Seite 20 von 21 ErsteErste ... 1018192021 LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 203

Thema: Diverses: Handy NEWS !

  1. #191
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    40.550
    Bedankt
    336
    Danke erhalten: 2.277

    Jetzt verfügbar: Samsung Galaxy S9 und S9+ erreichen heute den Handel !

    Samsungs neue Android-Flaggschiffe Galaxy S9 und Galaxy S9+ gehen heute in den regulären Verkauf, nachdem die Smartphones bereits seit dem 25. Februar vorbestellt werden konnten und seit dem 8. März an Vorbesteller ausgeliefert werden.
    In Deutschland bietet Samsung sechs verschiedene Modelle in je drei Farben an.


    Jeweils zwei Varianten des Galaxy S9 und Galaxy S9+ werden im freien Handel sowie über Mobilfunkanbieter angeboten.
    Das Galaxy S9+ mit 256 GB Speicher ist hingegen ein exklusives Angebot des Online-Shops von Samsung.
    DUOS ist Samsungs Bezeichnung für das Dual-SIM-Modell.

    Das Sortiment sieht folgendermaßen aus:

    Galaxy S9 64 GB – 849 Euro (UVP)
    Galaxy S9 64 GB DUOS – 849 Euro (UVP)
    Galaxy S9+ 64 GB – 949 Euro (UVP)
    Galaxy S9+ 64 GB DUOS – 949 Euro (UVP)
    Galaxy S9+ 256 GB – 1.049 Euro (UVP) – nur im Samsung Online-Shop
    Galaxy S9+ 256 GB DUOS – 1.049 Euro (UVP) – nur im Samsung Online-Shop

    Das Galaxy S9 wird hierzulande nicht mit 256 GB Speicher angeboten, weil Samsung eine klare Preisstaffelung von 849 bis 1.049 Euro haben wollte.
    Das Galaxy S9 mit 256 GB hätte mit 949 Euro so viel gekostet wie das Galaxy S9+ mit 64 GB Speicher.
    Im freien Handel werden die 64-GB-DUOS-Versionen rund 50 Euro günstiger angeboten.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  2. #192
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    40.550
    Bedankt
    336
    Danke erhalten: 2.277

    Bessere Kamera als iPhone X und Galaxy S9 - Huawei P20 Pro mit drei Sensoren !

    Huawei hat ein neues Smartphone vorgestellt, dessen Kamera sogar das Apple iPhone X und das Samsung Galaxy S9 Plus schlagen soll.



    Nachdem die meisten neuen Smartphones für den alltäglichen Einsatz mit Apps, Internet und für Musik und kleine Spiele inzwischen schnell genug sind, suchen die Hersteller nach Features, um sich von der Konkurrenz abzuheben.
    Apple setzt beim iPhone X vor allem auf die Gesichtserkennung Face ID, während Samsung klar die Kamera seines Galaxy S9 als besondere Stärke bewirbt.

    Der chinesische Hersteller Huawei hat nun mit dem P20 und P20 Pro neue High-End-Smartphones vorgestellt, von denen vor allem das P20 Pro in Sachen Kamera beeindruckende Daten bietet.

    Drei Sensoren und KI
    Das Smartphone besitzt gleich drei Sensoren.
    Der Haupt-RGB-Sensor bietet eine Auflösung von 40 Megapixel mit f/1.8-Blende und wird von einem Monochrom-Sensor mit 20 Megapixel (f/1.6), einem 8-Megapixel-Sensor (f/2.4 mit Teleobjektiv) und optischer Bildstabilisierung unterstützt.

    Für den Fokus verwendet das P20 Pro eine Kombination aus einem Laser, Tiefenerkennung und Kontrast-Autofokus, die von einer KI gesteuert werden und auch bewegte Objekte durch Vorhersagen scharf abbilden sollen.
    Die sogenannte Neural Processing Unit (NPU) soll auch in der Lage sein, Objekte zu erkennen und das in 19 verschiedenen Szenen.

    Kamera laut Test ein Game Changer
    Der große Dreifachsensor ist laut Huawei 223 Prozent größer als der des iPhone X und immerhin noch 170 Prozent größer als der des Galaxy S9.
    Der ISO-Bereich geht bis 102.400 und damit weit über ISO 6.400 bei den beiden Konkurrenten hinaus.

    DXOMark bezeichnet die Kamera in einem ausführlichen Test sogar als Game Changer, der ein oder zwei Generationen überspringt und die größte Innovation in mobiler Fotografie seit langer Zeit darstellt.


    Das 6,1 Zoll große OLED-Display löst mit 1080p im 18,7:9-Format auf.
    Der Akku bietet eine Kapazität von 4.000 mAh.

    Das Huawei P20 Pro ist in Schwarz, Midnight Blue, Pink Gold und Twilight, einem Art Blau-Grau-Metallic, erhältlich und kostet mit 128 GB Speicherplatz 899 Euro.
    Eine Version im Porsche-Design mit bis zu 512 GByte ist für 2.095 Euro zu haben.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  3. #193
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    40.550
    Bedankt
    336
    Danke erhalten: 2.277

    Apple kündigt iPhone 8 and 8 Plus als PRODUCT(RED)-Edition an !

    Apple wird seine Produktreihe PRODUCT(RED) auch weiterhin fortführen und hat heute sowohl das iPhone 8 als auch iPhone 8 Plus als Sondereditionen in sein Sortiment aufgenommen.
    Die beiden Smartphones kommen - wie auch schon beim iPhone 7 - mit einer roten Rückseite daher.
    Somit steht den Kunden nun noch eine vierte Farbauswahl zu Verfügung.
    Auf der Front wird Apple die beiden Geräte jedoch nicht wie beim Vorgänger mit Weiß versehen, sondern in Schwarz ausliefern.


    Laut Apple kann die Vorbestellung ab morgen um 14:30 Uhr vorgenommen werden.
    Die Auslieferung soll dann ab Freitag starten.
    Der Preis bleibt zu den bisherigen Modellen unverändert und so starten für das iPhone 8 bei 799 Euro.
    Dafür erhält der Kunde dann die 64-GB-Variante.

    Das iPhone X hingegen hat nicht die rote Rückseite von PRODUCT(RED) erhalten.
    Damit sind interessierte Kunden gezwungen, auf das iPhone 8 oder 8 Plus auszuweichen.
    Als einzige Alternative hat Apple jedoch noch ein neues rotes Klapp-Portfolio aus Leder für das iPhone X in sein Sortiment aufgenommen.
    Mit der Hülle für rund 110 Euro können somit auch Nutzer des iPhone X zumindest ihrem Gerät ein wenig die rote Farbe verpassen.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  4. #194
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    40.550
    Bedankt
    336
    Danke erhalten: 2.277

    Nokia: Smartphones mit Android One seit heute erhältlich !

    Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hatte HMD Global Ende Februar das neue Nokia 6, das Nokia 7 Plus sowie das Nokia 8 Sirocco einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.
    Jetzt ist der Startschuss zum Verkauf in Deutschland gefallen.
    Ebenfalls erhältlich ist das Nokia 1.


    Damit können Interessenten auch hierzulande die neuen Mobilgeräte mit Android One, für welche der Hersteller zwei Jahre Updates sowie vermutlich drei Jahre Sicherheits-Patches garantiert, erwerben.
    Preislich sind die neuen Modelle dabei breit aufgestellt.

    Breit angelegte Palette
    So wird die Neuauflage des Nokia 6 mit Snapdragon-630-SoC in der Version mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher für 279 Euro angeboten.

    Zu der Variante des Nokia 6 mit 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher gibt es wie bei der Vorstellung noch immer keine weiteren Informationen, nach wie vor heißt es lediglich, dass diese zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen werde.

    Das von HMD Global als „Flaggschiff für alle“ bezeichnete Nokia 7 Plus mit seinem 6 Zoll großem Display im 18:9-Format samt einer Auflösung von 2.160 × 1.080 Bildpunkten, einem Snapdragon 660 und dem Akku mit einer Kapazität von 3.800 mAh ist wie bereits in Barcelona bekannt gegeben zu einem unverbindlichem Verkaufspreis von 399 Euro erhältlich.

    Das eigentliche Flaggschiff Nokia 8 Sirocco mit 2K-Auflösung, Snapdragon 835, 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher wechselt zu einer UVP von 749 Euro den Besitzer.

    Ebenfalls ab heute können Käufer das mit Android Go ausgelieferte Nokia 1 zu einem Preis von 99 Euro erstehen.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  5. #195
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    40.550
    Bedankt
    336
    Danke erhalten: 2.277

    Neues Smartphone hat kein Internet !

    Neues Samsung-Handy bleibt immer offline.

    Samsung hat ein Smartphone entwickelt, das keine Internetverbindung herstellen kann.
    Was zunächst nach einem Scherz klingt, macht aus Sicht der Koreaner durchaus Sinn.

    Der Handy-Gigant Samsung nimmt zwei neue Zielgruppen ins Visier: Ältere Menschen und Schüler, die sich auf ihr Abschlussexamen vorbereiten und keine Ablenkung brauchen können.
    Für sie bringt der koreanische Konzern mit dem Galaxy J2 Pro das erste nicht internetfähige Smartphone heraus.

    In der Pressemitteilungen heißt es, das Handy blockiere die mobile Datenverbindung über 3G, LTE oder sogar WLan.
    Das solle Schülern helfen, sich aufs Lernen zu konzentrieren.
    Auch die Bedürfnisse von älteren Bürgern soll das Offline-Smartphone befriedigen, die laut Samsung oftmals Datenschutzbedenken hätten.

    Das J2 Pro erfüllt nur die Basisfunktionen: Mit dem Offline-Handy lassen sich Anrufe tätigen, SMS verschicken, Fotos schießen und Videos aufnehmen.
    Dafür stehen unter anderem ein fünf Zoll AMOLED-Display in qHD-Auflösung zur Verfügung, micro SD-Kartenslot, eine acht Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine fünf Megapixel-Selfie-Linse.

    Überraschenderweise bringt Samsung das Offline-Smartphone ausgerechnet und ausschließlich im technikaffinen Südkorea heraus.
    Dabei könnte es auch in Deutschland viele Fans finden.

    Schließlich blieb Nutzern, die zwar gerne mit dem Handy gute Fotos schießen und Musik hören würden, aber einer mobilen und dauerhaften Internetverbindung eher skeptisch gegenüber stehen, bisher gar nichts anderes übrig, als sich ein altes Handy mit rudimentären Funktionen anzuschaffen.
    Die Vorteile der Smartphones wie etwa leistungsfähige Kameras, Mikrofone und Speicherkapazitäten blieben ihnen aber verwehrt.
    Ein Konzept wie das des J2 Pro könnte diese Marktlücke schließen.

    Das Samsung Galaxy J2 Pro soll umgerechnet 150 Euro kosten und in den Farben Schwarz und Gold erhältlich sein.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  6. #196
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    40.550
    Bedankt
    336
    Danke erhalten: 2.277

    ZTE muss wegen Exportsperre seine Smartphone-Produktion einstellen !

    Nachdem die USA ein Exportverbot von US-Waren über den chinesischen Hersteller ZTE verhängt haben, musste das Unternehmen nun offiziell die Produktion von Smartphones komplett einstellen.
    ZTE darf laut den US-Behörden für sieben Jahre keine US-Produkte mehr importieren, da das Unternehmen die Auflagen der USA verletzt hat.
    ZTE setzt bei seinen Smartphones jedoch unter anderem auf SoCs vom amerikanischen Chipentwickler Qualcomm und kann damit derzeit keine Geräte mehr bauen.
    Auch zahlreiche andere Chips werden von amerikanischen Unternehmen eingekauft.
    Da die Bauteile nun schlicht bei der Produktion fehlen, ist das Unternehmen zum Einstellen der Produktion gezwungen.

    ZTA hat auch schon die Webseite der Mobilgerätesparte teilweise umgeleitet und einen Großteil seiner geschäftlichen Aktivitäten in diesem Bereich eingestellt.
    Die Geräte von ZTE werden von einigen Netzbetreibern auch schon nicht mehr verkauft, da auch der Support-Bereich geschlossen wurde.
    Somit haben Käufer eines neuen Gerätes keine Möglichkeit, eventuelle Garantieansprüche bei einem Defekt geltend zu machen.


    Sollte sich am Beschluss der US-Behörden nichts mehr ändern, wird der Hersteller wohl auch zukünftig keine Smartphones mehr anbieten.
    In Deutschland gilt ZTE als eher unbedeutend, wohingegen in den USA der Hersteller auf Platz vier und in China sogar die Nummer 2 sein soll.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  7. #197
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    40.550
    Bedankt
    336
    Danke erhalten: 2.277

    Neue Farbe: OnePlus 6 ab nächster Woche in Rot erhältlich !

    Wie schon das OnePlus 5T wird auch das OnePlus 6 ab kommender Woche in Rot erhältlich sein.


    Grundlage des neuen Designs bildet die mittlere Speichervariante mit 8 GB RAM und 128 GB UFS.
    Der Preis liegt unverändert bei 569 Euro.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  8. #198
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    40.550
    Bedankt
    336
    Danke erhalten: 2.277

    Apple bei Smartphones nur noch Platz drei !

    Riesiger Absatzsprung bei Smartphones - Huawei hängt Apple ab .

    Schon länger hatte Huawei den zweiten Platz auf dem Smartphone-Markt im Visier, nun hat der Konzern ihn erreicht.
    Es liegt nur noch ein Konkurrent vor ihm – und der musste Verluste einstecken.

    Der chinesische Konzern Huawei hat nach Berechnungen von Marktforschern im vergangenen Quartal Apple als zweitgrößten Smartphone-Anbieter abgelöst.
    Huawei habe nach einem Absatzsprung von 41 Prozent Plus im Jahresvergleich 54,2 Millionen Smartphones verkauft, berichtete die Analysefirma IDC.
    Apple kam auf 41,3 Millionen iPhones.

    Samsung war IDC zufolge weiterhin die Nummer eins mit 71,5 Millionen verkauften Smartphones – gut zehn Prozent weniger als ein Jahr zuvor.
    Während Apple eigene Zahlen zum Smartphone-Absatz veröffentlicht, gibt es zu den Samsung-Stückzahlen nur Schätzungen.

    Huawei hatte schon länger das Ziel ausgegeben, zur Nummer zwei im Smartphone-Markt zu werden.
    Der Konzern ist auch ein großer Netzwerk-Ausrüster und hat viele bekannte Mobilfunk-Anbieter als Kunden.
    Zugleich kämpft Huawei als chinesisches Unternehmen mit politischem Gegenwind im wichtigen US-Markt.

    Apple kommt nach IDC-Berechnungen auf einen Marktanteil von 12,1 Prozent beim Smartphone-Absatz.
    Da der Konzern aber kaum günstige Modelle anbiete und sich das hochpreisige iPhone X gut verkauft, kann sich Apple Experten zufolge den Großteil der Gewinne im Smartphone-Markt sichern.
    Für viele Anbieter von Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android mit geringen Marktanteilen ist es hingegen ein Verlustgeschäft.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  9. #199
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    40.550
    Bedankt
    336
    Danke erhalten: 2.277

    Samsung Galaxy Note 9 - Spezialversion mit Gehäuse aus einem Kilo Gold !

    Smartphones sollten eigentlich leicht und transportabel sein, doch eine Version des Samsung Galaxy Note 9 hat ein Gehäuse aus einem Kilogramm Gold.


    Das neue Samsung Galaxy Note 9 kostet in der Basis-Version 999 Euro und mit 512 GByte Speicherplatz immerhin 1.249 Euro.
    Das sind für viele Smartphone-Nutzer schon Preisbereiche jenseits ihres Budgets, doch tatsächlich handelt es sich hier noch um ein Schnäppchen.
    Schließlich kommt es immer darauf an, womit man einen Preis vergleicht.

    Das russische Unternehmen Caviar ist dafür bekannt, aktuelle Smartphones in besonders luxuriöse Gehäuse mit viel Bling-Bling zu stecken, Edelsteine und Edelmetalle inklusive.
    Doch mit der neuen Fine-Gold-Edition des Samsung Galaxy Note 9 hat sich das Unternehmen wohl selbst übertroffen, auch wenn das auf die Kosten des tatsächlichen Praxis-Einsatzes des Smartphones geht.

    Um das Note 9 so luxuriös wie nur möglich zu machen, steckt das Smartphone nun tatsächlich in einem Gehäuse aus einem Kilogramm reinem Gold.
    Caviar wollte aber das Design nicht "komplizieren" und hat daher das Gold gleich in der üblichen Barrenform übernommen.

    Dieses nicht mehr wirklich transportable Smartphone ist laut der Beschreibung als Geschenk für jemanden gedacht, den man eigentlich nicht mehr überraschen kann.
    Auch keine Überraschung ist der Preis, den das Samsung Galaxy Note 9 Fine Gold kostet.
    Die 3.870.000 russischen Rubel sind laut aktuellem Kurs nicht ganz 51.000 Euro.

    Enthalten ist dann allerdings nur die Basis-Version des Smartphones.
    Wer die 512-GByte-Variante möchte, muss noch einmal rund 1.000 Euro drauflegen.
    Das dürfte dann für einen entsprechend zahlkräftigen Kunden wohl auch keine große Rolle mehr spielen.
    Caviar bietet natürlich auch viele Luxus-Versionen desiPhones für Apple-Fans an, doch das schwere Goldgehäuse bleibt bislang dem Samsung Galaxy Note 9 vorbehalten.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  10. #200
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    40.550
    Bedankt
    336
    Danke erhalten: 2.277

    Ist Ihres dabei? Achtung, diese Handys geben die meiste Strahlung ab !

    Köln - Unser Smartphone ist unser ständiger Begleiter.
    Nach dem Weckerklingen checken wir morgens im Bett erstmal unsere Mails, beim Frühstück öffnen wir die Nachrichten-App.
    Dann verbringt das Handy seinen Tag abwechselnd in unserer Jacken- oder Hosentasche, in der Hand oder neben uns auf dem Schreibtisch.
    Selbst im Bett trennen sich viele nicht von dem kleinen Gerät.

    Dabei ist den meisten bewusst, dass von Smartphones Strahlung ausgeht. Aber kann diese Strahlung tatsächlich die Gesundheit gefährden?
    Wissenschaftlich belegt werden konnte das bis jetzt nicht.

    Strahlung ist bei Handys nicht immer gleich stark
    Klar ist, die Strahlung, die von unseren Handys ausgeht, wird zum harmlosen, niedrigen Spektrum gezählt.
    Ebenso wie die von WLAN-Routern.
    Diese elektromagnetische Strahlung wird übrigens mit dem sogenannten SAR-Wert gemessen.
    Das Kürzel SAR steht für spezifische Absorptionsrate.

    Laut Weltgesundheitsorganisation ist ein Wert von 2 Watt pro Kilogramm der empfohlene oberste Grenzwert.
    Smartphones haben üblicherweise einen SAR-Wert zwischen 0,14 und 1,75 Watt.
    Dazu muss aber auch gesagt werden, dass bei Messungen das Handy immer bei voller Leistung, also mit größtmöglicher Strahlung, direkt an den Körper gehalten wird.

    Die tatsächliche Strahlung im Alltag fällt also die meiste Zeit noch geringer aus.
    Denn elektromagnetische Felder werden immer schwächer, je weiter man sich vom Sender, in diesem Fall also vom Handy, entfernt.
    Die meiste Strahlung entsteht zum Beispiel, wenn das Smartphone nach einem Funkmast sucht.

    Wer aber auf Nummer sicher gehen möchte, kann beim Bundesamt für Strahlenschutz die Strahlungsintensität seines Smartphone-Modells nachschauen.
    Außerdem hat das Bundesamt für Strahlenschutz aus den aktuellen Modellen die Smartphones mit der höchsten Strahlung ermittelt.


    Besonders chinesische Smartphones geben viel Strahlung ab
    Diese Liste führt das Xiaomi Mi A1 an.
    Beim Telefonieren wirkt eine Strahlung von 1,75 w/kg auf den Körper.
    Insgesamt sind 12 der 15 Smartphones mit der höchsten Strahlung von chinesischen Herstellern.
    Darunter sechs Modelle von Huawei.
    Aber auch die iPhone 7 und 8 liegen unter den Top 15 der strahlungsintensivsten Modelle.


    Samsung ist am strahlungsärmsten
    Aber auch eine Grafik mit den strahlungsärmsten Smartphones haben das Bundesamt für Strahlenschutz und Statista veröffentlicht.
    Auf Platz eins liegt hier das Samsung Galaxy Note 8 mit einer Strahlung von 0,17.
    Insgesamt ist Samsung mit sechs von 15 Modellen in dieser Liste am häufigsten vertreten.
    Außerdem besonders strahlungsarm sind unteranderem Modelle von LG und Motorola.




    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

Seite 20 von 21 ErsteErste ... 1018192021 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •