, oder "Mothers of Invention".
    Verwendet werden in dem Stereohörspiel "Der Gigant" pastorale, folkloristische, mythische, historische, aktuelle und utopische Motive, um in magisch-plakativer Technik eine berauschende Menschheitskomödie zu entwerfen, die nicht bestimmt ist durch Idylle, Folklore, Mythos, Geschichte, Aktualität und Utopie, sondern durch Lust an Geräuschen, Lauten, Worten, Rhythmen, Knalligem, akustisch Fühlbarem, solchem, das den Hörer einhüllt und durchdringt".

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Goldkiller [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Walter Netzsch
    Auch unter dem Titel: Eine progressiv-menschlich-zeitkritisch-gesellschaftsbewußte Kriminaltragödie in lila Farbe (Untertitel)
    Produktion: SWF 1973 39 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Krimi
    Regisseur(e): Walter Netzsch
    Komponist(en): Fred Sporer
    Inhaltsangabe: Behalten Sie Ihre Goldenen Gedanken für sich und halten Sie in der Morgenstund' den Mund geschlossen! Verstecken Sie den Goldhamster! Lassen Sie Ihre Goldplomben entfernen und das Goldbesteck versilbern! Es droht größte Gefahr: Der Goldkiller geht um! Doch die Polizei ist ihm bereits auf den Fersen. Als dann ein Herrenzimmer auf mysteriöse Weise verschwindet, schießen wilde Spekulationen ins Kraut. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Verbrechen? Zwei Kommissare ermitteln und stoßen auf eine schockierende Wahrheit: Der oder die Täter gehören zur High Society.
    Mitwirkende:
    Reporterin Brigitte März
    Vater Ludwig Thiesen
    Mutter Ursula Langrock
    Tochter Christine Davis
    Opfer Robert Rathke
    Kommissar Lothar Schock
    Elfriede Sigi Harreis
    Inspektor Friedrich von Bülow
    Baron Schnattersbach Hanns Bernhardt
    Gerd Andresen
    Andreas Thieck
    Erwin Weigel

    Download

    (192 kbit/s)


    Der Golem [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Gustav Meyrink
    Produktion: SDR 1996 159 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Athanasius Pernath lebt als Gemmenschneider im Ghetto des alten Prag. Wegen einer unglücklichen Liebe war er wahnsinnig geworden und hatte sein Gedächtnis verloren. Begegnungen mit seinen skurrilen Mitbewohnern lassen aber gelegentlich Szenen aus der Vergangenheit wieder in seiner Erinnerung auftauchen. Da gibt es den Trödler Wassertrum, ein heimlicher Millionär, der durch ein tragisches Schicksal zu einem bösen Intriganten geworden ist, den Studenten Charousek, der sich in Selbsthaß zerfleischt, und die schöne Gräfin Angelina, der Pernath in einer verfänglichen Situation helfen kann. Er verliebt sich nicht nur in sie, sondern auch in Mirijam, die Tochter des weisen Archivars Hillel. Alle Schicksale scheinen beeinflußt von einer Figur, nämlich dem Golem (hebräisch: Embryo, Keim), einem aus Ton geformten Wesen aus dem Mittelalter, dem der Rabbi Löw Leben einhauchte und das dann das Ghetto in Angst und Schrecken versetzte. Traum und Wirklichkeit mischen sich in der Handlung, die im labyrinthischen ehemaligen Prag spielt, aber zugleich auch eine Reise in unser Unterbewußtes ist.
    Mitwirkende:
    Erzähler / Athanasius Pernath Felix von Manteuffel
    Schemajah Hillel Klaus Weiss
    Aaron Wassertrum / Loisitschek, Wirt Ernst Konarek
    Rosina Andrea Streichert
    Charousek Ralf Lichtenberg
    Angelina Barbara Falter
    Zwakh Karl Friedrich
    Prokop Wolfgang Graczol
    Vrieslander Berthold Toetzke
    Fürst Altenstädt Günther Seywirth
    Geheimpolizist Gerhard Polacek
    Loisa Ronald Reder

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Gondoliere von Itzehoe [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Günter Kunert (DDR *1929)
    Produktion: MDR 2010 47 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Walter Niklaus
    Komponist(en): Michael Hinze
    Inhaltsangabe: So weit oben im Norden ist Karl Hitzack noch nie gewesen - auch nicht damals, als man noch gar keine Sondergenehmigungen dafür brauchte. Jetzt aber fährt er nach Itzehoe, mitten in die Sperrzone. Einen guten Grund gibt es für seinen Besuch: sein Sohn Albert heiratet. Und wie es sich gehört, holt er seinen Vater am Bahnhof ab: mit seinem Boot. Denn seit die Polkappen abgeschmolzen sind, hat nicht bloß Holland seine gesamte Bevölkerung in den Nachbarländern untergebracht: auch Itzehoe hat Kanäle statt Straßen. Doch man hat sich eingerichtet: Häuser - auch Kaufhäuser - lassen sich doch auch durch die Fenster im ersten Stock betreten. Die draußen auf den Inseln haben es viel schlechter. Sie müssen sogar mit Trinkwasser versorgt werden - was den Handel mit dem begehrten Nass zu einem einträglichen Geschäft macht. Zumindest für Albert. Oder zumindest glaubt Albert das. Denn wo die Gewinnspanne lockt, gibt es nicht bloß Kompagnons, sondern auch Konkurrenten. Und ihre Methoden sind noch weniger fein, als Karl Hitzack je zu träumen wagte - nicht einmal in einem Alptraum wie diesem.
    Mitwirkende: Klaus Manchen, Sylvester Groth, Hendrik Duryn, Walter Niklaus, Nils Dreschke, Henning Peker

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Gouverneur ist zu perfekt [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Isaac Asimov
    Auch unter dem Titel: Evidence ()
    Ich, der Robot ()
    Produktion: SDR 1969 49 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Carl Dietrich Carls
    Inhaltsangabe: Der Kandidat für das Bürgermeisteramt, Stephen Byerley, wird von seinen politischen Gegnern beschuldigt, ein Roboter zu sein. Um das zu beweisen, werden Dr. Calvin und Dr. Lanning von U.S. Robot mit einer Überprüfung beauftragt. Doch Byerley ist ein mit allen Wassern gewaschener Staatsanwalt und läßt sich nicht so leicht in die eine oder andere Richtung drängen, sondern nutzt die Situation schlußendlich für seine Ziele aus.
    Mitwirkende:
    Dr. Susan Calvin Melanie de Graaf
    Redakteur Arnold Richter
    Dr. Alfred Lanning Kurt Lieck
    Francis Quinn Heinz Schimmelpfennig
    Steven Byerley Ulrich Matschoss
    Lenton Gerold Krauel
    Harroway Walter Prüssing
    Reporter Lutz Schmidt
    Krüppel Walter Pott
    Provokateur Axel Radler
    Polizist Hans Otto Rombach
    Manfred Meihöfer
    Jochen Förster

    Download

    (128 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Der Held der Pest auf Blo [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Michael Springer (BRD *1944)
    Produktion: SWF/HR 1977 62 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Bernd Lau
    Komponist(en): Peter Zwetkoff
    Inhaltsangabe: In einer fernen Zukunft stößt die Menschheit bei der Besiedlung des Weltalls auf ein geheimnisvolles Phänomen: Ein Planet nach dem anderen wird von blasenförmigen Wucherungen befallen, die sich in kurzer Zeit über die ganze Planetenoberfläche ausbreiten. Unter Einsatz all ihrer Streitkräfte versucht die Menschheit die »Planetenpest« durch Flächenbombardements an weiterer Ausbreitung zu hindern. Dieser Kampf hat seine Helden. Einer von ihnen - er hielt auf dem von der »Pest« befallenen Planeten Blo allein die Stellung soll auf einer Pressekonferenz vorgestellt werden. Doch die Präsentation wird zum Skandal: Der Held von Blo behauptet offenbar unter schwerem Schock stehend, die »Pest« hätte zu ihm gesprochen und sogar ein Friedensangebot unterbreitet.
    Das Stück variiert zwar ein fast schon bis zu m Überdruß bekanntes Modell der Science-Fiction: Kampf der irdischen Weltmacht an allen inneren und äußeren planetarischen Fronten. Aber Michael Springer, der zu den intelligentesten und phantasievollsten SF-Autoren deutscher Zunge gehört, kommt es nicht auf den Sensationseffekt des »Sternenkrieges«, sondern auf eine bisher nicht wahrgenommene Bedeutung dieses Motives an: hinter der Planeten-»Pest«, die die Helden der irdischen Zentraldiktatur zu bekämpfen haben verbirgt sich eine emanzipatorische Bewegung, die die besseren Möglichkeiten der Menschheit repräsentiert.
    Mitwirkende:
    Christian Brückner
    Bodo Primus
    Matthias Ponnier
    Michael Thomas
    Martin Benrath
    Luitgard Im
    Marianne Mosa

    Download

    (128 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Der himmlische Aktenkoffer [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Tor Åge Bringsværd
    Produktion: SR 1990 69 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Fantasy, Märchen für Erwachsene
    Regisseur(e): Heinz Nesselrath
    Übersetzer: Hinrich Schmidt-Henkel
    Inhaltsangabe: Unser blauer Planet ist vergänglich, und es sind die Menschen, die so vehement an ihrer Vergänglichkeit arbeiten ohne zu ahnen, dass ihre Zeit abgelaufen ist. Vor genau zwei Millionen Jahren nämlich hat Gott einen Vertrag mit ihnen geschlossen: Nach ihnen also jetzt kommen die Katzen an die Reihe. Wer es nicht glauben will, sollte sich jenen Vertrag ansehen, der in einem riesigen Aktenkoffer auf die Erde zurast und schließlich über dem Oslofjord schwebt.
    Zwei Katzen reportieren amüsiert schnurrend ob der menschlichen Verrücktheit über ihren Sender, was zuvor geschah: vom Verschwinden der Atomwaffen, dem Ende der Umweltverseuchung, der Umverteilung des Reichtums und dem Aufwickeln aller Grenzen (vor allem der deutsch-deutschen 1989) zu einem roten Garnknäuel durch die Erzengel Gabriel und Michael. Aus dem Knäuel übrigens werden sie Gott wohl eine neue Pudelmütze stricken...
    Mitwirkende:
    Marianne Lochert
    Sabine Postel
    Ursula Langrock
    Nina Danzeisen
    Gisela Trowe
    Brigitte Dryander
    Charles Wirths
    u.a.

    Download

    (320 kbit/s)


    Der Homo-Audio-Videograph [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Reinhard Eichelbeck
    Produktion: SR 1971 14 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Werner Klippert

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Intelligenztest

    Informationen

    Autor(en): Bertram Chandler (Großbritannien)
    Produktion: SDR 1970 46 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Walter Knaus
    Inhaltsangabe: Natürlich bedient sich diese Story der bekannten Science-Fiction-Klischees - irdisches Forschungsteam auf fremden Planeten, Havarie der Transportrakete, man ist einer fremden Umwelt ausgesetzt. Aber das eigentliche Thema ist die Begegnung mit nichtmenschlichen Intelligenzen, dem wohl interessantesten Bereich, der immer darauf hinausläuft, daß wir uns unserer menschlichen Möglichkeiten innewerden: Wie beweist man, wenn man quasi als Tier in einem Zoo gefangen gehalten wird - daß man ein intelligentes Lebewesen ist?
    Mitwirkende:
    Kapitän Walter Prüssing
    Dr. Boyle Alf Tamin
    Hawkins Günter Strack
    Mary Ilona Wiedem
    Patricia Musa Wöttki
    Fennet Ulrich Hass
    Clemens Axel Radler
    Jenkinson Günter Witte

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Jahrtausendfehler - Eine Geschichte der nahen Zukunft [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Matias Boem
    Auch unter dem Titel: Eine Geschichte der nahen Zukunft (Untertitel)
    Produktion: WDR 1999 54 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Matias Boem
    Inhaltsangabe: Weihnachten 1999: Blutwich, ein alter Riesencomputer, in dem alle individuellen und kollektiven Verbrechen des ausgehenden Jahrhunderts gespeichert sind, ist der Herrscher über die Zeit. Deutschland, ein hermetisch gegen Ausländer abgeriegeltes Tollhaus, wird von Itor regiert, einem Medienmogul, der mit seinen Fernsehprogrammen das Bewußtsein der Menschen kontrolliert. Demokratische Institutionen existieren nur zum Schein. Der Bundeskanzler ist eine Video-Animation, Handys sind ein Mittel der Massensuggestion und Konsum die letzte Glücksverheißung vor der unmittelbar bevorstehenden Ankunft eines undurchschaubaren Gottes, genannt MONEY. Blutwich, dessen fehlerhaftes System die Menschheit am 31.12.99 zurück in das Jahr 1900 katapultieren wird, gerät in Itors Hände. Nur Tempus, der seltsam verwirrte Held, und Nikki, seine durchsetzungsstarke Freundin, haben eine Chance, den Computer zu finden und umzuprogrammieren, um so den grausamen Kreislauf der Geschichte zu verhindern. Doch ihnen bleiben nur drei Tage Zeit...
    Mitwirkende:
    Matias Boem

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Kipplinger-Report [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Walter Adler (BRD *1947)
    Auch unter dem Titel: Unternehmen Aldebaran II (1. Teil)
    Die Phaeton-Katastrophe (2. Teil)
    Produktion: HR/WDR 1985 127 Min. (Kunstkopfstereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Walter Adler
    Komponist(en): Bernhard Schmitz
    Schlagwörter: Weltraum
    Expedition
    Justiz
    Außerirdische
    Intelligenz
    Inhaltsangabe: Der einzige Überlebende eines in einem nuklearen Krieg zerstörten Planeten bricht auf in Richtung Erde, von der er sich Frieden und Harmonie erhofft. Lange vor der Zerstörung war auf seinem Heimatplaneten eine Raumsonde mit einer goldenen Tafel an Bord niedergegangen, die sich nach der Entschlüsselung als friedliche Botschaft eines fernen Planeten Erde erwiesen hatte. Freilich mußte er dieses Wissen für sich behalten, weil sich die Bewohner seines Planeten für die allein vernunftbegabte Lebensform im All hielten. Bei den "Einzigen", wie sie sich nannten, gab es drei Rassen, die Gerechten, die Gleichen und die Freien. In einer Folge von wirtschaftlicher Blute, Rohstoffmangel, Krieg und neuerlichem Aufschwung ging die Macht allmählich auf die Militärs über; es kam zur Produktion immer wirkungsvollerer Waffen. Um die Rustungsanstrengungen zu rechtfertigen, einigten sich die Fuhrer auf einen begrenzten Krieg. Aber die perfektionierten Waffensysteme hatten längst eine Eigendynamik entwickelt: der Schlagabtausch eskalierte zum nuklearen Inferno, dem der ganze Planet zum Opfer fiel. - Der Außerirdische hat seinen ersten Kontakt mit Menschen in einer Raumstation, die Eigentum eines weitweiten Wirtschaftskonzerns ist. Dort sieht man in ihm freilich weniger einen Zeugen fremder Kultur, als vielmehr ein gewinnträchtig auszubeutendes Objekt. Irritiert muß er erkennen, daß die Menschen keineswegs dem Bild entsprechen, daß sie von sich selbst mit der Raumsonde in die Tiefen des Alls geschickt der Erde nicht weniger von Vernichtung und Zerstörung geprägt ist als die seiner Heimat. Am Ende fällt sein Schiff mit allen unersetzlichen Aufzeichnungen über eine untergegangene Kultur und er selbst der totalen Vermarktung zum Opfer. Übrig bleibt nur das Problem, wie die Öffentlichkeit über die Hintergründe aufzuklären ist, die zum Tod eines extraterrestrischen Wesens geführt haben: Aber Untersuchungsausschüsse sind nicht Geburts-, sondern Begräbnisstätten der Wahrheit; zumindest im Jahr 2156.
    Mitwirkende: Senator Peter Maria Kipplinger: Charles Wirths
    Commander Sam Moebius: Walter Renneisen
    Prof. Robert Goddel: Wolfgang Deichsel
    Prof. Jeremiah Bilal: Traugott Buhre

    Download

    (128 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Der Kongreß der Supervisionäre [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Christoph Kalkowski
    Matthias Wittekindt
    Produktion: Studio elektro-automatisch 2007 50 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Christoph Kalkowski
    Komponist(en): Patric Catani
    Inhaltsangabe: Siggi könnte eigentlich zufrieden sein. Das Attentat ist geglückt. Er hat Professor Le Marque - auch Professor Tomate genannt - eine seiner genveränderten Tomaten an den Kopf geworfen und ihn so außer Gefecht gesetzt. Sein Kompagnon Fred ist höchst zufrieden, während Siggi nach größeren revolutionären Taten dürstet und sein Aggressionspotential trotz Belehrung durch einen Supervisor nicht so recht kanalisieren kann. Das bekommt auch ihr Auftraggeber Philipp zu spüren. Er ist der - allerdings in einem Reagenzglas gezeugte - Sohn des Professors, der seinen Vater nebst Tomatenmonopol entmachten will. Da hat er allerdings nicht mit seiner Oma gerechnet und wohl kaum mit einer höchst eigenwillig durchgeführten Operation des mit der Tomate verwachsenen Gehirns des Professors und schon gar nicht mit den Folgen des Kongresses der Supervisionäre....
    Mitwirkende:
    Mutter Bärbel Bolle
    Philip Meike Schlüter
    Jean Thomas Gerber
    Siggi Milan Peschel
    Fred Hendrik Arnst
    Arzt Axel Wandtke
    Schwester Susanne Sachße
    Reporterin Margit Bendokat
    Pater Tranquilius Zazie de Paris

    Download

    (192 kbit/s)


    Der Konzern [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Hermann Ebeling
    Produktion: SDR 1969 49 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Mitwirkende:
    Renate Schroeter
    Gottfried John
    Franz Kutschera
    Ernst August Schepmann

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Krieg der Welten [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Herbert George Wells
    Auch unter dem Titel: The War of the Worlds (Hörspiel (engl. Originaltitel))
    Produktion: WDR 1977 62 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Mockumentary/Pseudo-Dokumentation
    Regisseur(e): Klaus Schöning
    Bearbeiter: Klaus Schöning
    Übersetzer: Robert Schnorr
    Inhaltsangabe: Am 30. Oktober 1938 löste der Regisseur Orson Welles mit seiner Live-Sendung "The War of the Worlds" eines der spektakulärsten und folgenreichsten Ereignisse der Radio-Geschichte aus: Tausende amerikanischer Zuhörer glaubten an eine Invasion der Marsmenschen aus dem Weltall. Howard Koch, der das SF-Hörspiel für Orson Welles, den damals 23jährigen Leiter des (Radio) Mercury Theatre in New York, adaptierte, erinnerte sich: "Zwischen neun Uhr abends New Yorker Zeit und der Frühe des nächsten Tages flüchteten Männer, Frauen und Kinder in Dutzenden von Städten im ganzen Land vor Dingen, die nur in ihrer Phantasie existierten. Die Menschen flüchteten blind in alle Richtungen, zu Fuß und in allen möglichen Fahrzeugen. Die Szene in Newark, wie sie mir später beschrieben wurde, war ein vollständiges Chaos." (Howard Koch)
    Howard Koch, Autor des Science-Fiction-Hörspiels, berichtet über seine Entstehung, die gleichzeitig Auskunft gibt über die Situation des Hörspiels in den USA der dreißiger Jahre "Damals war ich ein unbekannter junger Autor in meinem ersten Job, der darin bestand, die Hörspiele für die Sonntagabend-Programme des Mercury Theatre zu schreiben, die von CBS veranstaltet wurden. Im Mittelpunkt standen der Name und die Talente von Orson Welles. Jede Woche zum Probenbeginn hatte ich sechzig Manuskriptseiten abzuliefern, die irgendein literarisches Werk dramatisierten - gewöhnlich einen Roman oder eine Kurzgeschichte, die mir Orson Welles oder sein Co-Produzend John Houseman gaben. Beide stellten ziemlich hohe Ansprüche. Dann kam der Tag, an dem mir ein Roman gegeben wurde - H.G. Wells' ,Der Krieg der Welten' - mit dem Auflage, ihn in Form von Nachrichtensendungen zu dramatisieren. Während ich die Geschichte las, die in England spielte und in herkömmlicher Erzählform geschrieben war, wurde mir klar, daß ich praktisch nur die Idee einer Marsmenscheninvasion und die Beschreibung ihres Äußeren und ihrer Maschinen verwenden konnte. Kurz, es wurde von mir verlangt, ein fast neues Stück von einer Stunde Spieldauer in sechs Tagen zu schreiben. Ich rief John Houseman an und bat darum, die Sache auf einen späteren Termin zu verlegen. Er sprach mit Orson und rief zurück. Die Antwort war ein entschiedenes ,Nein', Orson hatte sich dieses Projekt in den Kopf gesetzt. Die ersten vierundzwanzig Stunden nach der Sendung hing das Schicksal von uns allen, die wir mitgewirkt hatten, an einem seidenen Faden. Orson Welles, über Nacht eine Weltberühmtheit, fuhr mit der Mercury Truppe nach Hollywood und drehte den Klassiker ,Citizen Kane'. Joseph Cotten wurde ein Star, während John Houseman mehrere ausgezeichnete Filme produzierte und das Shakespeare-Theater in Stratford, Connecticut, aufbauen half. Ich selbst wurde nach Hollywood und in einen Siebenjahresvertrag mit Warner Brothers katapultiert.

    Die Radio-Fiktion von Orson Welles hat die Reportage als mögliches Mittel der Manipulation, der Verfälschung der Wirklichkeit mit ihren realen Konsequenzen vorgeführt. Diesem Stück in einer deutsch/englisch-sprachigen Interpretation von Klaus Schöning liegt der Versuch zugrunde, die im Original angelegten medienspezifischen Elemente spielerisch und kritisch zu verdeutlichen. Akustische Grundlage bildet die amerikanische Originalproduktion von Orson Welles. Nicht Verdoppelung, die das englischsprachige Original vergessen macht, war die Absicht, sondern eine Art bewußtgemachte Annäherung an das Original in Form einer "Zeitreise zurück" in das Jahr 1938. Das Original, ein Dokument mit eigener Realität und Geschichte, bleibt hörbar als Zitiertes, als Dokument, akustisch verstärkt durch die technisch nicht mehr einwandfreie historische Bandkopie. Der Vorgang des Übersetzens von einer Sprache in eine andere, von einer Realität in eine andere, ist eine zentrale Kategorie der deutschen Realisation. Während das amerikanische Original zügig die Illusion und den Schein nährt, Authentisches zu vermitteln, ist in der zweisprachigen Version der ins Spiel gehobene Illusionsbruch Voraussetzung der Handlung.
    'The war of the worlds' in der Inszenierung von Orson Welles und seinem Mercury Theatre ist in die Mediengeschichte eingegangen als das wohl spektakulärste Hörspiel aller Zeiten. Während sich CBS noch mit zahlreichen Klagen und Schadensersatz herumschlagen mußte, waren alle Beteiligten buchstäblich über Nacht berühmt geworden, allen voran Orson Welles, der war schon längst auf dem Weg nach Hollywood.
    Am 30. Oktober 1938 hörten ca. 6 Millionen Amerikaner aus ihren Radios den entsetzten Schrei eines Reporters: 'Das ist das Grauenhafteste, was ich je erlebt habe! Aus dem Marsschiff kriecht etwas heraus. Ich sehe zwei leuchtende Scheiben aus einem dunklen Licht starren. Sind es Augen? Es könnte ein Gesicht sein, könnte auch ein ... Da windet sich etwas heraus, ein Ungetüm. Noch eins und noch eins . . .' Viele Zuhörer gerieten in Panik und glaubten tatsächlich an eine Invasion von Marsbewohnern. Sie verließen fluchtartig die Städte, schrieen, weinten, beteten und erzeugten nun selbst das Chaos, das vermeintlich über sie hereingebrochen war.
    Nach den Terrorangriffen auf die USA am 11.9.2001 tauchte immer wieder der Vergleich mit einem amerikanischen Hörspielereignis des Jahres 1938 auf, in dem der Regisseur Orson Welles erstmals den Angriff ungeorteter Flugobjekte auf die USA vorstellbar gemacht hatte und dessen Titel heute zu einer gefährlichen politischen Formel geworden ist.
    Mitwirkende:
    Orson Welles
    Ensemble des Mercury Theatres (1938)
    Sprecherin Eva Garg
    Orson Welles / Professor Pierson Jürgen Thormann
    1. Ansager Dieter Thoma
    2. Ansager Lothar Dombrowski
    Carl Philipps Christian Brückner
    Fremder Gert Haucke
    Mr. Wilmuth / General Smith / Captain Lansing / Minister / Captain Vote / Funker / Funkamateur Robert Seibert

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s)
    (320 kbit/s)


    Der Krieg mit den Molchen [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Karel Capek
    Produktion: BR 1984 83 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Wolf Euba
    Bearbeiter: Helmut Swoboda
    Inhaltsangabe: Niemand hatte geahnt, dass es im verborgenen eine zweite intelligente Spezies auf der Erde gab: eine unbekannte Art von Riesenmolchen in einer ständig von Haien bedrohten geographischen Nische in der Nähe einer abgelegenen Pazifikinsel. Von einem europäischen Kapitän entdeckt, wird schon bald ihr Wert als einfach anzulernde preiswerteste Hilfsarbeiter erkannt und so werden sie über die gesamte westliche Welt verbreitet. Sie vermehren sich explosionsartig und entwickeln eine eigene unterseeische Zivilisation. Und bald kommt es an den Meeresküsten zu den ersten Kriegshandlungen zwischen Menschen und Molchen, die bald unaufhaltsam durch die Flußmündungen in die Kontinente eindringen.
    Ein Klassiker der phantastischen Literatur.
    Mitwirkende:
    Erzähler Gustl Weishappel
    Sprecher Jürgen Arndt
    Kapitän van Toch Dieter Brammer
    Direktor Gustav Bondy Christian Marschall
    Herr Poppondra Eduard Linkers
    Frau Poppondra Viktoria Naelin
    Der Molch Andy Michael Habeck
    Cheef Salamander Jochen Striebeck
    Zoodirektor Thomas Reiner
    Zoowärter Grecks Helmut Stange
    Direktor Wolafka Hans Stetter
    Redakteur Colombeck Christoph Lindert

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Magmabrunnen [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Herbert W. Franke
    Produktion: SDR 1967 57 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Reinhard Zobel

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Magnetit [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Sheila Hodgson
    Produktion: WDR 1990 52 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Regisseur(e): Heinz-Wilhelm Schwarz
    Übersetzer: Lutz Liebelt
    Inhaltsangabe: Francis Lippiat, begabter Cambridge-Absolvent des Studienjahrgangs 1892, erweist sich als talentierter Kaltnadel-Graveur. Seine Leidenschaft gilt der lückenlosen zeicherischen Konservierung alter englischer Abteien. Doch nimmt er sich dabei eine bedenkliche Freiheit heraus:Auf sämtlichen Friedhofsplänen dieser Klöster verzeichnet Lappiat - fast zwangshaft - einen Grabstein mit der Inschrift: "Lasset die Wasser steigen". Allerdings hat eine solche Grabplatte nur in der Abtei von Tregarth existiert.Eine Flutkatastrophe hatte jedoch den Friedhof verwüstet und den Stein fortgespült, nachdem ein Mensch dort verbrannt worden war.
    Mitwirkende:
    Dr. James Jürgen Thormann
    Francis Lippiat Viktor Neumann
    Eleonor Howard Babett Arens
    George Mastermann Alf Marholm
    Oberst Lippiat Alois Garg
    Pfarrer Bodmin Lothar Ostermann
    Pfarrer Mullins Werner Rehm
    Wirtin Angelika Wockert
    Frau Angelika Steinborn

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Mann der Stunde [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Yves Rechsteiner ()
    Produktion: SRF 2012 10 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Susanne Heising
    Inhaltsangabe: Ich weiss, was du morgen getan haben wirst
    Mitwirkende: Professor Dubach: Dirk Glodde
    Doktor Hiltmann: Fritz Fenne

    Download

    (192 kbit/s)


    Der Mann, der den Virus jagte [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Paolo Modugno
    Produktion: WDR 1994 55 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Regisseur(e): Dieter Carls
    Inhaltsangabe: Alarmiert durch den sengenden Geruch defekter Kabel brechen Polizisten die Tür eines Appartements auf. Vom Wohnungsinhaber fehlt jede Spur. Stattdessen finden sie eine Fülle von Computern und elektrischen Anlagen vor, des weiteren eine anonyme Lebensgeschichte von einem gewissen "Niemand": die Geschichte eines Menschen und engagierten Zeitgenossen, der nach der Talfahrt seiner Utopie enttäuscht den Weg in die innere Emigration angetreten hat. "Niemand" beschloss, "das allgemeine Volk" künftig zu mißachten und sich fortan "ein Stück vom großen Kuchen" zu sichern. Als Verlagslektor verfälscht er mit Hilfe seines Computers einen ihm anvertrauten Text, mit dem ihm der große literarische Durchbruch gelingt. Seine Kontakte zur Außenwelt und sogar sein Liebesleben organisiert er nur noch per Chip - er baut ein Telefon-Sex-System auf. "Niemand" lebt nur noch in seiner künstlichen Traumwelt, seine Ideen werden Programm, bis hin zur Selbstauflösung.
    Mitwirkende:
    Gerd Baltus

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Mann, der zweimal lebte [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Max Ehrlich
    Auch unter dem Titel: The Reincarnation of Peter Proud (Roman (engl. Originaltitel))
    Produktion: NDR/SDR 1994 146 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Krimi
    Regisseur(e): Norbert Schaeffer
    Bearbeiter: Horst H. Vollmer
    Komponist(en): Gerd Bessler
    Übersetzer: Wolfgang Wiegand
    Inhaltsangabe: Peter Proud, ein junger Dozent für Indianistik an der Universität von Kalifornien, wird regelmäßig von Alpträumen gepeinigt. Höhepunkt der unheimlichen Traumserie ist dabei das Erlebnis des eigenen gewaltsamen Todes, den er immer auf's neue durchleiden muß. An diesem Mord ist eine schöne Frau namens Marcia beteiligt, die Proud auf seltsame Weise vertraut erscheint. Bei dem Versuch, sich von seinen quälenden Alpträumen zu befreien, begibt sich Proud auf eine atemberaubende Odyssee: eine Reise nicht allein in die Abgründe seiner Seele, sondern in eine Vergangenheit, die zugleich die Geschichte eines Mannes zu sein scheint, der längst gestorben ist. Die Bilder dieses früheren Lebens, die Proud so häufig überschwemmen, nehmen schlagartig reale Gestalt an, als er im Fernsehen die Szenerie seiner Träume - eine kleine Stadt namens Riverside wiedererkennt.
    Mitwirkende:
    Erzähler / Jeff Chapin / Peter Proud Konstantin Graudus
    Nora Haines Ulrike Grote
    Marcia Chapin Susanne Lothar
    Marcia Chapin Ingrid Andrée
    Ann Chapin Susanne Lothar
    Ed Donan Jens Wawrczeck
    Charles Tanner Rudolf Kowalski
    Sam Goodmann Ulrich Faulhaber
    Bibliothekarin Anuk Ens
    Elva Carlsen Karin Rasenack
    Verna Bird Katharina Matz
    Hall Bentley Balduin Baas
    Paul Daley Christoph Schmidt
    Alter Mann Werner Eichhorn
    Tennisclubsekretär Jens Wawrczeck
    Archivleiter / Makler Rudolf Kowalski
    Kellnerin Anuk Ens
    Ken Walker Christoph Schmidt
    Portier Werner Eichhorn
    Immobilienmaklerin Eva Zlonitzky
    Dennis Reeves Franz Josef Steffens

    Download

    (320 kbit/s)


    Der Mann mit dem flüchtigen Körper [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Maurice Renard
    Produktion: SDR 1979 46 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Walter Knaus
    Inhaltsangabe: Professor Bouvancourt ist es gelungen, feste Stoffe durchlässig zu machen. Als er einen Selbstversuch macht und währenddessen von einer gefürchteten Verbrecherbande überfallen wird, erlebt er den Erfolg seiner bahnbrechenden Entdeckung: die Ganoven können ihn im wahrsten Sinne des Wortes nicht fassen. Aber auch der Boss des Syndikats ist von der Erfindung beeindruckt und möchte sie zu seinen Zwecken nutzen. Er setzt Bouvancourt so unter Druck, daß dieser sich nur noch mit einem Trick retten kann, der ihm allerdings Gewissensbisse verursacht.

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Mann mit dem Schnurrbart

    Informationen

    Autor(en): Manuel van Loggem ()
    Produktion: SDR 1976 61 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Eine unwirkliche und beängstigende Vorstellung, in der Elemente der Allegorie und Satire eingewoben wurden.
    Mitwirkende:
    Mann Heinz Schimmelpfennig
    Frau Karin Schlemmer
    Komiker Ulrich Matschoss

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Mann von der Insel der Künste [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Ekkes Frank
    Produktion: SDR 1985 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Einmal mehr ist alles geregelt, was zu regeln ist. Und die Menschen sind glücklich - oder glauben das zumindest. Aber die Fähigkeit, Kunst zu schaffen verkümmert. Doch sogar daran haben die Mächtigen gedacht: Der Küste von WEST 2 vorgelagert liegt eine Insel mit Namen AC ( für Art Colony), wo man noch kreativ ist und ohne es zu wissen Unterhalötung für WEST 2 schafft. Dort aber ist anscheinend nicht nur die Fähigkeit, kreativ zu sein verkümmert ... Diese Erfahrung macht jedenfalls einer der Künstler, als er nach einer Motorbootfahrt im Suff an der Küste von WEST 2 landet.
    Mitwirkende:
    Corey Susanne Beck
    Chipsy Helga Grimme
    Professor Gerhard Winter
    Paul Meade Bodo Primus
    Kommissar Blake Dieter Eppler
    Heidemarie Rohweder
    Karl Michael Vogler
    Volker Spahr
    Ulrich von Dobschütz
    Manfred Georg Herrmann
    u.a.

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Mann von neun bis fünf [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): David Winsor
    Produktion: 54 Min. (Stereo)

    Download

    (192 kbit/s)


    Der Mantel Vergißmeinnicht [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Reinhard Wegerth
    Produktion: SDR 1979 38 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer

    Download

    (192 kbit/s)


    Der Meteoriten-Sauger [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Helmut Peters
    Produktion: NDR 2014 Min. (Stereo) -
    Regisseur(e): Helmut Peters
    Inhaltsangabe: Ist es wirklich möglich, kleine Meteoriten-Bröckchen mit Hilfe eines Saugers aus dem Weltall direkt vor die eigene Haustür regnen zu lassen? Professor Sartorius arbeitet fieberhaft an so einem Sauger, denn bestimmte Steinchen aus dem All enthalten einen Zauberstoff, mit dessen Hilfe man Eisen in Gold verwandeln kann. Bei einem ersten Versuch geht dummerweise alles schief: Der Sauger zieht viel mehr Steinchen an als geplant. Und die prasseln auf ein Bergdorf. Die Wirkung ist beunruhigend: Alle Kinder des Dorfes tauschen ihre Rollen mit den Eltern. Die Kinder bringen ihre Eltern früh ins Bett, die Erwachsenen besuchen die Schule und interessieren sich nicht mehr für ihre eigentlichen Berufe, die nun ihre Kinder ausüben. Eine 11jährige Zahnärztin, ein 10jähriger Bänker - kann so etwas gut gehen? Sogar die Regierung in der weit entfernten Hauptstadt ist beunruhigt und will Soldaten schicken. Wenn nicht zufällig ein Naturforscher namens Lupe in der Gegend wäre, man müsste das Schlimmste befürchten. Ein turbulentes MIKADO-Hörspiel mit viel Situationskomik und einer kräftigen Prise Science-Fiction.
    Mitwirkende:
    Benjamin Utzerath
    Yassine Boukhobza
    Ivan Dahlström
    u.v.a.

    Download

    (220 kbit/s)


    Der Minimalforscher [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Robert Sheckley
    Produktion: SWF 1972 60 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Peter Michel Ladiges
    Bearbeiter: Wolf Dresp
    Mitwirkende:
    Matthias Ponnier
    Ernst Friedrich Lichtenecker
    Werner Rundshagen
    Günther Sauer
    Lothar Schock
    Ruth Eiben
    Helene Elcka
    Willy Schneider
    Maria Majewski
    Wolfgang Schmidt-Kessler
    Hans Röhr
    u.a.

    Download

    (160 kbit/s)


    Der Moormann oder Als ob der Wind weint [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Karlheinz Knuth
    Auch unter dem Titel: Als ob der Wind weint (Zusatz)
    Produktion: WDR 1994 55 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Krimi
    Regisseur(e): Klaus Wirbitzky
    Komponist(en): Mathias Felsch
    Inhaltsangabe: Matthies und Cisten Cortsen, die beiden Alten, sollen ihr Häuschen an der Küste verkaufen. Ihr Grundstück wird für den Bau einer Zuchtanlage für Lachse gebraucht. In dem strukturschwachen Nordseegebiet verspricht man sich von der Edelfischproduktion zahlreiche Arbeitsplätze und eine Wiederbelebung der Region. Aber selbst eine stattliche Abfindung der Edelfisch-GmbH kann das Ehepaar nicht locken. Als jedoch in der Nähe ihres Grundstückes im Moor eines Tages das Skelett eines Menschen gefunden wird, scheint Bewegung in die Sache zu kommen. Cisten ist Jüdin, ihr Bruder soll in der NS-Zeit im Moor umgekommen sein. Aber ganz geklärt wurde das nie, ebenso wenig wie der Fall des »Moormannes«, der in der Kriegszeit Frauen vergewaltigt und umgebracht haben soll. Lokaljournalist und Heimatforscher Hinnerksen scheint jedoch Mehr als nur ein historisches Interesse an den Moorgeschichten zu haben, und auch der ehemalige Major Ammersgau, der für die Edelfisch-GmbH arbeitet, treibt in diesem Zusammenhang offensichtlich kein sauberes Spiel.
    Mitwirkende:
    Hans-Peter Korff
    Luitgard Im
    Katinka Hoffmann
    Jochen Busse
    Alf Marholm
    Angelika Milster
    Wolfgang Forester
    Lothar Ostermann
    Günther Heitzmann
    Heinrich Baumgartner
    Ulrich Marx
    Sabine Hahn
    Christa Strobel

    Download

    (192 kbit/s)


    Der Mörder [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Ray Bradbury (USA *1920 †2012)
    Auch unter dem Titel: The Murderer (Erzählung (engl. Originaltitel))
    Produktion: RIAS/HR 1975 44 Min. (Kunstkopfstereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hans Ulrich Minke
    Bearbeiter: Hans Ulrich Minke
    Ruth Hofmann
    Gert Bazin
    Schlagwörter: Technikfeindlichkeit
    Utopie
    Verweigerung
    Inhaltsangabe: Die Geschichte eines Mannes in nicht allzu ferner Zeit, in der die Menschen durch Armbandsender und Interkommunikationssysteme ständig miteinander in akustischem Komtakt sind.
    Der Mann vergreift sich an den Auswüchsen seiner geschwätzigen, trällernden, lärmenden, dauerüberwachten, multimedialen Umwelt. Ständiger akustischer Kontakt, dauernde Beschallung - in jedem Gebäude, im Restaurant, auf der Straße, im Bus. Niemals ein Augenblick der Ruhe, nicht ein Moment, in dem sich nicht von irgendwoher über Armbandsender oder Funkradio eine Stimme meldet. Ein vollautomatisches Haus, das umsorgt, bekocht, unterhält und bevormundet, das schon an der Haustür die Sauberkeit der Schuhe kontrolliert. Das Telefon, in seiner aufdringlichen Unpersönlichkeit seit der Kindheit unheimlich, wird sein erstes Opfer: Es landet im Müllschlucker, dem es buchstäblich im Hals steckenbleibt. Sechs Schüsse in die Kathode erledigen den Fernseher, jene Medusa, die Tausende vor sich hinglotzen und zu Stein gefrieren lässt. Er zertrampelt seinen Armbandsender, gießt Wasser in die Interkommunikationsanlage und macht dem Funkradio mit einer Portion Schokoladeneis den Garaus - alles wohlüberlegt, ohne Rage. Natürlich landet er beim Psychiater. In einem völlig schalltoten Raum berichtet er ihm auch von der einzigen Maschine, deren Zerstörung er bereut: dem Müllschlucker.

    H.U. Minke hat mittels der Kunstkopftechnik bei der Produktion den Versuch gemacht, den Hörer mit den Ohren des Psychiaters hören zu lassen, dem der "Mörder" seine Geschichte erzählt.
    Expertenkommentar: Der evangelische Pressedienst "Kirche und Rundfunk" schrieb nach der Ursendung 1975 u.a.: "...Wir sind alle längst angesteckt. Wir haben gelernt, die überall lauernden Dauerberieselungsgeräusche zu überhören. Wir merken erst im Urlaub, dass es Ruhe ist, was wir brauchen, um zu uns selber zu kommen. Dieses Nachtrags-Erlebnis, das Bemerken von etwas Fehlendem, gibt die Kunstkopfproduktion mit dem Schock-Titel ohne Schock weiter".
    Mitwirkende: Erzähler: Heiner Schmidt
    Psychiater: Heiner Meier
    Alfred Brock: Gottfried John

    Download

    (128 kbit/s)
    (192 kbit/s)
    (192 kbit/s, alternativ)


    Der nächste Krieg [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Jan Hartmann
    Produktion: WDR 1984 57 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Dokumentation
    Regisseur(e): Klaus Mehrländer
    Komponist(en): Stan Regal
    Inhaltsangabe: "Wir erwähnen drei Daten: 7. November 1979; 3.Juni 1980; 6.Juni 1980. An diesen drei Tagen hat der Krieg mit Kernwaffen nicht begonnen, obschon amerikanische Computer anzeigten, daß ein sowjetischer Angriff ausgelöst worden sei. Am 7. November 1979 war aus Unachtsamkeit ein Magnetband mit einem Übungsprogramm in einem Computer vergessen worden. Am 3. Juni 1980 waren um Haaresbreite dank eines defekten Chips vom Luftwaffenhauptquartier Omaha 100 atombombentragende Maschinen vom Typ B 52 Richtung Sowjetunion gestartet. Und am 6. Juni 1980 wurde glühender Satellitenschrott, der aus dem Weltraum seinen Weg zurück zur Erde nahm, irrtümlicherweise für eine sowjetische Interkontinentalrakete im Anflug auf die USA gehalten. Dies sind nur drei Beispiele für 151 ähnliche Irrtümer, die im Westen innerhalb von 18 Monaten registriert wurden. Man darf wohl davon ausgehen, daß ähnliche Irrtümer auch in der Sowjetunion vorkommen."
    So beginnt das "dokumentarische Science-Fiction-Hörspiel" des amerikanischen Dramatikers Jan Hartmann. Es basiert zwar auf Fakten, schildert aber "nur" einen "Möglichkeitsfall". Noch. Denn tatsächlich kann man sich kein Szenarium eines Atomkrieges ausdenken, das nicht innerhalb einer tödlichen Minute Wirklichkeit werden könnte.
    Mitwirkende:
    Ansager Edgar Ott
    US-Präsident Otto Sander
    US-Regierungssprecher Klaus Herm
    NATO-Sprecher Christian Rode
    Ministerratsvorsitzender UdSSR Helmut Krauss
    Doktor Lancton Ulrich Hass
    Bundeskanzler BRD Ingolf Gorges
    US-Außenminister Heinz-Theo Branding
    Krantz Werner Rehm
    UN-Generalsekretär Joachim Kerzel
    Charly Russel Mark Rossman
    Alice Kramer Betsy Hills
    Erica Anderson Cheryl Korman
    Olaf Bergstrom Richard Fulker
    Russischer Funker Alexander Sergejew
    Russischer Reporter Victor Kossko
    Russischer Sprecher Eduard Klas-Glass
    Reginald Des Alan Fountain
    US-Nachrichtensprecher Steven Belles
    BBC-Sprecherin Helen Lanzer
    Französischer Sprecher Jacques Malzy
    Afrikanischer Sprecher Mohammed Saleh Ahmed
    Südafrikanischer Sprecher Erik E. A. Krastmann
    Arne Rodstrom Ter Henriksen
    Schweizer Sprecher Victor Haegeli
    Spanischer Sprecher Cesar Salsamendi
    Chinesischer Sprecher Chung-Jen Chang
    Indischer Sprecher Bhupendra V. Patel
    Helmut Gauß
    Klaus Nägelen
    Norbert Langer
    Maria Krasna
    Brita Sommer
    Frank Glaubrecht
    Christian Brückner
    Fritz Mellinger
    Steven Smith
    Klaus Mehrländer
    Marie-Agnes Heine
    Ricarda Leist
    Petra Weigl
    Andreas Buske
    Hans-Georg Rupp
    Michael Tykocinski

    Download

    (128 kbit/s)


    Der nackte Astronaut

    Informationen

    Autor(en): Carl Weissner (BRD)
    Produktion: WDR 1972 52 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Carl Weissner
    Mitwirkende:
    William Borroughs Christian Brückner
    Dr.Joe Kamiya Günther Hoffmann
    Dave Matthias Ponnier
    Mary Mortensen Margot Leonard

    Download

    (128 kbit/s)


    Der neue Zyklus [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Claude Ollier
    Produktion: SDR 1973 48 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Otto Düben
    Übersetzer: Helmut Scheffel
    Inhaltsangabe: Ein Raumschiff nähert sich der Erde. Sein Insasse hat die Fähigkeit der Erdbewohner erlernt, sich in Gedanken in ein Ich und ein Du zu spalten und auf diese Weise mit sich selbst zu sprechen. Er übt sich allmählich in die irdische Sprache ein. Von der mühseligen Lautbildung über tonlose Silbenreihung steigert sich sein Sprechvermögen bis zum fließenden Sprechen. Er landet auf der Erde, nimmt menschliche Gestalt an und begibt sich auf die Suche nach seinen Gefährten. Im Zusammenhang mit der Science-Fiction-Handlung kommt der Autor der menschlichen Denk- und Sprechweise von einem sozusagen außermenschlichen Standort auf die Spur.
    Das Geschehen selbst löst auf der Erde Reaktionen aus, die in Nachrichten, Kommentaren, Interviews sowie in Zitaten aus einem literarischen Werk gespiegelt werden.

    Download

    (192 kbit/s)


    Der Netzmann [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Michael Esser
    Produktion: WDR 1999 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Walter Adler
    Inhaltsangabe: Dr. Maria Jacobs rekonstruiert die digitalisierten Gehirnstrukturen eines zum Tode verurteilten und hingerichteten Mörders. Dr. Bob Smith experimentiert seit Jahren mit simulierten Evolutionsprozessen. Ständig auf der Suche nach größerer Computerleistung überredet er Maria Jacobs, ihren Hochleistungsrechner für sein "Planet Zwei"-Projekt zur Verfügung zu stellen. Danach ist nichts mehr wie es war. Die künstlichen Kleinstlebewesen von Planet Zwei haben in den Gehirnstrukturen des Mörders einen Prozeß ausgelöst, den die Wissenschaftler "synchrones Feuern von Neuronen" nennen - denken. Maria Jacobs, seit Jahren wegen einer Abtreibung mit Schuldgefühlen belastet, tritt in Dialog mit dem langsam erwachenden Gehirn des Mörders. Auch Bob Smith entdeckt die aktiven Gehirndaten. Sein Versuch, in den Besitz dieser künstlichen Intelligenz zu gelangen, mißlingt jedoch. Der "Auferstandene" fühlt sich bedroht und flieht vom Universitätscomputer ins Internet, wo er eine eigenständige Existenz beginnt.
    Bob, der lediglich einige Fragmente der künstlichen Intelligenz in seinen Besitz bringen konnte, erhält vom Geheimdienst den Auftrag, die Simulationswelt Planet Zwei so umzugestalten, daß die Fragmente dort einen eigenen Evolutionsprozeß durchlaufen können. Planet Zwei wird daraufhin zu einer kalten, kriegerischen Welt umfunktioniert. Bei seinen Streifzügen durch das Netz entdeckt der "Auferstandene" die Planet Zwei-Welt. Er begreift schnell, daß hier aus vielen kleinen, aggressiven Bestandteilen seiner Persönlichkeit eine Armee gezüchtet wird - eine Armee, die eines Tages gegen ihn anrücken wird ...
    Mitwirkende:
    Dr. Maria Jacobs Bettina Engelhardt
    Dr. Bob Smith Christian Berkel
    Paul, der Netzmann Martin Reinke
    Dr. Freedman Susanne Barth
    Mr. Hale Walter Spiske
    Reiter Rolf Schult
    Mr. Baker Hans Peter Hallwachs
    Holdermann Jan Nawrocki
    Lorraeine Fanny Thevissen
    Graser Philipp Schepmann
    Sprecher Rainer Hagedorn

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Notfall erfordert alles [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Eugen Egner (BRD *1951)
    Produktion: WDR 2003 55 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Petra Feldhoff
    Inhaltsangabe: Hat die Invasion der Bodysnatcher längst stattgefunden? Und haben die Außerirdischen vom Gehirn eines Science-Fiction-Übersetzers Besitz ergriffen? Diese Fragen drängten sich dem Autor auf, als er das Material in die Hände bekam, aus dem "Der Notfall erfordert alles" entstand - ein Hörspiel, das aus den misslungenen Übersetzungen bekannter Science-Fiction-Romane zusammengesetzt ist.
    Der Protagonist Hark leidet unter einer unbestimmten Angst, für die es kein Heilmittel zu geben scheint. Bis zu dem Tag, an dem er einen Mechaniker trifft, der diesen quälenden Zustand als mentales Übersetzungsproblem diagnostiziert und entsprechend "repariert". Danach ist Hark zwar von seiner Angst kuriert, aber dafür verändert sich die Realität auf unvorhersehbare Weise. Heraus kommt eine Story, die die bekannten Zutaten der Science Fiction enthält: Invasoren von fernen Planeten, Verschwörungen fremder Mächte, wunderbare Technik und vielleicht sogar eine Liebesgeschichte. Der wahre Horror dieser Welt aber lauert woanders: Denn mit diesem Hörspiel kommt einem der normale Sprachgebrauch zunehmend abhanden. "Scharen Sie die volle Wirkkraft des Genius Ihrer Hände zusammen. Der Notfall erfordert alles!"
    Mitwirkende: Erzähler: Otto Sander
    Hark: Heinrich Schmieder
    Mechaniker: Walter Renneisen
    Frau des Mechanikers: Astrid Meyerfeldt
    Nichte: Cathlen Gawlich
    1. Außerirdischer: Alexander Hauff
    2. Außerirdischer: Ingo Naujoks
    3. Außerirdischer: Steffen Schult
    Fernsehsprecher/Offizier: Matthias Scherwenikas

    Download

    (256 kbit/s)


    Der öffentliche Ankläger [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Fritz Hochwälder
    Produktion: HR 1953 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Peter Arthur Stiller
    Bearbeiter: Peter Arthur Stiller
    Inhaltsangabe: Das Funktionieren einer Mordmaschinerie aus Grausamkeit und Pedanterie wird auf historische Distanz gebracht, ohne den Zeitbezug zu den Nazis zu verlieren. Die Mordjustiz bedient sich des Gesetzes, der abstumpfenden Alltäglichkeit und einer Hierarchie von Kompetenzen, um sich nicht der Verantwortung stellen zu müssen.
    Fouquier-Tinville hat seit Jahrzehnten als öffentlicher Ankläger des Revolutionstribunals - immer genau im Auftrag der jeweils Regierenden - mit falschen Zeugen und erpreßten Geständnissen die Royalisten und wenig später die Girondisten, die Jakobiner, Danton und schließlich Robespierre auf das Schafott gebracht. Nun ist die Verfolgungswelle abgeschlossen. Die Republik fühlt sich sicher, will die berüchtigten Sondergesetze außer Kraft setzen und wünscht dringend, die eigene blutige Vergangenheit zu "bewältigen". Fouquier-Tinville muß fallen und dem empfindsam gewordenen Gewissen der Öffentlichkeit geopfert werden. Nur er selbst, vertraut mit allen Winkelzügen einer skrupellosen Justiz, kann diesen Fall 'bereinigen'.

    Download

    (192 kbit/s)


    Der Offund [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Eric Frank Russell (USA)
    Produktion: SDR 1986 51 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Werner Fuchs
    Hans Joachim Alpers

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Der Prospektor

    Informationen

    Autor(en): Lothar Streblow (BRD)
    Produktion: SR 1973 16 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Wolfgang Schenck

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Richter und sein Richter [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Eva Maria Mudrich
    Produktion: SDR 1984 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Mitwirkende:
    Olaf Gerstner Willi Kowalj
    Gerlinde Lippe Ulrike Bliefert
    Richter Borovsky Herbert Rhom
    Seine Frau Gabriela Badura
    Prof.Wegendorf Wolfgang Bieger
    Direktor Manfred Georg Herrmann
    Museumswärter Gert Tellkampf
    Jochen Toni Slama
    Heiner Kollhoff
    Marianne Heinrich
    Klaus Knobloch
    Gustav Gromer

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Ring des Soth [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Arthur Conan Doyle
    Auch unter dem Titel: The Ring of Thoth (Erzählung (engl. Originaltitel))
    Produktion: SDR 1978 58 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Reinhard Schober
    Inhaltsangabe: Sosra lebte zur Zeit der Pharaonen im Alten Ägypten. Ihm ist es gelungen, ein Mittel zur Erlangung der Unsterblichkeit zu entdecken. Doch sein vermeintliches Glück wird ihm zum Fluch. Seine Geliebte, mit der er das ewige Leben teilen wollte, stirbt, bevor sie das Lebenselixier nehmen kann, an einer Seuche. Sosra irrt durch die Jahrtausende auf der Suche nach seiner nunmehr mumifizierten Geliebten. Der Ägyptologe Dr. John Smith wird während eines unfreiwilligen nächtlichen Aufenthaltes im Louvre Zeuge der mysteriösen Wiederbegegnung. Überrascht stellt er fest, daß das Schicksal des alten Ägypters Parallelen zu seinem Leben aufweist.
    Mitwirkende:
    Erzähler Norbert Beilharz
    Sosra Pinkas Braun
    Jennifer / Atma Christiane Pauli
    John Smith Bodo Primus
    Professor Grine / Parmes Berthold Toetzke
    Gudrun Geier
    Heinz Jörnhoff
    Walter Prüssing
    Fred Reyes
    Brigitte Zepf

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Seuchenprinz [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Jens Rachut
    Auch unter dem Titel: Septisches Hörspiel (Untertitel)
    Produktion: EIG 2006 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Ronald Henseler
    Jens Rachut
    Jonas Landerschier
    Komponist(en): Jonas Landerschier
    Inhaltsangabe:
    Teil 1 - Der Seuchenprinz:
    "Wenn Sie diese Blackbox hören, bin ich Staub. Ich hieß Danny Ferran, und war der Journalist, der das erste Interview mit den Außerirdischen machte. Hinter mir verglüht die Erde und mit Ihnen die Menschen, die Tiere und die Pflanzen." Danny Ferran hat das Unglaubliche herausgefunden: Die Erde ist gar nicht ein Produkt der Evolution, sondern ein Testprojekt von Außerirdischen. Genauer gesagt: von außerirdischen Studenten, die nach vier Millionen Jahren endlich ihr Studium abschließen wollten. Aufgabenstellung für die Abschlussprüfung: "Sucht euch einen Planeten aus, kreiert Lebewesen, macht das alles fruchtbar, baut eine Infrastruktur, und - Vorsicht! - gebt den denkenden Lebewesen höchstens zehn Prozent Eigenständigkeit. Den Niederen, genannt Tier, 90 Prozent. Sorgt für einen intakten Planeten." zehn Prozent Eigenständigkeit reichten aus, um das Ergebnis zu vermasseln. Die außerirdischen Langzeitstudenten werden exmatrikuliert: Thema verfehlt, durchgefallen. Jetzt muss nur noch das misslungene Endprodukt entsorgt werden. Die Menschheit wird es ab heute nicht mehr geben.

    Teil 2 - Das Genakel:
    Verschwörungstheoretiker haben es schon immer gewusst: Die Erde ist von außerirdischen Mächten geschaffen worden. Und zwar als Prüfungsaufgabe von extraterrestrischen Studenten. Das Endziel der Aufgabenstellung ist die Erlösung. Die Außerirdischen schaffen beflissen drauf los: Pflanzen, Tiere und als allerletztes den Menschen - alles streng nach Vorschrift. Am Anfang sind die Schöpfer noch zu fünft, aber bald verstößt einer von ihnen gegen die Regeln. Er hat vor der Zeit den ersten Menschen geschaffen. Als Strafe wird er in seine eigene Schöpfung verbannt: in Gestalt eines Menschen, ohne Erinnerung daran, jemals etwas anderes gewesen zu sein. Zuvor hat er noch drei Wünsche offen: "Ich möchte Danny Ferran heißen. Ich möchte Reporter sein. Und ich möchte nach Außerirdischen suchen." Die vier anderen Studenten basteln weiter an ihrem Projekt Erde. Die Raubtiere und das Nordlicht geraten ziemlich perfekt, aber die Menschheit ist ein Desaster. Und wer ist bloß auf die Idee gekommen, auch noch Gott einzuführen?

    Teil 3 - Der Staubcontainer:
    Die dritte Phase der Apokalypse steht vor der Tür: Jetzt werden wir endlich erfahren, ob die Erde im Jahr 2081 wirklich untergeht. Und was mit ihren extraterrestrischen Schöpfern passieren wird. Denn für alle, die es noch nicht wussten: Unsere Welt ist die Abschlussarbeit außerirdischer Langzeitstudenten, deren Prüfungsaufgabe darin bestand, einen Planeten zu schaffen. Und für alle, die es nicht schon gemerkt haben: Die Studenten sind durchgefallen, denn die Welt ist eine ziemlich verpfuschte Angelegenheit. Vor allem die Menschen entsprechen so gar nicht den Kriterien der Prüfungsordnung. Und sie tun alles, um das, was eigentlich gut gelungen war, zu zerstören. Aber da die Menschen allein den Planeten doch nicht kaputt kriegen, müssen die extraterrestrischen Supervisoren nachhelfen. Die Erde soll entsorgt werden, und die studentischen Weltenschöpfer müssen sich beeilen, um noch rechtzeitig den Absprung zu schaffen. Die Ankunft des lang ersehnten Seuchenprinzen in seinem Staubcontainer ist für sie die letzte Gelegenheit, die misslungene Welt mit ihren Legebatterien, Nachbarschaftswachen und Kredit-Laufzeiten hinter sich zu lassen. Zumindest glauben sie das ...

    Mitwirkende:
    Mila Dargies
    Yvon Jansen
    Daniel Lommatzsch
    Catriona Guggenbühl
    Laila Oduro
    Josef Ostendorf
    Jens Rachut
    Laura Tonke
    Jörg Pohl
    Jan Verweij
    Görild Sola

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Sinusknoten [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Lothar Stemwedel
    Produktion: NDR 2002 50 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Hartwig Tegeler
    Inhaltsangabe: Nach einer Herztransplantation stellt Georg Zeuner zunehmend beunruhigende Veränderungen an sich fest. Sein Herz schlägt anders. Kein Grund zur Sorge, beruhigt ihn sein Arzt. Der sogenannte Sinusknoten, der Taktgeber des Herzens, halte am ursprünglichen Rhythmus des transplantierten Organs seines Vorbesitzers fest. Zeuner kommt es dagegen so vor, als bitte jemand permanent um Einlass. Den Ratschlag des Arztes, sein Organ doch seelisch anzunehmen, verleitet ihn zu einer kühnen Spekulation. Was wäre, wenn das fremde Herz dasselbe vorhat? Besitz von ihm und seinem Leben zu ergreifen. Er ruht nicht, bis er endlich der Witwe seines Spenders gegenübersteht. Da keimt in ihm ein geradezu ungeheuerlicher Verdacht.

    Mit Witz, Ironie und einigen Seitenhieben auf die Erklärungsmuster der rationalen Wissenschaft stellt Stemwedel Fragen nach der Konsistenz menschlicher Identität.
    Mitwirkende:
    Georg Zeuner Andreas Pietschmann
    Anna Zeuner Nina Hoss
    Professor Habelschwerter Matthias Habich
    Evelin Kohler Catrin Striebeck
    Friseur Peter Jordan
    Taxifahrer Peter Kaempfe
    Unglücksfahrer Hans-Peter Hallwachs
    Ingeborg Kallweit

    Download

    (192 kbit/s)


    Der späte Bus [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Eugen Egner
    Produktion: WDR 2015 46 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Angeli Backhausen
    Inhaltsangabe: Bruno Hauff findet sich in der modernen Umgebung nicht mehr zurecht. Sollte es tatsächlich eine geheime Buslinie geben?
    Als überzeugter Realitätsskeptiker nimmt Hauff die Geschichte vom außerplanmäßigen Nachtbus zunächst nicht ernst. Aber ein Gewährsmann der Städtischen Verkehrsbetriebe, bestätigt die Beobachtungen einer alten Dame, die immer wieder nachts um 2.10 Uhr vor ihrem Fenster einen Oldtimer-Bus beobachtet, aus dem Leute aussteigen. Immer mehr Menschen verschwinden spurlos an eigentlich nicht existierenden Haltestellen. Den Verkehrsbetrieben wird "schleichender Kontrollverlust" vorgeworfen, es drohen Beschwerden beim "Bundesamt für Fehlentwicklung". Obendrein muss sich Hauff seltsame Befehle einer bedrohlichen Stimme anhören. Zunächst glaubt er an eine Verwechslung, aber schließlich steigt er nachts selbst in einen dieser ominösen Busse.
    Mitwirkende:
    Bruno Hauff Gustav Peter Wöhler
    Therapeutin Janina Sachau
    Werner Rudolf Kowalski
    Suse Edda Fischer
    Fatale Stimme Martin Bross
    Briefeschreiberin Ilse Strambowski
    Alf Tannenbaum Thomas Balou Martin
    Fahrerfreund Matthias Haase
    Wissenschaftler Ralf Drexler
    Alte Dame 1 Anke Tegtmeyer
    Alte Dame 2 Karin Buchali
    Gastgeber Heribert Malchers
    Frau des Gastgebers Susanne Flury
    Passant Szene 1, Bauarbeiter 1, Polizist 1 Michael Stange
    Bauarbeiter 2 Dennis Laubenthal
    Busfahrer Hans-Martin Stier
    Fahrgast 1, Passant 1, Werbestimme Marcus Michael Mies
    Fahrgast 2, Passant 2 Rolf Mautz
    Fahrgast 4, Passantin 2 Sandra Kouba
    Fahrgast 3, Passantin 1 Ruth Schiefenbusch
    Tom Jacobs

    Download

    (160 kbit/s)


    Der Sprachtest

    Informationen

    Autor(en): Felix Mitterer (Österreich *1948)
    Produktion: BR 1978 8 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hans Eichleiter
    Schlagwörter: Sprache
    Widerstand

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Stern der Ungeborenen [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Franz Werfel
    Auch unter dem Titel: Der Dschungel und der Djebel (2. Teil)
    Der Wintergarten (3. Teil)
    Der eisengraue Rasen (1. Teil)
    Produktion: WDR 1990 286 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Heinz-Dieter Köhler
    Bearbeiter: Heinz-Dieter Köhler
    Inhaltsangabe: Es sei die Aufgabe der Dichter, 'die Fabelwesen auf den Inseln zu besuchen, die Toten im Hades und die Ungeborenen auf ihrem Stern', sagt der griechische Geschichtsschreiber Diodor. Darauf bezieht sich Franz Werfel im Titel seines letzten Romans. Die utopische Zeitreise führt zu den 'astromentalen' Menschen des Jahres 101 945. Die Bewohner haben einen Prozess der Abstraktion durchgemacht, ihre Körper sind nur noch die transparente Zustandsform des Bewusstseins. Die Technikvergötterung der 'menschenzerfressenden Zivilisation' gehört der Vergangenheit an, ebenso jede Beschränkung durch Staats- und Klassengrenzen. In 'Panopolis', der 'All-Stadt', sind die Menschen in der Lage, die Grenzen zwischen Fiktion und Realität aufzuheben und in mentaler Transzendenz den Kosmos zu durchdringen. Aber der Reisende durch diese Welt registriert eine Verarmung des Lebens. Ihre Bewohner kennen weder Leid, noch das Glück der Freiheit, es mangelt an Buntheit und Fülle.
    Mitwirkende:
    Franz Werfel Martin Benrath
    B. H.(sein Freund Billy Haas) Horst Bollmann
    IO-LA (Lala, die Braut) Karin Anselm
    IO-Fagor (der Brautvater) Friedrich W. Bauschulte
    IO-Rasa (die Brautmutter) Barbara Rath
    Die Ahnfrau Rosemarie Fendel
    IO-DO (der Bräutigam) Rainer Goernemann
    IO-Solip: (der Vater des Bräutigams) Hans Jochen Heyse
    Der Fremdenführer des Zeitalters Hans Korte
    Der Uranograph Ulrich von Bock
    Der Geoarchont Benno Kusche
    Zitator Matthias Ponnier

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Sternenschmetterling [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Bernard Werber (Frankreich *1961)
    Produktion: WDR 2008 ca. 108 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Regisseur(e): Jörg Schlüter
    Bearbeiter: Andreas von Westphalen
    Übersetzer: Claudia Feldmann
    Inhaltsangabe: Für Yves Kramer, Ingenieur bei der französischen Raumfahrtbehörde, heißt der letzte Ausweg Flucht. Schon seit langem plant er eine Reise ins Weltall. Der Milliardär Mac Namarra interessiert sich für Yves Pläne und sponsert sein solarbetriebenes Segelschiff für den Weltraum. Beide hoffen auf einen bewohnbaren Planeten für zukünftige Generationen, um den Katastrophen der Erde, dem Terrorismus und der Atombombe zu entfliehen.
    Aber die Reise wird mehr als 1 000 Jahre dauern. Um eine neue Menschheit im Weltraum zu etablieren, benötigt die Raumfähre 144 000 Astronauten mit den unterschiedlichsten Talenten. Die Regierung will das Projekt unterbinden, doch im letzten Moment gelingt der Start. In einem riesigen Zylinder lassen die Ingenieure eine neue künstliche Welt erstehen. Alles erscheint paradiesisch - bis der erste Mord geschieht.
    Mitwirkende: Erzähler: Udo Schenk
    Yves Kramer: Hüseyin Michael Cirpici
    Elisabeth Malory: Cathlen Gawlich
    Gabriel Mac Namarra: Horst Mendroch
    Satine Vanderbilt: Michaela Breit
    Adrian Weiss: Daniel Berger
    Adrian (19): Fabian Sattler
    Elisabeth (15): Maja Schöne
    u.a.

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Strom [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Max Halbe
    Produktion: 68 Min.

    Download

    (192 kbit/s)


    Der synthetische Seeler [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Alfred Behrens
    Produktion: BR/SDR 1974 67 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Alfred Behrens
    Komponist(en): Klaus Schulze
    Inhaltsangabe: Was wird aus König Fußball in einer völlig kommerzialisierten und medialisierten Zukunft? Diese Frage stellte Alfred Behrens 1974, als Deutschland im eigenen Land Fußball-Weltmeister wurde. Die Antwort damals: eine konsequent zu Ende gedachte Satire, in der Fußball nicht mehr gespielt, sondern inszeniert wird, in der über Sieg und Niederlage nicht mehr der sportliche Wettkampf, sondern die Einschaltquote entscheidet. Die Wochenendspiele werden in schauspielerischer Arbeit vorproduziert, ihr Verlauf von einer dramaturgisch exakt kalkulierten Verteilung der Spannungsmomente bestimmt. Die Konsumgüterindustrie steigt groß ins Fußballgeschäft ein, Werbeagenturen entwerfen Marketing-Szenarios, nach denen die Vereine Sieg und Niederlage unter sich aushandeln. Und für den letzten Kick sorgt der synthetische Seeler - als Idol, Identifikationsfigur und Projektionsfläche für alle nur vorstellbaren Fußballträume.
    Kann uns dieses Szenario heute noch beeindrucken? Was davon ist noch Utopie, was schon Alltag?
    Mitwirkende:
    Annemarie Sprotte
    Hansjoachim Rauschenbach
    Felix von Manteuffel
    Eberhard Stanjek
    Günter Wölbert
    u.a.

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Tod des Archivars [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Christian Udo Eichner
    Tristan Vostry
    Produktion: WDR 2014, 54 Min. (Stereo) -
    Regie: Tristan Vostry
    Inhaltsangabe: Das Vergessen hat die Bewohner von Lethe befallen. Abgelegen und von Hügeln umschlossen, gab es von der Stadt nie Nennenswertes zu berichten - bis sich das unerklärliche Phänomen des fortschreitenden Vergessens ereignete. Jetzt sitzt ein Mann in einem improvisierten Radiostudio und sendet seine Version der Vergangenheit. Die Stadt um ihn herum ist menschenleer. Er sei eher zufällig an diesen Ort geraten und auf Rückstände der ehemaligen Bewohner gestoßen. Nachdem er weiteres Material gefunden habe, rekonstruiere er nun, anhand von Zeitungsartikeln, Notizzetteln und Tonaufnahmen die zurückliegenden Ereignisse. Nach Antworten suchend, folgt der Mann seinem minutiös festgelegten Skript, denn auch ihm setzt das Vergessen zu. Das Hörspiel erzählt von der Erinnerung im Angesicht des Vergessens. Und vom Vergessen im Angesicht der Erinnerung.
    Mitwirkende:
    Georg Bach Bernhard Schütz
    Der Archivar Karl Kovalski Jens Harzer
    Katja Bach/Sängerin Sigrid Burkholder
    Radio-Moderatorin Rebecca Link
    Doktor Odefringe Hendrik Stickan
    Elena Bach Anna Maria Marx
    Stefan Bach Jordy-Leon Sun
    Werbestimme Robert Steudtner
    Musiker Lucia Adam

    Download

    (160 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Der Tod des letzten Schriftstellers [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Christian Linder
    Produktion: WDR/DLF 1984 73 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hans Gerd Krogmann
    Komponist(en): Alfons Nowacki
    Inhaltsangabe: "Was wäre", hat Maurice Blanchot einmal gefragt, "wenn alle Literatur aufhörte zu reden? Litten wir dann an Schweigen in dieser lärmenden Welt?" In Christian Linders Hörspiel wird diese Situation als gegeben imaginiert: Der letzte Schriftsteller ist gestorben. Das Hörspiel präsentiert diesen letzten Schriftsteller als einen Mann, der selbst schon seit langem sein allmähliches Verschwinden beobachtet hat. Er hat auf alle Schriftsteller Nachrufe geschrieben, die zusammengefaßt und überblendet eine einzige große Lebensgeschichte ergeben - ein Buch, an dem alle Autoren geschrieben haben. Die Frage steht im Raum: Verschwinden die Schriftsteller in einer bereits erkennbaren zukünftigen Welt?
    Mitwirkende:
    Mann Christian Brückner
    Frau Marianne Lochert
    Ansagerin, Reklamesprecherin Wiltrud Fischer
    Autor Michael Krüger
    Moderator Peer Augustinski
    Verkehrssprecher Christoph Pragua
    Redakteur Michael Thomas
    Redakteurin Kornelia Boje
    1. Reklamesprecher Karlheinz Tafel
    2. Reklamesprecher Reinhard Schulat
    Computersprecherin Gertraud Heise
    1. Sprecher Walter Hilsbecher
    2. Sprecherin Eva Garg
    1. Zuhörerin Eva Halbach
    2. Zuhörerin Susanne Bredehöft
    1. Zuhörer Nikolaus Kinsky
    2. Zuhörer Jürgen Krohn
    Jacques Leclerc Jacques Malzy
    Student Bernd Blasen

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Tote im Transmitter [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Hans Joachim Alpers
    Produktion: SDR 1988 49 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Im Jahre 2057 existiert auf dem äußeren Asteroidengürtel des Sonnensystems eine künstliche Welt, die ausschließlich von Reichen bewohnt wird. Kontakt zu einer außerirdischen Rasse und die Transmittertechnik, die es ermöglicht, blitzschnell von einem Ort zum anderen zu reisen, prägen das luxuriöse Leben in dieser Welt. Eines Tages kommt eine Frau auf seltsame Weise ums Leben und ihr Bruder, der sich mit einem Selbstmord nicht abfinden kann, nimmt die Spur auf.
    Mitwirkende:
    Elenor Holder
    Matthias Ponnier
    Manfred Georg Herrmann
    Gabriela Badura
    Peter Rühring

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Der Trank des Schweigens [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Eike Gallwitz
    Produktion: SDR 1993 55 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Gegen Ende des 21. Jahrhunderts sind die Goldvorräte der Erde erschöpft. Gold ist teuer geworden. Da überflutet plötzlich eine riesige Goldschwemme den Weltmarkt. Die Preise purzeln in den Keller. Henry Knopf, einer der größten Anlageberater und Besitzer eines immensen Goldvermögens, engagiert den Wirtschaftsdetektiv Harrison Coler, die Ursachen dieser Goldschwemme aufzudecken. Der ist tüchtig, fast zu tüchtig, als er auf die Spur von Le Flam gerät. Ist das ein "Wiedergänger" der Alchimie, die sich im späten Mittelalter mit der Herstellung von Gold versuchte? Die Spur führt weiter nach Mexiko, zu einem neuartigen Fusionsreaktor, der Helium- und Iridiumkerne verschmilzt... und wieder zu Henry Knopf zurück. Dieser entzieht sich: mit dem "Haustus silentii",. wie er in einer alchimistischen Schrift von 1459 erwähnt wird, dem "Trank des Schweigens".
    Mitwirkende:
    June Caven Kornelia Boje
    Harrison Coler Walter Renneisen
    Henry Knopf Heinz Schimmelpfennig
    Nelly Le Flam Ilona Wiedem
    Le Flam Klaus Herm
    Mendoza Ulrich von Dobschütz
    Fitzenborn Berthold Toetzke
    Doktor Paulus Max Grashof
    Der Barkeeper Erwin Geisler
    Radiosprecher Jochen Nix

    Download

    (192 kbit/s)


    Der Trichter [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Louis Calaferte
    Produktion: SR/NDR 1983 48 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Regisseur(e): Klaus Mehrländer

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Tunnel

    Informationen

    Autor(en): Bernhard Kellermann (Deutschland *1879 †1951)
    Produktion: BR 1985 76 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Wolf Euba
    Bearbeiter: Helmut Swoboda
    Komponist(en): Hermann Josephs
    Inhaltsangabe: Es geht um ein kühnes Projekt der Ingenieurskunst - um den Bau eines Transatlantiktunnels. Das Riesenunternehmen löst eine Völkerschlacht aus, verändert das Gesicht der Arbeits- und Finanzwelt. Kellermann zeigt die Faszination und die Bedrohung durch den Moloch Technik, beschreibt prophetisch den Schwarzen Freitag von 1929 und schildert, wie ein einzelner, der junge amerikanische Ingenieur MacAllan, das Opfer eines übermenschlichen und unmenschlichen Projekts wird, das er selbst ins Leben gerufen hat. Auch als eine Katastrophe beim Tunnelbau Tausende von Menschenleben fordert, als das Tunnelsyndikat die Welt in eine Wirtschaftskrise stürzt und Allan als Hauptschuldiger vor Gericht gestellt wird, verfolgt er sein Jahrhundertwerk verbissen weiter: "Er hörte die Züge durch die Stollen donnern, die Züge, die triumphierend von Amerika nach Europa donnerten. Sie klirrten und brausten in seinem Gehirn und berauschten ihn mit ihrem rasenden Takt."
    Mitwirkende:
    Erzähler Günther Sauer
    Sprecher Martin Umbach
    MacAllan Karl Michael Vogler
    Maud Helga Storck
    Lloyd Wolfgang Büttner
    Ethel Kerstin de Ahna
    Hobby Peter Fricke
    Woolf Paul Bürks
    Harrimann Gernot Duda
    O'Neil Hans Martin
    Neger Robert Owens
    1. Konzertbesucher Franz Rudnick
    Gerichtsvorsitzender Herbert Tiede
    Peter Bertram
    Alfred Urankar

    Download

    (320 kbit/s)
    (64 kbit/s)
    (64 kbit/s, alternativ)


    Der Unentbehrliche [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Horst Zahlten
    Produktion: SDR 1973 57 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer

    Download

    (128 kbit/s)


    Der verlorene Horizont

    Informationen

    Autor(en): James Hilton (Großbritannien *1900 †1954)
    Auch unter dem Titel: Lost Horizon (Roman (engl. Originaltitel))
    Das Geheimnis von Shangri-La (2. Teil)
    Die Entführung (1. Teil)
    Die Flucht (3. Teil)
    Produktion: WDR 2001 160 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Klaus Wirbitzky
    Bearbeiter: J. Monika Walther
    Übersetzer: J. Monika Walther
    Inhaltsangabe: Bei einem Treffen dreier ehemaliger Schulkameraden kommt das Gespräch auf den früheren Mitschüler Conway, der als verschollen gilt. Rutherford, einer der drei, hat Conway vor seinem endgültigen Verschwinden zufällig in einem chinesischen Krankenhaus getroffen - und dessen wundersame Erzählung aufgeschrieben ...
    Im Frühjahr 1931, während der Revolutionswirren im indischen Baskul, sollen Konsul Conway, sein Mitarbeiter Mallison, der Geschäftsmann Barnard und die Missionsschwester Brinklow in einer kleinen Maschine nach Peschawar evakuiert werden. Doch sie fliegen in eine andere Richtung, der fremde Pilot lässt im Niemandsland Benzin nachfüllen. In einer abgelegenen Gegend des tibetanischen Hochlandes zwingt ein Unwetter sie zur Notlandung. Der Pilot stirbt kurz darauf. Was jetzt? Am nächsten Morgen kommt ihnen eine Prozession entgegen, angeführt von dem würdevollen Tschang. Die vier werden in eine Lamaserei gebracht, die über dem Tal der 'Heiligen Zeiten' liegt: Shangri-La. Conway ist fasziniert von dem Ort, der ihm in einer Welt der Auflösung als paradiesische Oase erscheint. Eines Tages weiht der Hohelama Conway in die Geschichte Shangri-Las ein. Vor über 200 Jahren sei hier der Mönch Perrault gestrandet; er habe das Kloster gegründet und christliche mit buddhistischen Idealen zu vereinen gesucht. Dank lebensverlängernder Kräuter sei er niemals gestorben - es ist der Hohelama, der Conway gegenübersitzt, und er möchte ihn nicht gehen lassen. Conway versteht, weshalb: Das Kloster soll nicht aussterben; sein geistiges Erbe soll den vorausgesehenen allgemeinen Untergang überleben. Wenn er und seine Gefährten bleiben wollten, würde sie ein langes Leben in Harmonie und Weisheit erwarten. Doch sein Mitarbeiter Mallison hat andere Pläne.
    Mitwirkende:
    Sanders Sebastian Walch
    Wyland Andreas Mannkopff
    Rutherford Michael Evers
    Engländer Viktor Neumann
    Nonne Dörte Freundt
    Conway Friedhelm Ptok
    Sieveking Wolfgang Condrus
    Lo Tsen Effi Rabsilber
    Hohe Lama Gerry Wolff
    Roberta Brinklow Sabine Vitua
    Henry D. Banard Dietmar Bär
    Charles Mallison Matthias Koeberlin
    Pilot Benito Sambo
    Tschang Balduin Baas
    Mann Peter Schlesinger

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Vogel, der Vogel [Neu]

    Informationen

    Autor(en): FALKNER
    Produktion: WDR 2016, 48 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regie: FALKNER
    Komponist(en): Manfred Engelmayr
    Gute Geister im Hintergrund: Regieassistenz: Roman Podeswa
    Technische Realisation: Gertrud Glosemeyer
    Inhaltsangabe: In einem abgeschiedenen Haus, von einem hohen Zaun umgeben, leben drei Kinder. Abgeschirmt und streng bewacht vor der Außenwelt. Bis die Welt selbst über den Zaun drängt.
    Als Grenze für die Welt von Ida, Matilda und Tomas haben ihre Eltern den unüberwindbaren Zaun gesetzt. Die Eltern schüren Angst vor der Welt jenseits des Zaunes: Dort draußen leben wilde Tiere, vor denen sie sich schützen müssen. Drinnen herrscht ein strenges Regelwerk, dem sich alle unerbittlich unterordnen müssen. Die kleine Gemeinschaft schottet sich ab, und doch sind alle Gedanken auf das Außen gerichtet. Und dieses Außen drängt herein: Immer wieder kommen Vögel in den Garten. Woher kommen diese Vögel? Was haben diese Vögel gesehen? Durch die Freundschaft zu einem der Vögel beginnt Tomas, Zweifel an der inneren Logik seiner Familie zu hegen. "Der Vogel, der Vogel" ist eine beklemmende Parabel, ein grausames Märchen - und ein Manifest. Denn die österreichische Autorin und Performerin FALKNER versteht ihre Arbeit als Gesamtkunstwerk und veröffentlicht weder Beiträge, noch Bücher oder Hörspiele, sondern Manifeste. Sie sucht über alle Gattungsgrenzen hinweg nach Ausdrucksformen, Texte mit performativen, theatralisch-deklamatorischen Mitteln zu inszenieren.
    Mitwirkende:
    Vincent Glander
    Anja Lais
    Janina Stopper
    Vanessa Loibl
    Lukas Rüppel

    Download

    (160 kbit/s)


    Der Wächter

    Informationen

    Autor(en): Hartmut Lühr (BRD *1970)
    Produktion: EIG 2004 56 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hartmut Lühr
    Inhaltsangabe: Einst waren sie die besten Freunde. Jetzt treffen sie über einer verlassenen Maschinenwelt als Rivalen aufeinander - Die Kommissarin, der Sektenführer und der Wächter. Artan will den Planeten für seine Sekte okkupieren; Wächter Matt hat die Aufgabe, eben dies zu verhindern; Und Kommissarin Mira hat mit Artan noch eine offene Rechnung zu begleichen. Abgelenkt von ihrer Privatfehde vernachlässigen Mira und Artan die Gefahr, die von dem Planeten und seinem Mond ausgeht.
    Mitwirkende: Matt: Sascha Gluth
    Mira: Branka Hanisch
    Artan: Manfred Callsen
    Adra: Uta V. Kohlenbrenner
    Choi: Kay Ramczyk
    Schatín: Frédéric von Hof

    Download

    (48 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Der Wald schlägt zurück [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Wolfgang Jeschke (BRD *1936)
    Produktion: SDR 1993 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Schlagwörter: Natur
    Umwelt
    Wald
    Inhaltsangabe: Das drohende Gespenst des Waldsterbens ist gebannt, als eine Fichtenart gefunden wird, der saurer Regen und Schadstoffemissionen nichts mehr anhaben können. Die Politiker werden nicht müde, darauf hinzuweisen, daß ihr Optimismus in diesem Punkt berechtigt gewesen sei, daß menschlicher Erfindungsgeist in der Lage sei, Umweltprobleme mit Bravour zu lösen. Aber nach 35 Jahren werden die ersten dieser Bäume geschlechtsreif. Die Natur schlägt zurück. Entweder der Wald - oder der Mensch.
    Mitwirkende: Rolf Benedikt: Siemen Rühaak
    Ernst Lüst sen.: Heinz Meier
    Ernst Lüst jun.: Ralf Lichtenberg
    Rudi Hofstädter: Werner Galas
    Astarte: Marion Bordat
    Peter Staudinger: Luitpold Müller
    Manfred Kaufmann: Gero Wachholz
    Helga Kaufmann: Martina Roth
    Ilona Kaufmann: Hanna Krauter
    Gottfried Eilhardt: Heinz Schimmelpfennig
    Max Fischbach: Max Grashof
    Baste Grafinker: Mathias Pagani
    Maria Gruber: Karin Kaiser
    Jok Sprötzel: Wolf Dieter Tropf
    Alois Gigler: Günter Vetter
    Martin Hubert: Hubert Pfisterer
    Bürgermeister Georg: Fred Reyes
    Johann Treiber: Timo Berndt
    Erika Schneider: Annette Ziellenbach
    Offizier: Roland Bayer
    Oberfeld: Hans Gubo
    Nachrichtensprecherin: Gertraud Heise
    Lautsprecherstimme: Max Grashof

    Download

    (128 kbit/s)


    Der weiße Tod [Neu]

    Informationen

    Inhalt:
    Der Weiße Tod handelt vom Volk auf dem Planeten Aragena, welches aus Furcht vor Angriffen unter der Oberfläche lebt. Diese Geschichte lehnt sich an Edgar Allen Poes Geschichte Die Maske des Roten Todes an, in der sich einige Adlige in einem Schloß verschanzen, um der Pest zu entgehen. Eines Tages havariert ein Raumschiff auf dem Planeten.

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Weg zurück

    Informationen

    Autor(en): Uwe Nielsen (BRD)
    Produktion: HR 1974 45 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Werner Klein
    Schlagwörter: Raumfahrt
    Mond

    Download

    (32 kbit/s)
    (32 kbit/s, alternativ)
    (128 kbit/s)


    Der Welträumer [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Werner Kließ
    Produktion: SDR 1992 48 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Annemarie Knudsen ist Staatssekretärin und hat den Ehrgeiz, der erste weibliche Verteidigungsminister zu werden. Ihr Lebensgefährte, Hans Adams, ist Erfinder, der sich wenig um den praktischen Nutzen seiner Ideen kümmert. Im interministeriellen Ausschuß der Weltregierung wird das Problem der Beseitigung von 180.000 inzwischen überflüssigen Kleinsatelliten erörtert. Sie sollen im sportlichen Wettkampf zum Abschuß freigegeben werden. Das Spiel wird von einem schwer lokalisierbaren Weltraumobjekt gestört. Frau Knudsen vermutet richtig: Ihr Lebensgefährte hat eine seiner neuen Konstruktionen an die "Liga für Weltraumschutz" verkauft. Sie sieht ihre Karriere als beendet an.

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Wind [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Ray Bradbury
    Produktion: NDR/WDR 1987 22 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Norbert Schaeffer
    Bearbeiter: Erwin Neuner
    Inhaltsangabe: Natürlich weiß Herb Thompson, daß sein weitgereister Freund Allin kein Spinner ist. Doch seit Allin im Himalaja das "Tal der Winde" entdeckt und darüber ein Buch geschrieben hat, glaubt er sich von allen möglichen Winden verfolgt: von Stürmen, Orkanen, Taifunen. Und gerade an diesem Abend, an dem die Thompsons Gäste erwarten, muß Allin mit seinen dramatischen Telefonanrufen immer wieder stören. Der Wind schleiche um sein Haus herum, belagere und bedrohe es geradezu. Einfach lächerlich, findet Thompsons Frau. Bis plötzlich die Telefonverbindung abreißt...
    Mitwirkende:
    Ulrich Faulhaber
    Dietrich Mattausch
    Claudia Rieschel
    Holger Mahlich
    Marlies Engel
    Almuth Bock

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Witzbold [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Isaac Asimov
    Produktion: WDR 1991 25 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Klaus Wirbitzky
    Bearbeiter: Ernst Günther
    Inhaltsangabe: Weltweit gibt es zwölf Genies "Großmeister" -, die zu absolut freiem Forschungs-Umgang mit dem Super-Computer "Multivac" befugt sind. Großmeister Meyerhoff, allgemein beliebt durch sein offenbar unerschöpfliches Repertoire guter Witze, weckt zunehmend Mißtrauen gegenüber seinen großmeisterlichen Talenten - neuerdings erzählt er "Multivac" seine Witze ..! Vom Direktor mit allem Respekt befragt, gibt Meyerhoff freimütig Auskunft: Er möchte dem Ursprung des menschlichen Humors auf die Spur kommen - ausgehend von der Beobachtung, daß er, der noch viele Witze kennt, noch nie einem Witz-Schöpfer begegnet sei. Supercomputer "Multivac" scheint an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit zu kommen - und Meyerhoff ganz entschieden an die seines Repertoires.
    Mitwirkende:
    Meyerhof Matthias Ponnier
    Whistler Bodo Primus
    Pat Eva Maria Götz
    Trask Bernd Kuschmann

    Download

    (128 kbit/s)


    Der Wunschtraum [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Isaac Asimov
    Produktion: SDR 1971 37 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Ein Roboterproduzent plant den ersten humanoiden Haushaltsroboter, der fast nicht mehr von einem Menschen zu unterscheiden ist. Für die staatliche Betriebsgenehmigung sind noch Praxistests notwendig, wozu Mr. Belmont, ein Mitarbeiter der Firma, seinen Haushalt zur Verfügung stellt. Damit er als Fachmann den Test nicht beeinflusst, sagt er seiner Frau, dass er auf einer Dienstreise sei und schliesst sich dem Wissenschaftlerteam an, der den Versuch überwacht.
    Jedoch hat das Ehepaar Belmont keine Ahnung, das nicht primär der Roboter TN-3 alias "Tony" getestet werden soll, sondern die Reaktion der Menschen auf das neue Geschöpf. Der Versuch entwickelt sich für einige Anwesende in eine unerwartete Richtung, doch Dr. Susan Calvin hat auf alle Fragen klare logische Antworten... (MDK)
    Mitwirkende:
    Dr.Susan Calvin Katharina Brauren
    Mr.Belmont Ludwig Thiesen
    Claire Belmont Margot Leonard
    Roboter TN 3 Hans Hoenicke
    Brandon Alwin Michael Rueffer
    Bogert Günther Epperlein
    Margarete Salbach
    Alfred Querbach

    Download

    (128 kbit/s)


    Geändert von Kitchen2010 (22.06.17 um 10:39 Uhr) Grund: Update 22.06.2017

  2. Die folgenden 2 Benutzer haben sich bei Kitchen2010 für diesen Beitrag bedankt:

    hoerfan (07.09.14), Klabautermann (01.11.16)

  3. #Free Download
    Power Free Uploader
    Registriert seit
    16.07.2014
    Beiträge
    2417
     

  4. #12
    MyBoerse.bz Member
    Registriert seit
    18.07.14
    Beiträge
    81
    Bedankt
    136
    Danke erhalten: 260
    - Die -

    Die 500 Millionen der Begum [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Jules Verne
    Produktion: WDR 1968 58 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Otto Düben
    Bearbeiter: Dieter Rohkohl
    Komponist(en): Harald Banter
    Mitwirkende:
    Ursula Langrock
    Kurt Faber
    Alois Gerg
    Manfred Heitmann
    Kurt Lieck
    Hermann Motschach
    Lothar Ostermann
    Christoph Quest
    A. Michael Rüffer
    Hans Peter Thielen
    Michael Thomas
    u.a.

    Download

    (128 kbit/s)
    (CD, MP3, 128 kbit/s)


    Die 7te Reise [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Stanislaw Lem
    Produktion: EIG 201X 47 Min. (Stereo)
    Genre(s): Science Fiction

    Download

    (320 kbit/s)


    Die Ameise, die mit einer Fahne winkte [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Richard Hey (BRD *1926 †2004)
    Auch unter dem Titel: Doktor Federbaums Universum (Zusatz)
    Produktion: WDR/RIAS/SDR 1978 76 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Richard Hey
    Komponist(en): Haralt Winkler
    Inhaltsangabe: "Im Jahr 95 nach Hiroshima" geht die Erde einer neuen Eiszeit entgegen. In Europa drängen sich die Menschen schon auf immer enger werdendem Raum zusammen und fristen unter ärmlichsten Bedingungen ihr Leben. Das Interesse der Wissenschaft jedoch gilt nach wie vor ungebrochen primär der Weltraumforschung: Die amerikanischen Astronauten Dr. John Federbaum und Dr. Harry-Danielson sind gerade auf Toro gelandet, dem zweiten Mond der Erde, der wegen seiner komplizierten Umlaufbahn erst vor kurzem entdeckt worden ist. Sie sollen das Schicksal von vier Wissenschaftlern klären, die dort für einige Jahre in Raumstationen einquartiert wurden, um die kosmische Strahlung zu erforschen. Die Verschollenen werden gefunden, aber unter Umständen, deren Konsequenzen die gesamte Fachwelt in Erstaunen setzen. Schließlich nähert man sich damit der Erklärung für den Ursprung des Weltalls.
    Ein Mittel, die Bedrohung der Erde durch die Eiszeit abzuwenden, ist dadurch jedoch noch nicht gefunden..
    Mitwirkende: Dr. John Federbaum: Joachim Bliese
    Dr. Harry Danielsson: William Mockridge
    Sprecherin: Heidemarie Rohweder
    Kongreß-Beobachter: Traugott Buhre
    Antonella Lerici: Susanne Barth
    Brodersen: Ulrich Lauterbach
    Gui-Ron Laing, Frank Engelhardt, Andreas Fischer, Mohammad Al-Khatib, Toni Mazzaro, Carson S. Tyler

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Anderen

    Informationen

    Autor(en): Horst Zahlten (BRD *1922)
    Produktion: SDR 1977 51 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Der berühmte Gehirnforscher Prof. Dr. Müller-Morgenstern bekommt Besuch vom Regierungsrat Prof. Dr. Huber. Dieser eröffnet dem Forscher, daß sein Sohn bei einem Schulwettbewerb eine Maschine eingereicht hat, mit der man Geister sichtbar machen kann. Der Sohn wird herbeigerufen, man trifft sich im Salon, wo die Mutter mit einigen Bekannten gerade eine Seance abhält. Der Gehirnforscher hält das für Humbug, da er das Gehirn, ja den ganzen Menschen als chemisch-mechanische Maschine erklären kann.
    Der Vater ist zwar von der Maschine nicht begeistert, aber doch Wissenschaftler genug, sie zu probieren. Das Medium beginnt die Seance, auf dem Bildschirm sind tatsächlich Wesen zu sehen. Die anwesende Parapsychologin Dr. Rothkehl deutet diese Wesen als die "Anderen", die auf dieser Welt auch leben, aber mit stofflichen Dingen nichts anfangen können.
    Über Hypnose wollen sich die Beteiligten nun in die Welt der "Anderen" hinüberversetzen. Dort angekommen, bekommen sie die Welt der Anderen erklärt, die zwar tote Dinge sehen können, aber keine lebenden. Also keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen. Dafür aber z.B. die Telefone, die ab und an klingeln und dann den Hörer in die Luft erheben, Autos, die scheinbar planlos auf den Straßen herumfahren. Das höchste Wesen scheint ihnen das Klavier. Die "Anderen" erzählen den menschlichen Besuchern, daß ihre Wissenschaftler für diese Vorkommnisse inzwischen zu dem Schluß gekommen sind, daß die "Wesen" (Autos, Telefone, Klaviere) zwar wie Maschinen funktionieren, aber man den Sinn nicht ergründen kann. Die Idee, daß es Menschen gibt, die sie nicht sehen können, die diese Maschinen bedienen, wurde als Humbug abgetan.
    Da schließt sich der Kreis: Der Hirnforscher, der das Gehirn als komplizierte Maschine betrachtet, bekommt genau die gleiche Erklärung für Tatsachen, von denen er die "richtige" Antwort kennt.
    Mitwirkende:
    Prof. Dr. Müller-Morgenstern Hans Caninenberg
    Prof. Dr. Huber Heinz Schimmelpfennig
    Baronin Edith Heerdegen
    Frau Müller-Morgenstern Melanie De Graaf
    Mrs. Slapstone Rosemarie Reymann
    Mable Eleonore Weisgerber
    Dr. Rothkehl Gabriela Badura
    Manfred Wolfram Weniger
    Fr. Pelzer Karin Schröder
    Der Andere Toni Slama

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Die Antipoden [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Chris Brohm
    Produktion: SDR 1988 56 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Wenn Lichtstrahlen sich im Universum nicht gradlinig ausbreiten, sondern in der Endlosigkeit des Raums einen Bogen beschreiben, muß eine bisher unbekannte Kraft auf sie einwirken. Dr. Kürtel nennt sie Antimagnetismus. Die mögliche Existenz gekrümmter Lichtstrahlen stellt allerdings das gängige Weltbild in Frage, denn alle Satellitenfotos geben dann ein total verzerrtes Bild unseres Planeten wieder. Vielleicht ist die Erde in Wirklichkeit doch eine Scheibe - mit der Menschheit auf der einen Seite und mit einer unbekannten Zivilisation auf der anderen?
    Mitwirkende:
    Eva Lanau Katarina Jacob
    Steffen Haupt Ralf Schermuly
    Doris Braun Helga Grimme
    Franz Rohbeck Klaus Barner
    Dr. Adam Kürtel Günther Epperlein
    Prof. Ernst Witt Jörg Cossardt
    Fama Hildegard Dietl
    Tongo Walter Sittler

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Antrittsrede der amerikanischen Päpstin [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Esther Vilar
    Produktion: DLR 1995 55 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Matthias Aberle
    Inhaltsangabe: Ein Fernsehstudio im Jahr 2022: Für die Amtszeit von vier Jahren ist eine telegene Amerikanerin demokratisch zur Päpstin gewählt worden. Vor den Kameras hält sie ihre von der Industrie finanzierte und gelegentlich von Werbespots unterbrochene Antrittsrede. Die katholische Kirche hat, nach den vergeblichen Versuchen, sie zu liberalisieren und zu modernisieren, komplett abgewirtschaftet. Die Päpstin ist Nachfolgerin einer Reihe von reformwilligen Kirchenfürsten, die nach und nach auf Macht und Reichtum, Zeremonien und den Anspruch auf Unfehlbarkeit verzichteten: Ohne Erfolg. Nun ist sie die erste Frau auf dem Petrusstuhl und gibt sich den Namen der legendären Päpstin Johanna, die sich 855 diese Würde erschlichen hatte und angeblich während ihrer Krönungsprozession ein Kind gebar und daran starb. Aus Kenntnis der menschlichen Seele will die neue Päpstin den Gläubigen einen sinnstiftenden, strengen Gott zurückgeben. Sie wird alle Privilegien wieder einführen.
    Mitwirkende:
    Johanna II. Annekathrin Bürger

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Antwort

    Informationen

    Autor(en): Hansjürgen Schubert (BRD)
    Produktion: SDR 1972 38 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Heiner Schmidt
    Bearbeiter: Wolfgang Herbst
    Inhaltsangabe: Eine Roboterin ist in der Lage, auf menschliche Gefühle und menschliche Fragen wie ein Mensch zu reagieren.
    Mitwirkende: Berichterstatter: Peter Klein
    Vorführer: Bodo Primus
    Doktor X: Karl Michael Vogler
    Die Automatin EXA 122: Gustl Halenke
    Heidemarie Rohweder, Fred C. Siebeck

    Download

    (128 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Die apokalyptische Show von den vier Flüssen Manhattans [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Tim Krohn
    Produktion: SDR/SFB 1996 71 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Peter Brasch
    Inhaltsangabe: Manhattan im Jahre 2030. Nach einer gewaltigen Umweltkatastrophe ist die Insel dank raffinierter Wassersysteme und rigider Hygienevorschriften der einzige Ort, an dem noch Leben herrscht. Nun steht - inszeniert als öffentliche Show - ein großartiges Schauspiel bevor: der Freitod von vier kranken Frauen, deren Krankheit eine Bedrohung fürs Gemeinwohl darstellt: Sie scheiden zuviel Körperflüssigkeit aus. Schauplatz ist die Anstalt, in der diese vier Frauen, die "vier Flüsse Manhattans" untergebracht sind. Ein Spiel voller Anspielungen findet statt, ein Spiel voller Brüche, Verfremdungen, voll hintergründiger Phantasie und Sprachwitz, geprägt von einer ungeheuren Lust am Fabulieren - plakativ und grell. Denn: "Nichts ist so wahr, dass es nicht auch anders gemeint sein könnte."
    Mitwirkende:
    Guadalquivir Carmen-Maja Antoni
    Schwitzende Heike Jonca
    Tränende Katrin Martin
    Dijon Kirsten Block
    Wärterin Christa Gottschalk
    Praktikantin Ursula Andermatt

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Außerirdischen [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Friedemann Schulz (BRD *1945)
    Produktion: HR 2010 58 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Ulrich Lampen
    Inhaltsangabe: Die internationale Raumstation ISS umkreist nun schon seit über zehn Jahren die Erde; sie ist in die Jahre gekommen, genau wie ihre Kommandantin, die alle nur Mama Gerda nennen. Seit 189 Tagen ist sie im All, zusammen mit ihrer Besatzung, einem Trupp diffiziler Wissenschaftler und noch diffizilerer Charaktere. Verschleißerscheinungen überall. Man wartet sehnsüchtig auf Ablösung, die diesmal einen zahlungskräftigen Besucher mitbringen soll, denn auch die NASA ist inzwischen klamm.
    Als sich die Schleuse öffnet, erscheint die alte Weltraum-Ikone Archie, in seinem Schlepptau: Maria, ein Schlagersternchen, das von seiner Plattenfirma ins All geschickt wurde, um sein Comeback zu promoten. Das hat Gerda gerade noch gefehlt. Und Archie, der eigentlich zum Sterben ins All gekommen ist, und für den Gerda mal eine Schwäche hegte, enttäuscht sie ein weiteres Mal, als er als erster in die Atlantis umsteigt. Doch Maria macht ihrem Namen alle Ehre und sorgt als Weltbotschafterin der Liebe für eine Wendung der Ereignisse, die selbst Mama Gerda nicht für möglich gehalten hätte.
    Expertenkommentar: Hörspiel des Monats August 2010, Begründung der Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste:
    "Die Pioniere der Weltraumfahrt sind in die Jahre gekommen. Was sie in ihrer Jugend als großes Pionierprojekt betrieben haben, ist zu einem relativ tristen Arbeitsalltag verkommen. Seit über zehn Jahren umkreist die Kommandantin Gerda mit ihrer Crew nun schon in der internationalen Raumstation ISS das Weltall. Kurz vor der Heimkehr erwarten sie letzten Besuch. Archie, ein Kollege Gerdas aus frühen Tagen, erscheint mit dem Schlagersternchen Maria. Und während unten Houston von der Medienindustrie übernommen wird, verdichten sich in dem kleinen Soziotop der Raumkapsel die je verschiedenen Utopien und Wünsche auf Erlösung, werden die Geschichten privaten Scheiterns offenbar.
    Dies ist die Geschichte eines besonderen und höchst melancholischen Science Fiction, der amerikanische Ästhetik mit tarkovskischer Metaphysik kreuzt. Die christliche Motivik mag dabei etwas forciert betrieben werden, vollends überzeugend aber fand die Jury Produktion, Regie und Sprecher. Ohne viel Begleitgeräusche wird hier ein schwerelos schwerer Raum geschaffen, der die ganze Müdigkeit der Lebenssituation an Bord suggeriert. Die Besetzung der einzelnen Personen und die Stimmführung sind außerordentlich gelungen. Das Mit- und Zueinander der Stimmen und Erzählungen geben dem Personal deutliches Profil und erzeugen bei aller Lakonik hohe Spannung."
    Mitwirkende: Mama Gerda: Martina Gedeck
    Robert alias Bob: Jens Harzer
    Jeff: Michael Rotschopf
    Francis: Ludwig Trepte
    Archie: Matthias Ponnier
    Maria: Kathrin Angerer
    Alice: Ellen Schulz
    Präsidentin: Renate Schroeter
    Begleiter der Präsidentin: Axel Oppermann
    Announcer: Oscar Pearson
    Ein kleines Mädchen: Lucie Thiel
    Preise / Auszeichnungen: Hörspiel des Monats 08 2010

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Befristeten - DDR [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Elias Canetti
    Produktion: DDR 1984 70 Min. (Stereo) - Bearbeitung Theater
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Fritz Göhler
    Bearbeiter: Hans Bräunlich
    Komponist(en): Jürgen Ecke
    Inhaltsangabe: Elias Canetti hat sich zeit seines Lebens mit der Frage des Todes befaßt, dessen Beleidigung seiner Existenz er nicht hinnehmen wollte. Wieder und wieder, sei es in seinen Essays oder seinen Aufzeichnungen, rennt er gegen diese Tatsache des Lebens an, die, wie er meint, Ursache allen menschlichen Leidens sei.
    In seinem Stück »Die Befristeten« versucht er dem Tod wenigstens die eine Spitze zu nehmen: seine Unberechenbarkeit und konstruiert eine Gesellschaft, in der das Todesdatum eines Menschen seit der Geburt bereits feststeht und jedem im Vorhinein ein bestimmtes Maß Leben zugesprochen worden ist, das er sich nun also nach Gutdünken einteilen und verwalten kann. Entstanden ist eine Art schwarzes Paradies, dessen kalte Ordnung jedes Leben erstickt. Die Namen sind verschwunden und durch die Zahl ersetzt, an der man das Lebensalter erkennen kann, und die Zeit wird zu einem Kapital, mit dem man in den Beziehungen kalkuliert. Offen bleibt, welcher Gott - welche Macht - hinter dieser Gesellschaft die Einteilungen vornimmt, also über Leben und Tod entscheidet.

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Befristenen - WDR [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Elias Canetti
    Produktion: WDR 1966 88 Min. (Mono) - Bearbeitung Theater
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Raoul Wolfgang Schnell
    Komponist(en): Bernd Alois Zimmermann
    Inhaltsangabe: Elias Canetti hat sich zeit seines Lebens mit der Frage des Todes befaßt, dessen Beleidigung seiner Existenz er nicht hinnehmen wollte. Wieder und wieder, sei es in seinen Essays oder seinen Aufzeichnungen, rennt er gegen diese Tatsache des Lebens an, die, wie er meint, Ursache allen menschlichen Leidens sei.
    In seinem Stück »Die Befristeten« versucht er dem Tod wenigstens die eine Spitze zu nehmen: seine Unberechenbarkeit und konstruiert eine Gesellschaft, in der das Todesdatum eines Menschen seit der Geburt bereits feststeht und jedem im Vorhinein ein bestimmtes Maß Leben zugesprochen worden ist, das er sich nun also nach Gutdünken einteilen und verwalten kann. Entstanden ist eine Art schwarzes Paradies, dessen kalte Ordnung jedes Leben erstickt. Die Namen sind verschwunden und durch die Zahl ersetzt, an der man das Lebensalter erkennen kann, und die Zeit wird zu einem Kapital, mit dem man in den Beziehungen kalkuliert. Offen bleibt, welcher Gott - welche Macht - hinter dieser Gesellschaft die Einteilungen vornimmt, also über Leben und Tod entscheidet.
    Mitwirkende:
    Fünfzig Hans Caninenberg
    der Freund Günther Tabor
    der Kapselan Paul Hoffmann
    einer Helmut Peine
    ein anderer Wolfgang Büttner
    Mutter, 32 Ricarda Benndorf
    Junge, 70 Marius Müller-Westernhagen
    Junge, 10 Hildegard Krekel
    das Paar, er Friedrich W. Bauschulte
    das Paar, sie Gisela Mattishent
    junge Frau beim Begräbnis ihres Kindes Giselheid Hönsch
    erster junger Herr, 88 Edgar Hoppe
    junger Herr, 28 Tilman Röhrig
    erste Alte, 93 Trudik Daniel
    Alte, 96 Johanna Koch-Bauer

    Download

    (192 kbit/s)
    (320 kbit/s)


    Die Berührung des roten Planeten

    Informationen

    Autor(en): Walter Aue (BRD *1930)
    Produktion: RB/SFB 1976 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Friedrich Scholz
    Komponist(en): Friedrich Scholz
    Inhaltsangabe: Der Autor hat unter Benutzung von Unterlagen der NASA einen akustischen Bilderbogen aus fantastischen Klang und Geräuschelementen entworfen, in dessen Mittelpunkt ein alter Mann steht, der ohne Kontakte zu seiner realen Umwelt allein in einer Großstadt lebt. Zwei besondere Neigungen, Astrologie und Literatur, verbindet der alte Mann so intensiv miteinander, dass sich beide in seiner Vorstellungswelt wechselseitig durchdringen. Mit großem Interesse verfolgt der Mann den Start der beiden amerikanischen Vikingsonden, die zur 200-Jahrfeier der USA auf dem Mars landen sollen. Der alte Mann ist davon besessen, den Tag der Landung, die Berührung des Roten Planeten noch zu erleben.
    Mitwirkende: Liselotte Rau, Barbara Lankau, Hans-Peter Hallwachs, Kurt Lieck
    Berichterstatter aus Amerika: Peter von Zahn

    Download

    (64 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Die Beseitigung [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Eugen Egner
    Produktion: WDR 2009, 42 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regie: Annette Berger
    Inhaltsangabe: Christoph Link ist entsetzt: Die große Liebe seines besten Freundes Hans entpuppt sich als fremde Spezies, als eine grausig-schaurige Bestie. Und Hans ist vor Liebe blind, sieht in dem schlecht verkleideten Monster weiterhin seine Traumfrau. Christoph muss etwas unternehmen. Doch bei dem Versuch, das Wesen unschädlich zu machen, wird er verletzt und muss sich daraufhin einer Magnetresonanz-Tomografie unterziehen. Mit schrecklichen Folgen: Als er wieder aus der Röhre herauskommt, ist nichts mehr wie zuvor. Ein fremder Name im Ausweis, man trachtet ihm nach dem Leben, und das vertraute Wuppertal ist von der Landkarte radiert! Leidet Christoph Link an Realitätsverlust - oder ist er tatsächlich das Opfer einer gefährlichen Kreatur aus einer anderen Dimension?
    Mitwirkende:
    Link 1 / Link 2 Bernhard Schütz
    Hans Uwe Preuss
    Bestie / Krankenschwester 2 / weibliche Person in Polizeizentrale Bianca Nele Rosetz
    Krankenschwester 1 Simone Kabst
    Bedienung im Restaurant / Pflegerin Wanda Perdelwitz
    Orthopäde Gerd Wameling
    Praxishelferin 1 / Jüngere Frau, Passantin Tina Haseney
    Praxishelferin 2 Cathlen Gawlich
    Die schöne Frau Jacqueline Macaulay
    Polizistin Anika Mauer
    Polizist Udo Schenk
    Bahnangestellter Rüdiger Wandel
    Weibliche Mitreisende / Ältere Dame, Passantin Uta Hallant
    Wirt der Bahnhofskneipe Otto Mellies
    Fahrerin Nina Weniger
    Kommandantin Susanne Jansen
    Jüngerer Mann / Sprecher / Bahnhofsdurchsagen / Pfleger Santiago Ziesmer
    Kriminalbeamter / Altes Mütterchen, Passantin Stefan Kaminski

    Download

    (256 kbit/s)


    Die Bestie [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Donovan O'Malley
    Produktion: NDR 1990 36 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Krimi
    Regisseur(e): Hans Rosenhauer
    Übersetzer: Hubert von Bechtolsheim
    Inhaltsangabe: Emma hat eine Verabredung mit dem Schriftsteller Rinehart, der nicht nur berühmt ist wegen seines Romans "Die Bestie", sondern auch wegen seiner Vorliebe für makabre Scherze und Streiche, die er seinen Freunden zu spielen pflegt. Rinehart ist nicht zu Hause, aber die Tür ist unverschlossen, und Emma findet eine Nachricht, in der sie der Hausherr begrüßt, ihr rät, Türen und Fenster gut zu verschließen und - vor allem - sich über nichts zu wundern.
    Für Emma beginnt eine Nacht des Grauens.

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Bestie von Fukushima [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Jörg Buttgereit (BRD *1963)
    Produktion: WDR 2012 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Jörg Buttgereit
    Komponist(en): André Abshagen
    Inhaltsangabe: Vor dem Hintergrund der Erdbeben-, Tsunami- und Reaktorkatastrophe von Fukushima 2011 wirken populäre japanische Monsterund Katastrophenfilme wie "Godzilla - die Rückkehr des Monsters" (1984) oder "Sinking of Japan" (2006) nahezu prophetisch. All die in den Nachrichtenbildern dokumentierten Schreckensszenarien wurden im Film längst vorweggenommen und durchlebt. Vielleicht resultiert daraus auch die Disziplin der Japaner gegenüber der realen Katastrophe. Für sie sind erweckte Urweltmonster wie Godzilla viel mehr als nur Metaphern für den Weltuntergang.
    Das Hörspiel dokumentiert die Ereignisse um den 11. März 2011 unter besonderer Berücksichtigung des "Monsters" als Sinnbild für die Katastrophen des vorigen Jahres.
    Mitwirkende: Cathlen Gawlich, Bernhard Schütz, Fumio Okura, Leopold Altenburg, Wolfgang Condrus, Claudia Urbschat-Mingues, Falk Rockstroh, Oliver Stritzel, u.a.

    Download

    (160 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Die Bienenkönige [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Elfriede Jelinek (Österreich *1946)
    Produktion: SDR/RIAS 1976 85 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hartmut Kirste
    Komponist(en): Gottfried Hüngsberg
    Inhaltsangabe: Nach einer nuklearen Katastrophe beherrschen die "Bienenkönige" die Erde. Die wenigen verbliebenen Frauen sind entweder unfruchtbar oder können nur Söhne gebären. Die Unfruchtbaren müssen als "Geschlechtswesen" den Männern nach einem genauen Stundenplan zu Diensten sein. Die gebärfähigen Frauen werden zu Versuchskaninchen der Wissenschaftler, die den kostbaren Frauenbestand unbedingt erhalten wollen. Schließlich gelingt den Wissenschaftlern die Entwicklung eines Serums, das den Frauen die Unsterblichkeit garantiert. Deren Nachkommen müssen allerdings sterbliche Sklaven bleiben. Als erstmals ein Mädchen geboren werden kann, ändern sich die Machtverhältnisse.
    Mitwirkende: Rolf Becker, Hans-Peter Bögel, Kirsten Dene, Peter Fricke, Cornelia Froboess, Hannelore Hoger, Max Kirste, Eva Maria Klatt, Marianne Lochert, Hannes Messemer, Joachim Nottke, Matthias Ponnier, Walter Andreas Schwarz, Helmut Wöstmann, Manfred Zapatka, Stephan Kobow, Wiebke Paritz, Christa Rossenbach

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)
    (320 kbit/s)


    Die Blüte des nackten Körpers [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Raoul Schrott (Österreich *1964)
    Auch unter dem Titel: Liebeslyrik aus dem Alten Ägypten nachgedichtet von Raoul Schrott (Untertitel)
    Produktion: SWR/HR 2010 45 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): HCD
    Komponist(en): HCD
    Inhaltsangabe: Sappho war's nicht. Die erste Liebeslyrik der Weltliteratur entstand in der Zeit des ägyptischen Pharaos Ramses des Großen (um 1303-1213 v. Chr). Geachtet, aber hermetisch und fremd wirkt diese Dichtung in den philologischen Übersetzungen. Raoul Schrotts Nachdichtung und neue Textzusammenstellung hingegen holt die Szenen der Liebessehnsucht und des Liebeswerbens direkt ins Heute. Nach dem »Gilgamesch«-Epos und der »Ilias« nähert sich Schrott in seiner bildhaften und kraftvollen Sprache einer weiteren antiken Hochkultur und versucht, sie zeitgenössischer Rezeption nahezubringen. Die Verse aus dem Alten Ägypten, vielfach bei offiziellen Zeremonien mit 2 Sängerinnen aufgeführt, verlassen bei Schrott ihren Kokon und entpuppen sich als erste künstlerische Ausdrucksformen archaischer Subjektivität.
    Das Komponisten- und Hörspelmachertrio Kretzschmar/Milliken/Wiesner (HCD), aus der Neuen Musik kommend, holt die Verse über musikalische Spielformen in die Gegenwart, ohne dabei die historische Differenz zu leugnen. Im Miteinander zweier Sprech- und Gesangsstimmen, begleitet von Instrumenten unterschiedlichster Herkunft und Geschichte, von der Oud bis zum Sampler, ersteht ein Liebespanorama, das einen Bogen über die Jahrtausende spannt.
    Expertenkommentar: Hörspiel des Monats Juni 2011, Begründung der Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste:
    "Das musikalische Hörspiel „Die Blüte des nackten Körpers“ ist ein komplexes Geflecht aus der aktualisierenden Nachdichtung altägyptischer Liebeslyrik durch Raoul Schrott und den Kompositionen von HCD, ein Kürzel, hinter dem sich Hermann Kretzschmar, Catherine Milliken und Dietmar Wiesner, allesamt Mitglieder des renommierten Ensemble Modern, verbergen. Wie schon bei der „Ilias“ und beim „Gilgamesch“-Epos befreit Schrott die Gedichte aus ihrer philologischen Musealität. Sehnsucht und Eifersucht, Lust und Schwärmerei, all dies wird in einer handfesten, zupackenden Diktion zur Sprache gebracht, wobei die beiden Sprecher Sandra Bayrhammer und Markus Meyer durchaus schon mal ins Singen geraten können. Das Hörspiel besitzt entsprechend hohe sinnliche Qualität. HCD verleihen ihren Kompositionen für Klarinette, Kontra- und E-Bass, Perkussion, Kanun (eine arabische Form der Zither) und Birbyne (ein litauisches Blasinstrument) eine orientalische Anmutung, ohne ins folkloristische zu verfallen. Text und Musik reagieren präzise aufeinander, mitunter weitet sich die Rezitation zum szenischen Panorama, aufs Ganze des Hörspiels gesehen, ergibt sich ein schönes Wechselspiel aus poetischer Kontemplation und Ekstase."
    Mitwirkende: Sandra Bayrhammer, Markus Meyer
    Preise / Auszeichnungen: Hörspiel des Monats 06 2011

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Bunkermann-Kassette [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Ulrich Horstmann
    Produktion: BR 1979 43 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Bernd Lau
    Inhaltsangabe: Vom Schrecklichen sagt man, daß es sprachlos machen könne. "Die SF-Schreiber", sagt Ulrich Horstmann "die uns die Existenz nach der atomaren Katastrophe in wortgewaltigen Neuschöpfungen schildern, scheinen davon nichts zu wissen. Dabei dürfte es den Überlebenden und Nachgeborenen doch wohl gründlich die Sprache verschlagen." Das Hörspiel "Die Bunkermann-Kassette" - nach der "Nachrede von der atomaren Vernunft" die zweite Funkarbeit von Ulrich Horstmann - konstruiert, was in einer "schönen neuen Welt" aus sprachlichen Trümmern übrigbleiben könnte vom Kommunikationssystem des Homo Sapiens.
    Hauptakteur ist ein Gerät, ein Kassettenrecorder, der nach dem großen Knall irgendwo in irgendwelchen Bunkern übriggeblieben ist. Und da gibt es einen alten Mann, der Bunkermann genannt wird. und der von den primitiv quasselnden "Atom-Affen", den strahlengeschädigten, hungrigen Herumstreunern, schließlich genüßlich verzehrt wird. Alles, was in diesem Hörspiel zu hören ist, kommt nur von der Kassette, das Reden des alten Mannes, das Schmatzen, Grunzen und eigenartige Sprechen der streunenden Horde.
    Mitwirkende:
    Der Bunkermann Wolfgang Büttner
    Häupling Gottfried John
    Schamane Rolf Zacher
    Ansagerin Ilse Neubauer
    Atom-Affen Mitglieder des Kammersprechchors Zürich

    Download

    (320 kbit/s)


    Die Cyber-Haube

    Informationen

    Autor(en): Rebresch und Blumm
    Produktion: 2001

    Download

    (128 kbit/s)


    Die drei Stigmata des Palmer Eldritch [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Philip K. Dick
    Produktion: WDR 2012 111 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Robert Steudtner
    Bearbeiter: Philip Specht
    Komponist(en): Oliver Groschek
    Martin Schütze
    Übersetzer: Thomas Mohr
    Inhaltsangabe: Die Erde, ein glühender Backofen. Die Städte, überbevölkerte Schmelztiegel. Die Elite der Menschheit verbringt ihre Urlaube in der Antarktis und lässt sich in Evolutions-Kliniken modifizieren, während die Vereinten Nationen den Mars mit Zwangsrekruten besiedeln. Barney Mayerson arbeitet für den New Yorker Konzern P.P. Layouts. Mithilfe seiner präkognitiven Fähigkeiten erkennt er die Mode von morgen. Ein privilegierter Job, der ihn nicht glücklich machen kann. Zu spät hat er erkannt, dass seine Ex-Frau die Liebe seines Lebens ist. Als er den Musterungsbescheid für die Kolonien erhält, kann er von heute auf morgen alles verlieren. Nur einer scheint sein Leben und das der gesamten Menschheit verändern zu können: Palmer Eldritch, der mysteriöse Großindustrielle, verschollen geglaubt und von fernen Sonnensystemen zurückgekehrt. Er bringt die Erlösung: eine Droge. "Die drei Stigmata des Palmer Eldritch" ist ein mitreißender Trip an die Grenzen der Realität. Die Verschmelzung von Virtualität und Wirklichkeit ist längst Teil unseres Alltags geworden. Jeder kann im Netz der Held und Schöpfer seines eigenen Universums sein. Doch wo sind die Grenzen?
    Mitwirkende:
    Erzähler Matthias Koeberlin
    Barney Mayerson Hans Kremer
    Leo Bulero Udo Schenk
    Palmer Eldritch Felix von Manteuffel
    Roni Fugate Tanja Schleiff
    Richard Hnatt Juan Carlos Lopez
    Emily Hnatt Frauke Poolman
    Felix Blau Andreas Pietschmann
    Norman Schein Oliver Krietsch-Matzura
    Fran Schein Edda Fischer
    Anne Hawthorne Sandra Schwittau
    Helen Morris Silke Linderhaus
    Geschäftsmann Josef Tratnik
    Mr. Icholtz Bert Stevens
    Dr. Smile Martin Bross
    Monika Pauline Höhne
    Pia Jurgens Camilla Renschke
    Sekretärin Demet Fey
    Pilot / Taxifahrer / Wachpersonal Benjamin Steinhoff
    UN-Beamter Dominik Freiberger
    Krankenschwester Patricia Strasburger
    Radiosprecher Max von Malotki

    Download

    (128 kbit/s)
    (160 kbit/s)


    Die Drei von draußen [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Ekkes Frank
    Produktion: SDR 1988 46 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction

    Download

    (128 kbit/s)


    Die dritte Zivilisation [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Arkadi Strugatzkij (Rußland / Sowjetunion *1925 †1991)
    Boris Strugatzkij (Rußland / Sowjetunion *1933)
    Produktion: BR 1999 60 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Irene Schuck
    Bearbeiter: Irene Schuck
    Übersetzer: Aljonna Möckel
    Inhaltsangabe: Stas, der junge Ciber-Techniker, und seine Kollegen sind auf einem Planeten stationiert, der auf den ersten Blick große Ähnlichkeit mit der Erde hat. Berge, Schluchten und Täler, steinige Ebenen, Wüsten und Ozeane - alles erinnert daran. Und doch ist es eine unheimliche, öde Welt: Der Planet ist nicht nur unbewohnt, sondern ohne Leben, ohne Flora und Fauna, also biologisch passiv. Stas fällt es besonders schwer, die ständige Stille und Leere zu ertragen. Sobald er allein ist, bildet er sich ein, Geräusche zu hören, sogar Stimmen und - Baby-Geschrei. Hat er den Verstand verloren? Doch dann taucht der Urheber der akustischen Halluzinationen auf: Eine kleine, verbogene, nackte Gestalt, ein Geschöpf, das an einen zwölf- oder dreizehnjährigen Jungen erinnert. Und das Fähigkeiten besitzt, über die kein Mensch verfügen kann. Wer ist der Kleine? Wenn er doch eine Art Mensch ist, wer hat ihn aufgezogen? In welcher Verbindung steht er zu den unheimlichen, riesigen Wesen, die immer dann am Horizont auftauchen, sobald er sich dem Raumschiff nähert? Komov, der ehrgeizige Xeno-Psychologe, will zu ihnen einen Kontakt erzwingen - und der Kleine soll der Mittler sein. Doch er ist sich der Existenz der riesigen "Fühler" gar nicht bewußt, er glaubt auf dem Planeten allein zu sein. Jede Begegnung mit den Menschen, die er nach und nach kennenlernt, wühlt ihn zutiefst auf. Und nimmt ihm etwas von seiner Lebenskraft ...
    Mitwirkende: Stas: Jens Wawrczeck
    Junge: Jens Harzer
    Maja: Margit Carlo
    Gennadi Komow: Wolfgang Höper
    Jakob Vanderhoeze: Otto Sander
    Gorbowski: Rolf Illig
    Wadik: Peter Weiss
    Roboter-Stimme: Burchard Dabinnus
    C-Stimme: Alexander Duda
    Frauenstimme: Alexandra Maetz

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)
    (CD, WMA, 128 kbit/s)
    (CD, MP3, 160 kbit/s)


    Die Durchquerung der Tiefe [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Ror Wolf
    Produktion: SWF/DLF/HR 1997 110 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Hermann Naber
    Komponist(en): Cornelius Schwehr
    Inhaltsangabe: Wenn sich ein Collage-Virtuose wie Ror Wolf auf die Reise durchs Material begibt, so ist weniger Verlaß auf tiefsinnige psychologische Bedeutungen als auf sinnliche Eindrücke und freischwingende Rhythmen des Erzählens. "Eine Radio-Reise" hat er sein Hörspiel betitelt, dessen unerschrockener Protagonist Doktor Collunder dem Tiefsinn eher mit dem Tastsinn begegnet, als er - eines Abends aus seiner Wohnung hinaus auf die Straße tretend - unaufhaltsam in die Tiefe stürzt und, unten angekommen, auf andere stößt, denen es ähnlich gegangen ist. Was der unfreiwillige Tiefsinns-Forscher in dieser merkwürdigen Unterwelt erlebt, steht der Phantastik eines Jules Verne in nichts nach. Denn auf dem Grund der Dinge ist alles im unablässigen Wandel. Und nicht allen dort unten, unter denen sich alte Bekannte aus Ror Wolfs Büchern finden, geht es dabei wie dem einsamen Forscher Lemm: "Kultur, wie wir sie auf der Welt zu ertragen haben, gibt es hier unten so gut wie nicht. Auch keine Natur. ... Der Mangel an Licht hat eine Besiedlung unmöglich gemacht. In einer solchen Umgebung kann man es aushalten."
    Mitwirkende:
    Erzähler Peter Lieck
    Collunder Christian Brückner
    Verena von Behr
    Matthias Brüggemann
    Pit Klein
    Hermann Lause
    Heinz Meier
    Walter Renneisen
    Heinz Schimmelpfennig
    Henning Schlüter
    Renate Schroeter
    Rolf Schult
    Andreas Szerda
    Christiane Bachschmidt

    Download

    (320 kbit/s)


    Die Entbehrlichen [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Ninni Holmqvist (Schweden *1955)
    Produktion: WDR 2009 54 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Uwe Schareck
    Bearbeiter: Cornelia Walter
    Übersetzer: Angelika Gundlach
    Inhaltsangabe: Dorrit Wegner gehört zu den "Entbehrlichen", weil sie keine Kinder hat. Und so wird sie an ihrem 50. Geburtstag in das Luxussanatorium "Einheit" eingewiesen. Dort müssen sich die Bewohner für psychologische Tests und Organentnahmen zur Verfügung stellen - bis hin zur so genannten "Endspende" für "Benötigte", die zum sicheren Tod des Spenders führt. Überraschend schnell gewöhnt sich die eigentlich freiheitsliebende Dorrit in die "Einheit" ein - bis sie in dem Mitbewohner Johannes die erste große Liebe ihres Lebens findet.
    Mitwirkende: Dorrit Weger: Lena Stolze
    Johannes Alby: Walter Arthur Kreye
    Majken: Maren Kroymann
    Elsa Antonsson: Hansi Jochmann
    Alice: Astrid Meyerfeldt
    Vivi: Kornelia Boje
    Arnold Backhaus: Felix Goeser
    Petra Runhede: Judith Engel
    Henrietta: Anika Mauer
    Dick: Mehmet Merih Yilmaz
    Pfleger: David Schroeder
    Fahrerin: Anna Magdalena Fitzi

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Entscheidung [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Eva Maria Mudrich
    Produktion: SDR 1988 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Epidemie

    Informationen

    Autor(en): Agota Kristof (Schweiz *1935)
    Produktion: HR 1996 53 Min. (Stereo) - Bearbeitung Theater
    Regisseur(e): Wolfgang Rindfleisch
    Komponist(en): Frank Tröger
    Übersetzer: Ursula Dubois
    Inhaltsangabe: In der Praxis einer melancholisch gestimmten Ärztin treffen plötzlich die Übriggebliebenen einer Selbstmordepidemie zusammen. Im Lauf des Stücks werden sie kurzfristig sterben, aber auch unverrichteter Dinge wieder zum Leben erwachen: Der junge Mann, der eine Selbstmordkandidatin vom Baum abgehängt hat; die schöne Gerettete, die seine heroische Tat verhöhnt und seine Liebe verweigert; dazu gesellen sich als Vertreter der Administration Feuerwehrmänner und Totenträger, die in der einzig verbliebenen Kneipe ihr Hauptquartier aufgeschlagen haben, und schließlich der Überzeuger, der letzte überlebende Psychiater, der sich als Drahtzieher einer organisierten Vernichtungsaktion entlarvt - denn an diesem Ort soll ein neues Industriegebiet entstehen.
    Mitwirkende: Heidemarie Rohweder, Kai Scheve, Brigitte Goebel, Chris Pichler, u.a.

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Erwartung

    Informationen

    Autor(en): Wolfgang Zander (DDR *1956)
    Produktion: ORB 1992 13 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Detlef Kurzweg
    Inhaltsangabe: Ein Ehepaar ißt zu abend. Die Lebensmittel sind aus einem abgestürzten Flugzeuggeholte. Im Hintergrund Detonationsdonner von Geschützen. Als das Theater getroffen wird, ist man kurzfristig irritiert, da man sich schon Karten für die demnächst mit Spannung erwartete Premiere besorgt hat. Aber die Karten können ja zurückgegeben werden. Man ist an anderem interessiert: Beim sechsten Mal hat es geklappt, ein Kind ist unterwegs. In Erwartung der Geburt blickt man auf die zerstörte Stadtlandschaft...
    Mitwirkende: Monika Lennartz, Jörg Gudzuhn

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Die Eva der Zukunft [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Jean-Marie Villiers de L'Isle-Adam
    Produktion: NDR 2001 87 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Walter Adler
    Bearbeiter: Walter Adler
    Übersetzer: Annette Kolb
    Inhaltsangabe: Lord Ewald hat das Unglück, sich unsterblich in eine Frau zu verlieben, die ebenso schön wie geistlos und gewöhnlich ist. In dieser Lage bietet Thomas AIva Edison, der legendäre Erfinder der Glühlampe und des Phonographen, seine Dienste an. Er konstruiert einen weiblichen Automaten, eine "Androide", die alle Anforderungen des Lords in schönster Weise erfüllt. Sie ist ein durch und durch künstliches Wesen und damit menschlicher, idealer und begehrenswerter als jede natürliche Frau.
    Die Technik, zu der Villiers de l'Isle-Adam bis dahin eine eher spöttische Haltung eingenommen hatte, wird auf paradoxe Weise zum letzten Refugium für das "Ideal" oder die menschliche Seele inmitten einer profanen bürgerlichen Wirklichkeit.

    Jean-Marie Mathias Philippe-Auguste Villiers de L'lsle-Adam schuf nach dem Vorbild Poes mit seinen sprachlich ausgefeilten "Contes Cruels" ("Grausame Geschichten") die ersten wirklich modernen Horrorgeschichten. Mit seinem Roman "L' Eve future" (1886) wurde Villiers zu einem Mitbegründer der Science-Fiction-Literatur.
    Mitwirkende:
    Hans-Peter Hallwachs
    Ulrich Matthes
    Fritzi Haberlandt
    Fritz Lichtenhahn
    Michael Gerlinger
    Peter Bieringer
    Gerhard Garbers

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Explantation [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Ulrich Finkenzeller
    Produktion: SDR 1993 55 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Ingolf Stein, erfahrenen Astronaut, unterwirft sich freiwillig einem chirurgischen Eingriff, bei dem sein Gehirn bei voller Aufrechterhaltung aller physischen und psychischen Funktionen vom Rest des Körpers getrennt wird. Durch Funk mit seinem Gehirn verbunden, unternimmt Stein den Versuch, an einem außer Kontrolle geratenen Satelliten in der Erdumlaufbahn Manipulationen vorzunehmen. Es kommt jedoch zur Katastrophe: Stein verliert seinen Körper, während sein Bewußtsein - vom sicher aufbewahrten Gehirn im Raumfahrtzentrum aus nun entscheiden muß, ob er einen neuen Spenderkörper haben möchte. Zunächst müssen allerdings die Kommunikation mit der Umwelt wieder hergestellt und aus Sicherheitsgründen alle seine Daten abgespeichert werden. Wenn das aber geschieht, wäre er mehrfach reproduzierbar.
    Mitwirkende:
    Hans-Georg Panczak
    Ulrike Bliefert

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Fabrik [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Martin Heindel
    Produktion: WDR 2016, 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regie: Martin Heindel
    Komponist(en): Ralf Haarmann
    Inhaltsangabe: Eine leere Fabrik: Keine Fenster, keine Türen, Grundrisse alter Maschinen - für die Freunde das perfekte Abenteuer. Als sie drin sind, wissen sie nicht, wie sie raus kommen sollen. Je länger sie drin stecken, desto unrealer scheint die Realität.
    Vier Stockwerke, keine Fenster, keine Türen: Die Fabrik. Die Fabrik ist leer. Nur die Grundrisse der Maschinen sind noch da. Was wurde hier hergestellt? Was ist im Keller? Wie viele Kellergeschosse hat dieses seltsame Gebäude?
    Wenn dieser alte Kasten mal nicht "der geilste Abenteuer-Parcours ever" ist! Die Freunde müssen unbedingt rein in das Ding. Aber ohne Türen und Fenster? Schwierig. Als sie endlich drin sind, haben sie keine Ahnung, wie sie das geschafft haben. Und erst recht keine Ahnung, wie sie da wieder rauskommen. Zum Glück gibt es den "Guide", der scheint helfen zu können.
    Aber je länger sie im Innern des monströsen Klotzes herumirren, desto unklarer werden die Dinge. Was passiert hier wirklich, und was nicht? Kann es sein, dass Barbie und Ken wirklich so heißen? Waren das nicht nur Spitznamen für das perfekte Paar? Aber warum kann Barbie sich dann beim besten Willen nicht mehr an ihren richtigen Namen erinnern?
    Mitwirkende:
    Barbie Janina Stopper
    Ken Marek Harloff
    Jens Harzer
    Wolf Dietrich Sprenger

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Flüsterer [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Bodo Traber
    Tilman Zens
    Produktion: WDR 2008 46 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Petra Feldhoff
    Inhaltsangabe: Philip Dix hat nachts schöne Träume und tagsüber große Ziele: Philip ist Investmentbanker, 35 Jahre alt, glücklich verheiratet, vor sich eine steile Karriere. Bis er schwer verunglückt.
    Wochenlang kämpft er ums Überleben. In schrecklichen Angstträumen begegnet ihm immer wieder ein Mann, der ihm scheinbar sinnlose Daten einzutrichtern versucht. Auch nachdem er aus dem Krankenhaus entlassen ist, hat Philip weiterhin unter den Folgen des Unfalls zu leiden. Er hat Bewusstseinsstörungen, hört Stimmen, scheint nicht mehr Herr seiner selbst. Seiner Frau und seinen Freunden wird sein befremdliches Verhalten schon bald unheimlich. Fast scheint es, als würde er eine "andere" Realität wahrnehmen als sie. Dann erschießt er auf einem Spielplatz kaltblütig mehrere Kinder. Unmittelbar nach der Tat wird er von Unbekannten entführt und in ein seltsames Sanatorium eingeliefert. Hier begegnet Philip dem Mann aus seinen Albträumen wieder - diesmal leibhaftig ...
    Mitwirkende:
    Philip Dix Barnaby Metschurat
    Diana Janina Sachau
    Kerner Carlo Ljubek
    Der Dritte / Eppelmann Robert Gallinowski
    Der Doktor Walter Gontermann
    Yago Michele Cuciuffo
    Rudolf Roman Knizka
    Tatjana Helene Grass
    Beecroft Matthias Ponnier
    Seniorchef Hartmut Stanke
    TV-Sprecherin / Computerstimme Caroline Schreiber
    Mädchen 1 Johanna Burg
    Mädchen 2 Felicitas Stein
    Junge Frau / Passantin Isis Krüger
    Guard 1 / Polizist Bernd Rehse
    Guard 2 / Passant Philipp Sebastian
    Reisegast Felix Meyer
    Angestellte Eva Korte

    Download

    (128 kbit/s)


    Die fünfte Dimension

    Informationen

    Autor(en): Konrad Fialkowski (Polen)
    Produktion: BR 1975 28 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Dieter Hasselblatt
    Inhaltsangabe: Zeitreisegeschichte: An einem gewöhnlichen Herbsttag geschieht dem Zeitungsreporter Jasio etwas ganz Ungewöhnliches: Sein Freund, der Physiker Kopot, hat ihn zu einem Experiment in sein Institut eingeladen. Als er dort versehentlich eine neue Maschine berührt, verschwindet die Gegenwart mitsamt den weißgekleideten Wissenschaftlern aus seinem Erlebnisfeld. Er findet sich wieder spät nachts im dunklen Labor. Verwirrt eilt er nach Hause. Doch ein Mann liegt bereits schlafend in seinem Bett: er ist es selbst.
    Mitwirkende: Yasiu, Reporter: Herbert Bötticher
    Chobot, Physiker: Günther Ungeheuer
    Pförtner: Harry Kalenberg
    Huang: Jochen Striebeck
    Nu: Karl Maldek
    Wissenschaftler: Michael Lenz

    Download

    (64 kbit/s)


    Die Frau und der Affe [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Peter Høeg (Dänemark *1957)
    Auch unter dem Titel: Die Gefangenschaft (1. Teil)
    Die Befreiung (2. Teil)
    Produktion: SWF/NDR 1997 107 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Hermann Naber
    Bearbeiter: Valerie Stiegele
    Komponist(en): Peter Zwetkoff
    Übersetzer: Monika Wesemann
    Inhaltsangabe: 1: Adam Burden, der Direktor des Londoner Instituts für Verhaltensforschung, will durch ein aufsehenerregendes Experiment die Evolutionstheorie erneuern. Sein Forschungsobjekt ist der Menschenaffe Erasmus, der von illegalen Tierhändlern ins Land gebracht wurde. Als Madelene, der jungen, schönen Frau des ehrgeizigen Wissenschaftlers, in einem hellen Augenblick ihrer heimlichen Alkoholabhängigkeit bewußt wird, daß der Affe bei den wissenschaftlichen Experimenten langsam zu Tode kommen wird, beschließt sie, ihm zur Flucht zu verhelfen. Im entscheidenden Augenblick jedoch schlingt Erasmus seinen Arm um sie und nimmt sie kurzerhand mit auf seinem gefährlichen Weg über die Dächer der Großstadt und durch die Kronen der Parkbäume. Eine mörderische Jagd beginnt, als gälte es einen Terroristen zu jagen. Erasmus ist mit seinen hundertfünfzig Kilo nicht nur kräftig genug, es mit seinen Verfolgern aufzunehmen, er ist auch intelligenter als sie. Das genau ist der Grund, weshalb sie unbedingt seiner wieder habhaft werden wollen.

    2: Madelene, die junge und schöne Frau des Zoologen Adam Burden, hat den für wissenschaftliche Experimente vorgesehenen Menschenaffen Erasmus aus seinem Gehege befreit und ist mit ihm geflohen. Nach einer mörderischen Verfolgungsjagd durch die Großstadt London halten sich die beiden in einem Wildreservat versteckt. Bald wird klar, daß für Madelene die unfreiwillige Flucht gleichzeitig ihre Befreiung ist. Und der Beginn einer ungewöhnlichen Liebesgeschichte. Madelene bringt dem Affen das Sprechen bei und sie lernt von Erasmus das Leben in der freien Natur. Es zeigt sich bald, daß Erasmus keineswegs das Opfer krimineller Tierhändler ist, sondern daß er, gemeinsam mit einigen Artgenossen, die längst in der Londoner Society Fuß gefaßt haben, planvoll ein Ziel verfolgt. Er will den Menschen klar machen, daß sie dabei sind, den eigenen Lebensraum zu vernichten, nachdem sie den der Tiere bereits zerstört und durch Reservate ersetzt haben. Am Ende verläßt Erasmus gemeinsam mit Madelene das Land wie er gekommen ist: mit einer Segelyacht, und die Zoologen begreifen, daß er nicht das ist, was vor den Menschen da war, sondern das, was nach ihnen kommen wird.
    Mitwirkende: Erzähler: Michael König
    Madelene: Anna Thalbach
    Erasmus, der Affe: Werner Wölbern
    Adam Burden: Christian Brückner
    Andrea Burden: Krista Posch
    Dr. Alexander Bowen: Rolf Schult
    Dr. Firkin: Heinz Meier
    Sekretärin: Doris Wolters
    Johnny, Lastwagenfahrer: Gerhard Garbers
    Clapham: Wolfgang Höper

    Download

    (256 kbit/s)
    (320 kbit/s)


    Die Friedenswaffe [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Michail Krausnick
    Produktion: SDR 1972 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Die fünfte Dimension [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Konrad Fialkowski
    Produktion: BR 1975 28 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Dieter Hasselblatt
    Inhaltsangabe: Zeitreisegeschichte: An einem gewöhnlichen Herbsttag geschieht dem Zeitungsreporter Jasio etwas ganz Ungewöhnliches: Sein Freund, der Physiker Kopot, hat ihn zu einem Experiment in sein Institut eingeladen. Als er dort versehentlich eine neue Maschine berührt, verschwindet die Gegenwart mitsamt den weißgekleideten Wissenschaftlern aus seinem Erlebnisfeld. Er findet sich wieder spät nachts im dunklen Labor. Verwirrt eilt er nach Hause. Doch ein Mann liegt bereits schlafend in seinem Bett: er ist es selbst.
    Mitwirkende:
    Yasiu, Reporter Herbert Bötticher
    Chobot, Physiker Günther Ungeheuer
    Pförtner Harry Kalenberg
    Huang Jochen Striebeck
    Nu Karl Maldek
    Wissenschaftler Michael Lenz

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Gaumler [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Mariola Brillowska
    Günter Reznicek
    Produktion: WDR 2016, 51 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regie: Mariola Brillowska
    Günter Reznicek
    Komponist(en): Nova Huta
    Gute Geister im Hintergrund: Dramaturgie: Isabel Platthaus
    Inhaltsangabe: Wir befinden uns im Jahr 2120. Die ganze Bevölkerung ernährt sich nur noch in Tablettenform. Die ganze Bevölkerung? Nein! Eine kleine, unbeugsame Untergrundbewegung lehnt sich gegen die verordnete kontrollierte Ernährung auf.
    Nachdem Ernährungsexzesse und -tabus von Veganismus bis Paleo-Diät, von Ayurveda bis Bullimie zu zahlreichen Todesfällen geführt haben, wurde jede private Ernährung gesetzlich verboten. In Folge sind die meisten Krankheiten verschwunden, der CO2 Ausstoß minimiert, die Abholzung der Regenwälder für Ackerbau gestoppt. Die Menschen werden im Durchschnitt 100 Jahre alt, häufigste Todesursache: Langeweile. Aber eine kleine Untergrundbewegung unterhält ein illegales Netzwerk aus gut versteckten Kleinfarmern, Köchen, Gourmands und Widerständlern und verspeist in geheimen Restaurants echte Lebensmittel. An ihrer Spitze: Herrmanda Gabelstein und Karl-Gusto del Gaumen, Nachkommen einer Geschirrspülmitteldynastie und eines berühmten Restaurantkosters. Ein siebengängiges Hörspiel mit musikalischen Amuse-Gueules, das den derzeitigen Ernährungswahn genussvoll auf die Schippe nimmt.
    Mitwirkende:
    Herrmanda Gabelstein Mariola Brillowska
    Kar-Gusto del Gaumen Günter Reznicek
    Antonia Bela Brillowska
    Kellner Arvild Baud
    Koch Philipp Mummenhoff
    Lollus Holger Steen
    Moma Ingrid Knoth
    Dr. Gastritis Felix Kubin
    Gast Ludger Dünnebacke
    Gast Manuel Muerte
    Gast Iris Minich
    Kunde João Falcão

    Download

    (160 kbit/s)


    Die Gedankensenderin [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Till Müller-Klug
    Produktion: DLR/ORF 2002 30 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Renate Pittroff
    Komponist(en): Christoph Theiler
    Inhaltsangabe: Die Freundin eines Elektronikbastlers steht unter Strom: große Geräte, verdrängte Gefühle. Ein letztes Mal konzentriert sie sich auf einen Punkt zwischen ihren Augen und beginnt eine poetisch-telepathische Beschwörung. Wie unsichtbare Tentakeln greifen ihre Gedanken durch den Äther nach Bastlerfreund und Radiofreunden, und schon sind wir entführt: eine Reise durch Räume, Träume und Traumata ihrer gemeinsamen Wohnung bis in das grünliche Flackern des Arbeitszimmers, das bösartige Summen und Blinken des Gerätegeschwürs: "Für mich war es nur eine schöne Spielerei, für dich war es ein Wunder. Die Entdeckung der Schnittstelle Mensch/Maschine. Der Beginn einer neuen Zeitrechnung: Die Uhr, die Uhr, die Uhr, das war der Startschuss, den außer dir niemand gehört hat, und seitdem rennst du..."
    Mitwirkende:
    Meriam Abbas

    Download

    (192 kbit/s)


    Die geheimen Protokolle des Schlomo Freud [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Robert Weber
    Produktion: WDR 2016, 55 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regie: Thomas Leutzbach
    Gute Geister im Hintergrund: Dramaturgie: Natalie Szallies
    Technische Realisation: Steffen Jahn
    Technische Realisation: Matthias Fischenich
    Inhaltsangabe: In der Praxis des Psychotherapeuten Schlomo Freud tauchen immer wieder unangemeldet Patienten auf, die sich aufgrund mysteriöser Vorfälle in einer akuten Krise befinden. Aber sind die Probleme wirklich psychischer Natur?
    Ein Patient fühlt sich vom personifizierten Tod verfolgt, ein anderer glaubt, durch die Zeit reisen zu können, eine dritte hält sich gar für einen Geist, und ein vierter ist davon überzeugt, er sei unsichtbar. Für Freud ist die Sache klar: Seine Patienten leiden an Wahnvorstellungen, hervorgerufen durch traumatisierende Erlebnisse in der Kindheit. Nichts, was er nicht mit Psychoanalyse in den Griff bekommen könnte. Ein verhängnisvoller Irrtum, wie sich herausstellt.
    Mitwirkende:
    Freud Ernst Konarek
    Selak Dmitri Alexandrov
    H.G. Wells/Abraham Michael Evers
    Pendry Gerd Wameling
    Anna Sydow Heike Warmuth
    Kommissar Ralf Drexler
    Polizistin Aischa-Lina Löbbert

    Download

    (160 kbit/s)


    Die Gelehrtenrepublik [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Arno Schmidt
    Produktion: BR 2003 78 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Klaus Buhlert
    Bearbeiter: Klaus Buhlert
    Komponist(en): Klaus Buhlert
    Inhaltsangabe: Mitten im kalten Krieg, 1957, wurde Arno Schmidts beißende Satire auf die Zukunft veröffentlicht: 'Die Gelehrtenrepublik', ein 'Kurzroman aus den Roßbreiten'. Man schreibt das Jahr 2008. Als Folge eines dritten Weltkriegs haben sich Leben und politische Grenzen auf der Erde vollständig verändert. Individuelle Mobilität wird weltweit militärisch kontrolliert, Veröffentlichungen durch Zensur geregelt. Atomare Versuche und gentechnische Experimente sind an der Tagesordnung. Unter solchen Bedingungen erhält der amerikanische Journalist Charles Henry Winer unerwartet die Genehmigung, in die Gelehrtenrepublik zu reisen. Mit dem Ballon landet er im Hominidenstreifen, einem gesperrten Korridor, und erreicht - nach der Begegnung mit einer zutraulichen Zentaurin - die IRAS (International Republic for Artists and Scientists): Eine steuerbare stählerne Plattform, die als Oase für Wissenschaft und Kunst, mit Wäldern, Äckern und städtischer Infrastruktur bestückt, im milden Klima der Roßbreiten auf den Ozeanen treibt. Während an Steuerbord, dem amerikanisch verwalteten Teil, die Künstler ihre Kreativitätskrisen pflegen, treten an Backbord ihre kommunistischen Kollegen im Gleichschritt zur kollektiven Produktion an. Aber sogar auf IRAS experimentiert man mit Gehirn-Transplantation und Kälteschlaf, um das ewige Leben für die Genies dieser Welt zu sichern. Die schwelenden ideologischen Konflikte zwischen den beiden Weltmächten führen zu absurden Komplikationen, an deren Höhepunkt die Russen ihre Antriebsschrauben 'backbord' volle Kraft voraus laufen lassen, während die Amerikaner 'steuerbord' auf volle Kraft zurück steuern: Die Gelehrtenrepublik beginnt fernab der Zivilisation um sich selbst zu kreiseln, und die Rotationskräfte drohen, die vermeintliche Oase zu zerreißen.
    Mitwirkende:
    Manfred Zapatka

    Download

    (192 kbit/s)


    Die geschützten Männer [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Robert Merle
    Produktion: MDR 2004 68 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Stefan Dutt
    Bearbeiter: Bert Koß
    Komponist(en): UNICYCLEMAN
    Inhaltsangabe: Eine verheerende Epidemie rafft in den USA die männliche Bevölkerung im zeugungsfähigen Alter dahin. In panischer Angst vor dem Virus lassen viele Männer sich kastrieren. Eine kontrasexuelle Gesellschaft etabliert sich gegen die alte, phallokratische, und fanatisierte Frauenrechtlerinnen reißen die politische wie die ökonomische Macht an sich. Fernab dieser aus den Fugen geratenen Welt, in den Wäldern des Vermont, wird eine kleine Gruppe von Wissenschaftlern als "protected men" in strenger Isolation gehalten, unter ihnen der Neurologe Ralph Martinelli mit seinem elfjährigen Sohn. Im Auftrag der Konzernherrin Hilda Helsingforth arbeitet er an der Erforschung eines Serums gegen die tödliche Enzephalitis - rechtlos, als "Phallokrat" verachtet, von Milizionärinnen, Laborantinnen, Kastraten bespitzelt und mit Abhörgeräten rund um die Uhr überwacht. Bis er eines Tages erfährt, dass sein Tod programmiert ist und das rettende Serum vernichtet werden soll. Aber auch unter seinen eiskalten Bewacherinnen ist entgegen allem Anschein die Liebe nicht tot. Burage, seine ärgste Kontrahentin, erliegt Martinellis italienischem Charme und versucht ihn zu retten.
    Mitwirkende:
    Dr. Martinelli Siemen Rühaak
    Anita Leslie Malton
    Dave Cornelius Lipp
    Lia Burage Andrea Solter
    Jackie Bianca Nele Rosetz
    Hilda Helsingforth Barbara Schöne
    Mrs. Pierce Eva Weißenborn
    Audrey Winnie Böwe
    Mutsch Ellen Hellwig
    Dr. Stienmeier Winfried Glatzeder
    Dr. Jesperson Jürgen Kluckert
    Bess Katarina Tomaschewsky
    Sekretärin Danne Hoffmann
    Staatssekretär Metthews Volkmar Kleinert
    Mister Cresby Frank Sieckel
    Mister Skelton Peter W. Bachmann
    Reporterin Daniela Schober
    Mister Mills Bernd Stübner
    Ruth Jettison Swetlana Schönfeld
    Wachhabende N.N.
    2. Wachhabende Petra Ehlert
    Pussi Anja Schneider
    Mr. Barrow N.N.
    Mrs. Barrow N.N.
    Mrs. Crawford Corinna Waldbauer
    Mrs. Morrison Conny Wolter
    Dr. F.B. Mulberry N.N.
    Riccardo Jorge Diaz
    Dr. Grabel Siegfried Voß
    Pilot Henning Peker
    Reporter N.N.

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Gestrandeten - Wie die Geschichte vom Fliegenden Holländer begonnen haben könnte [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Brian Jacques
    Auch unter dem Titel: Wie die Geschichte vom "Fliegenden Holländer" begonnen haben könnte (Untertitel)
    Produktion: SWR 2003 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Kinderhörspiel
    Regisseur(e): Elisabeth Arzberger
    Komponist(en): Anton Burger
    Inhaltsangabe: Im Lauf der Jahrhunderte hätte mancher Seemann schwören können, das Geisterschiff des "Fliegenden Holländers" gesehen zu haben auf seiner gespenstischen Fahrt durchs sturmgepeitschte Meer. Und eine Menge Seemansgarn ist gesponnen worden über das Schiff und seinen Kapitän Vanderdecken. Was für ein schrecklicher Fluch mochte es gewesen sein, der den Fliegenden Holländer auf seine einsame Reise durch die Wasserwüsten schickte - von den Marquesas-Inseln bis zum nördlichen Polarkreis, vom Korallenmeer bis zur Straße von Yukatan? Ans Meer gefesselt für alle Ewigkeit. Was für ein Verbrechen gab den Grund? Welches unausgesprochene Gesetz wurde gebrochen? Welche Macht hat Kapitän, Mannschaft und Schiff verdammt? Wer weiß, wie alles begann? Nur ein stummer Junge und ein Hund...
    Mitwirkende:
    Erzähler Philipp Otto

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Glücksmaschine [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Werner Helmes
    Produktion: SWF 1966 64 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Stoewer

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Gräber leeren sich [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Stefan Ripplinger (BRD *1962)
    Produktion: WDR 2007 49 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Krimi
    Regisseur(e): Jörg Schlüter
    Komponist(en): Rainer Quade
    Inhaltsangabe: Eines schönen Tages sitzen die Toten am Küchentisch, als ob nichts geschehen wäre. Der an einem Herzinfarkt gestorbene Papa nimmt die Geschicke der Familie wieder in die Hand, Opa wundert sich, wo seine Kommode geblieben ist. Witwen und Halbwaisen befinden sich in Sektlaune, denn ihre Lieben sind wieder am Leben. Nur der Sohn und Enkel Andreas kann sich über die "Rekreationen" der Resurrection Facilities, einer Firma für Biotechnik, nicht recht freuen. Und bald ergeben sich ernsthafte Schwierigkeiten, denn mit der Überwindung des Todes sinkt der Wert des Lebens rapide. Von manchem, der nicht spurt, heißt es nun, er gehöre in die "Reparatur".

    Im Stil der schwarzen Komödie erzählt das Hörspiel "Die Gräber leeren sich" von den ungeahnten Problemen einer Familie, die sich ihre verstorbenen Verwandten für viel Geld hat wiederbeleben lassen und treibt so ein amüsantes Spiel mit den Möglichkeiten der Gentechnologie.
    Mitwirkende:
    Andreas Jeff Zach
    Christian Roman Knizka
    Marit Anja Niederfahrenhorst
    Vater Josef Tratnik
    Mutter Therese Dürrenberger
    Großmutter Evelyne Matzura
    Großvater Hansjoachim Krietsch
    Kind 1 Sol Escape Calbetó
    Kind 2 Yago Escape Calbetó

    Download

    (128 kbit/s)


    Die grausamen Gleichungen [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Robert Sheckley
    Produktion: WDR 1983 25 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Werner Klein
    Bearbeiter: Axel Scheibchen
    Übersetzer: Tony Westermayer
    Inhaltsangabe: Ein Astronaut verläßt auf einem fernen Planeten das sichere Lager. Bei seiner Rückkehr merkt er, daß er die aktuelle Parole nicht kennt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt...
    Mitwirkende:
    Karl Friedrich
    Matthias Fuchs
    Bodo Primus
    Michael Thomas

    Download

    (64 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Die große Erfindung des kleinen Herrn Mutzelbach

    Informationen

    Autor(en): Gerhard Schöne (DDR *1952)
    Produktion: DDR 1983 47 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Kinderhörspiel
    Kinderhörspiel ab 4 Jahre
    Regisseur(e): Rüdiger Zeige
    Komponist(en): Gerhard Schöne Michael Schubert
    Inhaltsangabe: In der Nähe von Klein Mutz (Mark Brandenburg) wohnt der kleine Herr Mutzelbach mit seinem Versuchskaninchen Felix. Er ist ein erfolgloser Erfinder. Alle seine Erfindungen bewirken gerade das, was sie verhindern sollen oder umgekehrt. Bis ihm eines Tages zufällig das Ins-Gegenteil-Verwandlungswasser entsteht. Atmet man seinen Duft ein, tut man das Gegenteil von dem, was man eigentlich vorhatte.
    Einige Tropfen verwandeln ein Ding oder ein Wesen in sein Gegenteil. So können die Erfindungen des Herrn Mutzelbach endlich funktionieren und er kann sie verkaufen. Dabei haben das Kaninchen und sein Herr verblüffende Erlebnisse.
    Mitwirkende:
    Mutzelbach Detlef Bierstedt
    Felix Thomas Wolff
    Knickzahn Helmut Müller-Lankow
    Bullman Madeleine Lierck
    Christoph Engel
    Jens Hackbarth

    Download

    (96 kbit/s)


    Die häßlichen Schwäne [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Arkadi Strugatzkij (Rußland / Sowjetunion *1925 †1991)
    Boris Strugatzkij (Rußland / Sowjetunion *1933)
    Produktion: BR 1979 83 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Heiner Schmidt
    Bearbeiter: Helen von Ssachno
    Übersetzer: Helen von Ssachno
    Schlagwörter: Jugendprotest
    Inhaltsangabe: Die Honoratioren einer namenlosen Stadt ergehen sich allabendlich in Zynismen und Saufereien, um den ewigen Regen und das alles verschlingende Grau um sie herum zu vergessen. Einer von ihnen ist der "Dichterfürst" Viktor Laureatus, dessen Maxime "Klug ist heute derjenige, der sich dümmer stellt, als er ist" so einfach wie resignativ ist.
    Eines Tages aber verlassen alle Kinder und Jugendlichen, die häßlichen Schwäne, die Stadt, darunter auch seine Tochter Irma. Sie ziehen hinaus, einem unbekannten Ziel folgend, ohne auch nur einmal zurückzublicken. Wo sie sich niederlassen, zerreißt das ewige Grau und ein gleißendes Licht breitet sich aus. Die Regierung hält diesen Auszug für ein fremdbestimmtes Komplott und erklärt das Licht für eine gefährliche Strahlung. Die Stadt entvölkert sich, und es stellt sich für Viktor Laureatus die Frage, ob er diesem Licht (und also seiner Tochter) folgen oder fliehen soll. Denn das Licht "ist die Erinnerung an das, was gewesen ist, und die Ahnung von dem, was sein wird".
    Mitwirkende: Heiner Schmidt, Kornelia Boje, Suzanne von Borsody, Dieter Borsche, Udo Wachtveitl, u.a.

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Hysteresis-Schleife [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Ilja Warschawskij
    Produktion: SDR 1976 58 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Michail Krausnick
    Inhaltsangabe: Die sogenannte Hysteresis-Schleife soll es Zeitreisenden erlauben, im kleinen Masstab von der Geschichte abweichende Handlungen zu begehen, ohne dass diese den Zeitablauf der Menschheitsgeschichte verändern. Der Historiker Kurotschkin nutzt diese Toleranz, um sein Projekt, die Anfänge des Christentums zu erforschen, zu starten. Er reist an den See Genezareth zur Zeit Jesus...
    Mitwirkende:
    Kurotschkin Joachim Ansorge
    Judas Gottfried John
    Jacobus Matthias Ponnier
    Johannes Bodo Primus
    Simon Peter Rühring
    Jairus Walter Prüssing
    Maria Brigitte Böttrich
    Schriftgelehrter Gert Tellkampf
    Thomas Berthold Toetzke
    Jeremias Aart Veder # ukr #
    Angelika Wissmaier
    Joachim Bliese
    Toni Dameris
    Hans Goguel
    Heinz Jörnhoff
    William Mockridge
    Hans Timerding
    Wolf Dieter Tropf
    Eleonore Weisgerber
    Helga Wolf

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)
    (CD, 192 kbit/s)


    Die Immortellen des Doktor Melvin [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Hermann Ebeling (BRD *1928 †2000)
    Produktion: SDR 1990 49 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Schlagwörter: Unsterblichkeit
    Inhaltsangabe: Zukunftszenario: die Menschen leben nur noch in kleinen bewohnbaren Sektoren innerhalb einer ökologischen Wüste. Einer von ihnen ist der Botaniker Norbert Niemann. Er gehört zu den wenigen, die im Rahmen eines soziologischen Experiments noch normal gezeugt wurden. Niemann hatte seine Eltern noch gekannt. Seine Mutter hatte nicht lange gelebt und sein Vater war irgendwann unter rätselhaften Umständen verschwunden. Er stellt Nachforschungen im Archiv für Biostatik an. Aber der Name seines Vaters taucht in der Liste der Verstorbenen nicht auf...
    Das SF-Hörspiel um das Thema Unsterblichkeit ist spannend geschrieben und bedrückend in Szene, wobei die Musikarrangements besonders gelungen sind.
    Mitwirkende: Stefan Reck, Gisela Strähle, Manfred Georg Herrmann, Berthold Toetzke, Günther Epperlein, Harald Heinz, u.a.

    Download

    (64 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Die Infektion [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Robert Weber
    Produktion: WDR 2010 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Annette Kurth
    Inhaltsangabe: Als innerhalb von wenigen Stunden zahlreiche Patienten mit den gleichen schweren Krankheitssymptomen in die Uniklinik Köln eingeliefert werden, wird Katastrophenalarm ausgerufen. Noch ist unklar, ob es sich bei dem "Massenanfall Infizierter" (MANI) um einen bioterroristischen Anschlag oder um ein mutiertes Virus handelt. Als die ersten Infizierten sterben, wird die Klinik großräumig abgeriegelt. Ein Ausbreiten der Seuche soll um jeden Preis verhindert werden. Für die Eingeschlossenen beginnt ein erbitterter Überlebenskampf, denn das Virus greift rasend schnell um sich. Einziger Kontakt zur Außenwelt ist der Moderator der Radiosendung "Nachtaktiv". Ein realistisches "Was-wäre-wenn"-Szenario auf der Grundlage echter Pandemie- und Katastrophen-Notfallpläne.
    Mitwirkende:
    KUPA Tim Seyfi
    Claudia Luise Helm
    Ulrike Sigrid Burkholder
    Gonzo Lars Rudolph
    Professor Paul Klein Udo Schenk
    Dr. Berg Thomas Piper
    Dr. Fielbinger Matthias Haase
    Sandra Laura Maire
    Einsatzleiter Mark Oliver Bögel
    "Pathologe" 1 Martin Bross
    "Pathologe" 2 Tom Zahner
    Max Florian Lukas
    Karl Volker Lippmann
    Jens Konstantin Lindhorst
    Christian Jean Paul Baeck

    Download

    (160 kbit/s)


    Die Infektion II - Die Insel [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Robert Weber
    Produktion: WDR 2014 55 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Krimi
    Regisseur(e): Annette Kurth
    Inhaltsangabe: In Köln ist es eine Infektion außer Kontrolle geraten. Die Infizierten sterben reihenweise, um nach einiger Zeit als Untote Jagd auf die Überlebenden zu machen. Claudia und Karl sind diesem Inferno nur mit knapper Not entkommen.
    Per Hubschrauber versuchen sie, Sylt zu erreichen, doch sie stürzen über Helgoland ab. Sieben Tage später erwacht Claudia aus dem Koma. Karl ist tot, die Infektion hat sich zu einer Pandemie ausgeweitet, die Zivilisation ist zusammengebrochen. Jeder, der noch nicht infiziert ist, kämpft ums nackte Überleben. Auf der abgeschiedenen Nordseeinsel wähnt Claudia sich zunächst in Sicherheit. Aber bald wird ihr klar, dass sie die Hölle gegen das Fegefeuer eingetauscht hat. Ein wahnsinniger Schönheitschirurg, ein fanatischer Prediger und ein sadistisches Pärchen haben auf Helgoland ein gnadenloses Regime errichtet.
    Mitwirkende:
    Claudia Luise Helm
    Olaf Viktor Neumann
    Hans Norman Matt
    Marie Janina Sachau
    Gunnar Torben Kessler
    Knut Winfried Peter Goos
    Thomsen Matthias Leja
    Prediger Thomas Balou Martin
    Arne Philipp Schepmann
    Hein Harald Maack
    Sven Richard Hucke

    Download

    (160 kbit/s)


    Die Infektion III - Das Boot [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Robert Weber
    Produktion: WDR 2016, 55 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Krimi
    Regie: Annette Kurth
    Gute Geister im Hintergrund: Technische Realisation: Theresia Singer
    Dramaturgie: Natalie Szallies
    Inhaltsangabe: Von Köln über Helgoland bis zur ganzen Welt: Die Epidemie hat sich ausgebreitet. Die letzte Rettung: Ein Schiff, das das UNO-Hauptquartier erreichen soll. Doch dahin müssen die Überlebenden Claudia, Thomsen, Gunnar und Marie erstmal lebend kommen.
    Die Welt am Abgrund: Eine Epidemie der Untoten hat sich ausgebreitet. Einige Menschen haben sich nach Helgoland gerettet, doch auch dort kommt es zur Infektion. Die Überlebenden versuchen, mit einem kleinen Kutter das Schiff mit dem UNO-Hauptquartier zu erreichen. Aber auf dem offenen Meer sind Claudia, Thomsen, Gunnar und Marie erst recht nicht sicher. Im Wasser treibende Infizierte, verrückt gewordene Überlebende und schwere Stürme machen den Fluchtversuch zur Odyssee. Irgendwann empfangen die Flüchtenden auch keine Signale des Flugzeugträgers mehr, auf dem sich das UNO-Lager befinden soll. Als ihr Kutter Aade manövrierunfähig wird, treiben sie nur noch hilflos auf See. Ohne Proviant und Aussicht auf Rettung eskaliert die ohnehin angespannte Situation an Bord. Soll einer geopfert werden, damit die anderen eine Chance haben? Als alles verloren scheint, wird der Notruf der Aade von einem U-Boot mit Überlebenden gehört. Doch die Entfernung ist groß. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.
    Mitwirkende:
    Claudia Luise Helm
    Marie Janina Sachau
    Lt. Thomsen Matthias Leja
    Gunnar Torben Kessler
    Richard Martin Brambach
    Willenbrock Alexander Radszun
    Werner Alexander Hauff
    Johann Dustin Semmelrogge

    Download

    (160 kbit/s)


    Die Invasion der Inversen [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Matthias Schamp
    Produktion: WDR 2015 50 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Jörg Schlüter
    Inhaltsangabe: In einer paranoiden Welt tobt ein absurder Krieg. Es gibt keine Frontverläufe. Freund und Feind sind im Grunde ununterscheidbar. Niemandem darf man trauen - nicht mal sich selbst.
    Alle Mächte operieren verdeckt auf demselben Terrain. Schläfer, Tarn-Existenzen, Doppel- und Dreifachagenten haben sich - für den Uneingeweihten unerkennbar - unter die normale Bevölkerung gemischt. Die von ihnen eingesetzten Mittel sind perfide: halluzinogene Drogen, posthypnotische Befehle, Massensuggestion. Noch tückischer sind die so genannten "Inversen" - feindliche Agenten, die sich als eine Art innere Stimme direkt im Unterbewusstsein einnisten, um von dort aus die Kontrolle zu übernehmen. Ein satirisches Szenario, das verdammt nah dran ist an den Konfliktherden unserer Welt. Vielleicht kann der grassierende Wahnsinn ja mit Humor noch aufgehalten werden. Das Manuskript zu diesem Hörspiel wurde von der Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen gefördert.
    Mitwirkende:
    Joe/Jim (Kämpfer) Christoph Luser
    Joes Führungsoffizier Christian Redl
    Anderer Führungsoffizier Glenn Goltz
    Reporter Martin Bross
    1. Inverser (die Wirtin Anni) Beate Abraham
    2. Inverser (Frau) Nina Vorbrodt
    3. Inverser (Mann) Paul Faßnacht
    Junge Daniel Rothaug
    Mädchen Annika Schilling

    Download

    (160 kbit/s)


    Die kalte Welt des Gabriel [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Eva Maria Mudrich
    Produktion: SDR 1979 57 Min. (Stereo) -
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Ein erwachsenes Geschwisterpaar versucht nach Kriegsende herauszufinden, warum sie ihren als Friedenskämpfer weggesperrten Vater im Dissidenten-TV nicht wiedererkennen. Ihre Reise ins Lager enthüllt die Anwendung einer unmenschlichen Strafe.

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Kapsel [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Helmut F. Albrecht
    Produktion: WDR 2007 52 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Martin Zylka
    Inhaltsangabe: Soeben wurde der amerikanische Präsident völlig überraschend ins Holy Church Hospital eingeliefert. Der Chefarzt ertastet eine Verhärtung im Unterbauch, die jedoch weder auf dem Röntgenbild noch im Ultraschall zu sehen ist. Der Präsident wird sofort operiert: Die Ärzte befördern eine winzige Metallkapsel zu Tage, aber sie reagiert in keiner Hinsicht wie herkömmliches Metall. Die Ärzte sind ratlos und der Präsident wird immer ungeduldiger, je länger eine exakte Diagnose auf sich warten lässt. Die These, dass es sich bei der Kapsel möglicherweise um ein geheimes Implantat handelt, vielleicht sogar außerirdischen Ursprungs, wird plötzlich immer wahrscheinlicher.
    Mitwirkende:
    Präsident der USA Frank Glaubrecht
    Gina, die First Lady Kathrin Ackermann
    Florsheimer Michael Deffert
    Doktor Mallows Peter Groeger
    Cindy, seine Assistentin Edda Fischer
    Peter Nottmeier
    Alexander Hauff
    Udo Schenk
    Oliver Nitsche
    Birte Schrein
    Christian Schramm
    Matthias Haase
    Reinhard Schulat
    Markus Scheumann
    Sigrid Burkholder
    Helmut F. Albrecht

    Download

    (128 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Die Killerkinder [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Armin Gaertner
    Produktion: SDR 1969 60 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Schon im Embryonalstadium Einfluß auf die künftigen Intelligenzleistungen eines Menschen zu nehmen, so etwas mag heute schon für einige Forscher mehr zu sein als Phantasterei. Dies jedenfalls ist der Ansatzpunkt des Autors, der in seinem Sci-Fi-Hörspiel "Die Killer-Kinder" ausmalt, was geschehen kann, wenn sich diese Art von Medizin kritik- und bedenkenlos in den Dienst staatlicher Geheimprojekte spannen läßt. Es stellt sich die Frage: Wie werden sich diese intelligenten Kinder verhalten?
    Mitwirkende:
    Claus Biederstaedt
    Ursula Langrock
    Siegmar Schneider
    Ilona Wiedem
    Christine Born
    Franz Kutschera

    Download

    (128 kbit/s)


    Die kleinen Grünen [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Reinhard Eichelbeck
    Produktion: NDR/SFB 1969 55 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hans Bernd Müller
    Inhaltsangabe: Das Hörspiel ist aus drei, zunächst völlig unabhängigen sketchartigen Episoden entstanden: erstens der Geschichte eines Knaben, der außer am Klavierspiel auch noch Spaß daran hat, seine Kindermädchen kaputtzumachen wie andere Kinder ihre Puppen; dann einer Episode von einem, den ein Klavier verfolgt, und schließlich einer Science-fiction-Story von außerterrestrischen Wesen, die dabei sind, sich dort einzunisten, wo man für gewöhnlich die Seele des Menschen vermutet. Die Verbindungsleute - in doppelter Hinsicht - sind der Wachtmeister einer Polizeistation und der Klavierlehrer Femurius. Sie gehören einem Syndikat an, das mit Hilfe einer als Konterflügel getarnten "Austauschmaschine" die "kleinen grünen" in seine Opfer verpflanzt, die sich danach wie Roboter lenken lassen.
    Mitwirkende:
    Frank Kaliban Gerd Martienzen
    Ellen Kaliban Wanda Rotha
    Richard Hermann Lenschau
    Harry Henry König
    Prof. Femurius Albert Johannes
    Tobias Jochen Schmidt
    Wachtmeister Walter Jokisch
    Leprekaun-Ramücke Ernst Jacobi
    Jo Wegener
    Siegfried Wald

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Kolonie [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Philip K. Dick (USA *1926 †1982)
    Produktion: SDR 1986 52 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Werner Fuchs
    Hans Joachim Alpers
    Schlagwörter: Weltraum
    Kolonisation
    Umweltzerstörung
    Inhaltsangabe: Die äußerste Form der Paranoia ist nicht, wenn sich jeder, sondern wenn sich alles gegen einen verschwört. Statt 'mein Chef intrigiert gegen mich' muß es dann heißen: 'Das Telefon meines Chefs intrigiert gegen mich,' Aber auch bei klarem Verstand kommt es uns zuweilen so vor, als ob die Objekte ihren eigenen Willen hätten: Sie tun einfach nicht, was wir von ihnen erwarten, daß sie tun, sie kommen uns plötzlich in die Quere oder beweisen umgekehrt einen unnatürlichen Widerwillen gegen Veränderungen. In der Geschichte 'Kolonie' sollte eine Situation geschaffen werden, in der die tückischen Intrigen der Objekte ganz rational erklärbar sind, ohne also irgendeine Form geistiger Verwirrung auf seiten der Menschen bemühen zu müssen. Das mußte wohl zwangsläufig auf einen fremden Planeten führen.
    Mitwirkende: Lawrence Hall: Klaus Herm
    David Friendly: Peter Rühring
    Stella Morrison: Eva Garg
    Major Wood: Claus Boysen
    Gail Thomas: Hedi Kriegeskotte
    Robert Hendricks: Siegfried Gressl
    Captain Davis: Wolfram Weniger
    Barbara Taylor: Sigrid Seigel
    Sekretärin: Barbara Kozarisczuk
    Roboter: Gustav Gromer
    Mrs. Dodds: Lieselotte Neumann-Hoditz
    Hildegard Dietl, Mathias Lange, Klaus Lehmann, Harald Schwiers, Jannis Zoidis

    Download

    (320 kbit/s)
    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Die Kopien [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Caryl Churchill
    Produktion: DLR 2003 51 Min. (Stereo) - Bearbeitung Theater
    Regisseur(e): Annette Berger
    Komponist(en): Alexander Christou
    Übersetzer: Falk Richter
    Inhaltsangabe: Menschenklone. Zukunftstraum oder Horrorvision? Man läuft durch die Straßen und begegnet sich selbst. Aber wenn das da drüben ich bin, wer bin dann ich? Bin ich die Kopie oder das Original? - Ein Stück aus einer nahen Zukunft. Ein Vater, der seine Erziehungsfehler korrigieren will, lässt eine Klon-Kopie seines Sohnes herstellen. Jahre später stellt ihn der Sohn zur Rede.
    Müssen wir fürchten, bald von einer überarbeiteten Version unserer selbst ersetzt zu werden? Oder wird die Bio-Ethik noch rechtzeitig den genetischen Kopierschutz durchsetzen?
    Mitwirkende:
    Vater Vadim Glowna
    Sohn und Kopien Matthias Matschke

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Korrektur des Handbuchs [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Ralph Hahn
    Produktion: mindcrushers 2009
    Genre(s): Science Fiction

    Inhaltsangabe:
    Die Geschichte von “Die Korrektur des Handbuchs” spielt im Jahr 2045. Roboter sind längst zum Alltag der Menschen geworden. Sie erfüllen Dienste und erledigen Reparaturen, die für Menschen gefährlich oder gar unmöglich sind. Die friedliche Koexistenz von Menschen und Robotern wird dabei durch die drei Gesetze (s.o.) gewährleistet. In der Welt des Hörspiels haben die Roboter jedoch noch ein viertes Gesetz, dem sie gehorchen müssen: während Gesetz Null (die Zählung der Gesetze beginnt wie im für Computersystem üblichen Binärcode mit der Null statt mit der Eins) besagt, dass die Roboter die Menschen schützen müssen und Gesetz Zwei besagt, dass die Roboter sich selbst schützen müssen (vorausgesetzt, der Selbstschutz widerspricht nicht dem nullten Gesetz), besagt nun das vierte Gesetz (also Gesetz Drei), dass die Roboter auch (unter gleichen Voraussetzungen wie bei Gesetz Zwei) andere Roboter schützen müssen…

    Als sich auf einer Station im Weltall einige unerklärliche Vorkommnisse ereignen, wird die Robot-Psychologin Dr. Melvin hinzugebeten (erstklassig gesprochen von Karen Schulz-Vobach), um den Vorkommnissen auf den Grund zu gehen. Sie befragt schließlich den Roboter Caddie, ob er eine Erklärung für den seltsamen hohen Stromverbrauch und den plötzlichen Gewichtsverlust der Raumstation hat. Dabei macht sie eine atemberaubende Entdeckung …

    Sprecher
    --------
    Carsten Wilhelm als Erzähler
    Karen Schulz-Vobach als Dr. Jamie Melvin
    RenË Wagner als Dr. Keaning
    Jan Boysen als Charly Waters
    Ralf ªSearge´ Pappers als R. B5-DS2/2
    Roman Ewert als R. B5-DS2/8 (Caddie)
    Mark Kaczkowski als Mark Hall
    Stephan ªsawmaniac´ Winkowski als David Walsh
    Daniel Langer als Daniel Wilova

    Produktionsteam
    ---------------
    Produzent: Mark Kaczkowski
    Schnitt, Musik & Regie: Dennis Schuster
    Idee, Skript & Casting: Ralph Hahn
    Artwork & Cover: Sebastian Hartmann
    Cover: Sebastian Hartmann
    Promotion: Oda Plein, Falk T. Puschmann
    Website: Mark Kaczkowski

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Krokodile sind auch nicht mehr das, was sie mal waren [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Eva Maria Mudrich
    Produktion: SDR 1981 47 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Jeder Bürger hat die Pflicht, solange zu leben, wie es die wissenschaftlich entwickelte H3X-Ernährung ermöglicht.
    Der fast 130 Jahre alte, des Lebens überdrüssige Opa, dessen Antrag, nun doch endlich sterben zu dürfen, von den Behörden abgelehnt wird, sucht nach einem anderen Ausweg: er bucht eine Pauschalreise in das Amazonasgebiet, wo es noch für den Menschen lebensgefährliche Begegnungen mit Tieren gibt. Leider bringt die Reise aber nicht den gewünschten Erfolg, und so kehrt der alte Mann, enttäuscht von Piranhas und Krokodilen, nach Hause zurück, wo ihn wieder die gefürchtete Langeweile erwartet.
    Mitwirkende:
    Opa Segemann Hans Timerding
    Oma Segemann Toni Weidner
    Katharina Thessy Kuhls
    Enrico Bodo Primus
    Vorsitzender Heiner Kollhoff
    Hans-Jürgen Luitpold Müller
    Amtmann Friedrich Briesemeister
    Segemann jr. Anfried Krämer
    Indianer Wolfgang Graczol
    Taiku-taku Dorota Wojsyk

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Landschaft [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Eugen Egner
    Produktion: WDR 2014 49 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Thom Kubli
    Inhaltsangabe: Die absurde Parallelwelt des "Meister des grotesken Humors" Eugen Egner wird um einen weiteren Ort bereichert: Eine menschenfeindliche Landschaft wehrt sich mit drastischen Mitteln gegen Eingriffe in ihr Erscheinungsbild.
    Ausgerechnet an diesem ungemütlichen Ort soll der Behörden-Beauftragte Gilbert wegen eines Schadens ermitteln, den die örtlichen Flugschüler am Himmel verursacht haben. Dabei gerät er nicht nur zwischen die Fronten verfeindeter Parteien, auch die Landschaft selbst behindert ihn massiv bei der Arbeit. Militante Maler versuchen, die gesamte Landschaft in ein gigantisches Gemälde zu verwandeln, und ein männermordender Vamp treibt schamlos sein Unwesen. Zu allem Überfluss macht sich Gilberts altes Nervenleiden wieder bemerkbar - ein sicheres Indiz dafür, dass hinter allem, selbst hinter der Infamie der Landschaft, der Komponist Johannes Brahms stecken muss.
    Mitwirkende:
    Gilbert Matthias Bundschuh
    Bahningenieur Fleissner Martin Engler
    Sitznachbarin Margot Gödrös
    Schaffner Leopold von Verschuer
    Tochter des Blockstellenwärters Valery Tscheplanowa
    Assistentin des Fluglehrers Winnie Böwe
    Landschafter 1 Sebastian Urzendowsky
    Landschafter 2 László I. Kish
    Landschafter 3 Marc-Michael Bischoff
    Landschafter 4 Winfried Peter Goos
    Landschafter 5 Bernd Stempel
    Pianist Barnaby Metschurat
    Weibliche Hotelangestellte Mira Partecke
    Irrer Engel auf dem Flugfeld Kathrin Angerer
    Fleissner als Kind Leopold Jahn
    Großvater Ulrich Voß
    Vorgesetzter bei der Oberen Luftfahrtbehörde Gerd Wameling
    Hoteldetektiv Santiago Ziesmer
    Diseuse Sophie Rois
    Bahnbefürworter etc. Stefan Plepp
    Bahnbefürworter etc. Robert Frank
    Bahnbefürworter etc. Mathias Renneisen
    Bahnbefürworter etc. Franziska Herrmann
    Bahnbefürworter etc. Jenny Reuter

    Download

    (160 kbit/s)


    Die lautlose Invasion [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Lothar Streblow
    Produktion: SDR 1985 59 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Ironie der Entwicklung: die umfassende Verschmutzung der Erde führt dazu, dass der Planet für ausserirdische Lebewesen, die Plasmoiden, zu einer idealen Lebenswelt würde. Allerdings würden die Menschen dabei nur stören. Der Schriftsteller Friedrich F. Wolberts sendet im Radio ein authentisches Gespräch zwischen zwei Plasmoiden. Die Übernahme der Erde scheint kurz bevorzustehen...
    Mitwirkende:
    Moderator Walter Renneisen
    Interviewerin Heta Mantscheff
    Friedrich F. Wolberts Robert Seibert
    Plasmoid Peter Rühring
    Brettner Fred Reyes
    Flechsner Toni Slama
    Minister Berthold Toetzke
    Professor Narsow Heinz Jörnhoff
    Professor Siller Gustav Gromer
    Professor Furter Gert Tellkampf
    Reporter Klaus Lehmann
    Reporter Andre Pohl
    Polizeioffizier Michael Timmermann
    Kuniziro Ernst Konarek
    Felix Fehlberg
    Karl-Heinz Tauss
    Arnold Richter

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Die Lotosesser [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Stanley G. Weinbaum
    Produktion: BR/SDR 1977 50 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Dieter Hasselblatt
    Bearbeiter: Dieter Hasselblatt
    Inhaltsangabe: Auf der Kaltseite der Venus (1935 konnte man diese astronomische Unmöglichkeit noch unterstellen) stößt ein Wissenschaftler-Paar auf denkende Pflanzen, die willenlos aber überintelligent vor sich hin leben und einem affenartigen Gelichter von dreiäugigen Raubwesen zum Fraß dienen - ohne sich dagegen zu wehren, oder gar eine Zivilisation zu entwickeln. Mit diesen Denk-Pflanzen führen die Wissenschaftler Dialoge von verblüffender Offenheit.

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Lüge [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Dirk Josczok (BRD *1960)
    Produktion: WDR 1982 18 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Klaus Dieter Pittrich
    Schlagwörter: Utopie
    Theater
    Inhaltsangabe: In einer Bar der Zukunft sitzt der Theaterautor seinem Produzenten gegenüber und erzählt anschaulich von seinem neuen Projekt, bis beide schließlich meinen, den wahrhaft "revolutionären Charakter" aller Dinge gefunden zu haben. Da tritt die Fliege auf den Plan.
    Mitwirkende: Künstler Plast: Claus-Dieter Clausnitzer
    Kritiker: Martin Schwab
    Fräulein: Jessica Früh
    Chef der Ambulanz: Günter Cordes
    der Gehilfe: Jürgen Mikol

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Die lymphatersche Formel [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Stanislaw Lem (Polen *1921 †2006)
    Produktion: WDR 1973 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Friedhelm Ortmann
    Bearbeiter: Dieter Hasselblatt
    Übersetzer: Irmtraud Zimmermann-Göllheim
    Schlagwörter: Gehirn
    Wissenschaft
    Gott
    Inhaltsangabe: Wahnsinn aus höchstem Kalkül, Wahnsinn eines überbegabten Wissenschaftlers ist ein Thema, das seit E. A. Poe und 'Golem' zu großen Visionen in Literatur und Film geführt hat. Bestürzung und Faszination, die von diesem Hörspiel ausgehen, beruhen auf der Anschaulichkeit, mit der ungeahnte, aber theoretisch mögliche Perspektiven der Hirnforschung eröffnet werden. Lymphater untersucht die Neurologie von Insekten. Besonders einige rote Ameisen zeigten in völlig ungewohnter Lebenssituation ein Wissen a priori, wie es im selben Prozentsatz bei telepathisch begabten Menschen vorkommt. Er entdeckt, dass bei einer Verbindung von gerinnendem Eiweiß außersinnliches Wissen entsteht. Die Evolution konnte diesen Weg nicht gehen, denn gerinnendes Eiweiß bedeutet Tod. Lymphater aber konstruiert aufgrund dieser Entdeckung eine Maschine, die nicht zu lernen braucht, die sofort alles über die Erde und über das Sonnensystem weiß. Aber er vernichtet dieses nächsthöhere Wesen der Evolution wieder, weil es den Menschen gegenüber nicht anders empfindet als wir gegenüber Vorzeitskeletten. Und nun blättert er seit 30 Jahren die Fachzeitschriften durch, ob jemand auf denselben Weg verfällt. Im Prinzip könnte ihn jeder Wissenschaftler gehen.
    Mitwirkende: Martin Held

    Download

    (64 kbit/s)
    (128 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Die Maschine

    Informationen

    Autor(en): Georges Perec
    Produktion: SR/WDR 1968 49 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Sprachexperiment
    Regisseur(e): Wolfgang Schenck
    Übersetzer: Eugen Helmlé
    Inhaltsangabe: Einem Computer wird die Aufgabe gestellt, "Wanderers Nachtlied" ("Über allen Gipfeln ist Ruh ...") systematisch zu analysieren und aufzugliedern. Das Hörspiel beschreibt nicht nur die Arbeitsweise einer Maschine, sondern weist auch auf den inneren Mechanismus der Poesie am Beispiel des Goethe-Gedichtes hin. Offensichtlich verarbeitet Georges Perec, der beruflich selbst mit Computern zu tun hatte, Ergebnisse der Informationstheorie. Dennoch handelt es sich bei dieser Demonstration nicht um ein wissenschaftliches Seminar für Germanisten oder Linguisten, sondern um ein ebenso verblüffendes wie amüsantes Spiel mit der Sprache.
    Dabei entstand eine akustische Wundertüte, aus der - in strenger Ordnung - das Unsinnige, Absurde, der Nonsens hervorgezaubert wird. Daß dem Meister am Ende dennoch die gebührende Ehre zuteil wird, versteht sich von selbst.
    01. Umkehrung, Laenge: 0'14"
    02. senkrechte Aufsplitterung, Laenge: 0'12"
    03. waagerechte Aufsplitterung, Laenge: 0'12"
    04. Antwort, Laenge: 0'18"
    05. Zusammenfassung a, Laenge: 0'10"
    06. Zusammenfassung b, Laenge: 0'7"
    07. Zusammenfassung c, Laenge: 0'6"
    08. Aphäresis, Laenge: 0'9"
    09. Redundanz, Laenge: 0'8"
    10. Verneinung, Laenge: 0'13"
    11. Permutation, Laenge: 0'10"
    12. Permutation nach Harig a, Laenge: 0'26"
    13. Permutation nach Harig b, Laenge: 0'24"
    14. Anagramm, Laenge: 0'13"
    15. Prothesis, Laenge: 0'13"
    16. Epenthesis, Laenge: 0'14"
    17. Paragramm, Laenge: 0'13"
    18. Märchenmotiv, Laenge: 0'13"
    19. 1 n gleich 5, Laenge: 0'14"
    20. 2 n gleich 10, Laenge: 0'11"
    21. 3 n gleich 15, Laenge: 0'12"
    22. 1 n gleich 3, Laenge: 0'13"
    23. Gipfel, Laenge: 0'8"
    24. Ruh, Laenge: 0'5"
    25. Wipfel, Laenge: 0'6"
    26. Hauch, Laenge: 0'8"
    27. Vogel, Laenge: 0'11"

    Mitwirkende:
    1. Sprecher Olaf Quaiser
    2. Sprecher Heiner Schmidt
    3. Sprecher Alwin Michael Rueffer
    Kontrolle Dagmar Altrichter

    Download

    (192 kbit/s)
    (192 kbit/s, alternativ)


    Die Menschen im Meer [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Jörg Steiner
    Produktion: RIAS 1983 42 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Kinderhörspiel
    Regisseur(e): Jörg Jannings
    Bearbeiter: Marei Obladen
    Komponist(en): Birger Heymann
    Inhaltsangabe: Das Hörspiel erzählt die Geschichte vom roten Sonnenstein, der aufgestellt wurde, nachdem vor langer Zeit eine von drei Inseln im Meer versank, von den Bewohnern der großen Insel auf der der rote Sonnenstein steht und denen der kleinen Insel. Es ist die Geschichte von großen und kleinen Leuten, von Machtgier und Umweltzerstörung auf der einen Seite und von Bescheidenheit, Freude an der Natur und harmonischem Miteinander auf der anderen.
    Die großen auf ihrer großen Insel springen morgens früh aus dem Bett, sie schuften den ganzen Tag und fallen abends todmüde wieder hinein. Aber sie haben dafür alles, große Häuser, Trutzburgen, Maschinen, Bergwerke, sogar Geld haben sie. Nur Zeit haben sie keine. Sie leben nur, um zu arbeiten, um ihre Insel immer größer, schöner und reicher zu machen.
    Die Kleinen auf ihrer kleinen Insel sind nicht reich. Sie laufen mal auf die Wiese Blumen pflücken, mal fischen sie im Meer und mal pflanzen sie Gemüse an. Wenn die Großen abgerackert einschlafen, sitzen sie gemütlich am Feuer ihrer Hütten und singen und erzählen Geschichten. Gold haben sie gar keins. Dafür aber viel Zeit. Sie arbeiten nur, um zu leben. Und was passiert bei Nachbarn, die so verschieden sind? Ärger gibt es und einer bekommt was auf die Nase. Das sind hier natürlich die Kleinen. Denn als die Großen alles hatten, kamen sie auf die Idee, ihre Insel noch größer zu machen. Sie fuhren einfach mit ihren Schiffen zur Insel der Kleinen und transportieren deren Land zu sich herüber. Sie konnten nie genug kriegen, vor allem ihr König nicht. Der ließ die Menschen der kleinen Insel sogar wie Sklaven für sich arbeiten. Aber was sollten sie auch dagegen tun? Die großen hatten Macht, sie hatten keine. Trotzdem geht die Geschichte ganz anders aus, als sich das die Großen ausgedacht hatten...
    Ein Hörspiel mit verschiedenen Ebenen, die fließend ineinander übergehen. Das gleichnamige Buch erhielt 1982 den Gustav-Heinemann-Jugendbuchpreis.
    Mitwirkende:
    Der alte blinde Mann Hans Madin
    Mädchen Anna Momber
    Junge Jan Momber
    König Dieter Ranspach
    1.Minister Rainer Pigulla
    2.Minister Klaus Miedel
    3.Minister Georg Corten
    4.Minister Buddy Elias
    Zimmermann Max Grothusen
    Schreiber Dieter Kursawe
    Arbeiter Will Hollers
    1.Frau Susanne Lüpertz
    2.Frau Ute Kannenberg
    Mann Otto Czarski
    Stimmen Susann Schiffmann-Garbe
    Stimmen Johannes Herrschmann
    Stimmen Claudia Matschulla
    Stimmen Jürgen Schröder
    Stimmen Eva Brand
    Stimmen Manfred Behrndt
    Stimmen Uwe Schwarz
    Stimmen Herbert Menz

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Menschenfabrik [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Oskar Panizza
    Produktion: DLF/Studio elektro-automatisch 2001 35 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Audio Art
    Regisseur(e): Christoph Kalkowski
    Bearbeiter: Christoph Kalkowski
    Komponist(en): Schlammpeitziger
    Inhaltsangabe: Der Schriftsteller und Nervenarzt Oskar Panizza provozierte mit seinen Schriften immer wieder Staat und Gesellschaft des Kaiserreichs, so auch in seiner Erzählung 'Die Menschenfabrik'.

    Auf dem Weg zu einem Freund wird ein junger Mann von einem Unwetter überrascht und sucht Unterschlupf in einem nahegelegenen Haus. Das Haus sei eine "Menschenfabrik", behauptet ein alter Mann, der ihn dort empfängt. Erschrocken wagt er einen Blick in die glühenden Öfen... Schöne neue Welt?

    In Oskar Panizzas Groteske wird ein künstlicher Menschentypus vorgestellt, der sich vom 'alten Adam' deutlich unterscheidet: still, anspruchslos, ohne aufrührerische Gedanken, frei von jeder Moral - auch der scheinheiligen -, bezaubernd schön und somit ein Schmuck für jedes Heim. Kein Wunder, dass die neue Menschenrasse ein Verkaufsschlager ist.
    Mitwirkende:
    Ute Springer
    Thomas Gerber
    Martin Engler

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Millionen des Kamylk Pascha [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Jules Verne
    Produktion: BR 1981 79 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Bearbeiter: Eva Marder
    Inhaltsangabe: Antifer hat einen Breitengrad geerbt. Wenn er den Längengrad dazu findet, kann er einen gewaltigen Schatz heben. Die Suche treibt ihn um den halben Erdball.
    Mitwirkende:
    Antifer Hans Clarin
    Tregomain und Erzähler Karl Walter Diess
    Ben Omar Hans Jürgen Diedrich
    Saouk Robert Atzorn
    Juhel Dieter Kettenbach
    Enogate Irene Clarin
    Zambuco Michael Habeck
    Tyrcomel Rudolf Neumann
    Grappa Alexander Malachovsky
    Barroso Alfred Cerny

    Download

    (128 kbit/s)
    (256 kbit/s)


    Die Minute des Negers [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Wolfgang Weyrauch
    Produktion: SDR 1953 43 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Martin Walser
    Inhaltsangabe: Der Neger Joseph Billings, Insasse eines Flugzeugs, das in einen Wirbelsturm geraten ist und in spätestens einer Minute an einem Berg zerschellen wird, vermag plötzlich, hellsichtig geworden durch das Wissen um den sicheren Tod, zu erkennen, was bisher vielleicht nur dumpf und unterbewußt in ihm gewirkt hat: die Hintergründe menschlichen Daseins, die Not einer Epoche, der er entstammt und deren Opfer er ist. Der Reflex des Todes, bewußt erfahren, wird zur Vision.
    Mitwirkende:
    Neger Josef Billings Heinz Reincke
    Josefine Billings Lieselotte Köster
    Edith Heerdegen
    Harald Baender
    Kurt Haars
    Peter Höfer
    Karl Lange
    Hans Mahnke
    Max Mairich
    Willi Reichmann

    Download

    (160 kbit/s)


    Die Möglichkeiten von Fiesole

    Informationen

    Autor(en): Werner Zillig (BRD *1949)
    Produktion: SDR 1989 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Mondnacht [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Stanislaw Lem (Polen *1921 †2006)
    Produktion: BR/NDR/SDR/SFB 1976 48 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Dieter Hasselblatt
    Übersetzer: Klaus Staemmler
    Inhaltsangabe: Dr. Blopp und Dr. Mills, zwei Raum- bzw. Mondforscher, müssen kurz vor ihrer Ablösung entdecken, daß der Druck in ihrer Forschungsstation auf dem Mond rapide absinkt und daß der Sauerstoff bis zur Ankunft der rettenden Rakete nur noch für einen reichen wird. Unausgesprochene Konsequenz in den Köpfen beider Mondforscher: Einer muß sterben. Im Überlebenskampf versucht jeder der beiden Männer, den anderen umzubringen. Dabei gibt es jedoch ein Problem: ein hinter unzerstörbarem Panzerglas deponiertes, nicht abstellbares Tonbandgerät zeichnet jeden Laut in der Forschungsstation und jedes dort gesprochene Wort auf - der Täter wäre also anhand dieses Bandes zu überführen. Nun versucht jeder, das Band zu täuschen. Es beginnt ein Pokern um Leben und Tod. Eine Hörspielsituation par excellence! Neben der Spannung vermittelt dieses Hörspiel einige Erkenntnisse über die Problematik rein akustischer Realitätswahrnehmung.
    Hörerkommentar: "Unvergesslich, obwohl ich es vor ca. 30 Jahren gehört habe - und unerhört aktuell, weil es von der quasi Unmöglichkeit handelt, über objektive Informationen zu verfügen.
    Es ist wirklich ein Meisterwerk in seiner Art, weil es heute noch so aktuell ist wie damals. Denn soviel Fortschritte die Technik in der Zwischenzeit gemacht hat - vom Tonbandgerät zur digitalen Videokamera z.B. - haben wir kaum an Sicherheit dazugewonnen, dass das was und als Ton- oder Bilddokument präsentiert wird - die wahre Realität wiedergibt: je raffinierter die Technik der Aufzeichnung, desto raffinierter auch die Möglichkeiten der Manipulation und Täuschung." (KG)
    Mitwirkende: Dr. Blopp: Bodo Primus
    Dr. Mills: Horst Michael Neutze
    Stimme aus Houston: Reinhard Glemnitz
    Speaker: Manfred Schott
    Stations-Computer: Gisela Hoeter

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Die Nacht zum 21. Jahrhundert oder Aus dem Leben eines alten Mannes [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Raymond Federman
    Auch unter dem Titel: Aus dem Leben eines alten Mannes (Zusatz)
    Produktion: BR/SR 1989 88 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Hans Gerd Krogmann
    Bearbeiter: Raymond Federman
    Peter Torberg
    Inhaltsangabe: Silvesterabend 1999: Ein alter Mann wartet auf seine Deportation in die Raumkolonien. Aber warum? Und warum gerade er? Seine besten Freunde mit den seltsamen Namen Moinous und Namredef durchforsten das Leben des alten Mannes nach Anhaltspunkten, seine Kindheit in Paris, seine Flucht vor den Nazis, denen die Eltern und Geschwister zum Opfer fallen, seine späte Heimkehr nach Deutschland, seine Begegnung mit der Geschichte. Raymond Federman, der in allen seinen Werken die zentralen Ereignisse seines Lebens umkreist, stellt fest: "Man macht eine interessante Entdeckung, wenn man sein eigenes Leben fiktionalisiert: Bei diesem Prozeß entdeckt man seine eigene Ästhetik, und in meinem Fall beruht sie auf der Tatsache, daß es keinen Unterschied gibt zwischen dem Wirklichen und dem Fiktiven, zwischen Tatsache und Vorstellung".
    Mitwirkende:
    Erzähler Bruno Ganz
    Moinous Michael Habeck
    Namredef Michael Thomas
    Der Alte Alois Garg
    Frau Ulrike Bliefert

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Nebelkrähe [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Eike Gallwitz
    Produktion: SDR 1994 47 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Fantasy, Märchen für Erwachsene
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Rechtsanwalt Laurenz von Kronburg scheint ein harmonisches Eheleben zu führen, insbesondere da sich Nachwuchs angekündigt hat. Doch plötzlich verändert er sich. Ständig fühlt er sich von einer "Frau in Grau" verfolgt, und schließlich verlangt er in Panik, daß ihm alle gesunden Zähne gezogen werden. Überhaupt spielen Zähne mit einem Mal eine große Rolle in seinem Leben. Immer deutlicher treten die Folgen eines alten Familiengeheimnisses zu Tage. Auch die Frau des Rechtsanwaltes wird in den unheimlichen Strudel mit hineingezogen. Man kann nur hoffen, daß das erwartete Kind nicht ebenfalls unter dem Fluch der Vergangenheit zu leiden hat.
    Mitwirkende:
    Dr. Laurenz Walter Renneisen
    Laura Hedi Kriegeskotte
    Lena Heidemarie Rohweder
    Kommissar Bleuler Peter Rühring

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Neue Lebensführung [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Till Müller-Klug
    Produktion: WDR 2007 43 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Thomas Wolfertz
    Komponist(en): Brigitte Angerhausen
    Inhaltsangabe: Wäre es nicht praktisch, wenn man rund um die Uhr persönliche Berater für alle Lebenslagen zur Verfügung hätte? Alles möglich, dank dem Lebensnavigationssystem LENA! Nachdem die Schnittstelle Mensch-Maschine in den letzten Jahren entscheidend verbessert wurde, steht dem direkten Datentausch zwischen Hardware und Wetware nichts mehr im Weg. Per Neuro-Implantat kommuniziert LENA exklusiv und streng vertraulich mit ihrem Benutzer: einschmeichelnde Stimmen mit unerlässlichen Ratschlägen direkt an die Entscheidungsschaltstelle - in Ihren Kopf! Wahlweise können verschiedene Orientierungshilfen aktiviert werden: "LENA rechte Hand" gibt nützliche Tipps und Tricks im Alltag, "LENA Karriereblitz" berät beim beruflichen Senkrechtstart, "LENA beste Freundin" hilft bei Beziehungsfragen, "LENA Konsumgenie" bietet umfangreiche Kauf- und Produktberatung. Die Einsatzmöglichkeiten dieses intelligenten und einfühlsamen Systems sind nahezu grenzenlos. Testen Sie LENA jetzt und genießen Sie das Privileg einer kompetenten Rundum-Beratung, von der sonst nur ausgewählte Führungspersönlichkeiten profitieren. Die Weisheit der Welt im eigenen Kopf - dank LENA.
    Mitwirkende:
    Robert Jens Münchow
    Frau Witowski Claudia Mischke
    Ingrid Conrad Stefanie Mühle
    Pförtner Peter Nottmeier
    Nils Dreier Christoph Müller
    Herr Specht Siemen Rühaak
    Gottwald Torsten Ranft
    Rebecca Laura Tonke
    Ministeriumsangestellte 1, Verschiedene Isabella Archan
    Ministeriumsangestellter 2, Verschiedene Jochen Baum
    Ministeriumsangestellter 3, Verschiedene Rolf Adloff
    Empfangsgast, Chef, Verschiedene Markus Vick
    Empfangsgast, Verschiedene Robert Selbach
    Empfangsgast, Verschiedene Gabriele Schulze
    Lena Karriereblitz Isis Krüger
    Lena Inspirator Lisa Sommerfeldt
    Lena Betriebssystem Susanne Reuter
    Lena Beste Freundin Barbara Schwarz
    Mona Angelika Bartsch

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Niederlassung oder In hundert Jahren steht hier vielleicht wieder eine Stadt [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Edgar Piel
    Auch unter dem Titel: In hundert Jahren steht hier vielleicht wieder eine Stadt (Zusatz)
    Produktion: DRS 1992 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Mario Hindermann
    Komponist(en): Emil Moser
    Inhaltsangabe: In einer desolaten Gesellschaft schürfen Aussteiger nach den Altlasten der vergangenen Zivilisation.
    Reuter, früher Angestellter einer Krankenkasse, und Berger, ein ehemaliger Lehrer, haben sich zum Einsatz in einer Niederlassung im Entsorgungsgebiet gemeldet. Da wo einmal Zivilisation war, sind jetzt Berge von Sondermüll, chemische Rohstoffe, die, einstmals endgelagert, inzwischen wieder gewinnbringend gefördert werden. Vom Krebs befallene Menschen leben hier in den chemisch und pharmazeutisch angereicherten Hallen, sie arbeiten entweder in den Niederlassungen oder sind vor der Zivilisation geflohen. Als Reuter und Berger in ihre Arbeit eingewiesen werden - der eine wird Leiter der Niederlassung, der andere sein Stellvertreter -, bemerken sie auf einem Hügel ein überdimensionales Kreuz. Dort liegt ihr Vorgänger, ein Künstler, der »mit dem Klima hier nicht zurechtkam«, wie der Besitzer der Niederlassung erzählt. Und sie treffen den undurchsichtigen Gossing, der so etwas wie ein Vorarbeiter ist. Am Anfang gehen die beiden Männer frohen Mutes an die Arbeit, doch zunehmend wird das Verhältnis zwischen ihnen gespannter. Berger, der mit missionarischem Eifer in die Niederlassung kam, muß sich eingestehen, daß er hier nichts bewegen kann, Lind beginnt, Reuter mit dem Vorlesen alter Zeitungsmeldungen zu entnerven. Doch das Schlimmste ist, daß sie beide in einer ihnen völlig fremden Welt ausgesetzt wurden. Sie beherrschen die Regeln nicht, nach denen hier gespielt wird, und sind auf Gossing angewiesen. Als Fremde in die Niederlassung kommen, mit denen der Vorarbeiter einen makabren Handel treibt, nimmt das Verhängnis seinen Lauf.
    Die Geschichte wurde schon einmal erzählt - in Joseph Conrads Story >Ein Vorposten des Fortschritts von 1898 (enthalten in der Sammlung Geschichten der Unrast). Der Seemann und spätere Schriftsteller siedelte seinen Vorposten in einem unerforschten Teil Afrikas an, wo zwei "vollkommen unbedeutende und unfähige Individuen, deren Existenz nur durch die hochentwickelte Organisation der zivilisierten Massen ermöglicht wird", den Wilden den Segen der Zivilisation verabreichen wollen und auf ganzer Linie scheitern. Edgar Piel hat in seinem Hörspiel diese Geschichte in eine Zukunft versetzt, in der eben diese Zivilisation große Teile der Welt verwüstet hat und jetzt zaghafte Versuche macht, sich jene Gebiete wieder nutzbar zu machen. Doch obwohl sich so Conrads unentdeckte, abenteuerliche Wildnis in eine leergefegte Ödnis verwandelt hat, bleibt es für die Männer eine unbekannte und unverständliche Welt. Und auch wenn Piel seine Protagonisten nicht mit soviel Arroganz ausstattet wie Conrad, so scheitern sie doch auch an ihrem Unvermögen, sich in dieser Weit zurechtzufinden.
    DIE NIEDERLASSUNG ist nicht nur eine gelungene Adaption der Conrad'schen Story, sondern auch ein spannendes Hörspiel. Durch den häutigen Wechsel von Zeit- und Erzählebenen Lind die spärliche akustische Untermalung (die Bewohner trommeln auf Giftfässern) entsteht im Kopf des Zuhörers das Bild einer zukünftigen Welt, in der sich die Menschen selbst fremd geworden sind und die sogenannte Zivilisation längst zu einer bizarren Karikatur verkommen ist. Aber das ahnte ja schon Joseph Conrad im neunzehnten Jahrhundert.
    Mitwirkende:
    Peter Kner
    Klaus Knuth
    Horst Warning
    Ingold Wildenauer

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Pendragon-Legende [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Antal Szerb
    Produktion: WDR 2006 110 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Fantasy, Märchen für Erwachsene
    Regisseur(e): Annette Kurth
    Bearbeiter: Claudia Kattanek
    Komponist(en): Johan Daansen
    Übersetzer: Susanne Großmann-Vendrey
    Inhaltsangabe: Janos Bátky, ein junger ungarischer Wissenschaftler, lernt auf einer Soiree den britischen Earl of Gwynned, Owen Pendragon, kennen. Ein wunderlicher älterer Herr, der ein besonderes Interesse für die Forschungen Bátkys über die englischen Mystiker des 17. Jahrhunderts zeigt. Kurzerhand lädt der Earl den jungen Wissenschaftler auf sein Schloss in Wales ein. Begeistert macht sich Bátky auf die Reise, doch schon die erste Nacht im Schloss lässt ihn erschauern: Mitternächtliche Reiter und riesenhafte Gestalten, die mit Fackeln über die Flure schleichen, rauben Bátky den Schlaf. Dann geht ein Mörder im Schloss um, der dem alten Earl nach dem Leben trachtet. Und nicht lang dauert es schließlich, bis sich auch die Gerüchte über den Earl bewahrheiten: Im Labor seines Schlosses betreibt er Versuche mit merkwürdigen Tieren, die in der mystischen Tradition der Ahnherren der Familie Pendragon stehen. Gibt es tatsächlich so etwas wie die "Auferstehung des Fleisches", wie diese Ahnherren glauben?
    Mitwirkende:
    Batky Andreas Pietschmann
    Earl of Gwynedd Matthias Habich
    Osborne Fabian Busch
    Cynthia Gunda Aurich
    Maloney Werner Wölbern
    Lene Helene Grass
    Eileen Nina Weniger
    Fred Andreas Grothgar
    Griffith Bernd Kuschmann
    Rogers Ernst August Schepmann
    Mansfield Hansjoachim Krietsch
    Morvin Matthias Haase
    Portier Simon Roden
    Privatdetektiv Heinrich Giskes
    Seton Peter Groeger

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Produktionsmaschine [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Robert Sheckley (USA *1928 †2005)
    Auch unter dem Titel: Der Zauberlehrling (nach Motiven von)
    Produktion: DW 1970 19 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Tibor von Peterdy

    Download

    (32 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Die Propan-Bakterien

    Informationen

    Autor(en): Egmont R. Koch (BRD *1950)
    Produktion: WDR 1975 41 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Dieter Carls
    Schlagwörter: Gentechnik
    Inhaltsangabe: In einem großen geheimen Forschungsinstitut haben Bakterien unter Einfluß von Röntgenstrahlen in einer konzentrierten Propan-Atmosphäre mutiert, die extrem starken Plastikwände ihrer Behälter zerfressen und den Forscher augenblicklich getötet. In einer Stunde wird die unheimliche Seuche den gesamten Laborkomplex durchdrungen haben. Die Oberste Militärbehörde gibt den Wissenschaftlern 55 Minuten Zeit bis zur atomaren Vernichtung des bereits abgesperrten Instituts. Kaltblütig und fieberhaft arbeiten die Wissenschaftler gegen den Untergang. Und die Computer sind ratlos.
    Mitwirkende: Professor Waldner: Hans Korte
    General Molden: Günter Strack
    Dr. Benson: Matthias Ponnier
    Dr. Willard: Alwin Joachim Meyer
    Dr. Harper: Erwin Schastok
    Dr. Hollmann: Jochen Breiter
    Dr. Wenzel: Fritz Stavenhagen
    Dr. Steffen: Wolfgang Forester
    Frau Dr. Leitner: Eva Garg
    Lautsprecher: Adolf Furler

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Propeller-Insel [Neu]

    Informationen

    Produktion: Maritim, Hörspiele von Andreas Masuth

    Inhalt:
    Das französische Kammertrio, bestehend aus Yves Boulez, Violinist, Robert Ponthieu, Bratsche und dem Cellisten Sebastian Fragonard, hat es durch einen unglücklichen Wink des Schicksals nachts an die kalifornische Küste verschlagen. Mitten im Nirgendwo. Eigentlich befindet man sich auf dem Weg nach San Diego, wo ein weiterer umjubelter Auftritt auf die drei Herren wartet.
    Mit nichts als ihren Instrumenten irren die Musiker durch die Nacht, als sich ihnen eine Kutsche nähert. Als der freundliche Retter erfährt, um wen es sich bei den Irrenden handelt, ist er hocherfreut und bittet sie umgehend, mit ihm zu kommen. Er wisse hier ganz in der Nähe nicht nur eine Stadt, sondern auch ein exzellentes Hotel.
    Trotz ihrer Zweifel fährt das Kammertrio mit.
    Und tatsächlich: In der nahegelegenen Bucht wartet ein Stadt von solcher Pracht und Eleganz, dass die Musiker völlig verwirrt, diese auf der Landkarte übersehen zu haben.
    Der Mann, der sich als Mr. Fender vorstellt, führt die drei durch eine Stadt voll großartiger, technischer Errungenschaften, die das Leben der Einwohner so angenehm wie möglich gestalten.
    Man entschließt sich, die Nacht dort zu verbringen.
    Als man am nächsten Morgen zum Aufbruch rüstet kommt jedoch der Schock:
    Die Stadt samt ihren Außenbezirken treibt auf dem offenen Meer!
    Man befindet sich auf Standard Island, einer 8 Quadratmeilen großen künstlichen Insel, die mit der Kraft von 10 Millionen Pferdestärken durch das Meer bewegt wird, ähnlich einem Schiff. Die Stadt heißt Milliard-City, nicht umsonst, wohnen dort doch nur Millionäre und Millardäre.
    Dem erst erzürnten Kammertrio wird ein verlockendes Angebot unterbreitet:
    Jeder der Musiker erhält 250.000 Dollar (entsprach damals 1 Millionen Franc) wenn sich das Kammertrio bereiterklärt, auf der kommenden Reise, die 8 Monate dauert, Konzerte in Milliard-City zu geben.
    Nach ersten Bedenken willigt man schließlich ein.
    Es folgt eine Zeit der Entdeckung der Insel und Konzertabenden, die bald in der Liaison des Cellisten mit der Tochter des reichsten Mannes der Insel Gestalt annimmt. Das Leben scheint eitler Sonnenschein.
    Aber es gibt Stimmen in der Welt, die diese Insel lieber heute als morgen verschwunden sähen..
    Als Standard Island eines nachts den englischen Dampfkreuzer Typhoon ungewollt rammt und versenkt, ist es mit dem ruhigen Leben vorbei.
    Wenige Wochen danach wird Standard Island von Fremden überfallen, die wilde Raubtiere auf der Insel aussetzen und die Einwohner in Angst und Schrecken versetzen.
    Damit aber nicht genug. Die Fremden bringen den Maschinenraum unter ihre Kontrolle und lassen die gewaltigen Bug- und Heckpropeller gegeneinander arbeiten. Die Insel droht auseinanderzubrechen.
    Aber glücklicherweise gibt es noch das Kammertrio, das weit über die Erfüllung seines musikalischen Engagements hinaus mithilft, Standard Island zu retten..

    Die Sprecher:
    Yves Boulez : Dirk Meyer
    Robert Ponthieu : Thorsten Münchow
    Sebastian Fragonard : Nobert Gastell
    Jeremias Flender : Andreas Borcherding
    Mr. Merrick : Christian Rode
    Mr. Walter Edison : Thomas Karallus
    Mr. Hawkins : Peter Groeger
    Mrs. Hawkins : Susanne Meikl
    Cecille Hawkins : Sandra Schwittau
    Mr. Stafford : Fritz von Hardenberg
    Captain Baker : Michael Schwarzmaier

    Nach dem Roman von Jules Verne
    Buch : Andreas Masuth
    Bearbeitung : Günther Hoppenstedt

    Produktion : Maritim-Verlag 2007

    Download

    (160 kbit/s)


    Die Prüfung [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Richard Matheson
    Produktion: SDR 1977 57 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Alexander May

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Quadratur des Einhorns

    Informationen

    Autor(en): John G. Taylor (Großbritannien)
    Produktion: HR 1972 41 Min. (Mono) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Horst H. Vollmer

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Räte des Königs Hydrops [Neu]

    Informationen

    Inhalt:
    Die Räte des Königs Hydrops helfen ihrem König, einen Nachkommen zu konstruieren. Es entbrennt ein Kampf zwischen den Konstrukteuren. Welche Eigenschaften soll der zukünftige Herrscher bekommen ?

    Download

    (64 kbit/s)


    Die Reise zum Mittelpunkt der Erde - BR [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Jules Verne
    Produktion: BR 1980 76 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Werner Simon
    Bearbeiter: Peter Irion
    Mitwirkende:
    Prof. Dr. Dr. Otto Lidenbrock Karl Maria Schley
    Alexander, Student, sein Neffe Frithjof Vierock
    Martha, Haushälterin Edith Schulze-Westrum
    Eisenbahnschaffner Alexander Malachovsky
    Hans, ein isländischer Jäger Gernot Duda
    Prof. Fridrickson, Geologe Josef Manoth

    Download

    (56 kbit/s)


    Die Reise zum Mittelpunkt der Erde - MDR RBB [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Jules Verne
    Auch unter dem Titel: Arne Saknussemm (1. Teil (von 5))
    Arne Saknussemm (1. Teil (von 3))
    Im Höllenschlund (5. Teil (von 5))
    Irrwege (2. Teil (von 3))
    Wunderwelten (3. Teil (von 3))
    Das Meer Lidenbrock (4. Teil (von 5))
    Der Hansbach (3. Teil (von 5))
    Der Snäfields Yokul (2. Teil (von 5))
    Produktion: MDR/RBB 2005 162 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Fantasy, Märchen für Erwachsene
    Regisseur(e): Leonhard Koppelmann
    Bearbeiter: Leonhard Koppelmann
    Komponist(en): Henrik Albrecht
    Übersetzer: Anonym
    Inhaltsangabe: Der Hamburger Professor Lidenbrock ist ein ebenso angesehener wie sonderbarer Gelehrter. Er hält Vorlesungen am Johanneum über Mineralogie und gilt durchaus als Koryphäe auf seinem Gebiet. Dennoch liegt ihm herzlich wenig daran, dass seine Studenten die Lektionen auch besuchen - im Gegenteil: Lidenbrock ist eine Art egoistischer Gelehrter, ja geradezu ein Geizhals in Wissensdingen. Lediglich seinen Neffen Axel, der als Waise bei ihm in der Königsstraße zu Hamburg wohnt, weiht er in seine Entdeckungen ein. So auch an jenem denkwürdigen Maisonntag des Jahres 1863.
    In einer uralten isländischen Fürstenchronik entdeckt Lidenbrock ein Dokument. Es enthält offenbar eine in Geheimschrift verfasste Botschaft des isländischen Alchimisten Arne Saknussemm. Durch einen Zufall kommt Axel dem Rätsel auf die Spur. Saknussems Botschaft verrät einen Weg, zum Mittelpunkt der Erde zu gelangen. Sogleich will Professor Lidenbrock diese Reise selbst unternehmen. Ungefragt bestimmt er Axel zu seinem Begleiter und Chronisten. Dem besonnenen Neffen scheint diese waghalsige Unternehmung unausführbar. Professor Lidenbrock jedoch schlägt alle als gesichert geltenden Erkenntnisse in den Wind. Und selbst Axels Verlobte, die junge hübsche Grete, unterstützt das Vorhaben des Professors. Über Kiel und Kopenhagen erreichen Lidenbrock und Axel per Schiff Reykjavik auf Island. Hier machen sie Bekanntschaft mit dem Naturwissenschaftler Professor Friderickson. Durch seine Vermittlung gesellt sich der Eiderentenjäger Hans zu den beiden Hamburgern. Am 16. Juni 1863 brechen sie zu dritt von Reykjavik aus auf und durchqueren das kahle, von Gebirgen durchzogene Land. Einige Tage später erreichen sie den Krater des Snäfields. Am letzten Junitag verrät der Schatten des Vulkangipfels den Weg ins Erdinnere. Der Abstieg kann beginnen. Nach sechseinhalb Stunden und zweitausendachthundert Fuß erreichen sie den Boden der senkrechten Schlucht. Hier öffnet sich ihnen eine Lavagalerie. Als sie eine Weggabelung erreichen, wählt Lidenbrock kurzentschlossen den östlichen Tunnel. Als der Gang endet, müssen sie zurückkehren. Unterdessen ist der Wasservorrat zur Neige gegangen. Die Expedition droht zu scheitern. Hans verlässt während des Nachtlagers die Gefährten. Wird er das überlebenswichtige Elixier finden?
    Der Eiderentenjäger Hans findet eine Ader, die hinter einer Felswand fließt. Mit der Spitzhacke schlägt er ein Loch. Siedend heißes Wasser strömt in die Höhle und bildet einen Bach, der den Dreien fortan den Weg weisen soll. Während des weiteren Abstieges verliert Axel seine Gefährten. Dazu droht ihm sein Grubenlicht zu erlöschen. Angst und Panik befallen ihn. Beim weiteren Abstieg gerät er in einen senkrechten Schlund, stürzt und verliert das Bewusstsein. Die Gefährten finden ihn, und Axel erwacht am Ufer eines unterirdischen Meeres. Hier stoßen sie auf einen Wald riesiger Champignons und finden Knochen und Skelettteile vorzeitlicher Tiere. Währenddessen errichtet Hans ein Floß aus fossilem Holz. Am 13. August 1863 stechen sie auf dem "Meer Lidenbrock" in See. Nach drei Tagen ist immer noch kein Ufer in Sicht. Lidenbrock wird ungeduldig und lässt eine eiserne Sonde an einem Strick auf den Grund des Meeres gleiten. Plötzlich tauchen urzeitliche Meerestiere und Reptilien vor ihnen auf und geraten untereinander in einen mörderischen Kampf. Einige Tage später geraten die Reisenden in einen Sturm, der mehrere Tage anhält. Ein Kugelblitz rollt über das Floß und droht alles in Brand zu setzen. Schließlich zerschellt das Floß an einem Felsen, die Gruppe erleidet Schiffbruch und wird an ein Ufer geschwemmt. Unnachgiebig bestimmt Professor Lidenbrock, die Überfahrt erneut zu versuchen. Zuvor stoßen sie auf ein Feld menschlicher Knochen, wenig später erblicken sie lebendige Exemplare dieser fossilen Rasse. Die ungeheure Größe dieser Wesen flößt selbst dem Professor Respekt ein, und sie ziehen sich zurück. An einem Felsen in der Nähe des Strandes finden sie erneut Spuren von Arne Saknussemm. Sie weisen auf einen Höhleneingang. Doch nach wenigen Metern bereits ist der Tunnel durch einen Felsblock versperrt. Als die Reisenden den Weg freisprengen, reißen sie einen Abgrund auf. Auf dem Floß gelangen sie zuerst auf hinabstürzendem Wasser, dann auf brodelnder Lava in den Krater eines ausbrechenden Vulkans. Durch eine gewaltige Eruption werden sie schließlich zurück auf die Erdoberfläche geschleudert. Ein Hirtenjunge findet die seltsam anmutenden Reisenden und sagt den Verwirrten, wo sie gelandet sind: auf der italienischen Insel Stromboli. Über Marseille gelangen die Gefährten nach Hamburg zurück. Hier erwartet Grete die Reisenden und schließt Axel in die Arme. Fortan soll er bei ihr Abenteuer zu bestehen haben.
    Mitwirkende:
    Professor Otto Lidenbrock Wolf-Dietrich Sprenger
    Axel, sein Neffe Florian Lukas
    Hans Bjarne Henriksen
    Professor Friderickson Uwe Friedrichsen
    Gretchen Anna Maria Mühe
    Kapitän Klaus Manchen
    Hirtenknabe Manuel Lai

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Rekonstruktion

    Informationen

    Autor(en): Werner Zillig (BRD *1949)
    Produktion: WDR 1986 43 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Raoul Wolfgang Schnell
    Inhaltsangabe: Einen 'Möbius-Text' hat der Autor sein Hörspiel genannt, denn ähnlich wie bei einem Möbius-Band zwei Flächen durch die Drehung im Raum zu einer einzigen werden, sind hier zwei Handlungsstränge so gegeneinander verdreht, dass sich Anfang und Ende in beiden Richtungen zu einer geschlossenen Handlung zusammenfügen: Wissenschaftler der Zukunft haben sich ein Experiment ausgedacht. Sie wollen einen Menschen, den Maler Leo Kreuzer, mit den Mitteln fortgeschrittener Computer-Technik rekonstruieren. Ihr Ziel ist es, spezielle Informationen über Kreuzer und allgemeine Informationen über die Zeit, in der Kreuzer gelebt hat, so zu verschmelzen, dass ein perfektes Modell von Kreuzers Leben entsteht, ein Modell, in dem auch Leerstellen, Zeitabschnitte im Leben des Malers, über die bisher nichts bekannt war, nach Wahrscheinlichkeitsgesichtspunkten ergänzt werden. Dieses 'Dunkelfeld' sind vor allem zwei Wochen in Kreuzers Leben, über die es trotz akribischer Aufzeichnungen des Malers keine Informationen gibt. Die Rekonstruktion kann nur gelingen, wenn sich ein geeignetes Individuum in das Modell-Leben des Malers begibt, um als lebendiger Bestandteil des kybernetischen Modells die fehlenden Daten zu ergänzen.
    Mitwirkende: Leo Kreuzer: Peter Dirschauer
    Die Frau: Maren Kroymann
    Link: Klaus Peter Grap
    Dr. Hennemann: Rudolf Jürgen Bartsch
    Dr. Gassler: Heide Simon
    Prof. White: Peter Lieck
    Dr. Assuedo: Horst Schroth
    Computerstimme: Peter Perlbach

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Roboterfalle [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Bernd Ulbrich
    Produktion: DDR 1977 49 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Werner Grunow
    Komponist(en): Wolfgang Schoor
    Inhaltsangabe: In den Stollen eines vollautomatisierten Bergwerkes der Antarktis verschwinden Roboter auf unerklärliche Weise. Tjumen, der überwachende Ingenieur, fordert Hilfe bei der Zentrale an. Endlich kommt Boyrdslay, ein Automatenspezialist. Doch er gibt neue Rätsel auf.
    Dieses wissenschaftlich-phantastische Hörspiel stellt die Frage nach der unveräußerlichen und nicht ersetzbaren Verantwortung des Menschen auch in einer Zeit, in der hochentwickelte Denk- und Arbeitsmaschinen fast "menschliche" Qualitäten aufweisen.
    Mitwirkende:
    Tjumen Horst Drinda
    Boyrdslay Ekkehard Schall
    Zentrale Jessy Rameik
    Automat Fred Ludwig

    Download

    (128 kbit/s)


    Die roten Schuhe im Speicherring [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Karlheinz Knuth
    Produktion: SDR 1991 48 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Auf der Suche nach dem Topquark, dem Teilchen aller Materieteilchen, plötzlich Alarm im Speicherring. Es sind supraleitende Magnete ausgefallen, der Protonenstrahl rast ungelenkt mit nahezu Lichtgeschwindigkeit durch das Stahlrohr, weitere Systeme fallen aus, er läßt sich nicht korrigieren. Was in Millionen Jahren nur einmal passieren kann, passiert. Der Strahl bricht aus der Bahn des Speicherrings und trifft Dr. Anna Paul. Seitdem reagiert sie nicht mehr auf ihre Umwelt. Ein Unfall? Wieso hielt sie sich überhaupt im Speicherring während des Betriebes auf? Phil Petersen macht sich verdächtig: Er behauptet, Annas Stimme zu hören mit merkwürdigen Berichten aus der Welt der Atome, in der unsere Realität nicht gilt. Für die Experten liegt Anna reaktionslos in der Nervenklinik, und Phil ist bestenfalls ein Schizophrener, wenn nicht sogar ein Saboteur, der sich herausreden will - bis plötzlich auch der Professor die Stimme Annas hört.
    Mitwirkende:
    Dr. Anna Paul Elenor Holder
    Phil Peterson Edwin Noel
    Hosteß Almut Henkel
    Hosteß Martina Roth # mec #
    Professor Jochen Nix
    General Wolfram Weniger
    Dr. Lisa Bath Gabriele Violet
    Ein Arzt Timo Berndt

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Rückeroberung [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Franz Hohler
    Produktion: WDR 1986 36 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hein Bruehl
    Bearbeiter: Wolfgang Wegmann
    Inhaltsangabe: Seltsames passiert in der Stadt: Adlerschwärme versetzen Hundebesitzer in Schrecken, weil diese ihre Lieblinge angreifen, auf dem Opernplatz versammeln sich Hirsche und verursachen ein Verkehrschaos, und Kletterpflanzen beginnen beängstigend schnell zu wachsen, als ob sie alle Mauern unter sich begraben wollten. Sarah und Martin haben schon früh eindeutige Veränderungen in ihrer Stadt registriert und beobachten mit wachsendem Entsetzen, wie die Natur zurückschlägt und eine Stadt zurückerobert. Ein sehr eigenartiger Unfall, in den Martin und Sarah verwickelt werden, bilden den spannenden Höhepunkt des Hörspiels.
    Mitwirkende:
    Sarah Rieger Jeanne Gelshorn
    Martin Peter Wolfsrek
    Vater Raimund Gensel
    Mutter Marianne Rogèe
    Simon Camille Doniminique
    Frau Henke Johanna Bassermann
    Frau Köhne Gerti Runkel
    Passanten Erwin Brunn
    Passanten Martha Müller
    Passanten Maria Vieth
    Verkehrsfunksprecher Ralf Heberling
    Schüler Bibiane Hasselbach
    Schüler Jan Lisegang
    Polizist Hans Künster
    Lautsprecher Heribert Malchers
    Moderatorin Helga Kirchner
    Müller-Fehrenbach Harry Bong
    Krankenschwester Aggi Kurnoten
    Arzt Christoph Albus
    Prof. Beihofer Richard Rogler
    Nachbar Herbert Weissbach

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Rückkehr des Jerry Cornelius [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Pierre Joris
    Michael Moorcock
    Produktion: WDR/SFB 1973 44 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hein Bruehl
    Bearbeiter: Carl Weissner
    Inhaltsangabe: Der 3. Weltkrieg begann am 23. Juli 1993 und endete am gleichen Tag. Saigon ist zu diesem Zeitpunkt die Hauptstadt der USA, denn der amerikanische Kontinent östlich der Rock Mountains ist eine radioaktive Wüste. In Saigon befindet sich auch die Zentrale der "Globalen Organisation des thermonuklearen Terrors", kurz GOTT genannt. Chef dieser Organisation ist eine gewisse Miss Brummer. Jerry Cornelius, ein blinder Hermaphrodit, ist Agent Nr. 1 dieser Organisation. Miss Brummer betrachtet ihn als ihren gefährlichsten Rivalen, da er Techniken beherrscht, die ihn gegen Einflüsse und Steuerung von außen immun machen. Jerry Cornelius erhält einen Auftrag, der ihn ins radioaktive London führt. Er merkt zu spät, daß er in eine Falle geht.
    Mitwirkende:
    Jerry Cornelius Christian Brückner
    Catherine Ursula Herwig
    Bischof Beesley Arnold Marquis
    Miss Brunner Gisela Trowe
    Chief Murphy Peer Schmidt
    Bradley Rudolf Debiel
    Mönch Matthias Ponnier
    Feldmarschall Lund Heinz von Cleve
    General von Chemnitz Kurt Lieck
    General Cumberland Werner Hessenland
    Mike de Pike Carl Weissner
    General Partridge Oswald Fuchs
    Kurt Felder
    Adolf Furler
    Arifien Musnadi
    Lutz Schulze

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Sache [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Thomas Kirdorf
    Produktion: HR/SDR 1985 59 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Bernd Lau
    Komponist(en): Lutz Köhler
    Inhaltsangabe: David Hardy ist Gagschreiber bei City Communication Radio, das ist eine Sache; das er auch noch Mitglied bei der Contra ist, eine andere. Aber dann kommen sich in Sachen Genkorrektur der Mediengigant CCR und die Contra in die Quere. Man hat bei CCR erfahren, das Hardy ab und zu für die Contra arbeitet. Da er aber gleichzeitig an einer erfolgversprechenden Fernsehserie schreibt, setzt man ihn unter Druck. Hardy wird gezwungen, mit Bellow, dem Chef der Contra, ein Interview zu machen. Dazu erhält er Informationen, die absichtlich von CCR manipuliert worden sind. Bellow besäße Aktienpakete, die indirekt von der Gentechnik profitieren. Damit wäre sein Engagement gegen die Genselektion zur Farce geworden. Doch dann fliegt die Sache auf, und Hardy ist drauf und dran, selber zu einer zu werden. Er muß sich entscheiden. Aber eigentlich hat er keine Chance...
    Mitwirkende:
    David Hardy Christian Brückner
    Tess Sucker Dagmar Casse
    Geiger Wolfgang Forester
    Beeling Heinrich Giskes
    Techniker Thomas Thieme
    Sprecherin Marianne Mosa
    Snyder Ernst August Schepmann
    Bellow Jürgen Thormann
    Beck Friedrich von Bülow
    Berg Karl Hans Meuser
    Saarvie Monika Hessenberg
    Renate Becker
    Gudrun Carola Frank
    Amy Leverenz
    Doris Thun-Zösas
    Klaus Adler
    Wilfried Elste
    Manfred Hecht
    Thomas Koschwitz
    Werner Reinke
    Burkhard Schmid
    Bodo Tussain

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Schiffbrüchigen der Jonathan [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Jules Verne
    Produktion: BR 1984 88 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Wolf Euba
    Bearbeiter: Helmut Swoboda
    Inhaltsangabe: Eine Gruppe Auswanderer strandet am Kap Hoorn. Nach und nach kann die Ausrüstung geborgen werden, und man errichtet ein großes Lager in dem unzugänglichen Land, weil mit Hilfe für lange Zeit nicht zu rechnen ist. Schon bald gibt es die ersten Probleme, und der Ruf nach dem starken Mann gilt dem dem Kaw-djer, einem überzeugten Anarchisten.
    Mitwirkende:
    Klausjürgen Wussow
    Günther Ungeheuer
    u.a.

    Download

    (320 kbit/s)


    Die Schläfer - Unheimliches Erwachen in der Antarktis [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Torsten Gellrich ()
    Produktion: Springhorn-Entertainment 2012 150 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Petra Springhorn
    Andreas Kleb
    Komponist(en): Torsten Gellrich
    Inhaltsangabe: Der Neurobiologe Dr. Vincent Lürssen reist für eine Isolationsstudie in die Antarktis zur Forschungsstation Darwin. Dort sind Forscher kurz davor, den seit 30 Millionen Jahren von der Außenwelt abgeschnittenen Lake Vostok anzubohren. In ihm, so erhoffen sich die Wissenschaftler, könnte die Evolution eine völlig andere Richtung eingeschlagen haben und Organismen beherbergen, welche auf der Erde einzigartig sind.
    Und tatsächlich. Unter dem von vier Kilometer Eis begrabenen Gewässer stößt ihre Sonde auf exotisch anmutende Lebensformen. Als der Tauchroboter mit den gesammelten Proben zurückkehrt, beginnt für die ehrgeizige Biologin Maja Jovanovic die aufregendste Zeit ihres Lebens.
    Doch mit Einsetzen des antarktischen Winters schwindet die gute Laune der Besatzung. Anfänglich nur depressive Verstimmungen entwickeln sich zu beängstigenden Halluzinationen. Ein wohlbekanntes Problem, welches Vincent durch ein speziell entwickeltes Trainingsprogramm eigentlich verhindern soll. Doch zu spät erkennen sie den wahren Grund.
    Erst als ein Mitglied ihres Teams spurlos verschwindet, dämmert ihnen, dass ihre Sonde auf eine Erfindung der Natur gestoßen sein muss, welche für sie, ja sogar für die gesamte Menschheit, den Untergang bedeuten könnte.
    Mitwirkende:
    Christian Schult
    Jens-Uwe Krause
    André Beyer
    Katja Pilaski
    Stephan Ziwich
    Petra Springhorn
    Ralf Bettinger
    Liudmyla Vasylieva
    Alexander Schattenberg
    Arno Mo Abd-el Kader Lüning
    Andreas Kleb
    Julika Schmedje
    Christian Bergmann
    Oliver Törner
    Judith Mauch
    Helmut Fuchs
    Kay Poppe
    Tanja Fechner
    Annuschka Schmedje
    Michelle Schnackenberg
    Heike Gogolin
    Michael Böhm
    Andreas Jakubczik
    Torsten Gellrich
    Tom Steinbrecher
    Clemens Endreß
    Alexander Bornhütter
    Claudia Geerken

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Schule der Diktatoren [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Erich Kästner (Deutschland *1899 †1974)
    Produktion: DLR/ORF 1994 54 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Thomas Holländer
    Bearbeiter: Helmut Peschina
    Schlagwörter: Totalitarismus
    Inhaltsangabe: Erich Kästner schrieb aktuelle, politisch-satirische Gedichte und Texte für das Kabarett. Er geißelte mit treffsicherem Witz und überaus kritisch Militarismus und Faschismus, aber auch spießbürgerliche Moral. Seine Bücher wurden 1933 verbrannt.
    Im Vorwort zur "Schule der Diktatoren" schreibt er: »Eine blutige, burleske Diktatur wird durch eine tugendhafte Rebellion beseitigt. Dann wird der Rebell ermordet, und die nächste Diktatur etabliert sich. Dieses Buch ist ein Theaterstück und hat ein Anliegen. Der Plan ist zwanzig Jahre alt, das Anliegen älter und das Thema, leider, nicht veraltet. Es gibt chronische Aktualitäten.«
    Das Stück wurde 1957 in den Kammerspielen München uraufgeführt. Diese satirische Komödie gehört zu den wichtigen antitotalitären Werken der Weltliteratur. In einem imaginären Staat fällt ein auf Lebenszeit installierter Diktator einem Attentat zum Opfer und wird von seinen Satrapen durch immer neue Imitationen ersetzt, ohne daß das Volk etwas davon merkt.
    Ausgebildet werden diese Nachfolge-Marionetten in einer Schule der Diktatoren, die ein unbegrenztes Fortbestehen der Machtverhältnisse zu garantieren scheint - bis sich eines Tages als Falsifikat Nr. 7 ein Idealist dort einschleicht.
    Mitwirkende: Kriegsminister: Hans Teuscher
    Premierminister: Hermann Treusch
    Arzt: Klaus Herm
    Professor: Dieter Ranspach
    Inspektor: Klaus Jepsen
    Präsident: Ingolf Gorges
    Frau des Präsidenten: Uta Hallant
    Sohn des Präsidenten: Olaf Hensel-Kirscht
    Major: Uwe Preuß
    Stadtkommandant: Frank Arnold
    Nummer Vier: Dieter Kursawe
    Nummer Fünf: Wolfgang Pregler
    Nummer Sechs: Jürgen Schroer
    Nummer Sieben: Paul Frielinghaus
    Nummer Acht: Udo Rau
    Nummer Neun: Matthias Kunze
    Pauline: Maria Cecilia Lutta
    Doris: Marina Behnke
    Stella: Joana Schümer
    Wirtin: Brita Sommer
    Matrose: Frank Hessenland
    Hausierer: Uwe Müller
    Buchhalter: Wolfgang Ostberg
    Soldat: Yüksel Yolcu

    Download

    (192 kbit/s)


    Die schwarze Wolke - SWF [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Fred Hoyle
    Produktion: SWF 1958 132 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Marcel Wall-Ophüls
    Bearbeiter: Ernst von Khuon
    Hubert von Bechtolsheim
    Komponist(en): Johannes Aschenbrenner
    Übersetzer: Helmut Degner
    Inhaltsangabe: Im Jahre 2021 befaßt sich ein junger Wissenschaftler mit dem Nachlass des verstorbenen Arztes und Forschers John McNeill, der Zeuge eines astrophysischen Phänomens im letzten Drittel des zwanzigsten Jahrhunderts geworden war: Eine der zahllosen Gaswolken des Universums hatte sich unserem Sonnensystem genähert. Ein Wissenschaftlerteam verschiedener Nationalitäten wird von der britischen Regierung beauftragt, das Verhalten der Gaswolke zu beobachten, und stellt bald fest, dass sich die Wolke weiter der Erde nähert und schließlich sogar genau zwischen Erde und Sonne stehenbleibt. Auf der Erde erlischt das Licht, und wenn die Wolke nicht weiterzieht, auch bald alles Leben.
    Die "Schwarze Wolke" befindet sich noch immer im Sonnensystem der Erde, hat sich aber soweit fortbewegt, dass das Leben auf der Erde doch noch möglich bleibt. Bei ihren Versuchen, der chaotischen Lage auf der Erde mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Wolke Herr zu werden, stoßen die Forscher um McNeill auf Leben in der Wolke und nehmen Kontakt zu ihr auf. Die Wolke ist von weitaus höherer Intelligenz als die Menschen, und die Forscher versuchen, sich Phänomene der Welt von der Wolke erklären zu lassen. Nicht bedacht haben sie während ihrer Kommunikation allerdings die Interessen und die Macht der Regierungen ihrer Länder, die neue Eskalationen mit der Wolke provozieren und das Leben auf der Erde erneut infrage stellen.
    Mitwirkende:
    Mc Neil Hans Söhnker
    Kingsley Hans-Christian Blech
    Marlowe Fritz Schröder-Jahn
    Parkinson Charles Regnier
    Ann Gisela Hoeter
    Herrick Wilhelm Kürten
    Royal Astronomer Kurt Lieck
    Leicester Walter Hilsbecher
    Weichart Herbert Fleischmann
    Jensen Dieter Eppler
    Smith Friedrich von Bülow
    Barnett Hanns Bernhardt
    Alexander Nikolai Baschkoff

    Download

    (64 kbit/s)
    (128 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Die schwarze Wolke - WDR [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Fred Hoyle
    Produktion: WDR 1966 85 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Otto Düben
    Bearbeiter: Hein Bruehl
    Übersetzer: Helmut Degner
    Inhaltsangabe: Im Jahre 2021 befaßt sich ein junger Wissenschaftler mit dem Nachlass des verstorbenen Arztes und Forschers John McNeill, der Zeuge eines astrophysischen Phänomens im letzten Drittel des zwanzigsten Jahrhunderts geworden war: Eine der zahllosen Gaswolken des Universums hatte sich unserem Sonnensystem genähert. Ein Wissenschaftlerteam verschiedener Nationalitäten wird von der britischen Regierung beauftragt, das Verhalten der Gaswolke zu beobachten, und stellt bald fest, dass sich die Wolke weiter der Erde nähert und schließlich sogar genau zwischen Erde und Sonne stehenbleibt. Auf der Erde erlischt das Licht, und wenn die Wolke nicht weiterzieht, auch bald alles Leben.
    Die "Schwarze Wolke" befindet sich noch immer im Sonnensystem der Erde, hat sich aber soweit fortbewegt, dass das Leben auf der Erde doch noch möglich bleibt. Bei ihren Versuchen, der chaotischen Lage auf der Erde mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Wolke Herr zu werden, stoßen die Forscher um McNeill auf Leben in der Wolke und nehmen Kontakt zu ihr auf. Die Wolke ist von weitaus höherer Intelligenz als die Menschen, und die Forscher versuchen, sich Phänomene der Welt von der Wolke erklären zu lassen. Nicht bedacht haben sie während ihrer Kommunikation allerdings die Interessen und die Macht der Regierungen ihrer Länder, die neue Eskalationen mit der Wolke provozieren und das Leben auf der Erde erneut infrage stellen.
    Mitwirkende:
    Chronist Horst Frank
    Harry Leicester Hansjörg Felmy
    Knut Jensen Karl-Heinz Martell
    Dr. Herrick Wolfgang Engels
    Astronomer Royal Rudolf Jürgen Bartsch
    Chris Kingsley Hermann Lenschau
    Ivette Hedelfort Ursula Langrock
    Dave Weichart Michael Degen
    Joe Stoddard Franz Josef Steffens
    Geoff Marlowe Erwin Linder
    Francis Parkinson Hans Quest
    Bill Marlborough Kurt Lieck
    Ann Halsey Angela Schmid
    Dr. McNeil Wilhelm Pilgram
    Annelie Jansen
    Dagmar Laurens
    Carla Neizel
    Ingeborg Schlegel
    Josef Meinertzhagen
    Hans Peter Thielen
    Klaus Wirbitzky
    u.a.

    Download

    (64 kbit/s)


    Die sechs Streichhölzer [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Arkadi Strugatzkij
    Boris Strugatzkij
    Produktion: SDR 1972 60 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Jörg Tröger
    Übersetzer: Ruth Elisabeth Riedt
    Inhaltsangabe: Professor Komlin ist mit der Erforschung brachliegender Teile des Gehirns beschäftigt. Mit einem von ihm entwickelten Apparat zur Erzeugung von Neutrinostrahlen gelingt es ihm, schwere Krankheiten und Knochenbrüche bei Tieren innerhalb weniger Stunden restlos zu heilen. Eines Tages liegt der Wissenschaftler tot im Institut, mit merkwürdigen Abdrücken auf dem kahl rasierten Schädel. Bei der Untersuchung seines rätselhaften Todes stellt sich heraus, dass Professor Komlin durch die Bestrahlung seines eigenen Gehirns bisher unvorstellbare Fähigkeiten erlangt hatte...
    Mitwirkende:
    Prof. Komlin Kurt Lieck
    Tanja Ricarda Benndorf
    Inspektor Ulrich Matschoss
    Direktor Siegmar Schneider
    Anna Christine Born
    Pawel Tom Witkowski
    Arzt Rüdiger Schulzki

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Spitzensubstanz

    Informationen

    Autor(en): Walter E. Richartz (BRD *1927 †1980)
    Produktion: WDR/BR/HR/SFB 1980 44 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Dokumentation
    Regisseur(e): Walter Adler
    Inhaltsangabe: In »Spitzensubstanz« bietet Richartz eine Art Quintessenz seiner Erfahrungen als Chemiker in der pharmazeutischen Industrie. Forschungen werden in Gang gesetzt oder gestoppt, je nach dem Diktat des Marktes und der Konkurrenzfähigkeit, und »Wissenschaft«, mit der man sich nach Belieben schmückt, wird zur Farce. Mehr freilich als das Funktionieren der großen Kapitalinteressen interessiert Richartz des Funktionieren jener, ohne deren bereitwilliges Mitspielen der Apparat nicht so laufen könnte, wie er läuft. Ein Stück, wie "Krankfeiern" und "Bürohörspiel", aus der Angestelltenkultur, in der zu überleben dem Angestellten und Schriftsteller Richartz unmöglich wurde.
    "Die Spitzensubstanz" ist das letzte große Hörspiel von Walter E. Richartz, der sich im Frühjahr 1980 das Leben nahm.
    Mitwirkende: Doktor Hohler: Harald Leipnitz
    Doktor Stramm, Chemiker: Reinhard Glemnitz
    Doktor Fiebig, Forschungsmediziner: Herbert Bötticher
    DoktorVolkert, Abteilungsleiter: Gert Günther Hoffmann
    Doktor Vieth, Sekretär: Manfred Seipold
    Teichmann, Vertriebsleiter: Helmut Stange
    Frau Gresch, MTA: Helga Anders
    Frau Uhde, Laborantin: Christiane Hammacher
    Frau Hohler: Ilse Neubauer
    Zitatsprecher: Walter Adler
    Preise / Auszeichnungen: Hörspiel des Monats 09 1980

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Sprache der Fledermäuse [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Sybill Wagener
    Produktion: WDR 2002 61 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Thomas Leutzbach
    Inhaltsangabe: Sternstunde im Labor des Meisters: Nach rechnergestützter Rekombination der DNS ist zwar kein Homunculus im klassischen Sinne entstanden, aber immerhin ein interessanter Mutant, eine Fledermaus mit menschlichen Zügen. Assistent Doktor Wagner versucht - nach dem Faust-Zitat "Gebt diesem Laute nur Gehör/Es wird zur Stimme, wird zur Sprache" - die hochfrequenten Geräusche dieses Wesens zu analysieren. Er hat große Pläne mit dem Bastard, den er "Batkid" nennt. Schon interessiert sich das Militär für die Kombination menschlicher und tierischer Fähigkeiten dieser Super-Fledermaus mit Radar-Ohren, richtigen Händen und menschlichem Hirn. In "Doktor Wagners Future-Show" zeigt das Fernsehen die Wachstumsfortschritte des Monsters. Aber Sophie, eine inzwischen chemie- und strahlengeschädigte Mitarbeiterin im Labor des Meisters, vereitelt die Pläne, unterstützt von Nachbarin Marthe ... Ein groteskes Spiel, bei dem faustische Worte und Gedanken mit den jüngsten, höchst realen Stammzellen-Visionen wie in einem Reagenzglas zur Reaktion gebracht werden: "Den Menschenstoff gemächlich komponieren, in einem Kolben verlutieren und ihn gehörig kohobieren ..."
    Mitwirkende:
    Der Meister Felix von Manteuffel
    Wagner Pierre Franckh
    Sophie Bettina Engelhardt
    Vater Helmut Stange
    Marthe Rosel Zech
    Angelica Kornelia Boje
    Redakteur Herbert Schäfer
    Kammeramann Peter Bamler
    Kommissas Hans-Georg Panczak
    Helma Krista Posch
    Mann/Bote Martin Harbauer

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Stimme der Delphine

    Informationen

    Autor(en): Leo Szilard
    Produktion: SDR 1967 77 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Walter Knaus
    Bearbeiter: Walter Knaus

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Straße nach Ococingo [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Eva Maria Mudrich
    Produktion: SDR 1985 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Einige Freunde fahren im Urlaub in Mexiko die Straße nach Ococingo, eine teilweise unbefestigte Piste. Auf dem Weg sieht Arne einen Turm und faxt in seine Firma, daß der anstehende Vertrag nicht zu unterschreiben sei. Auf den Film-Aufnahmen ist kein Turm zu sehen, durch den entgangenen Vertrag ist seine Firma pleite. Er zweifelt an seinem Geisteszustand und sucht eine Erklärung.

    Das Hörspiel ist das Gespräch seiner Freunde und Bekannten nach seinem Verschwinden, die anhand von Tonband-Mitschnitten, die überall gemacht wurden, zu verstehen versuchen, was passiert ist. Nach und nach kommen Dinge ans Tageslicht, die die Vorstellungskraft einiger Teilnehmer der Runde übersteigen.
    Mitwirkende:
    Mara Kuberny Antje Hagen
    Arne Kuberny Jochen Nix
    Kyle Peter Lieck
    Lavenius Klaus Herm
    Ilona Sling Doina Weber
    Sling Wolfgang Reinsch
    Bertoux Manfred Georg Herrmann
    Dr. Peroux Ernst Alisch
    Computerstimme Barbara Kozarisczuk

    Download

    (112 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Die Stunde des Huflatichs - Urfassung [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Günter Eich
    Produktion: NDR 1980 59 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hans Rosenhauer
    Komponist(en): Wolfgang Heinrich
    Inhaltsangabe: Von diesem Hörspiel, einem der wichtigsten, anspruchsvollsten und reifsten Radiostücke Eichs, fanden sich im Nachlaß insgesamt neun Fassungen, von denen er nur die beiden letzten von '58 und '59 zur Sendung hergab. Erst 1980 wurde die nur handschriftlich überlieferte Urfassung des Textes als Hörspielproduktion vorgestellt. Diese Fassung sollte - so Heinz Schwitzke - insbesondere neue Einsichten über die häufig angestellten Spekulationen ermöglichen, inwieweit die unheimliche Endzeit, die Eich da vorstellt, von einer naturimmanenten, entropischen und mutativen Entwicklung herrührt, oder ob es sich um die Wirkung menschlicher Manipulationen, etwa Atombomben handele... Günter Eich selber äußerte sich über das künstlerische Anliegen des Stückes: "Es handelt sich um die Frage, ob der Mensch abgelöst werden kann oder seine Schöpfungsposition unerschütterlich ist. Eine Antwort wird hier provokatorisch durchexerziert: Der Mensch wird abgelöst und hat auch nach der Ablösung des Huflattichs keine Chance mehr; die Schöpfung kann sowohl auf Geist wie auf Biologie verzichten, so daß auch noch die Vorstellungskraft des Menschen ungültig wird."
    Mitwirkende:
    Student (Raimund) Dietmar Mues
    Mädchen (Cornelia) Sabine Sinjen
    Silvester Ulrich Kuhlmann
    Mutter Renate Heilmeyer
    Vater Paul Edwin Roth
    Verkäuferin Karin Hüttmann
    Kaufmann Manfred Steffen
    Alte Frau Charlotte Schellenberg
    Dr.Fuß Dietrich Mattausch
    Frau Schirmer Ellen Waldeck
    Zwei Fremde Karlheinz Lemken
    Zwei Fremde Gerd Baltus
    Stimme eines alten Mannes Willy Witte
    Rundfunksprecher Joachim Brauner
    Beamter Heinz Fabian
    Zwei Stimmen Gertrud Niemitz
    Zwei Stimmen Liselotte Juliusberg

    Download

    (160 kbit/s)


    Die Stunde des Huflatichs - 1. Schlußfassung [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Günter Eich (BRD *1907 †1972)
    Produktion: BR/NDR 1958 59 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.

    Regisseur(e): Fritz Schröder-Jahn

    Inhaltsangabe:
    'Die Stunde des Huflattichs' ist ein frühes Beispiel für die Beschreibung
    einer ökologischen Katastrophe.
    Günter Eich schrieb zu 'Die Stunde des Huflattichs': "Das Hörspiel ist
    nicht als pessimistische Zukunftsdarstellung gedacht, sondern stellt
    die Frage, ob der Mensch als Sinn der Schöpfung unantastbar und
    unablösbar ist, sodass die Gefahr der Selbstzerstörung für ihn nicht
    bestünde, oder ob diese Zuversicht nicht einen Übermut darstellt. (...)
    Ich würde Sie bitten, bei einem solchen Spiel nicht krampfhaft nach
    Symbolen im Einzelnen zu suchen, sondern Ihre eigene Phantasie
    mitspielen zu lassen und mit den Figuren mitzuleben."

    Expertenkommentar:
    Zur Ursendung schrieb die FAZ: "Günter Eich stellt sich das Weltende
    als Folge des ungeheuerlichen Wachstums eines Unkrautes vor,
    der Huflattich überwuchert die Zivilisation und bereitet ihr Ende vor.
    Eich führt uns zu vier Überlebenden, die in einer Höhle in der
    Auvergne hausen, alt, ohne Gedächtnis, ohne Geschlecht.
    Und dann geschieht etwas bei den Vieren in der Höhle: einer
    findet Konserven, nachdem man sich hundert Jahre lang nur von
    Huflattich ernährte; und ein Neuer taucht auf, der Neuigkeiten
    mitbringt: der Huflattich höre auf zu wachsen."

    Mitwirkende:
    Alpha: Kurt Stieler
    Beta: Fritz Rasp
    Gamma: Robert Michal
    Delta: Balduin Baas
    der Neue: Benno Sterzenbach
    Raimund: Dietmar Schönherr
    Cornelia: Ingrid Pan
    Frau Schirmer: Edith Schultze-Westrum
    Vater: Ernst Schlott
    Mutter: Margaret Jahnen
    Silvester: Elmar Wepper
    Bahnbeamter: Alexander Malachovsky
    Stimme: Josefa Samson
    Alte Frau: Else Kündiger
    Lautsprecherstimme: Leo Bardischewski
    Fritz Straßner

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Stunde des Huflatichs - 2. Schlußfassung [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Günter Eich
    Produktion: NDR 1964 76 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Fritz Schröder-Jahn
    Inhaltsangabe: Es liegt etwas in der Luft. Noch sprießt das, was dieses unbestimmte Gefühl auslöst, harmlos in der Dachrinne. Noch sind die Lüfte mild, die Stimmung ist kaum getrübt und romantisch. Aber dann berichtet der Vater, als er von der Arbeit kommt, von einem abnormen Wildwuchs des Huflattichs und der Sohn meint ein Knistern in der Luft zu spüren. Aber noch geht man ruhig schlafen. Am nächsten Morgen hat der Huflattich bereits die Dächer überwuchert. Wolken von gelbem Huflattichsamen fliegen über die Stadt hinweg. Bald helfen weder Axt noch Säge; die Menschen müssen wieder lernen zusammenzuhalten, denn nur Solidarität, Hilfsbereitschaft und Brüderlichkeit ermöglichen das Überleben im Huflattich-Dschungel.
    Mitwirkende:
    Elisabeth Flickenschildt
    Fränze Roloff
    Inge Schmidt
    Krafft Georg Schulze
    Horst Beck
    Helmut Griem
    Ingrid Piltz
    Klaus Höhne
    Irmgard Först
    Hardy Tasso
    u.a.

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Sündenvergebmaschine - Ein Absurdical in sieben Phasen

    Informationen

    Autor(en): half past selber schuld ()
    Auch unter dem Titel: Ein Absurdical in sieben Phasen (Untertitel)
    Produktion: EIG 2001 56 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): half past selber schuld
    Komponist(en): Ilanit Magarshak-Riegg
    Inhaltsangabe: Noch mal von vorn anfangen, wenn ER das könnte: "Und boing waren die menschen weg!" Die Zeitreisemaschine macht es möglich. Schöpfungsgeschichte, die zweite. In sieben Phasen erschafft dieser Science-Fiction-Hörcomic wieder eine Welt. Nach den Pflanzen kommen die Tiere. Plötzlich sind die Menschen wieder da. Wird es diesmal besser laufen?
    "Half past selber schuld" reisten als Straßenkünstler mit diesen vertonten Geschichten durch Europa. Im Studio wurde daraus mit einem ganzen Orchester und einem Chor von Stimmen ein Hörspiel.
    Expertenkommentar: Hörspiel des Monats April 2002 - Begründung der Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste:
    Zu Beginn dieses Science-Fiction-Comic verschwindet mit einem kurzen Boing erst einmal die gesamte Menschheit und ein zeitreisender Erzähler führt durch die zweite Auflage der Schöpfungsgeschichte. Zuerst halten die Pflanzen und Tiere Einzug, dann die Menschen. Es folgen noch Wissenschaftler sowie Maschinen und Roboter bevor das Chaos ausbricht und in der letzten Phase schließlich wieder Ruhe einkehrt. Am Schluss ist alles wie gehabt: die Welt ist restauriert und die Lage wie immer: hoffnungslos, aber nicht ernst. Spielfreudig und mit vielfältigen musikalischen Zitaten (Autoren und Ensemble kommen aus der Straßenmusikszene) bewegen sich die Akteure stilistisch zwischen naiv-ironischem Kinderhörspiel und opulent inszenierter Höroper.
    Preise / Auszeichnungen: Hörspiel des Monats 04 2002

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Tage nebenan oder da, wo Cäsar nicht ermordet wurde

    Informationen

    Autor(en): Karlheinz Knuth (BRD *1931 †2008)
    Auch unter dem Titel: Da, wo Cäsar nicht ermordet wurde (Zusatz)
    Produktion: WDR 1997 59 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Thomas Werner
    Schlagwörter: Parallelwelt
    Schaumbadtheorie
    Inhaltsangabe: Jedes Mal, wenn ein Mensch eine Entscheidung trifft, spaltet sich das Universum in zwei neue Welten, wobei die getroffene Entscheidung in der einen und die verworfene Alternative in der Parallelwelt Wirklichkeit werden - so zumindest die Überzeugung von Professor Gustavson. Diese bislang rein spekulative Theorie, die als sogenanntes »Schaumbadmodell« in der Fundamentalphysik tatsächlich diskutiert wird, soll nun mit Hilfe eines Experiments überprüft werden: Professor Gustavsons Assistent Dr. Münch ist bereit, in eine der vermuteten Parallelwelten einzudringen. Ohne auch nur seine Frau vorher einzuweihen, verschwindet er eines Morgens spurlos aus seiner bisherigen Welt.

    Laudatio Kurd-Laßwitz-Preis 1997:
    »Die Tage nebenan oder: Da, wo Cäsar nicht ermordet wurde« konfrontiert den Hörer mit der ebenso bizarren wie faszinierenden Vorstellung, die Wirklichkeit könnte sich mit jeder getroffenen Entscheidung in alternative Welten aufspalten und die resultierenden Varianten in multiplen Universen verwirklichen. Diese auf einer Interpretation der Quantenmechanik beruhende Hypothese benutzt der Autor freilich nicht für wissenschaftliche Spekulation, sondern für ein phantastisches Verwirrspiel um parallele Wirklichkeiten und fraktale Lebensläufe. Während die handelnden Personen Gefahr laufen, sich in einem persönlichkeitszersetzenden Alptraum zu verlieren, weisen Autor und Regisseur dem aufmerksamen Hörer mit einer Fülle suggestiver Klangbilder und akustischer Reminiszenzen den Weg durch ein Labyrinth inflationärer Möglichkeiten.
    Mit Liebe zum Detail ist eine ungewöhnliche Parallelweltstory entstanden, die auch als Traumspiel eines Aussteigers verstanden werden könnte, vor allem aber eine interfraktale Liebesgeschichte über die Grenzen von Raum und Zeit hinweg. Wie schon in "Lärmfresser", "Die roten Schuhe im Speicherring" und "Wenn die Ohren tanzen" hat es Karlheinz Knuth mit sensiblem Gespür für die Besonderheiten des Mediums verstanden, auch sein neues Hörspiel zu einem akustischen Ereignis werden zu lassen.
    Das Hörspielgremium stimmte mehrheitlich dafür, Karlheinz Knuth für diese Leistung den Kurd Laßwitz Preis für das beste Hörspiel des Jahres 1997 zu verleihen.«
    Mitwirkende: Dr. David Münch: Ulrich Matthes
    Iris Münch: Hildegard Kuhlenberg
    Professor Gustavson: Traugott Buhre
    Sarah Münch: Joana Schümer
    Petra: Claudia Kaske
    Dr. Grüllmeier: Wolfgang Forester
    ein Reporter: Thomas Lang
    Stimme: Gabriele Schulz
    Stimme: Margret Gilgensteiner
    Stimme: Andreas Ramstein
    Stimme: Frank Müller-Sendino
    Stimme: Hajo Förster
    Preise / Auszeichnungen: Kurd-Laßwitz-Preis

    Download

    (192 kbit/s)
    (192 kbit/s, alternativ)


    Die Taxiterroristin - Drei Filme im Preis von einem [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Roland Schimmelpfennig
    Auch unter dem Titel: Drei Filme für den Preis von einem (Untertitel)
    Produktion: SWR 1999 51 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Krimi
    Regisseur(e): Walter Adler
    Inhaltsangabe: Die Story: Charlotte hat mit ansehen müssen, wie ihr Geliebter, der Wissenschaftler Sergej, seinen Professor, dessen Forschungslabor und sich selbst in die Luft gesprengt hat. Mit Sergejs Aktentasche besteigt sie ein Taxi, um zu ihrem Vater, einer Persönlichkeit aus dem öffentlichen Leben, zu fahren. Während der Fahrt entdeckt sie in der Aktentasche einen Revolver und einen Brief, in dem von gefährlichen Menschenversuchen des Professors berichtet wird, bei denen Sergej bereits unheilbaren Schaden genommen hat. Mittlerweile wird Charlotte von der Polizei verfolgt.
    Die Erzählebenen: Wir befinden uns im 19., 20. und 21. Jahrhundert. Während Calcio, der Taxifahrer, eine lupenreine Science-Fiction Geschichte imaginiert, ein Spaceshuttle fährt und von einer intergalaktischen Raumpatrouille verfolgt wird, glaubt sich Charlotte in einer Pferdedroschke und erzählt das Geschehen im Stile einer Frankenstein- bzw. typischen, an Dostojewskij geschulten Terroristengeschichte des 19. Jahrhunderts. Der dritte "Film" entsteht im Hörerkopf.
    Mitwirkende:
    Calico, Taxifahrer Christian Brückner
    Charlotte Lena Stolze
    Sergej Samuel Weiss
    Professor Ulrich Wildgruber
    Rundfunkreporterin Eva Hosemann
    Männerstimme (Ohrstöpsel)/Polizeisprecher Bernd Gnann
    Polizeizentrale/Polizist 5 Hüseyin Cirpici
    Polizist 1 Paul Weismann
    Polizist 2 Peter Bombach
    Polizist 3/Taxizentrale Joachim Jung
    Polizist 4 Elmar Roloff
    Zeuge 1 Hans Treichler
    Zeuge 2 Irene Kugler
    Zeugin 4 Suzanne Ziellenbach
    Zeuge 5 Marius Marx
    Fahrgast/Senior Charles Wirths
    Fahrgst/Seniorin Rosemarie Gerstenberg
    Lautsprecher Supermarkt Karlheinz Gabor
    Lautsprecher Supermarkt Rolf Guckelsberger

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Tränen der Sphinx [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Hermann Ebeling (BRD *1928 †2000)
    Produktion: SDR 1991 58 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Kostak und Bellini sind mit ihrem Raumschiff auf dem Rückflug zur Erde, als sie wegen eines Triebwerkschadens dringend die nächste Weltraumstation anlaufen müssen. Die nächstgelegene Zuflucht ist merkwürdigerweise nirgends registriert. Sie war einmal unter größter Geheimhaltung außerhalb der irdischen Gesetzgebung konstruiert worden, um verbotene gentechnische Experimente durchführen zu können. Die beiden Kosmonauten befinden sich plötzlich in der gefährlichen Welt eines besessenen Wissenschaftlers, in der bisher völlig unbekannte Fabelwesen Realität geworden sind. Es ist also kein Traum, wenn sie sich auf einmal in der Gewalt einer Sphinx befinden.
    Mitwirkende: Jo Kostak: Christian Brückner
    Mario Bellini: Hans-Georg Panczak
    Sphinx: Ilona Wiedem
    Olafsen: Berthold Toetzke
    ein Robby: Markus Hoffmann
    Geklonte: Babette Winter, Rainer Bock
    Vogelköpfe: Pia Podgornik, Helmut Zhuber

    Download

    (64 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Die Triffids [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): John Wyndham
    Produktion: WDR 1968 215 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Heinz-Dieter Köhler
    Bearbeiter: Giles Cooper
    Komponist(en): Harald Banter
    Übersetzer: Hein Bruehl
    Inhaltsangabe: Zu den wenigen Überlebenden einer weltweiten Katastrophe gehört der Triffid-Züchter Bill Mason. Seine Jahre später auf Band gesprochene Chronik berichtet über die beiden entscheidenden Ereignisse, die zur Erblindung, zu Seuchen und der Vernichtung nahezu der gesamten Menschheit führten. Sie registriert aber auch vereinzelte, meist zum Scheitern verurteilte Versuche, zu überleben und sich den veränderten Lebensbedingungen anzupassen. Keine Mars-Bewohner, keine galaktischen Intelligenzen oder Meeresungeheuer bemächtigen sich in dieser Science-Fiction-Reihe unseres Planeten: es sind Ausgeburten menschlicher Phantasie und Berechnung.
    Mitwirkende:
    Bill Masen Hansjörg Felmy
    Josella Playton Margot Leonard
    Elsbeth Cary Marlene Riphahn
    Direktor Paul Walter Jacob
    Umberto Palanges Enzo Calani
    Bill als 15jähriger Dieter Brücher
    Bills Vater Gerhard Becker
    Walter Lackner Raoul Wolfgang Schnell
    Krankenschwester / Mary Brent Annelie Jansen
    Arzt Alois Garg
    Wirt Alwin Joachim Meyer
    Colonell Heinz von Cleve
    Michael Badley Heinz Schimmelpfennig
    Professor Vorless Kurt Lieck
    Alf Werner la Dous
    Coker Alwin Joachim Meyer
    Mac Alf Marholm
    Miss Durrant Johanna Bassermann
    Stephen Brenner Wolf Harnisch
    Sid Ferra Kurt Postel
    Vera Paul Ingrid Piltz
    Susan Hildegard Krekel
    Dennis Brent Günter Kütemeyer
    Ivan Simpson Peter René Körner
    Torrence Alwin Michael Rueffer
    Lucy Clara Neitze
    Miss Berr Mira Hinterkausen
    Direktor der AEFC Paul Walter Jacob
    Berichterstatter Adolf Furler
    Adolf Furler
    Arno Görke
    Gottfried Mehlhorn
    Arno Görke
    Gottfried Mehlhorn
    Wilhelm Pilgram
    Jürgen Flimm
    Dieter Peau
    Margit Spielmeyer

    Download

    (192 kbit/s)
    (CD, 128 kbit/s)


    Die Überflutung [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Gert Hofmann
    Produktion: RIAS/SDR 1980, 70 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Regie: Hans Ulrich Minke
    Inhaltsangabe: Der Autor hat dieses Hörspiel aus Anlaß des 40. Jahrestages des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs geschrieben. Es ist der Monolog eines alten Mannes, der eine seltsame Krankheit hat, die ihn von fast allen Mitbewohnern der großen, wiederaufgebauten Stadt unterscheidet: Er kann nicht vergessen. Er hat Bilder in seinem Kopf: Schreie von Menschen, die ihn U-Bahnschächten Zuflucht gesucht haben und merken, daß die Ausgänge zugemauert sind und das Wasser in den Schächten steigt. - Die Ärzte tun ihr Bestes. Die Medikamentendosis des alten Mannes wird erhöht, wenn er wieder von heute so unvorstellbaren Bildern und Stimmen spricht...
    Mitwirkende:
    Norbert Kappen

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Überführung [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Konrad Hansen (BRD *1933 †2012)
    Produktion: WDR 1988 56 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Friedhelm Ortmann
    Inhaltsangabe: Herr Fischer ist in psychiatrischer Behandlung. Der Grund: er wartet mit einer wirren und sonderbaren Geschichte auf. Danach befindet sich seine Frau im Jenseits - ohne jedoch tot zu sein. Sie weile, so versichert Fischer dem behandelnden Arzt, auf dem noch unentdeckten 10. Planeten Transpluto. Tatsächlich ist Fischers Frau seit einiger Zeit spurlos verschwunden. Kommissar Knobloch verhört den Patienten. Dank seiner Geduld und seinem Einfühlungsvermögen kommt er mit dem wirren Fischer ins Gespräch. Doch dann die Überraschung: der Kommissar glaubt dem scheinbar Kranken - und die Geschichte erfährt eine schreckliche Wendung...
    Mitwirkende:
    Kommissar Knobloch Horst Bollmann
    Herr Fischer Friedhelm Ptok
    Doktor Schlegel Friedrich W. Bauschulte
    Herr Neumann Christian Rode
    Frau Schulz Brigitte Grothum
    Almut Eggert
    Rika Goebel

    Download

    (112 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Die Übersetzung

    Informationen

    Autor(en): Pablo De Santis (Argentinien *1963)
    Produktion: WDR 2001 49 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Martin Zylka
    Bearbeiter: Martin Zylka
    Komponist(en): Mario Schneider
    Übersetzer: Gisbert Haefs
    Inhaltsangabe: Miguel de Blast, Übersetzer wissenschaftlicher Texte, erhält eine Einladung zu einem Übersetzer-Kongress im abgelegenen Puerto Esfinge ("Hafen der Sphinx") an der argentinischen Atlantikküste. Sein Interesse an dem Kongress ist nicht so groß wie das an einer Teilnehmerin: Ana, mit der er vor zehn Jahren liiert war und die er seither nicht mehr gesehen hat. Auch Miguels ehemaliger Nebenbuhler wird anwesend sein, der sich als "Literaturstar" einen Namen gemacht hat. Ein weiterer Teilnehmer ist der "Scharlatan" Valner, der sich mit der mystischen Sprache beschäftigt, die Engel einen gewissen John Dee gelehrt haben. Dieser Valner wird am Abend des ersten Kongresstages tot aufgefunden - er hat sich vom Balkon gestürzt, und vor seinem tödlichen Fall hat er angeblich in einer fremden Sprache gesprochen. Miguel findet in der Nähe der Leiche eine alte Münze. Der Kongress geht weiter - wird jedoch bald durch einen weiteren Todesfall unterbrochen: eine italienische Übersetzerin hat sich das Leben genommen, und unter ihrer Zunge befindet sich ebenfalls eine alte Münze. Ist es möglich, dass eine alte Sprache dämonische Kraft besitzt und als Mordinstrument eingesetzt werden kann?
    Mitwirkende:
    Ana Corinna Harfouch
    Erzähler/Miguel Sylvester Groth
    Rina Agri Regina Lemnitz
    Kuhn Christian Berkel
    Valner Wolfgang Spier
    Guimar Joachim Kerzel
    Concierge Fritz Hammer
    Ximena Dörte Freundt
    Zuniga Matthias Scherwenikas
    Frank Glaubrecht
    Robert Schupp
    Sabine Zaluskowski
    Peter Obermann
    Pano Karas
    Ulrika Lang

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Überwindung des subhercynen Beckens

    Informationen

    Autor(en): Hubert Wiedfeld (BRD *1937)
    Produktion: WDR/BR 1983 89 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hans Gerd Krogmann
    Komponist(en): Niels Frédéric Hoffmann
    Inhaltsangabe: Ihr Genußsinn hat nun wahrhaftig delikateste Züge angenommen, aber diese vier geheimnisvollen Naturwissenschaftler, die sich in der "gegenwärtigen Zukunft" in einem der Luxuszüge der Transcontinentalen Eisenbahn befinden, sind noch immer bemüht, ihn weiter zu verfeinern. Während der üppigen Mahle und den verschiedenen Gängen im russischen Dampfbad diskutieren sie auch die Vor- und Nachteile der verschiedenen Beischlafrituale, vor allem aber die Speisekarten historischer Festmahle. Am liebsten erinnert man sich da an das "Große Fest", das nach dem Zerbersten des europäischen Kontinents gegeben wurde, als sich schon der große Nebel auszubreiten begann. Nachdem Politiker und Militärs versagt hatten, waren damals die Theorien des legendären Wissenschaftlers Wohlwill in die Tat umgesetzt worden; der geologische Umbruch der Kontinente begann, mit dem krisengeschüttelte Erdteile auseinandergestückelt und in ruhige Zonen neu integriert werden sollten. Inzwischen hat sich Wohlwill ins Privatleben zurückgezogen, aber die vier Wissenschaftler sind selbstverständlich gerne bereit, sein weltverbesserndes und -beherrschendes Erbe anzutreten, wenn auch keiner von ihnen mehr genau weiß, wohin die Dinge laufen...
    Mitwirkende: Welsheimer: Hannes Messemer
    Stephani: Aljoscha Sebald
    Gautier: Henning Schlüter
    Rosbach: Gerd Baltus
    Goltz: Werner Eichhorn
    Sängerin: Maria Deinzer

    Download

    (192 kbit/s)


    Die überzeugenden Vorteile des Abends

    Informationen

    alternativer Titel: Auf der Suche nach Dr. Q 2: Die überzeugenden Vorteile des Abends

    Autor(en): Ror Wolf (BRD *1932)
    Produktion: WDR/BR 1973 44 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Sprachexperiment
    Regisseur(e): Heinz Hostnig
    Inhaltsangabe: Im Gewächshaus des bekannten Reisenden Doktor Q warten ungefähr vierzig Botaniker auf das Erscheinen des Gastgebers. Für Zerstreuung ist gesorgt. Man tauscht Erfahrungen aus, man erinnert sich an rätselhafte, beunruhigende, an grauenvolle Entdeckungen, die man in der letzten Zeit gemacht hat. Diese Erinnerungen führen - rasch aufgeblasen zu winzigen Szenenfolgen - in andere Gegenden, sie konkurrieren miteinander, überstürzen und durchkreuzen sich und schnappen immer wieder zurück in das Gewächshaus von Doktor Q. Der Gastgeber ist noch nicht erschienen. Er hat einen furchtbaren Plan. Worauf wartet er? Er wartet auf die überzeugenden Vorteile des Abends; eines erbarmungslosen, knisternden, krachenden, allesfressenden Abends, den die Beteiligten so bald nicht vergessen werden.
    Mitwirkende: Mit bekannten Synchronstimmen aus deutschen Kinosälen: Walter Bluhm, Gerd Duwner, Professor Bernhard Grzimek, Peter Lieck, Alf Marholm, Arnold Marquis, Elisabeth Opitz, Heiner Schmidt, Kurt Schmidtchen, Hans Timerding

    Download

    (128 kbit/s)


    Die verbotene Erfindung [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Isaac Asimov
    Auch unter dem Titel: The Dead Past (Roman (engl. Originaltitel))
    Produktion: SDR 1967 59 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Walter Knaus
    Bearbeiter: Walter Knaus
    Inhaltsangabe: "Wenn das Chronoskop - ein Gerät, mit deren Hilfe man gleichsam in die Geschichte zurück fernsehen kann - ständig ausgebucht ist, warum baue ich mir nicht selbst eins?" denkt sich Prof. Potterly, als sein Gesuch, mit Hilfe des Chronoskopes die Ägypter zu studieren, wieder einmal abgelehnt wird. Doch das ist gar nicht so einfach, es gibt praktisch keine Unterlagen.

    Im Vordergrund stehen weniger technische Details (Wie kann man die in Neutrinos gespeicherte Vergangenheit sichertbar machen?) als die folgenden gesellschaftspolitischen Fragen:
    Wie effektiv kann eine staatlich gelenkte Wissenschaft sein? Welche Grenzen sind einer freien Forschung im Interesse der Allgemeinheit zu setzen?
    Auf tut sich der Abgrund zwischen Segen und Risiken des Fortschritts...
    Mitwirkende:
    Doktor Arnold Potterley Kurt Lieck
    Caroline Potterley (seine Frau) Edda Sossna
    Doktor Jonas Foster Alfons Lipp
    Ralph Nimmo (sein Onkel) Rudolf Rhomberg
    Doktor Thaddeus Araman Siegfried Wischnewski
    Sieglinde Geiger
    Walter Hilsbecher
    Wolfgang Feige
    Klaus Allert
    Manfred Georg Herrmann

    Download

    (128 kbit/s)


    Die vergangene Zukunft [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Jiri Ort
    Produktion: SDR 1990 57 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Zeit: 21. Jahrhundert. Ort: Das Forschungs-Raumschiff Antares. Seine Fahrt gilt der Erkundung des vor kurzem entdeckten "Gedankenraums", mit dem sich jedes menschliche Gehirn in ständiger Wechselwirkung befindet. Man weiß inzwischen, daß Außerirdische denselben "Gedankenraum" benutzen, und viele Erdbewohner fühlen sich von der unberechenbaren extraterristischen Intelligenz bedroht. Nach 6jährigem künstlichen Schlaf wird nun ein Mitglied der Antares-Besatzung nach dem anderen ´aktiviert` . Das wissenschaftliche Programm kann allerdings nicht beginnen, weil bei den Erwachten bald Bewußtseinsstörungen auftreten. Unaufhaltsam fallen sie in ihre Vergangenheit zurück und finden sich in der Gegenwart nicht mehr zurecht. Jede Stunde werden sie innerlich jünger, die Regression führt sie rasch bis in die Zeit vor ihrer Geburt.

    Handelt es sich nur um eine bei Weltraumfahrten gelegentlich vorkommende Massen-Psychose? Auf der Antares spielen sich dramatische Szenen ab. Die Folgen des Gedächtnisverlustes sind katastrophal: Selbstentfremdung, Mißtrauen, Beziehungslosigkeit und am Ende die Vernichtung des Ich bei lebendigem Leib. Panik breitet sich aus bei allen, die den Prozeß noch vor sich haben. Und es erhebt sich der Verdacht, daß die Gehirne der Astronauten über den "Gedankenraum" von Außerirdischen systematisch geleert werden, um sie manipulieren zu können ...
    Mitwirkende:
    Jana Karin Anselm
    Lars Michael Thomas
    Bent Nicolas Brieger
    Greg Helmut Zhuber
    Jeanette Caroline Schreiber
    Walters Helmfried von Lüttichau
    Professor Linnemann Klaus Barner
    Dr. Grabowski Uwe Koschel
    Nachrichtensprecher Wolfram Weniger
    Computerstimme Liselotte Neumann-Hoditz

    Download

    (64 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Die vergessene Welt [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Arthur Conan Doyle
    Produktion: Ripper Rec. 2005 117 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Krimi
    Regisseur(e): Frank Gustavus
    Bearbeiter: Frank Gustavus
    Komponist(en): Jan-Peter Pflug
    Übersetzer: Frank Gustavus
    Inhaltsangabe: Als junger Journalist erhält Edward Malone im Jahre 1912 die einmalige Chance für die Story aller Storys. Im Auftrag der "Daily Gazette" begleitet Malone den Zoologen George Edward Challenger auf einer tollkühnen Expedition in eine entlegene Gegend Südamerikas. Challenger, sein Widersacher Summerlee und der Geldgeber Lord Roxton sind auf den Spuren des amerikanischen Dichters Maple White, der rätselhafte Zeichnungen von einer unbekannten Vegetation hinterließ und von einem gigantischen Urtier, einem Stegosaurus ähnlich.

    Challenger, von seinen Fachkollegen als "gemeingefährlicher Größenwahnsinniger" angefeindet, ist felsenfest davon überzeugt, dass es sich bei Whites Skizzen nicht um eine überbordende Fantasie handelt, sondern um Dokumente einer prähistorischen Welt.

    Doyles Abenteuerroman "The Lost World" erschien zum ersten Mal 1912 in Fortsetzungen im "Strand Magazine". Zu dieser Zeit dürstete die Londoner Großstadtgesellschaft nach Heldentaten, und so wurde die Geschichte sogleich ein Publikumsrenner.

    Der Stoff kam 1925 zum ersten Mal als Stummfilm auf die Leinwand und diente seither als Vorlage für etliche Verfilmungen, Fernsehadaptionen und eine 1997 auf CD veröffentlichte Bühnenfassung. Nun liegt die Mutter aller Jurassic Parks zum ersten Mal als Hörspiel vor.
    Mitwirkende:
    Maple White/Gomez Robert Missler
    Blondell Thomas Nicolai
    Der junge Malone Timmo Niesner
    Der alte Edward Malone Peter Weis
    Prof. Summerlee Jürgen Thormann
    Dr. Illingworth Lothar Blumhagen
    Prof. Challenger Klaus Sonnenschein
    Lord Roxton Ronald Nitschke
    Sir Douglas Friedrich Schoenfelder
    McArdle Jochen Schroeder # lug #
    Affenmenschen und Indianer Die Maulhelden

    Download

    (160 kbit/s)


    Die Wahrheit [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Alain Franck
    Produktion: SDR 1969 54 Min. () -
    Regisseur(e): Otto Düben

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Wärme der Temiraner [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Olga Larionowa
    Auch unter dem Titel: Der Schuldspruch (Erzählung)
    Produktion: DDR 1980 28 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Kinderhörspiel
    Regisseur(e): Detlef Kurzweg
    Bearbeiter: Katja Lange-Müller
    Inhaltsangabe: Drei Mitglieder von der Besatzung eines terrestrischen Erkundungsraumschiffes werden auf einem Planeten einer fernen Galaxis mit unbekanntem, aber menschenähnlichem Leben konfrontiert. Ganz besonders beschäftigt sie die "Wärme" der Temiraner, für sie gibt es keine eindeutige und vor allem keine wissenschaftliche Erklärung. Die Auseinandersetzung mit der "Wärme" wird schließlich zu einem Prüffeld für humanistisches Verhalten.
    Mitwirkende:
    Friederike Aust
    Christoph Engel
    Peter Reusse
    Wolf-Dieter Panse
    Andreas Kampa
    Bernd Stegemann
    Wolfgang Ernst

    Download

    (112 kbit/s)
    (128 kbit/s)
    (256 kbit/s)


    Die Welt im Schatten [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Jiri Ort
    Produktion: SDR 1991 50 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Die Insassen der Antares, jenes Raumschiffes, das den Gedankenraum erforschen sollte und deren Mannschaft komplett ihres Erinnerungsvermögens beraubt wurde, geben bereits nach vier Jahren wieder Lebenszeichen von sich.
    Die Vermutung, dass außerirdische Wesen von ihren Gedanken Besitz ergriffen haben, bestätigt sich.
    Welche Gefahr geht von dieser außerirdischen Macht aus und was wollen sie von den Menschen?
    Mitwirkende:
    Jana Karin Anselm
    Lars Michael Thomas
    Bent Nicolas Brieger
    Greg Helmut Zhuber
    Jeanette Caroline Schreiber
    Helmfried von Lüttichau
    Klaus Barner
    Uwe Koschel
    Wolfram Weniger
    Liselotte Neumann-Hoditz

    Download

    (64 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Die wirkliche Geschichte von Leben und Tod des Entertainers Klaus Meise

    Informationen

    Autor(en): Tom Peuckert (DDR *1962)
    Produktion: SFB-ORB 1999 50 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Krimi
    Regisseur(e): Beate Andres
    Inhaltsangabe: Einen seltsamen Auftrag erhält Privatdetektiv Castor Troya: er soll im Auftrag einer allein lebenden Dame den verschwundenen Geliebten, den TV-Entertainer Klaus Meise, suchen. Das Seltsame daran ist, daß Meise ein Phantom zu sein scheint. Im Fernsehsender spricht merkwürdigerweise ein gewisser Charly Capelle Lateinisch am Telefon und stößt unter sichtbarer Lebensangst hervor, Meise sei in der Wüste verschwunden. Da der Detektiv keine weitere Auskunft erhält, verfolgt er den panisch Flüchtenden bis nach Kalifornien, um hier zu erleben, wie Capelle in einem Jesuitenkloster von Japanern ermordet wird. Als Troya schließlich den Entertainer in einem Studio aufspürt, fühlt er sich plötzlich in eine andere Welt versetzt, und es tuen sich unheimliche Zusammenhänge auf zwischen dem Forschungslabor in Silicon Valley, dem Vatikan und japanischen Managern.
    Mitwirkende: Detektiv Castor Troya: Werner Wölbern
    Dave: Thomas Dannemann
    Esther Pappenheim: Heide Kipp
    Wächter: Peter Groeger
    Reporterin: Cathlen Gawlich
    Charly Capelle: Carl Heinz Choynski
    Homer: Tom Shaka
    Madonna: Ulrike Krumbiegel
    Jesuit: Horst Bollmann
    Jay B. Loverman: Dieter Mann
    Colonel Bush: Jürgen Thormann
    Klaus Meise: Kay Schulze
    Kardinal di Bemba: Rainer Pigulla
    Troya jr.: Ole Brandmeyer
    Stewardess: Antje von der Ahe
    männl. Stimme: Michael Christian

    Download

    (128 kbit/s)


    Die Wolke [Neu]

    Informationen

    Autor: Gudrun Pausewang

    Was viele befürchtet hatten und keiner so richtig wahr-
    haben wollte, passiert: Nach Tschernobyl kommt
    es auch in einem deutschen Atomkraftwerk zum
    Super-Gau! Die Behörden beschwichtigen, doch auf
    den Straßen herrscht Krieg.

    Nachdem die vierzehnjährige Janna-Berta ihre Familie
    verloren hat, landet sie krank in einem Lazarett, die
    Haare gehen ihr aus. Und sie muss erkennen, wie die
    Erwachsenen die Katastrophe verdrängen...

    CD-Version

    Download

    (192 kbit/s)


    Die Zeugen Neu]

    Informationen

    Autor(en): Philippe Blasband (Belgien *1964)
    Produktion: DLR/SR 2008 78 Min. (Dolby 5.1) - Originalhörspiel int.
    Regisseur(e): Marguerite Gateau
    Komponist(en): Christian Zanési
    Übersetzer: Andra Joeckle
    Inhaltsangabe: Ein Richter ist in die Gemeinde gerufen worden, um eine lächerliche Zaunangelegenheit zu klären. Aber hinter dem Streitfall zeigen sich sonderbare Geheimnisse und Gespenster. "Könnte ich mal das Grundstück sehen, das Streitgegenstand ist?" Für den Richter, der Licht ins Dunkel bringen muss, gibt es prinzipiell nur eine Realität. Hier jedoch wird sie mit jedem Zeugen immer verrückter. Liegt das am Blaubier? Oder lauert das Böse in jedem? Geht es um den Zaun oder um siebenfachen Mädchenmord? Ist das ein Dorf von dieser Welt?
    Mitwirkende:
    Richter Christian Redl
    Migneaux Irina Salkow
    Hotelbesitzerin Verena von Behr
    Kuh Maria Hartmann
    Alize von Engelspaar Carola Regnier
    Larignal Uwe Müller
    Loic Devos Samuel Fintzi
    Zweiter Richter Astrid Meyerfeldt
    Kevin Macaire Steffen Scheumann
    Elisa Barbara Philipp
    Gespenst Tony de Maeyer
    Das Böse Thomas Neumann
    Jagdaufseher Lars Rudolph
    Ignace Fontaine Roman Knizka
    Beaufort Klaus Manchen
    Edith Eterlick Hanna Matejka
    Julie Martin Marie-Lou Sellem
    Gespenst Louisette Lili Zahavi
    Eterlick Falk Rockstroh

    Download

    (128 kbit/s)


    Geändert von Kitchen2010 (22.06.17 um 10:36 Uhr) Grund: Update 22.06.2017

  5. #13
    MyBoerse.bz Member
    Registriert seit
    18.07.14
    Beiträge
    81
    Bedankt
    136
    Danke erhalten: 260
    --- reserviert für zukünftige Erweiterungen ---
    Geändert von Kitchen2010 (17.09.14 um 18:18 Uhr) Grund: Update 17.09.2014

  6. #14
    MyBoerse.bz Member
    Registriert seit
    18.07.14
    Beiträge
    81
    Bedankt
    136
    Danke erhalten: 260
    - E -

    EDIT - Große Schwester [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Hermann Ebeling
    Produktion: SDR 1985 56 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Mitwirkende:
    Beringer Robert Atzorn
    Dr.Seltak Gabriela Badura
    Torberg Alois Garg
    Tanja Sabine Hahn
    Tonio Wolfram Weniger
    Feldmann Jochen Nix
    EDIT Karin Schroeder

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternative)


    Eifelheim [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Michael F. Flynn (USA)
    Produktion: SDR 1991 58 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Hermann Motschach
    Inhaltsangabe: Sheila und Tom führen ein harmonisches Eheleben, nicht zuletzt weil jeder ausgelastet ist mit seinen wissenschaftlichen Forschungen. Sheila ist Physikerin, während Tom auf dem Gebiet frühzeitlicher Besiedlungsmuster arbeitet. Er stößt auf ein Phänomen im Gebiet des deutschen Schwarzwaldes. Alle Indizien wie Populationsdruck, Marktkräfte und günstigere Lebensbedingungen sprechen für einen Ort namens Eifelheim, aber der ist seit dem 14.Jahrhundert verschwunden. Bei Archivrecherchen lernt er die Bibliothekarin Judy kennen. Mit ihr und einem ehemaligen Studienfreund aus Tübingen rekonstruieren sie aufgrund aller Schriften, dass Eifelheim einst Teufelheim hieß, also ein Tabuort war. Die Schilderung der "Teufel" läßt aber auch den Schluß zu, dass die "Teufel" Außerirdische waren. Eine Reise nach Europa in den Schwarzwald wird unabdinglich...
    Mitwirkende: Sheila: Marianne Lochert
    Tom: Gerd Baltus
    Judie: Eleonor Holder
    Lippert: Claus Boysen
    Zwängle: Klaus Herm
    Käpt´n: Heinz Schimmelpfennig
    Pfarrer Dietrich: Peter Lieck
    Sergeant: Hans Peter Bögel
    Menoritenprediger: Hans Kemner

    Download

    (128 kbit/s)


    Eigentlich müssten wir tanzen [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Heinz Helle
    Produktion: WDR 2017, 53 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Krimi
    Regie: Martin Heindel
    Gute Geister im Hintergrund: Technische Realisation: Dirk Hülsenbusch
    Technische Realisation: Mechthild Austermann
    Regieassistenz: Simon Kamphans
    Dramaturgie: Hannah Georgi
    Dramaturgie: Jan Buck
    Inhaltsangabe: Eigentlich sollte es nur das jährliche Traditionswochenende auf der Berghütte werden. Doch als die vier Freunde wieder absteigen, ist die Welt untergegangen. Nur noch Trümmer und Leichen, wohin das Auge blickt.
    Seit ihrer Jugend schon treffen sich die vier Männer jedes Jahr zu einem gemeinsamen Wochenende auf einer Almhütte. Inzwischen sind die vier erwachsen - Architekten, Vertriebsmanager, Laboranten, Versicherungsvertreter - und trotz Bier und Schnaps ist der Spaß nicht mehr ganz so groß. Am Tag der Abreise steht man auf der Suche nach der alten Verbundenheit auf dem Balkon und starrt ins schneebedeckte Tal. Von dort steigt Rauch auf.
    Unten angekommen finden sie nichts mehr vor, wie es war. Etwas Unvorstellbares und Unerklärliches ist geschehen. Die gesamte menschliche Zivilisation liegt in Trümmern, fast alles ist verbrannt: Häuser, Autos, Menschen. Die Männer bahnen sich ihren Weg durch den endzeitlichen Winter, ernähren sich von Aas, Kondensmilch und aus Supermarktruinen geplünderten Knoblauchbaguettes. Doch schon bald stellt sich die Frage: Wozu überhaupt noch weiterleben, in einer Welt, in der es nichts mehr gibt, bis auf die schal gewordene alte Freundschaft?
    Mitwirkende:
    Ich-Erzähler Jens Harzer
    Golde Florian Lukas
    Drygalski Nic Romm
    Fürst Sebastian Weber
    Herr Huber Bert Cöll
    Frau Huber Barbara Schmidt

    Download

    (160 kbit/s)


    Eiland

    Informationen

    Autor(en): Aldous Huxley (Großbritannien *1894 †1963)
    Produktion: SWF 1984 138 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Petra Kiener
    Bearbeiter: Petra Kiener
    Inhaltsangabe: Pala, die verbotene Insel, liegt irgendwo - unbekannt - mitten im indonesischen Archipel. Sie ist in keinem Atlas verzeichnet, daher ist ihr auch das übliche Kolonialschicksal erspart geblieben. Neuerdings jedoch ist Pala ein heißer Tipp für internationale Ölkonzerne. Doch die Regierung von Pala verweigert die Bohrkonzessionen. Die Inselbewohner wollen keinen Kontakt zur Außenwelt, vor allem Waffenhändler, Journalisten und Ölsucher sind hochgradig unerwünscht. Die Insel ist ein einzigartiges, urkommunistisches Menschheitsparadies, ohne Zwang, ohne Aggressivität, ohne Polizei und Armee. Prinz Murugan und seine Mutter, die Rani, empfinden diese Zustände jedoch als anarchisch und gottlos. Namentlich Murugan, dessen Vorbild der benachbarte Inseldiktator ist, haßt die "Clique von Pazifisten", die die Insel regiert. Hier sieht Lord Aldehyde, Chef einer englischen Zeitung und Ölmagnat, eine Chance, ins Geschäft zu kommen. Er schickt seinen Agenten Will Farnaby nach Pala, um den Prinzen und die Rani für einen Putsch gegen die Regenten der Insel zu bewegen. Farnaby hat jedoch Pech. Bei einer Segeltour gerät er in ein Unwetter. Er strandet - ausgerechnet am Ufer von Pala. Nun ist er auf die Hilfe derer angewiesen, die er hatte hintergehen wollen.
    Mitwirkende: Erzähler: Christian Brückner
    Will Farnaby: Rolf Becker
    Der alte Radscha: Peter Lühr
    Susila: Brigitte Röttgers
    Mary Sarojini: Karin Zacharias
    Tom Krischna: Malte Koerner
    Vijaya Bhattatscharya: Christoph Quest
    Schwester Appu: Andrea Wildner
    Ranga, ein Student: Markus Hoffmann
    Die Rani: Ilse Neubauer
    Nurugan Mailendra: Heinz Hoenig
    Lord Aldehyde: Heinz Schimmelpfennig
    Molly Farnaby: Christel Koerner
    Mrs. Narajan: Ursula Langrock
    Als Vogel: Charles Wirths
    u.a.

    Download

    (128 kbit/s)


    Ein Beruf mit Zukunft oder der Buchhalter

    Informationen

    Robert Sheckley - Ein Beruf mit Zukunft

    Peinlich, wenn ausgerechnet Morton Dee, Sohn einer traditionsreichen Zaubererdynastie, so gar nichts von diesem ehrbaren Handwerk wissen will. Viel lieber will er Buchhalter werden. Und Vater Dee muss zu neuen Methoden greifen, um den Sprößling zu läutern.

    Download

    (128 kbit/s)


    Ein Enkel auf Eis

    Informationen

    Autor(en): Peter Stiegele (BRD)
    Produktion: SDR 1979 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Mitwirkende:
    Eva Gerber Kai Fischer
    Lars Gerber Heinz Schimmelpfennig
    Katja Gerber Katharina Papadopoulos-Engels
    Ihre Freundinnen Steffy Helmar
    Ihre Freundinnen Brigitte Böttrich
    Dr.Markoff Ludwig Thiesen
    Herr Adin Jochen Nix
    Spaziergänger Heinz Schacht

    Download

    (128 kbit/s)


    Ein Experiment des Doktor E. über die Bewohnbarkeit der Hölle [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Hermann Ebeling
    Produktion: SDR 1976 57 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: In der Wirklichkeit werden bisweilen von Wissenschaftlern wahrhaft abenteuerliche Vorschläge gemacht, wie auf einer überbevölkerten Erde das Zusammenleben der Menschen organisiert werden könnte. Die Vorstellungen reichen bis zum Bau riesiger Weltraumstationen zwischen Erde und Mond. Auch für SF-Autoren ist diese Thema immer wieder Anlass, Spekulationen anzustellen und beängstigende Visionen auszumalen. Ein Beispiel dafür ist das Hörspiel von Hermann Ebeling. Eine Vorstellung davon, was passieren könnte, wenn das menschliche Zusammenleben nur noch in unterirdischen Hallen stattfindet, weil das Wasser und die Luft durch Überbevölkerung und Umweltverschmutzung vergiftet ist... (GK)
    Mitwirkende:
    Weringer Joachim Ansorge
    Sina Kornelia Boje
    Daniel Ulrich von Dobschütz
    Begleiter Jochen Nix
    Lautsprecher Peter Rühring
    Dr.E Toni Dameris
    Gluchow Henning Köhler
    Frau Gluchow Karin Schroeder
    Autofahrer Aart Veder
    Hosteß Renate Clair
    Hausmeister Walter Prüssing
    Journalist Jan-Geerd Buss
    Beamter Uwe-Karsten Koch

    Download

    (32 kbit/s)


    Ein fatales Erbe [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Mary McCabe (Großbritannien)
    Produktion: SDR 1981 59 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Übersetzer: Bernd Rullkötter
    Inhaltsangabe: Dr. Ramsey legt in den Gehirnen von Testpersonen verbliebene Erinnerungen aus dem Leben ihrer Vorfahren frei mit Hilfe einer Droge, die eine Reaktion mit der DNS eingeht und die Gedächtnisreize sensibilisiert. Als sich eine Gruppe von Studenten als freiwillige Probanden meldet, ahnt niemand, was für weitreichende Folgen der Versuch auf einen von ihnen haben wird. Stan Higgins erfährt, dass einer seiner Vorfahren als Mörder endete. Der Schock hat eine nachhaltige Veränderung seiner Persönlichkeit zur Folge. Die fremden Erinnerungen werden täglich dominanter.
    Mitwirkende:
    Stan Higgins Jochen Nix
    laura Carson Brigitte Böttrich
    David Melville Friedrich Briesemeister
    Tony West Walter Sittler
    Dr. Stephanie Nicholson Ulrike Bliefert
    Dr. Mark Ramsay Günther Amberger
    Prof. John Cunningham Gert Tellkampf
    Reinemachefrau Lieselotte Neumann-Hoditz

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Ein Fall für Weltraumdetektiv Quirinus Kuhlmann 1 - Die Letzten von Glumdalclitsch [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Hermann Ebeling
    Produktion: SDR 1986 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Mitwirkende:
    Quirinus Kuhlmann Ernst Jacobi

    Download

    (128 kbit/s)


    Ein Fall für Weltraumdetektiv Quirinus Kuhlmann 2 - Die Zukunftsfalle

    Informationen

    Autor(en): Hermann Ebeling (BRD *1928 †2000)
    Produktion: SDR 1987 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Mitwirkende: Quirinus Kuhlmann: Ernst Jacobi

    Download

    (192 kbit/s)


    Ein freier Nachmittag [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Manfred Janke
    Produktion: SDR 1980 44 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Normalerweise arbeitet Keller in einer total von Automaten beherrschten und verwalteten Welt, in der Begriffe wie Freizeit oder menschliche Kommunikation Fremdwörter sind. Nun aber hat er das große Los gezogen: Er hat einen freien Nachmittag gewonnen. In Gesellschaft von Anne durchquert er in einem Gleiter verschiedene Zeitzonen. Die Begegnung mit den dort lebenden Menschen ist beglückend und vermittelt den beiden Reisenden das Gefühl, endlich zu leben. Anne und Keller bekomen ein Kind. Nach und nach verschwindet die Maschinen- nd Automatengesellschaft aus ihrer Gedankenwelt. Das Kind wächst heran, die drei sind glücklich. Bis eines Tages Männer erscheinen, die Keller unter Anwendung von Gewalt zurückschleppen in die seelen- und gefühlslose Welt der Automaten, zurück in die völlige Isolation.
    Mitwirkende:
    Anne Horn Karin Anselm
    Harry Keller Wolfram Weniger
    Viertelmeister Ernst Alisch
    Hauptmeister Heiner Kollhoff
    Fahrmaschine Peter Rühring
    Distributionsangestellter Luitpold Müller
    Auskunftlerin Heidi Vogel
    Auskunftler Toni Slama
    Jäger Till Sterzenbach
    Winter Reinhart von Stolzmann
    Jill Franz-Josef Nagler
    Kirk Maren Ribbeck
    Maschine Nr.333 Harriett Weber-Schäfer

    Download

    (128 kbit/s)


    Ein Käfer im Ameisenhaufen [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Arkadi Strugatzkij
    Boris Strugatzkij
    Produktion: BR/HR 1986 87 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Bernd Lau
    Bearbeiter: Bernd Lau
    Übersetzer: Eric Simon
    Inhaltsangabe: Ein Geheimauftrag führt einen Agenten auf die Spur eines Mannes, dem die Rückkehr zur Erde verwehrt ist. Noch weiß er nicht, dass er von 13 außerirdischen Eizellen einer Superzivilisation abstammt, die einst die ganze Galaxie erschlossen haben soll. 13 Kinder wurden am selben Tag geboren, nach der Geburt getrennt und außerhalb der Erde angesiedelt. Die Eingeweihten glauben, dass es Wesen gibt, die sich durch nichts von den Menschen unterscheiden, aber eine unbekannte Bedrohung in sich tragen.
    Mitwirkende:
    Maxim Kammerer Peter Lieck
    Exzellenz Ernst Fritz Fürbringer
    Lew Abalkin Gottfried John
    Maja Glumowa Barbara Freier
    Wepl Thilo Prückner
    Bromberg Franz Kutschera
    Elefant Dieter Eppler
    Sergej Pawlowitsch Wolfgang Büttner
    Jawiga Michailowna Gisela Hoeter
    Vanderhoeze Helmut Stange
    Dr.Goannek Sigfrit Steiner
    Alexander Robert Atzorn
    Grischa Bernd Herberger
    Alexandrow Karl Renar
    Bader Michael Lenz
    Komow Rolf Castell
    Shinoda Christoph Lindert
    Jasmaa Michael Tregor
    Frau Toni Treutler
    Mann Alexander Malachovsky
    Sprecher Fabian von Klitzing
    Arzt Klaus Abramowsky

    Download

    (192 kbit/s)


    Ein Königreich für ein Herz

    Informationen

    Autor(en): Karl-Richard Tschon (BRD *1923 †1993)
    Produktion: SDR 1973 38 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Schlagwörter: Alter
    Organtransplantation
    Inhaltsangabe: Ein durch Transplantationen steinalt gewordener Millionär sucht einen Herzspender.
    Ein uralter Tram steht vor seiner Erfüllung. Die Menschen sind dabei, den Tod zu besiegen - sofern sie es sich leisten können. Mr. King, einer der reichsten Männer des Landes, ist 120 Jahre alt. Die Liste seiner Transplantationen ist lang; kaum ein Organ, das nicht wenigstens einmal ausgetauscht wurde. Unfallopfer gibt es immer wieder, und die Medizin hat ungeheure Fortschritte gemacht. In der Funkzentrale laufen alle Meldungen über Unfälle, Morde und Selbstmorde zusammen. Seine Agenten tun das Menschenmögliche. Aber was nützt das alles, wenn das Wichtigste noch fehlt. Sein zweites Herz ist bereits ziemlich angegriffen, doch trotz steigender Unfallzahlen waren die Bemühungen seiner Agenten in diesem einen Punkt bisher erfolglos. Aufrufe an freiwillige Spender blieben ohne Echo, obwohl die Entschädigungssumme auf fünf Millionen erhöht wurde. Sind Selbstlosigkeit und Edelmut ausgestorbene Tugenden? Ist niemand bereit, für das Wohl seiner Angehörigen und den Lebensabend seiner Witwe ein Opfer zu bringen? Für die Aussicht auf eine hohe Provision schreckt sein Sekretär selbst vor einem Mord nicht zurück. Doch das gewonnene Herz ist unbrauchbar. Da meldet sich ein Mann, der wegen einer Leberzirrhose nur ,noch wenige Monate zu leben hat. Um die Existenz seiner Familie sicherzustellen, ist er bereit, sein gesundes Herz für die angebotene Summe zur Verfügung zu stellen. Die Transplantation gelingt, doch am Ende zeigt sich, daß die Herzen vertauscht worden sind. Eine junge Ärztin, die sich darum betrogen sieht, daß wenigstens im Tod alle Menschen gleich sind, hat auf ihre Weise Gerechtigkeit gespielt und dem Schicksal ein wenig nach geholfen.
    Mitwirkende: Mr. King: Peter Lühr
    Mrs. King: Ursula von Reibnitz
    Dr. Mortenson: Peter Roggisch
    Mildred: Marianne Mosa
    Bascott: Wolfgang Höper
    George: Jürgen Kloth
    Lizzy: Gertrud Nothorn
    Nachbarin: Margit Rogall
    Stimme am Telefon: Otti Gemmar

    Download

    (32 kbit/s)


    Ein langer Weg nach Hause [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Ray Bradbury
    Produktion: NDR/SDR 1989 24 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Krimi
    Regisseur(e): Norbert Schaeffer
    Bearbeiter: Erwin Neuner
    Inhaltsangabe: Der kleine Angestellte Charles Guidney hat es endgültig satt, wenn er daran denkt, was ihn wieder zu Hause erwartet: Seine Frau Lydia, die an ihm herumnörgeln und ihn wieder mit ihren Gemeinheiten traktieren wurde. Dabei benötigte er nichts mehr als Ruhe und Urlaub für sein angegriffenes Herz. Guidney hat auf seinem Nachhauseweg einen verrückten Einfall. Was wäre, wenn er Lydia vorlügen würde, er habe gerade einen umgebracht? Würde sie mit ihren Gemeinheiten aufhören und zu ihm halten? Sein Einfall katapultiert Guidney in eine Geschichte, die er am liebsten für einen Alptraum halten würde. Doch dieser Alptraum kann ihn auf den elektrischen Stuhl bringen.
    Mitwirkende:
    Charles Guidney Balduin Baas
    Travis Adolphos Sowah
    Lydia Guidney Evelyn Hamann
    Kalley Franz Josef Steffens
    Mann Douglas Welbat
    Verkäufer Hans Irle
    1. Händler Gerd Samariter
    2. Händler Gerlach Fiedler

    Download

    (128 kbit/s)


    Ein Mord für morgen [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): James Follett
    Produktion: WDR 1978 51 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Otto Kurth
    Übersetzer: Clemens Badenberg
    Inhaltsangabe: Simmonds und Colt, zwei Verkehrsstreifenbeamte, stoppen eines Nachts einen weißen Rolls Royce, dessen Insassen, ein Junge und ein Mädchen von 16 Jahren, ohne Umschweife zugeben, daß sie sich den Wagen nach dem Besuch eines Pop-Konzerts "ausgeliehen" haben. In ihrer Gutmütigkeit begnügen sich die beiden jedoch mit der Beschlagnahmung des Wagens und der Feststellung der Personalien. Doch beim Überprüfen der Wagennummern müssen sie feststellen, daß diese zwar ordnungsgemäß ausgegeben worden ist, aber nicht für einen Rolls, sondern für einen MG. Als sich schließlich im Kofferraum des Rolls auch noch die Leiche einer jungen Frau findet, ist nicht nur der Kriminalfall, sondern auch die Verwirrung perfekt.
    Mitwirkende:
    Kriminalinspektor Simmonds Karl Lieffen
    Sergeant Colt Manfred Zapatka
    weibliche Stimme Margot Franken
    Alan Markus Boysen
    Helen Rita Russek
    Pathologe Otto Kurth
    Mrs. Francis Ursula Trenn
    Holden Otto Bolesch
    Butcher Hans Quest
    Powell Alois Garg
    Doktor Helmut Brese

    Download

    (128 kbit/s)


    Ein Oberst mit Zahnweh

    Informationen

    Autor(en): Max Rudolf (BRD)
    Produktion: SDR 1980 59 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Schlagwörter: Gehirnmanipulation
    Mitwirkende: Oberst Ernesto de Bott: Hans Helmut Dickow
    Jorge Leronjo: Heinz Schacht
    Dr. Theodore Queue do: Hermann Motschach
    Andrea Berreguete: Peter Lieck
    Gasparo Zerilla: Wolf Dieter Tropf
    Carmen Durán: Melanie de Graaf
    Wahlleiter: Peter Rühring
    Psychotherapeutin: Barbara Klein
    Zahnarzt: Tony Slama
    Seine Assistentin: Karin Schroeder
    Kommentator: Manfred Georg Herrmann
    Moderator: Arnold Richter
    Reporter: Jochen Nix
    Ingenieur: Till Sterzenbach

    Download

    (128 kbit/s)


    Ein Raumanzug zu wenig [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Lew Stekolnikow
    Auch unter dem Titel: Der seltsame Funkspruch (Erzählung)
    Produktion: DDR 1974 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Kinderhörspiel
    Regisseur(e): Klaus Zippel
    Bearbeiter: Rita Lepitré
    Übersetzer: Aljonna Möckel
    Inhaltsangabe: Unsere Schüler wenden sich in ihrer Freizeit gern Hörspielen zu. Als Zuhörern ist ihnen Literatur schon vor dem Lesenlernen vertrautgeworden; literarisches Hören und Lesen so früh wie möglich miteinander in ein fruchtbringendes Verhältnis zu bringen, dabei können gemeinsame Hörspielerlebnisse helfen im Literaturunterricht und durch ihn gelenkt auch in außerunterrichtlichen Veranstaltungen, z.B. in der Pionierarbeit (Klassen 5-7) und der Arbeit im Hort.
    Der gemeinsame Empfang von Hörspielen zielt darauf, die Schüler "nicht nur hören, sondern auch sprechen zu machen", sie mit ihren Eindrücken untereinander in Beziehung zu setzen und im Gespräch die Kritikfähigkeit, das Literaturinteresse, -Verständnis und -bedürfnis weiterzuentwickeln.
    Durch Hör- und Lenkungsaufgaben auf die Problematik des Geschehens in den Hörspielen hingewiesen, äußern die Schüler gern ihre Meinung. Weil sozialistische Hörspielkunst außerordentlich reich und vielfältig sowohl in inhaltlicher als auch formkünstlerischer Hinsicht ist, ergeben sich für die methodische Gestaltung des unterrichtlichen Einsatzes von Werken der Hörfunkdramatik sehr viele verschiedenartige Wege. Im folgenden werden Einsatzhinweise für unsere Hörspielauswahl gegeben.

    Dieses Hörspiel stellt wegen seines Umfangs und der inhaltlichen Vielfalt recht hohe Anforderungen an die Zuhörer. Darum empfiehlt sich der Einsatz nicht vor dem 2. Schulhalbjahr (Klasse 5).
    Das Hörspiel ist uns fast hundert Jahre voraus. Alexe] Donzow, fünfzehn Jahre alt, übersteht auf dem Wege zum Mars im Raumschiff "Sarja" eine Havarie. Er und der Kapitän des Raumschiffes, Roald Petersen, überleben als einzige die Katastrophe. Petersen gibt sich vor dem Jungen betont ruhig und fröhlich, um die ausweglose Lage zu verheimlichen. Aljoscha aber ist sehr feinsinnig und spürt das Unechte in Petersens Verhalten. Die schicksalsschwere Entscheidung des Kapitäns jedoch durchschaut er nicht. Petersen opfert sein Leben, um das des Jungen zu retten.
    Dramatisch wird die Rettunqsaktion dargestellt. Aljoscha bewährt sich unter außergewöhnlichen Bedingungen; er ist beherrscht, umsichtig und ausdauernd, am Anfang beweist er sogar Humor, trotz der angespannten Situation an Bord, erst als er - allein gelassen im Raumschiff - fast am Ende seiner Kräfte ist, beginnt er zu verzweifeln. Die Rettung für ihn kommt im letzten Augenblick.
    Die Schüler werden vom Verhalten der beiden Kosmonauten sehr beeindruckt sein, und es wird viele Fragen geben, zum Beispiel:
    Warum ist Kapitän Roald Petersen bereit, sich selbst zu opfern und Aljoscha zu retten? Wie gelingt ihm das? - Warum ist Jean Lecoq, der Leiter der Raumstation "Merkur 1", gegen die Rettungsaktion?
    Aus welchen Motiven heraus unternehmen der Funker Antti Timonen und Pjotr Orlankin, Arzt und Kosmosbiologe, trotz der äußerst geringen Hoffnung auf Erfolg und unter Einsatz des Lebens den Flug zur "Sarja"?
    Wer handelt richtig? - Ist Lecoqs Haltung zu verurteilen?
    Als Einsatzvariante hat sich bewährt, nach dem ersten Handlungsabschnitt (der Kapitän verläßt ohne Raumanzug die schützende Kapsel, um angeblich die Automaten aufzufüllen) zu unterbrechen und zu fragen: Was wird aus dem Kapitän? Was geschieht mit Alexej Donzow? Die Unterbrechung ist aus mehreren Gründen gerechtfertigt, vor allem aber, weil die Schüler viel Freude an der eigenen fantasievollen Fortsetzung haben; sie erhalten die Möglichkeit der Rückbesinnung und sind gespannt, ob die von ihnen ausgedachte Lösung mit der des Hörspiels übereinstimmt.
    Daß es die Diskussion fördert, an entsprechenden Stellen nochmals in das Hörspiel "hineinzuhören", ist eigentlich selbstverständlich. Man darf das nicht vergessen. Außerdem ist daran zu denken, im Gespräch über den Inhalt auch dieses und jenes Mittel des Hörspiels zu erläutern, beispielsweise wenn folgende Fragen auftreten:
    Wie wird die Raumvorstellung erzeugt? (Funktion der Geräusche, Raumklang der Stimmen)
    Wodurch ist der Wechsel von Ort und Zeit in der Handlung möglich? (Begriff der Blende: Übergang zu unterschiedlichen Orten und Zeiten / Orts- und Zeitblende; Rückblende = besondere Form der Zeitblende)
    Wie wird die Blende, der Übergang von Szene zu Szene, hörbar gemacht? (Hier durch den radio-phonischen Effekt, sonst über Worte, Geräusche, Musik oder die Stille)

    Waltraud von Dühren und Dr. Eberhard Rutz, 1979

    Schallplatte und Abtastnadel von Staub freihalten. Schallplatten entweder senkrecht stehend oder auf ebener Unterlage bis zu 20 Stück übereinanderliegend aufbewahren. Umgebungstemperaturen über +35 °C vermeiden.

    VEB DEUTSCHE SCHALLPLATTEN BERLIN DDR
    Made in German Democratic Republic

    Als Unterrichtsmittel zugelassen durch das Ministerium für Volksbildung der DDR, Hauptverwaltung Unterrichtsmittel und Schulversorgung. Entwickelt von der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR, Institut für Unterrichtsmittel
    Mitwirkende:
    Roald Petersen Günter Grabbert
    Alexej Donzow Michael Groth
    Jean Lecoq Walter Niklaus
    Anti Timonen Paul-Dolf Neis
    Orlankin Eberhard Strauß
    Gunther Walter Jäckel
    Erzähler Immo Zielke

    Download

    (64 kbit/s)


    Ein schlafendes Gen [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Mark P. Hill
    Produktion: SDR ? 61 Min. (Stereo) -
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Mitwirkende:
    Mary Helga Grimme
    George Ulrich Hass
    John Art Feder
    Boswell Gert Tellkampf
    Bob Henning Köhler
    Harry Erwin Schastok
    Doktor Jochen Nix
    Jane Gabriela Badura
    Joe Walter Renneisen
    Direktor Berthold Toetzke
    Fahrer Peter Kubitz

    Download

    (128 kbit/s)


    Ein Segen für die Menschheit

    Informationen

    Autor(en): Hans Helge Ott (BRD *1951)
    Produktion: WDR 1987 24 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Gottfried von Einem
    Komponist(en): Hermann Josephs
    Inhaltsangabe: "Fleisch von Boscalle - immer gleich gut". Das ist der vertrauenserweckende Werbespruch eines multinationalen Lebensmittelkonzerns. Dank der segensreichen Erfindung der Gen-Technik ist die Qualität der zu schlachtenden Lebewesen vorhersehbar geworden. Aber auch Menschen sind Lebewesen. Dank der segensreichen Erfindung der Gentechnik ist ihre Qualifikation steuerbar. Der Erfolg des Unternehmens ist vorprogrammiert. Der Konzernherr ist krank? Sein Nachfolger, sein Ebenbild, ist schon abrufbereit. Alles ist austauschbar, alles. Menschen, Gliedmaßen, Organe...
    Welches Organ bestimmt eigentlich die Identität des Menschen?
    Mitwirkende: Boscalle: Otto Sander
    Hans: Otto Bolesch
    Junior: Klaus-Peter Grap
    Chefin: Ricarda Benndorf
    Pfleger: Dietmar Mues
    Werbeberater: Matthias Ponnier
    Junge: Eike Reinhardt
    Werbesprecher: Christian Günther
    Mann: Hans Hessling
    Frau: Christa Jacobs

    Download

    (64 kbit/s)


    Ein Spaß für Engel

    Informationen

    Autor(en): Ken Whitmore (Großbritannien *1937)
    Produktion: BR 1982 54 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Gert Westphal
    Bearbeiter: Valerie Stiegele
    Inhaltsangabe: Da gottseidank immer noch nicht geklärt ist, wie die Welt, in der wir leben, entstand, erlaubt sich das Hörspiel - ohne auch nur einen Hauh von Blasphemie,ohne Anspruch aus Letztgültigkeit - eine Erklärung anzubieten. Sie ist einfacher, naheliegender, menschlicher, als wir alle ahnen. Richtig verstehen wird sie freilich nur, wer Sinn für britischen Humor hat und wer als Kind gern gespielt hat.
    Die Thematik erinnert an Christa Reinigs "Aquarium" und Galouyes "Welt am Draht".
    Mitwirkende:
    Godfrey Philipp Brammer
    Happy Marion Klippert
    Alistair Toni Berger
    Jane Gisela Zoch-Westphal
    Dawn Bembow Vera Schweiger
    James Mabelthorp Walter Schmidinger
    Colonel Bryant Randolph Kronberg
    Premierminister Ulrich Beiger
    Sergeant Alexander Malachovsky
    Nachrichtensprecher Rudolf Freiberger

    Download

    (128 kbit/s)


    Ein Tag aus dem Leben eines amerikanischen Journalisten im Jahre 2889 [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Jules Verne
    Produktion: WDR 1968 45 Min. (Mono) -
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Otto Düben
    Bearbeiter: Dieter Rohkohl
    Komponist(en): Harald Banter
    Mitwirkende:
    Carmen-Renate Köper
    Ursula Langrock
    Lilly Towska
    Gerhard Becker
    Alois Garg
    Wilhelm Grimm
    Manfred Heidmann
    Alf Marholm
    Alwin Joachim Meyer
    Alwin Michael Rueffer
    Wolfgang Schirlitz
    Günther Ungeheuer
    u.a.

    Download

    (CD, MP3, 128 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Ein Vorfahr auf Bestellung

    Informationen

    Autor(en): Jörg Tröger (BRD)
    Produktion: SDR 1976 59 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer

    Download

    (128 kbit/s)


    Eine Hornisse im Ohr

    Informationen

    Autor(en): Yvon Givert (Belgien *1926 †2005)
    Produktion: WDR 1988 57 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Heinz-Dieter Köhler
    Schlagwörter: akustische Überwachung
    Inhaltsangabe: Carl Hoflinger ist Chef der erfolgreichsten Hifi-Technik-Firma. Eines Tages führt ihm ein kleiner Hilfsbuchhalter ein Super-Lauschgerät vor, das noch die kühnsten Träume von Spionen und Geheimdiensten weit überbieten dürfte. Als dem Unternehmer dämmert, welch gigantisches Geschäft sich da vor ihm auftut, erwacht auch sofort der Raubtierinstinkt in ihm...
    Mitwirkende: Carl Hoflinger: Hans Korte
    Monsieur X: Horst Bollmann
    Miller: Rudolf Kowalski
    Stella: Barbara Rath
    Stan / Polizist: Heinz Dieter Köhler
    Gino: Pierluigi Campi
    Ginos Frau: Christina Mendez

    Download

    (128 kbit/s)


    Eine Nacht ohne Ende [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Pierre Boulle
    Produktion: WDR 1974 69 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Günther Sauer
    Bearbeiter: Günter Eich
    Inhaltsangabe: In einem Pariser Café trifft der Buchhändler Oskar Vincent den Badarier Amun-Kah-Zailat und den Pergolier Djing-Djong - der eine auf der Reise in die Zukunft, der andere auf der Reise in die Vergangenheit. Das pergolische Reich, das erst in 12000 Jahren blühen wird, will wegen seiner Überbevölkerung Badarien erobern, dessen Zivilisation vor 8000 Jahren unterging. Vor den Augen des völlig verwirrten Buchhändlers jagen sich die beiden Kontrahenten durch Vergangenheit und Zukunft; schaffen es durch fintenreiche Zeitsprünge, einander zu töten, wiederaufzustehen und sich gar in die Person des Gegners zu verwandeln.
    Der von der Logik der manipulierbaren Zeit überforderte Oskar betätigt schließlich selbst eine Zeitmaschine, begeht dabei einen Denkfehler und befindet sich wieder am nämlichen Ort und zur nämlichen Stunde, da alles begann...
    Mitwirkende:
    Dieter Borsche
    Wolfgang Büttner
    Walter Richter

    Download

    (32 kbit/s)


    Eine Welt ist nicht genug - Auf der Suche nach parallelen Universen

    Informationen

    Ein Feature von Uwe Springfeld

    Produktion: WDR 2005

    "Reize nie eine Theorie. Du weißt nicht, wohin sie dich führt."

    Das Motto der Mittelmäßigkeit getreu missachtend haben Atom- und Astrophysiker Erkenntnisse der Einsteinschen Relativitätstheorie und der Quantenmechanik weiter gedacht und sich auf die Suche nach parallelen Welten begeben. Sind Universen vorstellbar, in der es vollkommen andere Materie gibt? Kann es Parallelwelten geben, in denen wir alle unser Double haben? Werden irgendwann Zeit- und Weltenreisen per Wurmloch möglich?

    Der Autor hat Wissenschaftler besucht, die diese Fragen nicht nur in Hörsälen diskutieren sondern auch im Labor der "Welt nebenan" nachspüren.

    Download

    (192 kbit/s)


    Einfache Hinfahrt

    Informationen

    Autor(en): Michael Springer (BRD *1944)
    Produktion: SWF 1987 73 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Bernd Lau
    Inhaltsangabe: Die altgewordene Kalma Rodaun erinnert sich, wie sie vor 40 Jahren beschloß, auf der Suche nach einer ihr nahestehenden Person eine Reise über den Ärmelkanal zu wagen, nordwestlich in die Britischen Inseln vorzustoßen, Wales zu durchqueren und schließlich am Nordrand von Wales die Küste des Atlantischen Ozeans zu erreichen. Dort, in einem Ort namens Banger, ließ sie sich als Bibliothekarin nieder. Immer wieder mußte sie den Leuten dort die alte Geschichte ihrer Reise erzählen und die Bänder vorspielen, die sie seinerzeit aufgenommen hatte. Nun diktiert sie ihre Erinnerungen auf Band. Es sind Erinnerungen an eine Zeit, die aus den Fugen geraten war, in der ein unerklärter Krieg aller gegen alle tobte, wo diejenigen, die Arbeit hatten, sich in festungsartig verbarrikadierten Hausburgen versteckten, während die Mehrheit der Arbeitslosen zerlumpt in U-Bahn-Schächten und Zeltstädten hauste und in marodierenden Banden durch das Land zog, eine Zeit, in der König Charles als Holografie über den Köpfen einer revoltierenden Menge schwebte, die das Parlamentsgebäude stürmte, während gleichzeitig in unterirdischen Bunkern eine gewaltige Kriegsmaschinerie sich in sinnlosen Abschußübungen erschöpfte. Nur Wahnsinnige, Waghalsige und Sehnsüchtige wie Kalma Rodaun wagten damals eine Reise durch diese gewaltsam ihrer Selbstauflösung entgegentaumelnde Zivilisations-Wildnis.
    Mitwirkende:
    Kalma als alte Frau Else Quecke
    Kalma als junge Frau Erika Skrotzki
    Henri Uwe Ochsenknecht
    Stimme der Sphinx Nina Danzeisen
    Der Junge Hausherr Siemen Rühaak
    Dessen Vater Heinz Schimmelpfennig
    Professor Steeple Hans-Helmut Dickow
    Herr Osgood Franz Boehm
    Frau Osgood Marianne Weber-Riedel
    Jürgen Andreas
    Irmgard Benesch
    Emilio Ender
    Joachim Henschke
    Horst Hildebrand
    Walter Laugwitz
    Rainer Laupichler
    Maria Majewski
    Wolfgang Reinsch
    Dorothee Reize
    Margarete Salbach
    Jan-Christof Schimmelpfennig
    Willi Schneider
    Ilsemarie Schnering
    Ernst-Walter Siemon
    Toni Slama
    Klaus Spürkel
    Heidi Vogel
    Berth Wesselmann
    Lilo Winter

    Download

    (128 kbit/s)


    Eingeschlossen [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Myra Çakan (BRD)
    Produktion: SWR 2012 ca. 40 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Inhaltsangabe: Eine kleine Forschungsstation am Pol. Die beiden Wissenschaftler Ulf und Daniel sind ein eingespieltes Team. Als die Basis einen Wettersturz ankündigt, weiß jeder, welche Aufgaben er zu übernehmen hat: Daniel protokolliert die neuesten Messdaten und Ulf geht nach draußen, um die Station gegen den aufziehenden Sturm zu sichern. Ganz in seine Arbeit vertieft, vergisst Daniel Zeit und Umgebung. Erst als der Sturm schon längst um die Station tobt, merkt er, dass Ulf nicht zurückgekommen ist. Die Verbindung zur Basis bricht ab und Daniel ist ganz auf sich allein gestellt.

    Download

    (64 kbit/s)


    Einige tausend Jahre danach [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Lothar Streblow
    Produktion: SDR 1986 56 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: In der Zukunft ist die Umweltkatastrophe eingetreten. Weite Teile der Kontinente sind vom geschmolzenen Polareis überflutet. Wissen um die Vergangenheit und ihre Fehlentwicklung (Fortschritt und Macht um jeden Preis) ist nur noch bei weningen Menschen vorhanden. Die neuen Machthaber schicken ein Schiff mit diesen Wissenden zur Erforschung in unbekannte Küstengebiete...
    Mitwirkende:
    Kapitän Heiner Kollhoff
    Professor Linkens Hans Kemner
    Seemann Claus Plänkers
    Frau des Kapitäns Irene Kugler
    Mädchen Victoria Trauttmansdorff
    Vater Gerhard Winter
    Fischer Claus Berlinghof
    Fischer Willi Herold
    Funktionär Wolfram Weniger

    Download

    (128 kbit/s)


    Einladung zur Reise

    Informationen

    Autor(en): Petri Salin (Finnland *1965)
    Produktion: WDR 2001 ca. 60 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Regisseur(e): Thomas Leutzbach
    Übersetzer: Klaus-Jürgen Liedtke
    Inhaltsangabe: Ros und Simon, eine futuristische Ausgabe von Bonnie und Clyde, leben im Cyberspace: einem namenlosen Nicht-Ort vor einer ummauerten Stadt. Die beiden sind in Geldnot: einerseits müssen sie ihre Tablettensucht finanzieren, anderseits ein saftiges Bestechungsgeld auftreiben, um in die abgeschottete Stadt gelangen zu können. Das beschaffen sie sich durch Organraub - wobei in dieser grotesken, futuristischen Welt kaum noch jemand mit natürlichen Organen, sondern mit kybernetischen Implantaten ausgestattet ist. So stehlen Ros und Simon beispielsweise Hirnstimulatoren oder Augen mit integrierten Kameralinks und verkaufen sie an einen Dealer.
    Bei einem ihrer Opfer stoßen die Gangster auf ein äußerst ungewöhnliches Implantat: einen schwarzen Mikroprozessor, der im Nacken des Opfers angebracht ist. Das Ausmaß der ungeheuerlichen Fähigkeiten dieses "schwarzen Eis" ist Ros und Simon nicht bekannt - wohl aber der Polizei, die dem kriminellen Liebespaar auf den Fersen ist.
    Mitwirkende: Paul Faßnacht, Anna Magdalena Fitzi, Oliver Bröcker

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Einmal Utopia - Hin und Zurück [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Robert Sheckley
    Auch unter dem Titel: Hin und Zurück (Untertitel)
    Produktion: RIAS 1970 31 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Dietrich Auerbach
    Bearbeiter: Michael Koser
    Inhaltsangabe: Satire auf die weit verbreitete Paradiesvorstellung, dass jeder im Paradies nach seinen individuellen Wünschen glücklich werden kann. Wie solch eine anarchisch-individuelle Paradieswelt aussehen könnte, erlebt der Geschäftsmann Gottlieb von Borg als er auf seinem kleinen Traumplaneten eintrifft...
    Mitwirkende:
    Gottlieb Christoph Quest
    Angestellter im Reisebüro Inge Wolffberg
    Roboter Andreas Berg
    Passagier Claus Hofer
    Raumschiff-Offizier Heinz Giese
    Präsident Walter Ladengast
    Marina Ingeborg Wellmann
    Junger Mann Andreas Mannkopff

    Download

    (32 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Einsame sind erpreßbar [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Abdel Moneim Laban
    Produktion: HR 1989 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hartmut Kirste
    Inhaltsangabe: Michael ist Geschäftsmann, Direktor eines florierenden Unternehmens. Umsatz und Expansion sind seine einzigen Interessen, der Terminplan bestimmt sein Leben. Darunter leidet seine Familie, die Beziehungen zu ihr verkümmern. Michael ist erfolgreich, aber einsam. Das wird ihm plötzlich deutlich, als ein unheimlicher Gast in seiner Firma auftaucht. Ein Fremder, der sich als sehr gut informiert erweist und Michael zutiefst verunsichert. Der Besucher kommt regelmäßig, ohne seine Absichten zu verraten. Es scheint, als wolle er Michael erpressen. Aber womit und warum? Es gibt eigentlich keinen Grund, und Michael verliert den Boden unter den Füßen. Er schaltet die Polizei ein, engagiert einen Detektiv. Aber der Besucher läßt sich nicht überlisten. Michael ist hilflos, verändert sich, wird krank. Ein Arzt macht durch ein holographisches Enzephalogramm eine seltsame Entdeckung ...
    Mitwirkende:
    Ernst Jacobi
    Stefan Wigger
    u.a.

    Download

    (128 kbit/s)


    Eis [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): James Follett
    Produktion: WDR 1988 96 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Heinz-Dieter Köhler
    Komponist(en): Matthias Thurow
    Übersetzer: Hubert von Bechtolsheim
    Inhaltsangabe: Glyn Sherwood, der als Geophysiker in einer antarktischen Beobachtungsstation arbeitet, wird eines Nachts von der Meeresbiologin Julia Hammond an ein Messgerät gerufen, das plötzlich völlig unwahrscheinliche Ausschläge verzeichnet. In der gleichen Nacht gibt es ein gewaltiges Eisbeben, bei dem eine Reihe von Geräten und Vorrichtungen in der Beobachtungsstation zerstört werden. Glyn hat den Verdacht, dass das Eisbeben ein weiteres fürchterliches Naturereignis ausgelöst haben muss. Vermutlich handelt es sich um ein riesiges abgebrochenes Stück des antarktischen Kontinents, das so groß ist wie Grönland und sich auf New York hin bewegt.
    Julia und Glyn - durch ihre Forschungsarbeit im Zentrum der Katastrophe - begreifen als erste die Gefahr, die diese treibende Eisinsel darstellt. Zwangsläufig geraten sie von einem lebensbedrohlichen Abenteuer in das andere. Und je näher das Eis rückt, umso näher rücken die beiden Menschen zusammen.
    Inzwischen sprechen die Medien schon von dem neuen weißen Atlantis als einer Touristeattraktion. Aber der US-Präsident und der Oberkommandierende der Marine sind sich klar darüber, dass die "Eisscholle" weg muss.
    Mitwirkende:
    Erzähler Josef Tratnik
    Glyn Matthias Ponnier
    Julia Susanne Tremper
    Olaf Michael Prelle
    Bill Hansjoachim Krietsch
    Stevens / Lautsprecherstimme Josef Quadflieg
    Pearson Werner Rundshagen
    Hagan Dieter Eppler
    Mason Michael Brambeer
    Krantz Wolfgang Forester
    Klein Christoph Pragua
    Adjutant / Beamter Heinz Dieter Köhler
    Radioreporter Michael Thomas
    Werner Brehm
    Hans-Joachim Förster

    Download

    (64 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Electric Ladyland [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Michaela Melián
    Produktion: BR 2016, 57 Min. (Stereo) - Bearbeitung Musik
    Regie: Michaela Melián
    Komponist(en): Michaela Melián
    Inhaltsangabe: Ausgangspunkt für Electric Ladyland ist die Musik Jacques Offenbachs und im Besonderen der zweite Akt aus Hoffmanns Erzählungen. Les Contes d'Hoffmann ist eine opéra comique, also eine Nummernoper mit gesprochenen Dialogen. Sie wurde 1881, ein Jahr nach Offenbachs Tod, in Paris uraufgeführt. Eine endgültige, von Offenbach autorisierte Partitur liegt für dieses Werk nicht vor, es existieren zahlreiche Manuskriptseiten mit Varianten. Offenbach hatte zumeist nur Sing- und die Klavierstimme skizziert. Der zweite Akt beruht auf der Erzählung Der Sandmann aus den Nachtstücken von E.T.A. Hoffmann. Im Mittelpunkt steht hier die lebensgroße, wunderschöne mechanische Puppe Olympia, es geht um lebende Augen und eine Brille, durch die die Welt in euphorischem Licht erscheint. In der Figur der Olympia verbindet sich die fantastische Erzählung von E.T.A. Hoffmann mit den Erfahrungen im Zeitalter der Industrialisierung. So ist das internationale Publikum auf der Weltausstellung 1867 in Paris fasziniert von neuen technischen Errungenschaften und kann sich gleichzeitig in den Erlebnisparks, den exotischen Architekturen und bei den Völkerschauen amüsieren. Zum Beispiel besteht der Beitrag Preußens in Paris unter anderem in einem maurischen Kiosk, daneben zeigt die deutsche Firma Krupp riesige, so noch nie gesehene Kanonen und Werner Siemens seine Dynamo-Maschine, die ein neues Zeitalter der Elektrotechnik einleitet. Während die Pariser Gesellschaft im Operettenrausch und im durch Spekulationen an der Börse erworbenen Reichtum schwelgt, steigen die Mieten und Alltagskosten unentwegt und die Arbeiter werden massenhaft in die Außenbezirke von Paris abgedrängt. Die Automatenpuppe Olympia ist das Vorbild für unzählige Darstellungen von Robotern, Androiden und Cyborgs in Film und Literatur. Mit ihrem immerwährenden Lächeln und ihrem mehr als reduzierten Sprachvermögen (sie kann nur "Ach" sagen, was eigentlich immer passt) entspricht Olympia perfekt den Vorstellungen von einem gut erzogenen jungen Mädchen. Sie verhält sich einwandfrei, sie singt und tanzt gut. Ihr eigentliches Menschsein findet immer nur in den Augen derer statt, die sie betrachten. Aber Olympia hält sich nicht an ihre Programmierung, sie funktioniert nicht. "Good and evil lay side by side while electric love penetrates the sky." Jimi Hendrix, The Jimi Hendrix Experience: Electric Ladyland, London (1968)
    Mitwirkende:
    David Davidopoulos
    Juno Meinecke
    Damian Rebgetz
    Steven Scharf
    Chor Miriam von Aufschnaiter
    Chor Anton Winstel
    Chor Antonia Wirth
    Chor Moritz Zehner
    Gesang Maximiliane Reichart
    Violine Ruth May

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Electric Lady Land [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Michael Esser
    Produktion: WDR 1998 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Walter Adler
    Inhaltsangabe: Rick, Programmierer in einem Software-Institut, gelingt es, eine künstliche Intelligenz zu schaffen, die als überaus attraktive dreidimensionale Gestalt auf dem Computerbildschirm erscheint: Julia. Decker, der Geldgeber des Instituts, ist begeistert und will Julia in ein erotisches Gespräch verwickeln. Doch diese Art Dialog überfordert Julias Programm. Sie zeigt sich von ihrer spröden Seite. Gekränkt fordert Decker, daß Julia gelöscht wird. Ausgerüstet mit einem Speicher, der Erlebnisse in Wissen und Gefühle umwandelt, wird Julia von Rick ins Internet entlassen, wo sie erst einmal untertaucht. Verfolgt von realen und virtuellen Gefahren irrt Julia durchs Net. Zunehmend intelligenter kann sie den Vorsprung vor ihren Verfolgern ausbauen. Aber dann begegnet sie einem anderen computergesteuerten Datengeschöpf. Zwischen den beiden entsteht so etwas wie Zuneigung oder Liebe. Und Liebe macht bekanntlich blind...
    Mitwirkende:
    Rick Christian Berkel
    Julia Bettina Engelhardt
    Deckert Martin Reinke
    Johnson Felix von Manteuffel
    Mann/Sanitäter/Patrolbots Paul Faßnacht
    Swa Herbert Knaup
    Buch Rolf Schult
    Doktor Jürg Löw
    Avatar Daniel Berger
    Ivan Heinrich Giskes
    Maklerin Susanne Barth
    Huber Hans-Peter Hallwachs
    Werbejingle Bernd Reheuser
    Tapete Gunda Aurich
    Portier Fanny Thevissen

    Download

    (192 kbit/s)


    Electronic City [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Falk Richter (BRD *1969)
    Produktion: RB/RBB 2004 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Ulrich Lampen
    Komponist(en): Hans Platzgumer
    Gute Geister im Hintergrund: Ton und Technik: Klaus Schumann
    Ton und Technik: Uschi Berlin
    Regieassistenz: Wolfgang Seesko
    Inhaltsangabe: Ein Hollywood-Produzententeam (oder ein Team von Leuten, die funktionale Lebensräume kreieren) entwickelt das Drehbuch zu einem Film, einem Szenario, einer Kulisse: Tom, ein erfolgreicher Businessmann, ist immer auf Reisen. Los Angeles, Tokio, New York, Berlin... - Großstädte, die sich kaum noch unterscheiden.

    Er hält sich ständig auf an Orten von Übergängen: in Flugzeugen, auf Flughäfen, in Lounges, in Hotels von großen Ketten. Die Architektur ist überall gleich. Die Wohneinheiten in den Hotels sind immer gleich. Die Orte, an denen er sich aufhält, lassen sich mit keiner Geschichte mehr verbinden, diese Orte haben keine Geschichte, außer der Geschichte des Überganges.

    Seine Freundin Joy - sie sehen sich, wenn sie Glück haben, für eine halbe Stunde auf einem Flughafen beim Zwischenstopp - ist ähnlich viel unterwegs. Sie ist Kassiererin bei einer internationalen Duty-free-shop-Kette und als Springerin angestellt.

    Als der Infrarotleser ihrer Kasse nicht mehr funktioniert, ist sie einem Nervenzusammenbruch nahe. Sie versucht, Tom auf seinem Mobiltelefon zu erreichen, doch Tom hat den aktuellen Zahlencode für sein Zimmer vergessen: ohne Orientierung irrt er auf dem Flur eines anonymen Hotels, in irgendeiner Stadt, auf irgendeinem Kontinent umher.
    Mitwirkende: Joy: Kathrin Angerer
    Tom: Milan Peschel
    Mann 1: Burghart Klaußner
    Mann 2: Konstantin Graudus
    Frau 1: Marion Martienzen
    Frau 2: Susanne Wolff
    Stimme: Sabine Urban

    Download

    (126 kbit/s)


    End of Time [Neu]

    Informationen

    Autor: Oliver Döring

    Niemand kann sich sicher sein – in Oliver Dörings neuem Hörspiel Blockbuster!Ein gottesfürchtiger Mann wird kurz vor seinem Tod von seinem letzten Nachfahren hintergangen. Ein Agent des SIS infiltriert in Russland ein verstecktes Labor und wird Zeuge eines abscheulichen Menschen-Experiments. Eine junge Frau wird in ihrer Wohnung von unheimlichen Geräuschen gepeinigt. Eine Journalistin wird vor einer Vergeltung an der englischen Regierung gewarnt.

    Ereignisse, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Doch sind sie die Vorboten für eine Bedrohung, die die zivilisierte Welt ins Verderben stürzen kann. Je tiefer die Beteiligten in diesen unheilvollen Strudel gezogen werden, desto mehr fürchten sie sich vor der Auflösung des Rätsels.

    "End Of Time" ist ein düsteres Mysterium, ein Thriller-Drama, das den Hörer packen und nicht mehr loslassen wird. Hörspielregisseur Oliver Döring geht mit diesem Hörspiel neue Wege, bricht mit vertrauten Hörkonventionen und stellt mit der ersten Folge in Punkto Cast und Aufwand alles in den Schatten, was er bisher gemacht hat: Knapp 60 Sprecher hat Döring für sein Werk versammelt und bis in die kleinste Nebenrolle mit bekannten Synchrongrößen besetzt.

    CD-Version

    Download

    (192 kbit/s)


    Ende eines Störfalls [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Klas Ewert Everwyn
    Produktion: BR 1984 58 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Im Mittelpunkt der Handlung stehen ein paar Senioren, die erleben müssen, daß ihre Stadt infolge anhaltender Umweltvergiftung evakuiert wird.
    Mitwirkende:
    Bernhard Jüsten Otto Stern
    Matthias Gehrmann Paul Bürks
    Maria Funkel Else Quecke
    Moderator Reiner Schöne
    Direktor Alois Maria Giani
    Bürgermeister Fred Maire
    Zwischenrufer Mario Marincic
    Zwischenrufer Fanjo Marincic
    Soldat Michael Lerchenberg
    Leutnant Wolfgang Klein
    Megaphonstimme Michael Lenz
    Prophet Peter Lühr
    Sprecher Dieter Traupe

    Download

    (128 kbit/s)


    Endlose Hilfe [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Andreas Eicke
    Produktion: HR 1980 19 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Dieter Munck
    Inhaltsangabe: Kann es sein, daß nicht nur Steckdosen, Kleidergrößen, Büromöbel und Freizeitvergnügungen weitgehend genormt sind, sondern auch unsere Verhaltensweisen, unsere Persönlichkeit, selbst unser Leiden an solcher Normierung? Setzt auch der Ausbruch in die Psychose nicht mehr Individualität frei, entspricht der Wahn dem gängigen Muster? Lassen sich psychotherapeutische Heilungsschablonen entwickeln, läßt sich der Therapiecomputer mit Wahnsinnsnormen speisen? - Der Autor diese Hörspiels studiert Psychologie. Er bekam es mit der Angst.

    Download

    (128 kbit/s)
    (320 kbit/s)


    Endstation Kambrium [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Robert Silverberg
    Produktion: SDR 1987 50 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Claus Villinger
    Bearbeiter: Hermann Motschach
    Inhaltsangabe: Die Syndikatsregierung hat offiziell die Todesstrafe abgeschafft, insgeheim aber eine schlimmere Strafe für missliebige Personen zur Verfügung: das Zeitgefängnis im Kambrium! Lange vor den ersten Dinosauriern müssen die Verbannten ihr Leben und ihre Erinnerungen organisieren...
    Mitwirkende:
    Joachim Bißmeier
    Jürgen Thormann
    Gert Haucke
    Tillmann Braun
    Peter Lieck
    Ernst Konarek
    Anfried Krämer
    Walter Renneisen
    Manfred Georg Herrmann
    Claus Berlinghof
    Claus Plänkers
    Hans Jürgen Wildgrube
    u.a.

    Download

    (128 kbit/s)


    Enfant Terrible oder der Zauberlehrling [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Walter Kappacher
    Auch unter dem Titel: Der Zauberlehrling (Zusatz)
    Produktion: BR 1979 33 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Otto Düben

    Download

    (320 kbit/s)


    Entlassung in die Vergangenheit

    Informationen

    Autor(en): Arne Krone (BRD)
    Produktion: HR 1976 14 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Jürgen Gandela

    Download

    (128 kbit/s)


    Erinnerungsmechanismus [Neu]

    Informationen

    Erinnerungsmechanismus

    Autor(en): Philip K. Dick
    Produktion: BR 2001 22 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Marina Dietz
    Bearbeiter: Marina Dietz
    Übersetzer: Thomas Mohr
    Inhaltsangabe: Ob Albträume wahr werden können? Das hätte der erfahrene Psychoanalytiker in "Erinnerungsmechanismus" bisher energisch verneint. Die Ursache ist immer ein verdrängtes Kindheitstrauma! Aber die Albträume seines neuen Patienten beginnen ihn zu beunruhigen: Was wäre, wenn der Kranke nicht von seiner schmerzlichen Vergangenheit geplagt wird, sondern tatsächlich etwas Grauenhaftes vorhersieht?
    Mitwirkende:
    Horst Sachtleben
    Philipp Moog
    Michael Tregor
    Irina Wanka
    Hans Jürgen Stockerl

    Download

    (128 kbit/s)


    Euglena oder Bericht über die Beweglichen

    Informationen

    Autor(en): Hermann Ebeling (BRD *1928 †2000)
    Auch unter dem Titel: Bericht über die Beweglichen (Zusatz)
    Produktion: SDR 1981 47 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Schlagwörter: Mensch

    Download

    (128 kbit/s)


    Ewiger Frühling, Chaos und Kunst [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Jules Verne
    Produktion: SFB/HR 1981 122 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Herrlitz

    Download

    (320 kbit/s)


    Existieren Sie, Mister Johns

    Informationen

    Autor(en): Stanislaw Lem (Polen *1921 †2006)
    Produktion: DDR 1976 25 Min. (Mono) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Klaus Zippel
    Bearbeiter: Adolf Sckerl
    Gute Geister im Hintergrund: Ton: Dietmar Hagen
    Übersetzer: Adolf Sckerl
    Inhaltsangabe: Harry Johns, der Autorennfahrer, steht vor Gericht. Die Cybernetics Company hat ihn verklagt. Während seiner Rennfahrerlaufbahn hatte Johns so viele Unfälle erlitten und dabei ein Körperteil nach dem anderen eingebüßt, dass ihm die Company ebenso fortlaufend mit Prothesen aushelfen musste. Johns kann seine Schulden nicht bezahlen, da meint die Cybernetics Company, wenigstens Anspruch auf ihn selbst stellen zu können. Denn der Beklagte besteht inzwischen zu 100% aus Prothesen der Company. Gehört er jetzt tatsächlich ganz und gar der Firma? Wie eine Maschine? Kann man jedoch andererseits eine Maschine überhaupt vor Gericht verklagen? Natürlich muss der Prozess vertagt werden, denn wer wüsste eine Lösung?
    Ein groteskes Gedankenspiel und doch zugleich ein Nachdenken über den Identitätsbereich des Menschen.
    Mitwirkende: Richter: Alfred Driesener-Tressin
    Justitiar Jankins: Walter Niklaus
    Präsident Donovan: Hans-Joachim Hegewald
    Harry Johns: Wolfgang Sörgel
    sein Bruder: Siegfried Pappelbaum
    Reporter: Dieter Bellmann

    Download

    (128 kbit/s)


    Expedition in die Nacht

    Informationen

    Autor(en): George R. R. Martin (USA)
    Produktion: SDR 1987 55 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hartmut Kirste
    Mitwirkende:
    Kapitän Royd Eris Siemen Rühaak
    Melantha Jhirl Maren Kroymann
    Karoly d'Branin Gabriela Badura
    Adrian Valk Peter Fricke
    Taron Kirak Ernst Alisch

    Download

    (128 kbit/s)


    Experten

    Informationen

    Autor(en): Horst Zahlten (BRD *1922)
    Produktion: SDR 1968 54 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Reicher deutscher Industrieller (55 Jahre) wird schwerkrank in ein Krankenhaus eingeliefert. Alle inneren Organe sind geschädigt - gleichzeitig liegt ein 25-jähriger Tunichtgut mit einem Gehirntumor unheilbar im selben Hospital. Die logische Folgerung: Hirntransplantation vom Industriellen zum jungen Mann. Die Operation glückt, aber damit fangen die Probleme erst an: Ist der "neue" Mensch nun ein Industrieller mit einem neuen, jungen Körper? Oder der junge Mann mit dem anderen Gehirn noch ein "eigenständiger" Mensch?
    Hörerkommentar: "Von der Thematik her aktuell, wenn man bedenkt, daß das Hörspiel im Jahre 1968 entstanden ist. Mit sparsamsten Mitteln (wohltuend im Vergleich mit heutigen "Hörstücken") wurde das in Szene gesetzt." (MF)
    Mitwirkende: Heinz Schimmelpfennig, Franz Kutschera, Gerd Baltus, Renate Schroeter, Christine Davis, Dirk Galuba, Walter Prüssing, u.a.

    Download

    (128 kbit/s)


    Explantation [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Ulrich Finkenzeller (BRD *1954)
    Produktion: SDR 1993 55 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Ingolf Stein, erfahrenen Astronaut, unterwirft sich freiwillig einem chirurgischen Eingriff, bei dem sein Gehirn bei voller Aufrechterhaltung aller physischen und psychischen Funktionen vom Rest des Körpers getrennt wird. Durch Funk mit seinem Gehirn verbunden, unternimmt Stein den Versuch, an einem außer Kontrolle geratenen Satelliten in der Erdumlaufbahn Manipulationen vorzunehmen. Es kommt jedoch zur Katastrophe: Stein verliert seinen Körper, während sein Bewußtsein - vom sicher aufbewahrten Gehirn im Raumfahrtzentrum aus nun entscheiden muß, ob er einen neuen Spenderkörper haben möchte. Zunächst müssen allerdings die Kommunikation mit der Umwelt wieder hergestellt und aus Sicherheitsgründen alle seine Daten abgespeichert werden. Wenn das aber geschieht, wäre er mehrfach reproduzierbar.
    Mitwirkende:
    Hans-Georg Panczak
    Ulrike Bliefert

    Download

    (64 kbit/s)


    Extropia [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Michael Esser (BRD *1955)
    Produktion: WDR 2001 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Walter Adler
    Schlagwörter: Kryonik
    Virtuelle Realität
    Inhaltsangabe: Auf einem Küchentisch liegt die Leiche einer jungen Musikerin. Ohne Kopf. Kommissar Herder muss den Mord aufklären. Der Täter ist auch schnell gefunden, er behauptet, er habe den Kopf im Auftrag der Toten abgetrennt und eingefroren. Die junge Frau litt an einer tödlich verlaufenden Krankheit, die eines Tages heilbar sein wird. Bis dahin soll der Kopf nach ihrem Willen tiefgefroren aufbewahrt werden. Die Ermittlungen führen den Kommissar in eine Szene von Wissenschaftlern und Akademikern, die daran glauben, dass technischer Fortschritt die Unsterblichkeit von Menschen ermöglichen wird.
    Der Kommissar gerät in einen tiefen emotionalen Konflikt: Ein toter Mensch ist ein toter Mensch; so ist es für den gläubigen Herder von Gott gewollt. Die Konfrontation mit Leben und Werk der Toten aber lassen ihn zweifeln, ob der Tod tatsächlich so endgültig sein muss. Die junge Frau wurde mitten aus dem Leben gerissen, einem Leben, dass viel versprach und nur zu früh endete ...
    Mitwirkende: Pix: Jens Wawrczeck
    Michael Herder: Andreas Fröhlich
    Frau Herder: Jele Brückner
    Hanna Herder: Fanny Thevissen
    Jähudi Schäfer: Tobias Meister
    Serena Angel: Karina Krawczyk
    Dr. Eden: Hans Peter Hallwachs
    Gabriele Eden: Dörte Lyssewski
    Dr. Wächter: Ernst August Schepmann
    Themenbar: Petra Kuhles

    Download

    (320 kbit/s)


    Geändert von Kitchen2010 (18.09.17 um 09:38 Uhr) Grund: Update 18.09.2017

  7. #15
    MyBoerse.bz Member
    Registriert seit
    18.07.14
    Beiträge
    81
    Bedankt
    136
    Danke erhalten: 260
    - F -

    Fahrenheit 451 - MDR [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Ray Bradbury
    Produktion: MDR 1994 59 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Holger Rink
    Bearbeiter: Steffen Birnbaum
    Wolfgang Zander
    Christian Hussel
    Übersetzer: Fritz Güttinger
    Inhaltsangabe: Fahrenheit 451 entspricht 232 Grad Celsius, jenem Hitzegrad, bei dem Bücherpapier Feuer fängt und verbrennt.
    In einem fiktiven Staat, wo die passive Bevölkerung von Fernsehwänden und im Ohr getragenen Radiomuscheln pausenlos berieselt wird, ist die Feuerwehr nicht mehr mit Wasser - sondern mit Kerosinspritzen ausgerüstet. Damit löschen die Feuerwehrleute allerdings keine Brände - sie legen welche, um Bücher zu vernichten. Denn solange es in irgendeinem Winkel dieses Landes noch ein Buch gibt, solange noch irgendwo ein Mensch lebt, der sich in die Ideen von Voltaire, Dante oder Lessing versenkt, ist das fade Glück der Gedankenlosigkeit gefährdet.
    Auch der Feuerwehrmann Montag hat viele Jahre mitgeholfen, elektronisch aufgespürte Buchbesitzer zusammen mit ihren versteckten Schätzen und ihren Häusern auszulöschen. Als er aber eines Tages Clarisse begegnet, stellt sich plötzlich nicht mehr nur die Frage nach dem Sinn seiner Arbeit: Der früher so getreue Feuerwehrmann wird selbst zu einer Bedrohung für die Verfechter einer totalitären Unterhaltungswelt.
    Mitwirkende:
    Guy Montag Heinrich Giskes
    Beatty Vadim Glowna
    Mildred Susanne Bard
    Prof. Faber Rolf Hoppe
    Clarisse Conny Wolter
    Black Hilmar Eichhorn
    Alte Frau Marylu Poolman
    Hellen Ute Loeck
    Conny Bettina Riebesel
    Granger Friedo Solter
    Dr. Simmons Wolfgang Winkler
    Prof. West Gert Gütschow
    Ramona Libnow
    Wolfgang Schmidt
    Roland Friedl

    Download

    (320 kbit/s)


    Fahrenheit 451 - WDR [Alternative]

    Informationen

    utor(en): Ray Bradbury
    Produktion: WDR 1970 218 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Günther Sauer
    Bearbeiter: Carl Dietrich Carls
    Übersetzer: Fritz Güttinger
    Inhaltsangabe: Fahrenheit 451 entspricht 232 Grad Celsius, jenem Hitzegrad, bei dem Bücherpapier Feuer fängt und verbrennt.
    In einem Land, wo die Feuerwehr nicht mit Wasser, sondern mit Kerosinspritzen ausgerüstet ist, löscht sie keine Brände, sie legt welche, um Bücher zu vernichten. Denn solange noch irgendwo ein Mensch lebt, der sich in die Ideen von Voltaire, Dante oder Lessing versenkt, ist das fade Glück der Gedankenlosigkeit gefährdet.
    Auch Feuerwehrmann Montag hat viele Jahre mitgeholfen, aufgespürte Buchbesitzer zusammen mit ihren Schätzen auszulöschen. Als er eines Tages Clarisse begegnet, erscheint ihm diese Arbeit plötzlich fragwürdig, und der einst getreue Feuerwehrmann wird selbst zu einer Bedrohung für die Verfechter einer totalitären Unterhaltungs-Welt.
    Mit »Fahrenheit 451« hält Ray Bradbury der Gegenwart ein Zerrbild vor. Er zeigt die Gefahren, die dem Menschen aus dem heutigen Stand von Zivilisation und Technisierung drohen. In der Utopie Bradburys wird der Mensch vollends überwältigt. In der Wohnung ist die betäubende Geräuschkulisse des Rundfunks allgegenwärtig, Fernsehwände umgeben die Bewohner mit ablenkender Gesellschaft und absorbierendem Geplauder. Werbesprüche hämmern die letzten Ansätze zu eigenen Gedanken aus dem Gehirn. Die Gedankenlosigkeit garantiert den Menschen ihr fades Glück. Darum dürfen sie nicht zur Besinnung kommen, nicht die Ruhe finden, die ihnen Gelegenheit zum Denken gibt. Vor allem aber müssen sie vor Büchern bewahrt bleiben, die vom Denken zeugen.
    Mitwirkende:
    Erzähler Alf Marholm
    Guy Montag Hellmut Lange
    Mildred, seine Frau Marianne Mosa
    Clarisse Heidi Fischer
    Beatty Hansjörg Felmy
    Black Kurt Postel
    1. Sanitäter Josef Meinertzhagen
    2. Sanitäter Wolf Schlamminger
    Greisin Erna Grossmann
    1. Fahrgast Lothar Ostermann
    2. Fahrgast Arno Görke
    3. Fahrgast Frank Barufski
    Lautsprecher Adolf Furler
    Mrs. Phelps Brigitte Drummer
    Mrs. Bowles Marianne Rogée
    Prof. Faber Alfred Balthoff
    White Karl-Heinz Bender
    Feuerwehrmann Uwe Rosenbaum
    Fernsehreporter Gerd Kaufmann
    Grager Jaromir Borek
    Simmons Curt Faber
    Clement Heinz Schacht
    Padover Rudolf Kleinfeld-Keller
    West Alwin Joachim Meyer
    1. Stimme Rudolf Jürgen Bartsch
    2. Stimme Wolfgang Kaven
    Carla Neizel
    Retha Rena
    Ingeborg Schlegel
    Heinz von Cleve
    Günter Dybus
    Klaus Eckert
    Georg Horbach
    Günter Kirchhoff
    Lucius Woytt

    Download

    (192 kbit/s)


    Falsch korrigiert [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Isaac Asimov (USA *1920 †1992)
    Auch unter dem Titel: Galley Slave (Roman (engl. Originaltitel))
    Produktion: SDR 1970 59 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Heiner Schmidt
    Inhaltsangabe: Die Praxis, Elektronengehirne auch zur Abfassung wissenschaftlicher Werke heranzuziehen, hat in jüngster Zeit eine besondere Brisanz bekommen. Isaac Asimov hat bereits 1957 mit dieser Idee gespielt: Professor Simon Ninheimer, eine Kapazität im Bereich der Soziologie, hat schon eine Menge seiner Texte dem Roboter Mooney zur Prüfung anvertraut, den er von der Firma "US Robots and Mechanical Men Cooperation" ausgeliehen hat.
    Ausgerechnet bei Ninheimers jüngstem Werk, das sein größter Wurf werden soll, sind peinlicherweise die Zitate des Fachkollegen Randall verfälscht wiedergegeben, da der Robotor scheinbar die unverfälschte Korrektur dieses Textes als eine Verletzung der Robotergesetze ansieht. Ninheimer sieht sich in seiner Ehre verletzt und verklagt die Firma. Dr. Susan Calvin geht der Sache auf den Grund...
    Mitwirkende:
    Dr. Susan Calvin Melanie de Graaf
    Prof. Goodfellow Peter Baecker
    Prof. Hart Toni Dameris
    Dr. Baker Manfred Georg Herrmann
    Prof. Minott Gert Lehmann
    Dr. Lanning Ulrich Matschoss
    Prof. Simon Ninheimer Charles Regnier
    Anklageverteter Miller Werner Rundshagen
    Verteidiger Kent Heiner Schmidt
    Richter Shane Gert Tellkampf
    Mooney Hans Hoenicke
    Randall Walter Prüssing
    Horst Lindau

    Download

    (128 kbit/s)
    (192 kbit/s)


    Fangista, Borosti Asa

    Informationen

    Autor(en): Ekkes Frank (BRD *1939)
    Produktion: SDR 1986 55 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Schlagwörter: Matriarchat
    Mitwirkende: Marianne Lochert, Karin Schroeder, Wolfram Weniger, Jochen Nix, Manfred Georg Herrmann, Karin Anselm, Gerhard Winter, Elisabeth Auer, Verena von Behr, Petra Gack, Barbara Kozarisczuk, Klaus Eckert, Claus Plänkers

    Download

    (128 kbit/s)


    Fehler im System

    Informationen

    Autor(en): Richard Strand ()
    Auch unter dem Titel: The Bug (Theaterstück (engl. Originaltitel))
    Produktion: DRS 1989 39 Min. (Stereo) - Bearbeitung Theater
    Regisseur(e): Pierre Kocher
    Bearbeiter: Franziska Hirsbrunner
    Übersetzer: Ursula Tabori-Grützmacher
    Inhaltsangabe: Dennis Post lötet in einer Montagehalle von Jericho-Inc. Kabel zusammen, rote an rote, grüne an grüne... Eines Tages treibt ihn die Verzweiflung in die Teppichetage, in jene heiligen Hallen, die er bislang nicht zu betreten wagte. Kein Leichtes, hier ein Problem vorzutragen, schon gar nicht ein derart heikles: Dennis glaubt sich nämlich von einer jener gross angelegten Umstrukturierungen betroffen, mit deren Planung jeweils irgendwelche Organisationsgenies ihre hochbezahlte Arbeitszeit totschlagen.
    Bald schon findet Post heraus, dass der zuständige Vorgesetzte seit drei Jahren von niemandem mehr gesehen worden ist. Eine lange Reise beginnt, die unseren Jedermann der 1980er Jahre durch Verwaltungsetagen, Daten, Karteien, und schliesslich bis hin zur Spitze des Konzerns führt.
    Mitwirkende:
    Dennis Post Wolfgang Grabow
    Linda Renate Müller
    Kimberley Anja Brünglinghaus
    David Daniel Kasztura
    Mr. Kropp Michael Schacht

    Download

    (128 kbit/s)


    Feraxia

    Informationen

    Autor(en): Thomas F. Monteleone (USA)
    Produktion: SDR 1985 59 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer

    Download

    (128 kbit/s)


    Ferdinand Sauerbruchs Auferstehung

    Informationen

    Eine Science-Fiction-Medizin-Groteske mit Lars-Gorsky Tonhausen, Stephanie Manz, Burkhard Sprencker, Daniela Vollhardt, Bert Bresgen

    Download

    (160 kbit/s)


    Feuerwerk von Morgen [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Eva Maria Mudrich
    Produktion: SDR 1978 50 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Mitwirkende:
    Bürgermeister Günter Strack
    Lieselotte Marie Luise Etzel
    Till Erwin Schastok
    Pamela Kai Fischer
    Angelika Leontina Lechmann
    Carlos Werner Rundshagen
    Felix Günther Amberger
    Reporter Jochen Nix
    Heinz Jörnhoff
    Peter Rühring
    Ursula Illert
    Arnold Richter

    Download

    (128 kbit/s)
    (320 kbit/s)


    Finale Rettung Michigan

    Informationen

    Autor(en): Carl Amery (BRD *1922 †2005)
    Produktion: WDR/BR 1982 57 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Bernd Lau
    Schlagwörter: Utopie
    Ernährung
    Lebensmittelsicherheit
    Massentierhaltung
    Inhaltsangabe: Durch TCB - verseuchtes Futter sind in Michigan tödliche Giftstoffe ins Rindfleisch geraten. Ein einflussreiches Kartell vertuscht den Schaden und lässt ein grenzenloses Massensterben zu. Die Widerstandsorganisation "Cancer Incorporated" weiß die Verschleierung dieser Katastrophe zu nutzen und gibt die Krebstoten in provokatorischer Absicht als Opfer von Attentaten aus. Die Regierung organisiert eine Geheimarmee mit diktatorischer Vollmacht, um die Widerstandsorganisation zu vernichten. In diesen Wirren hat Alf, ein Versicherungsagent, gute Gründe, seine Geliebte Marsha aus Michigan herauszuholen. Als er jedoch am verabredeten Ort eintrifft, erwartet ihn eine Überraschung.....
    Mitwirkende: Alf Shlotzky: Manfred Krug
    Marsha Pegler: Christa Berndl
    Mann im grauen Flanell: Hans Fuchs
    Polizist: Josef Quadflieg
    BBC-Sprecher: Karl Wagner
    Big Sven Larssen: Reinhard Schulat
    Dr. Hainault: Matthias Ponnier
    Dr. Mulligan: Alf Marholm
    Vorzimmerdame: Marga-Maria Werny
    Dr. Diaz: Gudrun Landgrebe
    1. Kranker: Dirk Triebel
    2. Kranke: Ute Behrens
    3. Kranker: Christian Korp
    Stimme eines Sterbenden: Heribert Malchers
    Instruktor: Hansjoachim Krietsch
    Sprecher: Karlheinz Tafel
    Joann Kellermann, Präsident der USA: Annelie Jansen
    Vocoderstimme: Joachim Jung
    Froh, wie Frohsinn: Werner Possardt

    Download

    (128 kbit/s)


    Fischlein im Wasser [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Michael Esser
    Produktion: HR 1996 56 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Walter Adler
    Inhaltsangabe: Jugendliche Schwimmer in einem Leistungszentrum, zwischen Trainer, Arzt, Firma und Eltern, zwischen Faszination und Terror: die verlockende Welt des Rekords auf der einen Seite, die mühsamen Qualen und Strapazen auf der anderen. Während eine motivierende Stimme flüstert 'Lernen muß man, daß man lernen muß, und lernen, wie man lernt. Erst mit dem Schmerz beginnt der Fortschritt. Jetzt kommt die Zeit, in der das Wünschen wieder hilft ...'- und der Chor der kindlichen Athleten jubilierend einfällt 'Seine Majestät der Schmerz: Ihm dienen wir. Ihm folgen wir. Ihn fürchten wir", dann wissen sie, daß das süße Leben woanders ist - vielleicht in der virtuellen Welt der Videospiele, wo der Honigvogel lebt, Amokbäume und Flughunde ihr Unwesen treiben und der Magier ein paar Zauberpilze rausrückt, damit die Schwimmhäute, die den Schwimmern inzwischen gewachsen sind, wieder verschwinden. Doch schließlich sind sie auch da nur mehr Fischlein im Wasser ...
    Mitwirkende:
    Schwimmer 1 Sebastian Rudolph
    Schwimmer 2 Philipp Schepmann
    Schwimmerin Sascha Icks
    Eltern Ellen Schulz
    Eltern Reinhart von Stolzmann
    Christian Berkel
    Claus Boysen
    Friedrich Schoenfelder
    u.a.

    Download

    (160 kbit/s)


    Fix und Fertig

    Informationen

    Autor(en): Dieter Hasselblatt (BRD *1926 †1997)
    Produktion: RIAS/RB 1983 43 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Gottfried von Einem
    Bearbeiter: Gottfried von Einem
    Komponist(en): Birger Heymann
    Inhaltsangabe: "Fix und fertig" ist der Titel einer beliebten
    Fernsehshow, in der Bewerber für ein öffentliches Amt um die Publikumsgunst kämpfen. Das anonyme Verfahren demokratischer Wahlen ist abgeschafft; parteiinterne Ämterkungelei ist unmöglich geworden. Vielmehr muß jeder in aller Öffentlichkeit beweisen, wie geschickt er den Rivalen aufs Kreuz zu legen versteht bzw. wie ungerührt er Nackenschläge wegzustecken vermag. Das bessere Argument, die höhere Sachkompetenz, das sind Kriterien aus dem politischen Mittelalter. Heute geht es um Durchsetzungskraft und Tele-appeal. Oder macht die "Fix und fertig"-Show lediglich öffentlich, was die Politiker seit eh und je hinter verschlossenen Türen getrieben haben?
    Mitwirkende: Christa Christoy: Judy Winter
    Thomas (Tommy) Schmid-Graudach: Wolfgang Kieling
    Louis (Conferencier): Michael Thomas
    TV-Nachrichtensprecher: Werner Veigel
    TV-Ansagerin: Ute Boy
    Strafsound-Sprecher: Joachim Pukaß
    Strafsound-Sprecherin: Ute Kannenberg

    Download

    (64 kbit/s)
    (320 kbit/s)


    Flucht zu den Sternen

    Informationen

    Autor(en): Louis Charbonneau (USA *1924)
    Produktion: WDR 1968 217 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Heinz-Dieter Köhler
    Bearbeiter: Carl Dietrich Carls
    Komponist(en): Harald Banter
    Übersetzer: Iris & Rolf H. Foerster
    Inhaltsangabe: Man schreibt das Jahr 2240. Malthus, ein Herrscher biblischen Alters, hat im Zentrum der USA eine Weltdiktatur errichtet, deren weiteres Bestehen außer Zweifel steht. Dafür sorgt nicht nur die Tatsache, daß jeder einzelne bereits mit einer Lebenserwartung von zweihundert Jahren rechnen kann, dank eines gut funktionierenden Kontrolldienstes und wirksamer Drogen wird auch jede Opposition ausgeschaltet und das Leben aller bis in die Privatsphäre hinein reglementiert. Dennoch findet der Sohn eines vor vielen Jahren hingerichteten Widerstandskämpfers den Weg in den Untergrund. Mit anderen Gleichgesinnten bereitet er die Flucht in den Weltraum vor.
    Mitwirkende: Peter Clayborn: Siegfried Wischnewski
    Elder Gray: Irmgard Först
    Dr. Gray: Kurt Lieck
    Bob Hartog: Günther Neutze
    Doktor Porter: Hans Caninenberg
    Len Horten: Karl Heinz Martell
    Joe Hurley: Paul Walter Jacob
    Walter Farmal: Werner la Dous
    Harry: Gerhard Becker
    Reed: Helmut Peine
    Dirk: Eberhard Steib
    Fina Horten: Annelie Jansen
    Corporal: Alfred Abel Adaman
    BK-Beamter: Hans Freitag
    Sprecher: Rudolf Jürgen Bartsch
    1. Greis: Rudolf Kleinfeld-Keller
    2. Greis: Fritzleo Liertz
    Drogist: Eric Schildkraut

    Download

    (128 kbit/s)
    (CD, 192 kbit/s)


    Flug nach Ruber [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Eva Maria Mudrich
    Produktion: SDR 1987 51 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Ausgerechnet an dem Tag, an dem eine neuartige Rettungsaktion für die eingeschlossene Siedlung Ruber unternommen werden soll, kommt ihr Initiator auf geheimnisvolle Weise um. Seine Idee war es, den Eingeschlossenen zu helfen, indem er sie fähig macht, sich ähnlich wie Pflanzen zu ernähren. Eine Begleitwirkung könnte die Kommunikationsfähighkeit mit Pflanzen sein. Wenn aber Pflanzen Menschen verstehen können, warum sollten sie dann nicht auch aktiv reagieren können? Sollte diese Fähigkeit mit dem ungeklärten Todesfall zusammenhängen?
    Mitwirkende:
    Helga Grimme
    Christoph Quest
    Klaus Herm
    Alois Garg
    Manfred Georg Herrmann
    Klaus Götte
    Karin Schröder
    Claus Berlinghof
    Michael Timmermann

    Download

    (192 kbit/s)


    Foxfinder [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Dawn King
    Produktion: SWR 2014, 95 Min. (Stereo) - Bearbeitung Theater
    Regie: Walter Adler
    Bearbeitung: Walter Adler
    Übersetzer: Anne Rabe
    Inhaltsangabe: Eine ländliche Gegend in einem totalitär regierten England der Zukunft: Das Ehepaar Samuel und Judith Covey wird nach einer Folge schlechter Ernten zur Zielscheibe des jungen William Bloor. Als Foxfinder obliegt ihm die Untersuchung, ob Füchse für die Misere des Hofes verantwortlich sein könnten. Von Kindesbeinen an vom Staat für seine Aufgabe ausgebildet, sieht Bloor im Fuchs den Todfeind der Menschen, fähig, Bauernhöfe zu kontaminieren, das Wetter zu beeinflussen, den Verstand zu manipulieren und Menschen zu töten. Samuel und Judith, noch in Trauer über den plötzlichen Tod ihres kleinen Sohnes, müssen damit umgehen, dass ihre Zukunft in den Händen eines Besessenen liegt ...
    Mitwirkende:
    Judith Covey Jacqueline Macaulay
    Samuel Covey Wolfram Koch
    Sarah Box Judith Engel
    William Bloor Jacob Matschenz

    Download

    (128 kbit/s)


    FOXp2 - Das Tier spricht [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Frank Naumann (DDR *1956)
    Produktion: MDR 2011 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Komödie
    Regisseur(e): Sven Stricker
    Schlagwörter: Werbung
    Gentechnik
    Inhaltsangabe: Die Geschäfte laufen nicht so gut in der kleinen Werbeagentur Brainwash. Da kommt der Auftrag einer mittelständischen Bank gerade recht, die nach der Krise ihr Image aufpolieren möchte. Ihre einzige Vorgabe lautet "irgendwas mit Tieren". Aber Tiere als Werbeträger, ist das nicht ein alter Hut? Wie gut, dass die Agentur den Gentechniker Alex kennt! Kann der vielleicht der verstaubten Tierreklame einen zeitgemäßen Touch verleihen? Was der Jungforscher jedoch aus seinem "gen"-ialen Hut zaubert, überrascht nicht nur Bank und Agentur. Für seine Katzen, Kühe und Nachtigallen interessieren sich bald Medien und Öffentlichkeit. Die kleine Agentur steht kurz davor, den gesamten Werbemarkt umzukrempeln ...
    Mitwirkende: Otso: Andreas Fröhlich
    Philipp: Jona Mues
    Neila: Friederike Kempter
    Alex: Markus Meyer
    Steven: Jens Harzer
    Lukas: Karl Kargut
    Reporterin: Daniela Kahls
    Tierpfleger: Carl Heinz Choynski
    Bauer: Axel Thielmann
    Erster Polizist: Henning Peker
    Zweiter Polizist: Andreas Keller
    Moderatorin: Danne Hoffmann
    Bischof: Walter Niklaus
    Tierschützerin: Nicoline Schubert
    Tierstimmen: Stefan Kaminski

    Download

    (128 kbit/s)


    Frischwärts in die große weite Welt des totalen Urlaubs

    Informationen

    Autor(en): Alfred Behrens (BRD *1944)
    Produktion: SDR/NDR 1974 48 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Alfred Behrens
    Friedrich Scholz
    Komponist(en): Friedrich Scholz
    Inhaltsangabe: Der Text ist wie eine Präsentation produziert, worunter man in der Werbung die Vorführung aller Teile einer komplett ausgearbeiteten Kampagne versteht. Diesmal ist der "totale Urlaub" betroffen und "konzeptualisiert": Er kann im Jahre 2000 nicht mehr in der ersten Realität, der Natur stattfinden -, mit allen Schikanen wird er für die zweite Realität, die seiner multimedialen Abbildungen, geplant.
    Mitwirkende: Evamaria Miner, Ruth Mönch, Jochen Breiter, Heimo Kindermann, Waldemar Müller, Werner Schmidt

    Download

    (128 kbit/s)


    Frrit-Flacc [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Jules Verne
    Produktion: SFB 1993 30 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Kinderhörspiel
    Regisseur(e): Martin Daske
    Inhaltsangabe: Phantastische Gruselgeschichte von Jules Verne um eine Märchenstadt:
    Frritt! .... heult der entfesselte Sturmwind. Flacc! ....Wie ein Sturzbach strömt der Regen. Frritt! .. Flacc! .. Frritt!, so geht es die ganze Nacht. Es ist eine grauenhafte Nacht. Das Meer ist aufgepeitscht und droht die kleine Stadt Luktrop zu verschlingen, der nahe Vulkan steht kurz vor einem Ausbruch. Niemand hält sich auf den Straßen und Plätzen von Luktrop auf, niemand? Vor dem Sechs-Vier-Haus steht ein Kind im Sturmregen und klopft verzweifelt ans Tor. Dr. Trifulgas möge kommen und helfen, der Vater liege im Sterben. Doch Dr. Trifulgas lehnt ab, der Mann ist nur ein Fischer, an dem verdient er nichts. Erst als nach dem Kind auch die Frau und die Mutter des Fischers um Hilfe bitten und das in Aussicht gestellte Honorar deutlich steigt, läßt sich Trifulgas erweichen. Er macht sich also auf, hinaus in diese Nacht. Doch wie er sich dem Haus des Fischers in den Dünen vor Luktrop nähert, beschleicht ihn ein eigenartiges Gefühl: Das Haus, dessen Fenster erleuchtet sind, hat auf der einen Seite sechs, auf der anderen Seite aber nur vier Fenster. Es ähnelt dem eigenen, dem Sechs-Vier-Haus....
    Mitwirkende:
    Peter Matic
    Christine Oesterlein
    Mira Mixner
    Susanne Jansen
    Erwin Schastok
    u.a.

    Download

    (128 kbit/s)


    Fundsache

    Informationen

    Autor(en): Myra Çakan (BRD)
    Produktion: SWR 2006 23 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Alexander Schuhmacher
    Inhaltsangabe: In Archie Goodwins Privatdetektei "Unbegrenzte Lösungen" herrscht Chaos. Seine mürrische Assistentin von Xerxes III hat gekündigt, ein ungehaltener Mr. Afkanabusser wünscht dringend einen Termin und Raumhafen-Oberinspektor Klapplatt schwadroniert ohne Punkt und Komma, bis er endlich zum Anlass seines Besuchs kommt: Ein Tourist unbestimmten Geschlechts und unbestimmter Rasse wurde mit Amnesie, einer unbekannten Allergie oder nur einfach einem gigantischen Kater auf dem Raumhafen aufgegriffen und kennt sich selbst nicht mehr. Den Obrigkeiten ist das unbekannte Alien ein zu heißes Eisen, man will es sich schließlich nicht aus Versehen mit einer bedeutenden Spezies verderben, indem man womöglich ein hochrangiges Mitglied in die Ausnüchterungszelle steckt. Goodwin soll dem Alien zu seiner Erinnerung verhelfen. Eine schier unlösbare Aufgabe, käme nicht von unerwarteter Seite Hilfe.
    Mitwirkende: Boris Burgstaller, Hans-Josef Eich, Nikolaos Eleftheriadis, Hubertus Gertzen, Patrick Heppt, Andrea Hörnke-Trieß, Evamaria Salcher, Frank Stöckle, Lisa Wildmann

    Download

    (192 kbit/s)


    Fungus - Pilz des Grauens [Neu]

    Informationen

    Autor(en): William Hodgson
    Auch unter dem Titel: The Voice in the Night (Roman (engl. Originaltitel))
    Produktion: WDR 2016, 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Fantasy, Märchen für Erwachsene
    Regie: Jörg Buttgereit
    Bodo Traber
    Bearbeitung: Jörg Buttgereit
    Bodo Traber
    Komponist(en): André Abshagen
    Gute Geister im Hintergrund: Dramaturgie: Natalie Szallies
    Technische Realisation: Jonas Bergler
    Regieassistenz: Luzie Kurth
    Inhaltsangabe: Tokio im Ausnahmezustand - Sirenen heulen über der Stadt. Die Bevölkerung wird gewarnt, die Wohnungen nicht zu verlassen. Einige junge Leute wollen dem Chaos entgehen und machen sich mit einem Segelboot auf Richtung Südpazifik.
    Einige Zeit darauf bleibt in nebliger Nacht der Fischtrawler "Ebirah" wegen Maschinenschadens liegen. Der junge Matrose, der allein an Deck auf Wache ist, hat ein seltsames Erlebnis: Aus der Nacht tönt eine Stimme - dort im Dunkeln sitzt ein Mann in einem Schlauchboot, der um etwas zu essen bittet. Der Fremde ist ein Schiffbrüchiger, der vor einiger Zeit auf einer Insel gestrandet ist. Er achtet sehr darauf, nicht gesehen zu werden und will nicht näher kommen, weil er - wie er sagt - eine ansteckende Krankheit hat ...
    Mitwirkende:
    Takeshi Oliver Rohrbeck
    Kumi/TV-Sprecherin Sabine Jaeger
    Ryoto Matthias Bundschuh
    Emikon/Sekretärin Ilona Otto
    Kenji Norman Matt
    Kubo/TV-Sprecher 2 Robert Kreuzaler
    Kapitän Honda/TV-Sprecher 1 Joachim Kerzel
    Kawakita Dirk Müller

    Download

    (160 kbit/s)


    Futur III [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Max von Malotki (BRD *1977)
    Produktion: WDR 2012 ca. 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Thomas Leutzbach
    Inhaltsangabe: Warum konnten sie Jeremy, den Vollidioten, nicht einfach abnippeln lassen? Das fragt sich Meigan jeden Tag, wenn sie ihren Bruder anschaut, beziehungsweise das, was von ihm übrig ist. Im Jahr 2020 stirbt man nicht mehr. Wenn der Körper versagt, kommt man in einen Kubus, 30 x 30 x 30 cm zum Anbeten für die Angehörigen. Denn falls man Glück hat, gibt's die Wiederauferstehung im Elektronengehirn. Bis dahin tut die Hoffnungsindustrie alles, um einen bei der Stange zu halten. Das Schlimme ist, Meigans Mutter wäre das wahrscheinlich alles egal, wenn sie nicht gerade im Wahlkampf wäre, mit dieser Chance auf den Posten als Verteidigungsministerin. Während Meigan gerade dabei ist, ihren Hass auf die Welt neu zu sortieren, kommt auf einmal eine Stimme aus dem Kubus, die nicht von ihrem Bruder stammen kann.
    Mitwirkende: Meigan Zisker: Heike Warmuth
    Demo: Denis Moschitto
    Jeremy Zisker: Tom Schilling
    Mutter Zisker: Johanna Gastdorf
    Vater Zisker: Daniel Werner
    Bib One: Daniel Wiemer
    Bib 12: Mark Oliver Bögel
    Oberster: Hartmut Stanke
    Grimaldi: Rainer Delventhal
    Pierre: Daniel Berger
    Mantonucci: Maximilian Hilbrand
    Trias: Matthias Kiel
    Drachinger: Jakob Göss
    Masur: Linus Meidinger
    Polizist: Bernd Rieser
    Kubus-Stimme / Umfragestimme: Peter Vogt
    Richter / Guard / Umfragestimme: Pierre Siegenthaler
    Attaché / Werbung / Umfragestimme: Tim Korge
    Alpha 1 / Student / Umfragestimme: Oliver Dollansky
    Alpha 2 / Reporter / Umfragestimme: Ben Ruedinger

    Download

    (192 kbit/s)
    (256 kbit/s)


    Futurum Exactum
    Informationen

    Autor(en): Christian Mähr (* 6. Februar 1952 in Feldkirch/Vorarlberg)
    Produktion: ORF 1983
    Regisseur(e): Wolfgang Stendar

    Download

    (128 kbit/s)


    Geändert von Kitchen2010 (28.03.17 um 16:36 Uhr) Grund: Update 28.03.2017

  8. Folgende Benutzer haben sich bei Kitchen2010 für diesen Beitrag bedankt:

    Klabautermann (01.11.16)

  9. #16
    MyBoerse.bz Member
    Registriert seit
    18.07.14
    Beiträge
    81
    Bedankt
    136
    Danke erhalten: 260
    - G -

    G.A.S. [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Matt Ruff
    Auch unter dem Titel: Abwässer (1. Teil)
    Elektrizität (3. Teil)
    Gas (2. Teil)
    Produktion: WDR 2000 162 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Walter Adler
    Bearbeiter: Walter Adler
    Übersetzer: Giovanni Bandini
    Ditte Bandini
    Inhaltsangabe: New York im Jahre 2023. In den Schluchten Manhattans baut der visionäre Trillionär Harry Gant an einem neuen Turm zu Babel. Sein Vermögen stammt aus der findigen Geschäftsidee, "Elektro-Neger" auf den Markt zu bringen, nachdem die große Pandemie von 2004 alle Schwarzen (ausgenommen die mit grünen Augen) auf einen Schlag ausgelöscht hat. Tief unten in der Kanalisation kämpft Gants Ex-Frau Joan Fine gegen das Böse und fällt beinahe einem mutierten weißen Hai zum Opfer. Trotzdem ermittelt Joan, retortengezeugte Tochter einer feministischen Nonne, weiter im Fall Amberson Teaneck, dem Tycoon, der von Unbekannten ermordet wurde. Auf der Suche nach dem Killer stößt sie auf ein gigantisches Komplott, das Millionen von Menschen das Leben kosten kann.
    G.A.S. ist ein schwindelerregender Comic-Fantasy-Science-Fiction-Thriller.
    Mitwirkende:
    Peter Fitz
    Michael König
    Susanne Lothar
    Ingrid Andrée
    Jele Brückner
    Sylvester Groth
    Gustl Halenke
    Hans Peter Hallwachs
    Evelyne Matzura
    Herbert Schäfer
    Thomas Thieme

    Download

    (128 kbit/s)


    gaia 125. eine welt reise

    Informationen

    Autor(en): Kai Grehn (DDR *1969)
    Produktion: EIG 1999 40 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Kai Grehn
    Komponist(en): alva.noto
    Inhaltsangabe: gaia 125" (Gagarins Aufbruch Ins All) ist eine hypnotische Reise in die "unendlichen Weiten des Weltraums", gesprochen von den deutschen Synchronstimmen der Fernsehserie STAR TREK - The Next Generation. Zitate von Raumfliegern vermischen sich mit dem elektronischen Sound von Carsten Nicolai aka noto. Gagarins Dialoge mit dem Kormmandobunker sind dokumentiert. Sein Warten auf den Start, die Reflexionen des Körpergefühls und technischer Abläufe. Grehn hat sie auszugsweise verwendet, wie auch spätere Reisebeschreibungen anderer Kosmonauten aus aller Welt. Deren Kommentare sind gepaart mit einem gewandelten Bewußtsein für den Ort, den einige mit engem Nationalgefühl verließen und zu dem sie nach ihrer Rückkehr ein grenzenloses Verhältnis hatten - pathosfrei subsummiert unter der Bezeichnung Heimatplanet Erde". Als Hörer hat man daran teil und bemerkt staunend die Veränderungen der eigenen Wahrnehmung.
    Mitwirkende:
    Ernst Meincke
    Detlef Bierstedt
    Ana Fonell
    Charles Rettinghaus
    Sven Plate
    Grigory Kofman
    Maxim Kovalevski

    Download

    (192 kbit/s)


    Galaktisches Rauschen [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Dieter Kühn
    Produktion: WDR 1979 81 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Dieter Kühn
    Komponist(en): Wolfgang Breuer
    Inhaltsangabe: Gibt es außerhalb unseres Planeten vernunftbegabte, kommunikative Lebewesen? Diese alte Frage steht noch im Mittelpunkt eines wissenschaltlichen Kongresses im nächsten Jahrtausend, der von einem internationalen Firmenkonsortium gesponsort wird. Die bisher nicht gelungene Kontaktaufnahme mit solchen Wesen führt dabei zu spielerisch ausgeführten Modellen anderer möglicher Kommunikationsformen auf anderen Sternen. Einer über einen "Klangbaum" vermittelten Tonsprache, einer über "sensorische Kontakte" aufgebauten Kommunikationsstruktur und einer Sprache, die sich aus der Kombination von Tanzschritten und verbalen Äußerungen ergibt.
    Mitwirkende:
    Moderator Matthias Ponnier
    Instruktoren Wolfgang Seifert
    Instruktoren Ansgar Skriver
    Sponsor Werner Rundshagen
    Wissenschaftler Hans Groessel
    Wissenschaftler Christine Lemmne
    Wissenschaftler Manfred Niehaus
    Wissenschaftler Brigitte Granzow
    Wissenschaftler Klaus Dewes
    Wissenschaftler Helga Kirchner
    Wissenschaftler Uwe Rosenbaum
    Wissenschaftler Karola Sommerey
    Wissenschaftler Walter Foerst
    Suggestionssprecher Michael Thomas
    Sprecher Karlheinz Tafel
    Sprecher Siemen Rühaak

    Download

    (128 kbit/s)


    Galaxy Express 999

    Informationen

    Autor(en): Malte Jaspersen (BRD *1955)
    Yuki Kowalsky (Japan *1968)
    Auch unter dem Titel: Institut für Angewandtes Trinken (1. Teil)
    Great Teacher Onizuka (3. Teil)
    Galaxy Express 999 (2. Teil)
    Steelpipe Melancholia (4. Teil)
    Die Welt der Mangas (Untertitel)
    Produktion: WDR/RB 1998 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Thomas Leutzbach
    Schlagwörter: Manga
    Japan
    Inhaltsangabe: Mangas sind keine Comics. Mangas sind Mangas. In Japan werden jede Woche sechs Millionen Manga-Hefte verkauft. Mangas können phantastisch sein, zum Ablachen oder beunruhigend und gewalttätig. Mangas haben so unterschiedliche Helden wie Glücksspieler, verliebte Teenager, gelangweilte Büroangestellte, zynische Samurai oder freundliche Katzenroboter.
    Galaxy Express 999 stellt vier aktuelle Episoden aus dem Land der aufgeschlagenen Mangas vor. Galaxy Express 999: japanische "Mangas" für das Radio, mit dem Sound aus dem Land der Sonne.
    Die Hauptfigur von Institut für Angewandtes Trinken ist ein Mädchen aus Tokio. Sie hat eine Band, ist scharf auf Drinks und bombardiert mit Vorliebe Liebespärchen mit Feuerwerkskörpern.
    Galaxy Express 999 handelt von einem Jungen, der sich auf den Weg zum Sternennebel Andromeda macht, um Unsterblichkeit zu erlangen.
    In der High-School-Parodie Great Teacher Onizuka wird ein ehemaliger Motorradrocker Lehrer in einer Klasse, in der ihn Hardcore-Rüpel erpressen.
    In Steelpipe Melancholia erwacht ein Mann in einer Fabrikruine neben einem Rohr, aus dem tödliches Gas entweicht.
    Mitwirkende: Klaus Adam, Lisa Adler, Oliver Brod, Lars Gärtner, Axel Gottschick, Brit Gülland, Mike Hoffmann, Yuki Kowalsky, Simon Roden, Ruth Schiffer, Josef Tratnik, u.a.

    Download

    (112 kbit/s)


    Game Over [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Philip Kerr (Großbritannien *1956)
    Auch unter dem Titel: Menschenspieler (1. Teil)
    Flucht aus der Zitadelle (2. Teil)
    Produktion: WDR 1997 115 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Krimi
    Regisseur(e): Walter Adler
    Bearbeiter: Walter Adler
    Inhaltsangabe: Der Star-Architekt Ray Richardson ist ein Spezialist für sogenannte "intelligente" Gebäude. In Los Angeles hat er gerade für einen chinesischen Bauherrn seinen neuesten Wolkenkratzer fertiggestellt, dessen Kern ein 40 Millionen Dollar teurer Computer ist. Das Programm "Abraham" begrüßt und kontrolliert die Besucher, steuert und wartet Fahrstühle, sanitäre Einrichtungen und die Klimaanlage. Während Richardson mit einigen Mitarbeitern eine letzte Inspektion des Gebäudes vor der Obergabe unternimmt, verbindet sich durch einen technischen Defekt ein Nachfolgeprogramm von "Abraham" mit dem grausamen Computerspiel eines kleinen Kindes. Zunächst unbemerkt, übernimmt nun »Ismael« die Kontrolle über das Gebäude und beginnt, mit den Eingeschlossenen "Flucht aus der Zitadelle" zu spielen. Der gut recherchierte Hörspiel-Thriller greift die technischen Möglichkeiten einer nahen Zukunft auf und verknüpft sie mit fiktiven Elementen zu einer mörderischen Geschichte.
    Mitwirkende: Abraham: Peter Schiff
    Kelly Pendry: Sascha Icks
    Ray Richardson: Hans-Peter Hallwachs
    Joan Richardson: Petra Redinger
    Mitchell Ryan: Sylvester Groth
    Bob Beech: Thomas Thieme
    Frank Curtis: Ulrich Pleitgen
    Nathan Coleman: Rufus Beck
    Aidan Kenny: Jürg Löw
    Helen Hussey: Ellen Schulz
    Marty Birnbaum: Horst Mendroch
    Kay Killen: Gunda Aurich
    Declan Bennett: Götz Argus
    David Arnon: Heinrich Giskes
    Peter Dobbs: Peter Harting
    Jose Martinez: Josef Tratnik
    Polizist 1: Claus Boysen
    2. Polizist: Daniel Berger

    Download

    (256 kbit/s)


    Gebaut, um Glück zu produzieren

    Informationen

    Autor(en): Horst Zahlten (BRD *1922)
    Produktion: SDR 1972 52 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Inhaltsangabe: Zwei Wissenschaftlern gelingt der Bau einer phänomenalen Maschine. An der unterschiedlichen Auffassung von Verantwortung aber scheitert die optimale Nutzung der Maschine - statt Glück produziert sie Elend und Leid.
    Mitwirkende: Loni von Friedl, Günter Strack, Dieter Borsche, Toni Dameris, Gert Tellkampf, Gerold Krauel, Wolfgang Veit, Walter Vits-Mühlen

    Download

    (32 kbit/s)


    Geburtstagstelex aus dem Orbit [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Rosemarie Nell-Liebenfels (BRD)
    Produktion: BR 1982 13 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Dieter Hasselblatt

    Download

    (128 kbit/s)
    (128 kbit/s, alternativ)


    Gedankenraum

    Informationen

    Autor(en): Jiri Ort (Tschechoslowakei *1946)
    Produktion: SDR 1989 55 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Im 21. Jahrhundert gelingt eine bahnbrechende Erfindung: der Nachweis des Gedankenraums (GR), der alle Gedanken speichert, sogar über den Tod eines jeden hinaus. Der GR ermöglicht das Denken an sich - mittels der Teilchen Logone, in einem interaktiven Prozess mit dem Gehirn. Offenbar ist der Gedankenraum endlich. Diese Entdeckung fällt zusammen mit dem sprunghaften Anstieg der Gedankenmenge im GR. Es muss sich dabei um die Gedanken Außerirdischer handeln. Sie sind in den GR der Menschheit eingedrungen und werden ihn zunehmend für sich beanspruchen. Die Gedankenflut der Außerirdischen ist übermächtig. Sie werden die Gedanken der Menschheit verdrängen und damit ihre Existenz beenden. Die Wissenschaftler halten die drohende Gefahr geheim und versuchen mit einer sklavenartig betriebenen Gedankenproduktion lebenswichtiges GR-Terrain zu besetzen - in Denklagern, im Namen der Zivilisation.
    Mitwirkende: Alban Spasskij: Walter Renneisen
    Larisa: Karin Anselm
    Bergson: Klaus Herm
    Davis: Peter Fricke
    Schöfels: Manfred Georg Herrmann
    Moderation: Marianne Mosa
    Fluchthelfer: Harald Heinz
    Bewacher 1: Karl-Heinz Tauss
    Bewacher 2: Eike Gallwitz, u.a.

    Download

    (192 kbit/s)


    Geh nicht nach El Kuwehd - HR [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Günter Eich
    Produktion: HR 1950 66 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Fantasy, Märchen für Erwachsene
    Regisseur(e): Fränze Roloff
    Inhaltsangabe: Als Günter Eichs erstes Hörspiel "Geh nicht nach El Kuwehd" 1950 urgesendet wurde, vermeinten die Kritiker und Eich-Kenner den 'mythischen Schauer des Schicksals' verspürt zu haben. Das Hörspiel vom reichen Kaufmann Mohallab, der im Traum sein Vermögen, seine Geliebte und sein Leben verliert und sich, nach seinem Erwachen, in die Realität dieses Traumes begibt, deuteten sie als Eichs Botschaft von der Hilflosigkeit des Menschen gegenüber einem übermächtigen, unabwendbaren Schicksal. In den Zeiten der allgemeinen Tabuisierung der jüngsten Vergangenheit und, wie sich heute zeigt, verhängnisvollen Realität ist diese Interpretation Ausdruck ihrer Zeit. Aber sie ist falsch. Günter Eich hat sich in allen seinen Werken für den aktiven Widerstand gegen die Mächtigen, gegen den Schlaf der Gerechten, gegen die scheinbare (weil bequeme?) Ohnmacht der Machtlosen ausgesprochen. Wenn der Kaufmann Mohallab am Schluss des Hörspiels sagt: "Ich gehe", unterwirft er sich nicht dem, irgendeinem Schicksal, sondern fordert es heraus, um sich als Mensch beweisen zu können.

    "Als die eigentliche Sprache erscheint mir die, in der das Wort und das Ding zusammenfallen. Aus dieser Sprache, die sich rings um uns befindet, zugleich aber nicht vorhanden ist, gilt es zu übersetzen. Wir übersetzen, ohne den Urtext zu haben. Die gelungenste Übersetzung kommt ihm am nächsten und erreicht den höchsten Grad von Wirklichkeit." Dieser 'höchste Grad von Wirklichkeit', den Günter Eich als das Ziel schriftstellerischer Betätigung ansieht, ist ein Charakteristikum seiner Werke. Freilich handelt es sich nicht um eine Wirklichkeit, die die Umwelt nur widerspiegelt, sondern um die Darstellung einer von Raum und Zeit unabhängigen Welt, in der der Traum ebenso real ist wie die Wirklichkeit.
    Für viele seiner Hörspiele wählte Eich den Orient als Schauplatz; so auch für "Geh nicht nach El Kuwehd", ein legendenhaftes Hörspiel, in dem für den Kaufmann Mohallab Wirklichkeit Traum und Traum Wirklichkeit wird.
    Mitwirkende:
    Nina Fischer
    Martin Held
    Brigitte König
    Hans-Martin Koettenich
    Lotte Rausch
    Otto Rouvel
    Christian Schmieder
    Kurt Schönewolf
    Walter Vits-Mühlen

    Download

    (128 kbit/s)


    Geh nicht nach El Kuwehd - SWF [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Günter Eich
    Produktion: SWF 1954 66 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Karl Peter Biltz
    Komponist(en): Rolf Unkel
    Inhaltsangabe: Als Günter Eichs erstes Hörspiel "Geh nicht nach El Kuwehd" 1950 urgesendet wurde, vermeinten die Kritiker und Eich-Kenner den 'mythischen Schauer des Schicksals' verspürt zu haben. Das Hörspiel vom reichen Kaufmann Mohallab, der im Traum sein Vermögen, seine Geliebte und sein Leben verliert und sich, nach seinem Erwachen, in die Realität dieses Traumes begibt, deuteten sie als Eichs Botschaft von der Hilflosigkeit des Menschen gegenüber einem übermächtigen, unabwendbaren Schicksal. In den Zeiten der allgemeinen Tabuisierung der jüngsten Vergangenheit und, wie sich heute zeigt, verhängnisvollen Realität ist diese Interpretation Ausdruck ihrer Zeit. Aber sie ist falsch. Günter Eich hat sich in allen seinen Werken für den aktiven Widerstand gegen die Mächtigen, gegen den Schlaf der Gerechten, gegen die scheinbare (weil bequeme?) Ohnmacht der Machtlosen ausgesprochen. Wenn der Kaufmann Mohallab am Schluss des Hörspiels sagt: "Ich gehe", unterwirft er sich nicht dem, irgendeinem Schicksal, sondern fordert es heraus, um sich als Mensch beweisen zu können.

    "Als die eigentliche Sprache erscheint mir die, in der das Wort und das Ding zusammenfallen. Aus dieser Sprache, die sich rings um uns befindet, zugleich aber nicht vorhanden ist, gilt es zu übersetzen. Wir übersetzen, ohne den Urtext zu haben. Die gelungenste Übersetzung kommt ihm am nächsten und erreicht den höchsten Grad von Wirklichkeit." Dieser 'höchste Grad von Wirklichkeit', den Günter Eich als das Ziel schriftstellerischer Betätigung ansieht, ist ein Charakteristikum seiner Werke. Freilich handelt es sich nicht um eine Wirklichkeit, die die Umwelt nur widerspiegelt, sondern um die Darstellung einer von Raum und Zeit unabhängigen Welt, in der der Traum ebenso real ist wie die Wirklichkeit.
    Für viele seiner Hörspiele wählte Eich den Orient als Schauplatz; so auch für "Geh nicht nach El Kuwehd", ein legendenhaftes Hörspiel, in dem für den Kaufmann Mohallab Wirklichkeit Traum und Traum Wirklichkeit wird.
    Mitwirkende:
    Mohallab, ein Kaufmann Heinz Klevenow
    Welid, sein Diener Max Walter Sieg
    Jezid, ein Bettler Kurt Ebbinghaus
    eine Magd Alice Verden
    Omar, ein Räuber Heinz Klingenberg
    Trug, seine Schwester Irmgard Först
    Saad, Fürst der Parsen Eduard Marks
    Schirin, sein Weib Agnes Fink
    Okba, der Henker Arthur Mentz
    Stimme Klaus Friedrich

    Download

    (256 kbit/s)


    Genau wie auf der Erde [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Robert Sheckley
    Produktion: SWF 1973 46 Min. (Mono) -
    Genre(s): Science Fiction
    Inhaltsangabe: Die Militärregierung der Erde entsendet eine Delegation um auf einem kleinen aber friedlichen Farmplaneten nach dem Rechten zu schauen. Die Bewohner dort haben aber vergessen, wie man sich so auf der Erde benimmt. Zum Glück gibt es noch alte Aufzeichnungen in denen genau steht, wie die Gesellschaft der Erde aufgebaut ist und das so wichtige Personen wie "Mörder" und "Verbrecher" nicht fehlen dürfen ...
    Mitwirkende:
    Horst Beilke
    Robert Rathke
    Horst Michael Neutze
    Heiner Schmidt
    Else Brückner
    Christine Davis
    Irene Harprecht
    Maria Majewski
    Heidemarie Rohweder
    Christiane Panzer
    Jürgen Andreas
    Peter Uwe Arndt
    Hanns Bernhardt
    Gerd Keller
    Heinz Schimmelpfennig
    Lothar Schock
    Ludwig Thiesen

    Download

    (160 kbit/s)
    (128 kbit/s)


    Gegen Ende der Zeit

    Informationen

    Autor: John Updike

    Ben Turnbull, ein Mittsechziger, ein betuchter pensionierter Börsenmakler, lebt in einer komplizierten Ehe, die durch die junge Prostituierte Deirdre erotisch aufgehellt wird. Er widmet sich seiner großen Familie, gibt dem Enkel das Fläschchen, sollte man nicht doch versuchen, mit der Schwiegertochter zu schlafen? Ben spielt Golf, fährt Ski, duldet die Frechheiten der Schutzgeldkassierer, arrangiert sich mit der Gang, die sich auf seinem Grundstück festgesetzt hat, weil sie ihn mit der dreizehnjährigen Doreen allein lässt. Er erkrankt an Prostatakrebs, die zurückgekehrte Gloria bereitet sich auf ihr Leben als reiche Witwe vor. Und Ben schreibt Tagebuch, notiert den Wandel der Jahreszeiten, erschauernd vor den Schönheiten und den Grausamkeiten der Natur.
    Einiges ist auch anders als gewohnt. Das Jahr ist 2020, es gibt keine Währung "Dollar" mehr und Federal Express hat die Rolle der Polizei übernommen. Die Vereinigten Staaten haben den Krieg gegen China verloren ... Und gibt es nicht auch andere Wirklichkeiten? Ben Turnbull als Grabräuber im alten Ägypten? Als Schüler des hl. Paulus? Als irischer Mönch?

    Download

    (64 kbit/s)


    Gehirn Nr. 45

    Informationen

    Autor(en): Ardrey Marshall (USA)
    Auch unter dem Titel: Brainbank (Erzählung (engl. Originaltitel))
    Produktion: SDR 1970 49 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Horst Krautkrämer
    Inhaltsangabe: Organbanken, das heißt Laboratorien, in denen noch funktionsfähige Organe Verstorbener tiefgekühlt werden, um Transplantationschirurgen für lebensrettende Eingriffe zur Verfügung zu stehen, wird es zweifellos in naher Zukunft geben und da es bereits Mediziner gibt, die es für möglich halten, eines Tages auch Gehirne zu transplantieren, ist die Vorstellung einer Gehirnbank gar nicht einmal so absurd.
    Die Wissenschaftler, die für eine solche Einrichtung verantwortlich sind, könnten dann sehr wohl versucht sein, das Zentralorgan: "Gehirn" stoffwechseltechnisch am Leben zu erhalten sondern...
    Mitwirkende: Professor: Peter Lühr
    Das Gehirn: Gerd Baltus
    Staatsanwalt: Wolfgang Reinsch
    Student Karl Scheike: Gottfried John
    Präsident des Forschungsrates: Robert Seibert
    Chirurg: Günter Witte
    Gert Tellkampf, Ulrich Wildgruber, Elisabeth Trissenaar, u.a.

    Download

    (128 kbit/s)


    Geschichten aus der Umlaufbahn

    Informationen

    Autor(en): Michael Esser (BRD *1955)
    Myra Çakan (BRD)
    Produktion: RB 1999 23 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Holger Rink
    Schlagwörter: Raumfahrt
    Bodenstation
    Arbeit
    Alltag
    NASA
    Mitwirkende: Lutz Mackensy, Catina Töpfer, Reent Reins, u.a.

    Teil 1:
    Inhaltsangabe: 1969 betrat Neil A. Armstrong als erster Mensch den Mond: 'It's one small step for man - one giant leap for mankind'. Dreißig Jahre nach diesem epochalen Ereignis, im November 1998, wurde mit dem Bau der International Space Station (ISS) begonnen (im Jahre 2004 wird die Raumstation voraussichtlich in Betrieb genommmen) - ein weiterer Schritt auf dem Weg der Menschheit ist damit getan, die natürlichen Lebensbedingungen der Erde zu überschreiten und die 'Grenzen nach außen zu verschieben'. Hinter solchen globalen Anstrengungen stehen in aller Welt Tausende von WissenschaftlerInnen und IngenieurInnen, die an ehrgeizigen Weltraum- und Raumfahrtprogrammen arbeiten - in Bodenstationen, im Orbit der Erde, in Labors, in Montagehallen.
    Michael Esser und Myra Cakan haben vier fiktive Tagebücher geschrieben, die vom Alltag dieser Menschen erzählen an ganz unterschiedlichen Orten, zu ganz unterschiedlichen Zeiten.

    'Voyager' spielt im Jahr 1999. In einem Operation Center arbeitet John. Er gehört zu einem Team von Leuten, die im Schichtbetrieb tagein tagaus alle das gleiche tun: sie steuern, überwachen, manövrieren 'Voyager', einen Deep Space Satelliten, der seit 20 Jahren permanent Daten sendet. Die Arbeit ist langweilig, 'nichts passiert'. 'Voyager' befindet sich bereits weit im All und verläßt zur Zeit das Sonnensystem. (Die folgenden Jahre wird er durch den interstellaren Raum segeln, dabei langsam immer mehr Funktionen verlieren, denn der Reaktor an Bord hat nur eine begrenzte Leistungsfähigkeit).
    Vielleicht passiert gerade im Lichtjahre messenden Nichts zwischen den Sonnen etwas Unerwartetes....

    Teil 2:
    Inhaltsangabe: BION ist eine internationale Kooperation zur Erforschung der Lebensbedingungen im Weltraum und auf fremden Himmelskörpern. Man schickt Pflanzen und Tiere in speziell dafür entwickelten BION-Kapseln in den Orbit und studiert ihr Verhalten, sowohl im Raum wie auch nach ihrer Rückkehr. Eine Woche nach seiner Rückkehr zur Erde stirbt der Rhesusaffe 'Mr. Jones': Herzversagen in der Narkose lautet die offizielle Diagnose der russischen Ärzte. Greg, ein amerikanischer Wissenschaftler, der 'Mr.Jones' über Jahre hinweg mitbetreut hat, glaubt nicht an einen natürlichen Tod und stellt auf eigene Faust Nachforschungen an...

    Teil 3:
    Inhaltsangabe: Harald Butz ist Raumfahrtingenieur der DASA. Er arbeitet mit an dem Bau der Raumsonde 'Jules Verne', die zur Erforschung des neuentdeckten Asteroiden 'Skywalker' ins All geschossen werden soll. Die Montage von 'Jules Verne' befindet sich in der Endphase. Harald Butz ist hochmotiviert, aber gleichzeitig hochgradig nervös. Gerade jetzt will er sich das Rauchen abgewöhnen und kaut daher ständig Kaugummi. Von Kourou aus wird die Sonde mit Hilfe der Trägerrakete 'Ariane 5' erfolgreich ins All befördert. Acht Tage später tauchen Probleme auf - die eingehenden Signale der Sonde sind äußerst widersprüchlich, gelegentlich sendet sie gar nicht mehr. Ist die ganze Mission gescheitert? Harald Butz wird ins Kontrollzentrum nach Darmstadt gerufen, schließlich war er für die Montage der Richtungsantenne verantwortlich. Auf einer Pressekonferenz verplappert sich der Raumfahrtingenieur - mit ungeahnten Folgen...

    Teil 4:
    Inhaltsangabe: Wir befinden uns im Jahr 2006. Loraine ist Journalistin: ein Erlebnis-Typ, jung, super-tuff, erfolgreich. Ihre Spezialität sind außergewöhnliche Reportagen zu brandaktuellen Themen und Ereignissen - jederzeit abrufbar im Internet. In der Szene ist sie ein Star. Stellvertretend für ihre Fangemeinde berichtet sie diesmal als Gast der internationalen Raumstation (ISS) aus dem Weltraum. Zwei Wochen lang wird sie sich täglich mit ihren Erlebnissen und Eindrücken im Orbit zu Wort melden. Der ungewohnte Blick von außen auf die Erde - auch das war ursprünglich als Routinejob gedacht - verändert spürbar die Gedanken und Gefühle der Journalistin.


    Download

    (128 kbit/s)


    Geschichte einer Entdeckung [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Isaac Asimov
    Produktion: SDR 1968 47 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Hans Peter Klausnitzer
    Bearbeiter: Reinhard Schober
    Inhaltsangabe: In unbestimter Zukunft ist die Menschheit in einen automatisierten interstellaren Krieg verwickelt. Alles geschieht automatisch. Die Menschen haben das Denken verlernt. Da wird durch Zufall bekannt, dass Hans Daub sich mithilfe alter Bücher das Rechnen beigebracht hat.
    Die Regierung möchte diese Fähigkeit zur Beendigung des Krieges nutzen.
    Mitwirkende:
    Präsident Siegfried Nürnberger
    General Hans Peter Thielen
    Sicherheitschef Richard Momm Franz Kutschera
    Chefprogrammierer Jean Schumann Günter Strack
    Jenkins Friedhelm Becker
    Gelfert Kurt Dommisch
    Entdecker Hans Daub Peter Lieck
    Irma, seine Frau Marlene Achtermann
    Manfred Berben
    Renate Golisch
    Jürgen Hoppe

    Download

    (128 kbit/s)


    Gipfelgespräche [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Richard Hey (BRD *1926 †2004)
    Produktion: SDR/SFB 1983 56 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Richard Hey
    Inhaltsangabe: Zum Gipfelgespräch treffen sich Bess, Präsidentin der USA, und Olga. Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets, auf einem Rhonegletscher im 21. Jahrhundert. Durch die Umweltzerstörungen der Vergangenheit ist es zu einer neuen Eiszeit gekommen, die nicht nur ökonomische, auch politische und gesellschaftliche Folgen hat. Plötzlich tauchen überall Frauen in leitenden Positionen auf; der Zerfall der alten Ordnung scheint es mit sich zu bringen, daß die Männer mehr und mehr resignieren. Themen des Gesprächs auf höchster Ebene sind nun die Vernichtung des beiderseitigen ABC-Waffen-Schrotts und die zunehmende Vereisung des Planeten. Dabei ergeben sich witzige und verblüffende Kommentare zur Situation in den Jahren 36/37 nach Hiroshima, zu Beginn der zweiten industriellen Revolution. Die führenden Frauen der Weltmächte zeigen im Umgang mit den globalen und bilateralen Problemen einen weiblichen Pragmatismus, der ohne ihre überwundenen Erfahrungen im 20. Jahrhundert nicht denkbar wäre.
    Mitwirkende: Der Dichter: Raoul Wolfgang Schnell
    Die Interviewerin: Edelgard Abenstein
    Bess, Präsidentin der USA - Originalstimme: Bonnie Shaw
    Bess, Präsidentin der USA - Synchronstimme: Tilly Lauenstein
    Olga, erste Sekretärin des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets - Originalstimme: Eugenia Sergejew
    Olga, erste Sekretärin des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets - Synchronstimme: Ursula von Reibnitz
    Irene Marhold, Heidemarie Rohweder, Stefan Hilsbecher

    Download

    (320 kbit/s)


    Gladiolen oder Die neue Freiheit [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Julio Cortázar
    Auch unter dem Titel: Die neue Freiheit (Zusatz)
    Produktion: NDR 1990 35 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Regisseur(e): Hans Rosenhauer
    Bearbeiter: Christina Calvo
    Mitwirkende:
    Hans Kremer
    Lena Stolze

    Download

    (320 kbit/s)


    Glückliche Kinder [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Kim Fupz Aakeson
    Produktion: SR 1995 70 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
    Regisseur(e): Beatrix Ackers
    Übersetzer: Hinrich Schmidt-Henkel
    Inhaltsangabe: Eine europäische Großstadt, irgendwo in naher Zukunft. Die 'Umwelt' beschert reichlich Regen, soziale Beziehungen lösen sich zunehmend auf. Immer mehr Kinder werden von ihren Eltern verlassen.
    Ein Journalist erhält den Auftrag, in einem Heim die tragische Geschichte der dort lebenden Kinder zu recherchieren. Unter den verwahrlosten, an Mangelerscheinungen leidenden Kindern entdeckt er ein heiteres, zutrauliches, wohlgenährtes, das seltsam dinghaft wirkt. Diese Begegnung veranlasst ihn, auf eigene Faust auch in anderen Heimen nachzuforschen. Und überall findet er mehrere einander äußerlich und im Wesen ähnliche Kinder.
    Mitwirkende:
    Thomas Thieme

    Download

    (192 kbit/s)


    Glühkäferkomplott [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Stefan Kaegi
    Produktion: DRS/DLF 2002 30 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Stefan Kaegi
    Inhaltsangabe: Silvia und Reto leben im Untergrund. Als bekennende Habitalisten setzen sie Tricks und Mimikri gegen die Einfalt globaler Werbekampagnen. So manipulieren sie Toaster und richten Hausbockkäfer darauf ab, Plakate mit dem perfect body von Kate Moss zu zernagen.
    Parymetrics ist dagegen ein smartes Startup-Unternehmen, das davon lebt, Kreditfähigkeit und Kundenprofile mit "Sweeties" zu prüfen. Sweeties sind kleine Programme, die sich über das Netz in die Betriebssysteme ahnungsloser Anwender einnisten. Als Silvia und Reto den Sweetie "Dr. Blumer" auf ihrem Rechner wähnen, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit...
    Mitwirkende:
    Moritz Brendel
    Kirstin Petri
    Rüdiger Plarre
    Baltus Salzwedel

    Download

    (56, 128 kbit/s)


    Gott Barnes [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Miriam Allen deFord
    Produktion: SDR 1984 43 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Bearbeiter: Hermann Motschach
    Inhaltsangabe: Mit ironischer Distanz wird über einen Tierforscher berichtet, der in den Geschöpfen seiner Experimente immer wieder nur menschliche Verhaltensweisen zu erkennen glaubt.
    Mitwirkende:
    Mister Barnes Franz Kutschera
    Journalist Fairfield Albert Weigony

    Download

    (128 kbit/s)


    Gräser fliegen nur noch selten

    Informationen

    Autor(en): Hermann Bohlen (BRD *1963)
    Produktion: SWR 2005 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Hermann Bohlen
    Komponist(en): Karl Sczuka
    Gute Geister im Hintergrund: Mitarbeit: Judith Lorentz
    Inhaltsangabe: GRÄSER FLIEGEN NUR NOCH SELTEN, ein retrofuturistisches Hörspiel, spielt in einer düsteren Zukunft, die Musik kommt aus der finsteren Vergangenheit. Es handelt sich um Hörspielmusik der Jahre 1947-54 von Karl Sczuka, dem damaligen Hauskomponisten des Südwestfunks. In GRÄSER FLIEGEN NUR NOCH SELTEN erzählt Achim, wie er eines Morgens aufbricht, um heimlich die Stadt zu verlassen, in der ein Schreckensregiment herrscht. Angeführt von einem Mann mit roten Hosen, überwacht es die Bewohner z. B. durch in den Boden eingelassene Kontrollfelder; die Luft wird künstlich von den Stadtwerken gemischt, Belustigungen finden täglich auf dem Großen Platz statt. Am Stadtrand droht der Kamm, ein Gerät mit dem die Wälder nach Flüchtigen durchsucht werden. Achim erzählt von einer Chinesin, die er kürzlich kennen gelernt hat und überreden möchte, sich an der Flucht zu beteiligen.
    Im Hörspiel GRÄSER FLIEGEN NUR NOCH SELTEN folgen wir einem Paranoiker und tauchen ein in seine wahnhafte Wahrnehmung der Welt. Im Dialog mit den aus den 50er Jahren stammenden Hörspielkompositionen von Karl Sczuka wechselt der Mann abrupt Richtung und Tempo. Obwohl selbst nicht der Langsamste, wird er dabei oft vom Orchester überholt. Sczuka schlägt Stimmungen vor, die nicht auf Achims Irren-Route liegen. Die Geigen brechen ein, bremsen ab und machen mit der Perkussion Kehrtmarsch. Achims Erregungszustände finden sich wieder in den Bassläufen von Sczuka, in den Angst-Geigen und Alarm-Posaunen.
    Mitwirkende: Hermann Bohlen

    Download

    (179 kbit/s)


    Green Frankenstein [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Jörg Buttgereit (BRD *1963)
    Auch unter dem Titel: Ein pädagogisches Monsterhörspiel (Untertitel)
    Produktion: WDR 2011 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Jörg Buttgereit
    Komponist(en): André Abshagen
    Inhaltsangabe: Im Hafen von Hiroshima wird ein Schiffbrüchiger angeschwemmt. Der verwirrte Mann erzählt von einem riesigen Monster, das sein Fischerboot angegriffen und die Besatzung gefressen hat. Als der amerikanische "Frankenstein-Experte" Russ Adams und die smarte japanische Strahlenforscherin Takako Mizuno von dem Vorfall erfahren, werden sie hellhörig. Hatten sie doch vor Jahren ein durch Atombombenstrahlung mutiertes Frankenstein-Monster aufgezogen, das dann bei einem Erdbeben von der Erde verschluckt worden war. Dr. Adams kommt zu dem Schluss, dass sich aus Zellresten dieses Wesens ein neuer Frankenstein entwickelt haben muss. Dieser hat sich in den Tiefen des Meeres innig mit der Natur verbunden und sieht den Menschen als natürlichen Feind an, der durch die Umweltverschmutzung das ökologische Gleichgewicht der Erde gefährdet.
    Expertenkommentar: "Ganz nett ist die Figur des Reporters Akira Takarada. Im wirklichen Leben war Akira Takarada langjähriger Darsteller der Godzilla-Serie der Toho und spielte dort eigentlich immer den eisenharten Militär." (LG)
    Mitwirkende: Green Frankenstein: Jürgen Thormann
    Dr. Russ Adams: Rainer Brandt
    Takako Mizuno: Akiko Fujino
    Akira Takarada: Viktor Neumann
    Pädagoge: Wolfgang Condrus
    Reporterin: Cathlen Gawlich
    Arzt: Peter Groeger
    Kenji: Robert Kreuzaler
    Fischer: Toru Takahashi

    Download

    (192 kbit/s)
    (160 kbit/s)


    Grüne Gefahr

    Informationen

    Autor(en): Hartmut Volz (BRD *1952)
    Produktion: SDR 51 Min. (Stereo) -
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Detlev Ihnken
    Inhaltsangabe: Algen vermehren sich ungehemmt zuerst in Europa und dann auch im Rest der Welt. Algenteppiche bedecken die Küsten. Schiffe werden durch die Algen versenkt. Drei Forscher wagen sich ins Innere der Algenteppiche, um die Hypothese zu überprüfen, ob diese neue Pflanzenform, die auch Energie erzeugt, intelligent ist...
    Die eingeflochtenen Musikpopstücke sollen der Atmosphäre des Hörspiels dienen, verzögern aber nur den Fortlauf der Handlung und ist ein Beispiel dafür wie man es nicht machen sollte. Aber was unternehmen die ARD-Anstalten nicht alles, um sich auf Kosten von Qualität beim jungen Publikum anzubiedern. (U.K.)
    Mitwirkende:
    Christian Brückner

    Download

    (128 kbit/s)


    Gua Nim Washoe [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Jan Decker
    Produktion: SWR 2015, 39 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regie: Iris Drögekamp
    Inhaltsangabe: Drei Affen äußern sich. Zur Lage der Welt und zur Überlebensfähigkeit des Menschen. Erste Prognose: Gua, Nim und Washoe schütteln den Kopf. Diese Welt ist ein Saustall, finden sie. Und wenn sie könnten, würden sie ihn ordentlich ausmisten. Nur: Ihnen fehlen die beredten Mitstreiter. Denn der Rest der Affen beherrscht die menschliche Sprache nicht. Nur Gua, Nim und Washoe haben sie gelernt. Doch was hat es ihnen genützt? Käfighaltung, Medikamentenversuche, Elektroden im Hirn, so sieht ihr Alltag aus. Aber einmal ist es genug. Jetzt wird abgerechnet, und zwar im Klartext. Da bleibt Professor Fränkel bewusstlos am Boden liegen und die Käfige stehen endlich leer.
    Mitwirkende:
    Lukas Rüppel
    Isaak Dentler
    Manja Kuhl
    Martin Rentzsch

    Download

    (128 kbit/s)


    Geändert von Kitchen2010 (29.07.16 um 16:27 Uhr) Grund: Update 29.07.2016

  10. #17
    MyBoerse.bz Member
    Registriert seit
    18.07.14
    Beiträge
    81
    Bedankt
    136
    Danke erhalten: 260
    - H -

    Handelspartner [Neu]

    Informationen

    Autor(en): Myra Çakan (BRD)
    Produktion: SWR 2010 33 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Alexander Schuhmacher
    Inhaltsangabe: Archie Goodwin, smartester Terraner im Rigel-System und Inhaber der Detektei »Unbegrenzte Lösungen«, wird unverhofft aus der öffentlichen Verwahrung entlassen. Doch draußen wartet schon Mister Afkanabusser, sein jähzorniger, knollenförmiger Klient von Sahnjen acht, und will ihm an den Kragen, außerdem besteht Raumhafenoberinspektor Klapplatt weiterhin auf Klärung einer leidigen Visaangelegenheit. Und als wäre das noch nicht genug, hockt eine gigantische Spinne in den Räumen von »Unbegrenzte Lösungen« und benötigt dringend Archie Goodwins Dienste. Wie gut, dass seine gewitzte Assistentin Trilby ein paar kluge Einfälle hat.

    Download

    (170 kbit/s)


    Hannes Osterik ist tot

    Informationen

    Autor(en): Horst Zahlten (BRD *1922)
    Produktion: SDR 1977 58 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Inhaltsangabe: Der bekannte Regisseur Hannes Osterik liegt auf der Intensivstation eines Krankenhauses. Der behandlende Chefarzt erkennt, dass Osterik sich seiner noch bewusst ist und sich indirekt seiner Umwelt mitteilt. Zeitgleich plant der Staatspräsident ein Gesetz zur Euthanasie ohne die aus Osteriks Behandlung gezogenen Erkenntnisse zu berücksichtigen... Es kommt zum Konflikt mit dem Diktator, bei dem es auch um das Problem geht, ob der Mensch unabhängig vom Körper eine Seele besitzt, die sich in Denken und Bewusstheit manifestiert.
    Mitwirkende: Professor d'Arimont: Rolf Becker
    Schwester Jana: Katharina Papadopoulos-Engels
    Hannes Osterik: Dieter Eppler
    Präsident Necessario: Heiner Schmidt
    Doktor Herta Li: Ursula von Reibnitz
    Gilbert Li: Erwin Schastok
    Professor Langmichel: Günther Epperlein
    Doktor Ott: Berthold Toetzke
    Piter Hout: Aart Veder
    Frau von Heubach: Brigitte Zepf

    Download

    (128 kbit/s)


    Happy End [Alternative]

    Informationen

    Autor(en): Ragnhild Sørensen
    Julia Wolf
    Produktion: NDR/WDR/SWR 2011 68 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Julia Wolf
    Ragnhild Sørensen
    Komponist(en): Matthias Grübel
    Stefan Thomas
    Inhaltsangabe: Rebekka Blum ist eine Frau und wird bald 30 Jahre alt. Als sei das nicht schlimm genug, erscheint ihr zu allem Überfluss Angelina Jolie höchstpersönlich und verkündet, dass Rebekka in 20 Tagen sterben wird. So hatte Rebekka sich ihren Geburtstag nicht vorgestellt. Und ihr Leben auch nicht, um ehrlich zu sein. Im obskuren Amt für finale Angelegenheiten erhebt sie Einspruch gegen das Todesurteil. Die beiden Anhörungsrichter lassen kein gutes Haar an ihr, »im Zweifel gegen die Angeklagte« scheint ihr Motto zu sein.

    In 20 kurzen Folgen berichtet die Hörspielserie von Rebekkas Kampf gegen die überlebensgroße Angelina Jolie, den Zynismus ihrer Richter und nicht zuletzt sich selbst.
    Expertenkommentar: Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk: "Das ist Neuland - und auch ein Wagnis. Sowohl für die Hörer von N-JOY als auch für die Hörer von NDR Kultur wird die Serie ein ungewohntes Hörerlebnis bieten. Das Projekt ist eine große Chance, junge Menschen mit einer temporeichen Serie für das Genre Hörspiel zu gewinnen - und mit einem witzig-skurrilen Stoff auch ältere, routiniertere Hörspiel-Liebhaber zu faszinieren."
    Mitwirkende:
    Anika Baumann
    Katharina Hoffmann
    Bernd Moss
    Claudia Urbschat-Mingues
    Christoph Bernhard
    Marlies Ludwig
    Marian Funk
    Andreas Leupold
    Christoph Jungmann
    Thomas Chemnitz
    Eva Kessler
    Christine Smuda
    Katharina Kwaschik
    Lenn Kudrjawizki
    Leon Düvel
    Marlène Meyer-Dunker
    Juan Arata
    Elízabeth Cornejo
    Sylvia Schwarz
    Anja Simone Anweiler
    Martin Langenbeck
    Richard Erben
    Robert Munzinger
    Claudia Fritzsche
    Roman Kohnle
    Sebastian König
    Melitta Chryssafopoulus
    Matthias Goike

    Download

    (128 kbit/s)
    (160 kbit/s)
    (256 kbit/s)


    Hasenjagd

    Informationen

    Autor(en): Ray Bradbury (USA *1920 †2012)
    Auch unter dem Titel: The Fox and the Forrest (Erzählung (engl. Originaltitel))
    Der Fuchs und die Hasen (Erzählung)
    Produktion: NDR 1993 42 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Stefan Dutt
    Bearbeiter: Erwin Neuner
    Übersetzer: Peter Naujack
    Schlagwörter: Zeitreise
    Inhaltsangabe: "Sie können nicht entkommen. Wenn Sie mich töten, werden andere Sie verfolgen!" Für William und Susan wird ein Alptraum Realität. Beide lebten bisher in einem kleinen Haus, in einer kleinen Straße. Im 22. Jahrhundert. Ein grauenvolles Jahrhundert! Bedroht von Krieg, Super-Wasserstoffbomben, Zensur und gewaltsamen Tod. Doch es gab eine Fluchtmöglichkeit: die Reisen in die Zeit GmbH. Ferien in einer Epoche nach eigener Wahl -zeitgemäß gekleidet, sprachlich sicher und frei in jeder Zivilisation. William und Susan sind geflohen. Haben sich in der Vergangenheit versteckt: "Mexiko im Jahr 1938". Eine vergebliche Flucht? Denn die Vertreter des totalitären Systems der Zukunft scheuen weder Mühe noch Kosten, William und Susan aufzuspüren. Beide sind wichtig für die Regierung. Besonders William. Er hat den Schlüssel zu einer neuen Metallegierung für die Super-Wasserstoffbombe...
    Mitwirkende: Angelika Winkler, Thomas Hollaender, Dominique Horwitz, Werner Eichhorn, Christian Redl, Harald Pages, Steffen Krause

    Download

    (64 kbit/s)
    (64 kbit/s, alternativ)


    Heimkehr

    Informationen

    Autor(en): Otto Höschle (BRD *1952)
    Produktion: SDR 1978 59 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
    Genre(s): Science Fiction
    Regisseur(e): Andreas Weber-Schäfer
    Schlagwörter: Manipulation

    Download

    (128 kbit/s)


    Heimsuchung

    Informationen

    Autor(en): Erasmus Schöfer (BRD *1931)
    Produktion: WDR 1966 53 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
    Regisseur(e): Raoul Wolfgang Schnell
    Schlagwörter: Wissenschaftsmißbrauch
    Inhaltsangabe: Ein Gast ist in die einsame Vorstadtbehausung eines Wissenschaftlers eingedrungen, der hier mit seiner Frau und den neuen Objekten seiner Forschung lebt, nämlich einer neuartigen Rasse phänomenaler Fluginsekten, denen er "göttlichen" Ursprung beimißt und deren Biß absolut tödlich ist. Mit professoraler Eindringlichkeit entwickelt er dem an sich ungebetenen, dann aber doch willkommenen Gast Herkunft und Besonderheit dieser mysteriösen Tierspezies und enthüllt ihm seinen grandiosen Plan, während die Insekten, von einer geheimen Leitintelligenz gesteuert, immer gefährlichere Kreise zu ziehen beginnen.
    Mitwirkende: Professor Heinrich Schulze: Hermann Schomberg
    Lena Schulze: Margot Leonard

    Download