Survival-Horror & Mittelalter-Simulation aktuell kostenlos zum Download

Diese Woche gibt es erneut zwei Spiele im EPIC Games Store gratis zum Download, die schon ein paar Jahre alt sind, aber einige recht gute Kritiken bekommmen hatten.
Da ist zum Einen die Simulation „Kingdom – New Lands“ in Retrografik, bei der man ein Königreich im Mittelalter aufbauen und schützen soll, und zum Anderen „Amnesia: A Machine for Pigs“ – Survival-Horror aus der Egoperspektive.

Die Simulation „Kingdom – New Lands“ erschien ursprünglich 2015 und wird in einer zweidimensionalen Landschaft in sogenannter Pixel-Art, also praktisch 8-bit-Grafik gespielt.
Der Spieler kontrolliert einen König oder eine Königin, die hin und her reitet, Münzen sammelt und diese Münzen verwendet für verschiedene Ressourcen, um das Königreich zu erweitern, Soldaten und Waffenschmiede einzustellen sowie Verteidigungen gegen angreifende Kreaturen aufzubauen, die die Krone von König oder Königin stehlen können, was das Spiel beenden würde.
Da der Spieler ansonsten wenig direkte Kontrolle über das Spiel hat, muss er die gesammelten Münzen mit Bedacht einsetzen.
Kingdom erhielt insgesamt positive Kritiken, in denen die grafische Darstellung und Musik des Spiels sowie der Ansatz gewürdigt wurden, bei dem die Spieler anhand dieser Elemente herausfinden mussten, was zu tun ist.

Das bereits 2013 veröffentlichte „Amnesia: A Machine for Pigs“ ist dagegen ein Survival-Horror-Videospiel, das ursprünglich als Mod geplant war, aber dann als indirekte Fortsetzung von „Amnesia: The Dark Descent“ entwickelt und produziert wurde.
Während es sich im selben Universum wie das vorherige Spiel befindet, bietet es eine neue Besetzung von Charakteren in anderer Zeit.
Das Spiel spielt am Silvesterabend 1899 in London und bietet mehrere ineinandergreifende Handlungsstränge.
Einige finden in der Vergangenheit statt, andere in der Gegenwart, und einige sind offenkundig real, während andere Hirngespinste sein könnten.
Der Protagonist des Spiels ist Oswald Mandus, ein wohlhabender Industrieller und Metzger, der angeblich der Urgroßneffe von Daniel, dem Protagonisten von „Amnesia: The Dark Descent“, ist.
Zu Beginn des Spiels erwacht er aus einem Fieber, das mehrere Monate angedauert hatte, nachdem er von einer katastrophal abgelaufenen Expedition in den Ruinen der Azteken von Mexiko zurückgekehrt ist.
Er hört die Stimmen seiner Söhne Edwin und Henoch, die nach ihm rufen, während sie ihn durch die verschiedenen Bereiche des Spiels führen.

Sowohl „Amnesia: A Machine for Pigs“ als auch „Kingdom – New Lands“ werden noch bis Donnerstag, den 22. Oktober kostenlos zum Download im EPIC Games Store angeboten, aber auch danach noch kann man sie weiterspielen, denn nach Bestellung gehören die Spiele ohne zeitliche Einschränkung euch.


Quelle: