Votet für MyBoerse.bz
Topliste

Neue Moderatoren gesucht!
Seite 413 von 413 ErsteErste ... 313363403411412413
Ergebnis 4.121 bis 4.129 von 4129

Thema: Diverses: Politik und Soziales - In und Ausland !

  1. #4121
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    31.423
    Bedankt
    310
    Danke erhalten: 1.898

    Natürliche Ursache oder Test von Bombe? China meldet Erdbeben bei Atomtestgelände in Nordkorea !

    Nahe dem nordkoreanischen Atomtestgelände hat sich nach chinesischen Angaben ein Erdbeben der Stärke 3,4 ereignet.
    Die Behörden in Südkorea gehen allerdings von einer natürlichen Ursache aus, wie die Nachrichtenagentur Yonhap berichtete.
    Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

    Erdbeben waren jeweils bei nordkoreanischen Atomwaffentests gemessen worden.
    Das Zentrum des neuen Bebens sei ungefähr an der Stelle gewesen, wo nach dem jüngsten Atomtest am 3. September auch ein weiteres Beben gemessen worden war, berichtete die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua.

    Jüngster Atomtest war Wasserstoffbombe
    Damals waren chinesische Seismologen davon ausgegangen, dass es möglicherweise ein unterirdischer Einsturz war, der durch den Test ausgelöst worden sein könnte.
    Bei dem jüngsten Atomtest war nach nordkoreanischen Angaben eine Wasserstoffbombe gezündet worden, deren Sprengkraft ein Vielfaches stärker ist als herkömmliche Atombomben.

    Als Konsequenz aus den andauernden Raketen- und Atomtests Nordkoreas hat China unterdessen eine Drosselung der Öl-Exporte nach Pjöngjang angekündigt.

    Wie das Handelsministerium in Peking mitteilte, werde China die Lieferungen von raffinierten Ölerzeugnissen an Nordkorea ab dem 1. Oktober zurückfahren.
    Zudem werde ein Einfuhrverbot auf Kleidung verhängt, die in Nordkorea produziert wurde.

    Aktuell rund 8,5 Millione Barrel Öl aus Ausland jährlich
    Mit der Ankündigung setzt Peking Sanktionen der Vereinten Nationen um.
    Der UN-Sicherheitsrat hatte die neuen, scharfen Strafmaßnahmen nach dem jüngsten Atomtest Nordkoreas verhängt.

    Nordkorea erhält nach US-Angaben jährlich rund 8,5 Millionen Barrel Öl aus dem Ausland, knapp die Hälfte davon in Form von Rohöl und die andere Hälfte in Form von Mineralölerzeugnissen wie Benzin, Diesel und Schweröl.
    Von diesen Erzeugnissen dürfen laut UN-Beschluss bis Ende des Jahres nur 500 000 Barrel an Nordkorea geliefert werden, ab 1. Januar 2018 dann nur zwei Millionen Barrel jährlich.

    China fürchtet Kollaps von Nordkorea
    China will ein Korea ohne Atomwaffen, um das Risiko eines Atomkriegs in seiner Nachbarschaft zu minimieren
    Zugleich fürchtet Peking jedoch einen Kollaps Nordkoreas, der Flüchtlingsströme nach China und das Heranrücken von US-Truppen bis an die chinesische Grenze zur Folge haben könnte.
    Deshalb setzt Peking bisher die mitbeschlossenen UN-Sanktionen gegen Nordkorea um, lässt dem Land aber Luft zum Atmen.
    Ein komplettes Ölembargo, das von den USA ins Spiel gebracht wurde, war aus diesem Grund mit China nicht zu machen.

    Der Konflikt hatte sich am Freitag weiter zugespitzt, nachdem Nordkorea als Reaktion auf kriegerische Töne von US-Präsident Donald Trump mit dem möglichen Test einer Wasserstoffbombe über dem Pazifik drohte.
    Ob Nordkorea tatsächlich über eine Wasserstoffbombe verfügt, ist zurzeit allerdings unklar.

    "Es wird Zeit, die Hitzköpfe abzukühlen."
    Derweil warnte Russland Außenminister Sergej Lawrow vor einer weiteren Eskalation der Lage.
    Die gegenseitigen Drohungen Nordkoreas und der USA mit Atomtests und Krieg seien nicht hinnehmbar, sagte der russische Chefdiplomat bei einer Pressekonferenz am Rande der UN-Vollversammlung.
    "Es wird Zeit, die Hitzköpfe abzukühlen."
    Lawrow verwies auf einen russisch-chinesischen Vorschlag, wonach Nordkorea seine Atom- und Raketentests einstellen sollte, während die USA und ihr Verbündeter Südkorea auf gemeinsame Manöver verzichten sollten.

    Auch warnte Lawrow vor negativen Folgen eines möglichen Austritts der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran.
    "Das wäre ein sehr schlechtes Signal an Nordkorea", sagte er der russischen Agentur Interfax zufolge am Freitagabend in New York.
    Damit bezog sich Lawrow auf eine ähnliche Aussage von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel vom Vortag.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  2. #4122
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    31.423
    Bedankt
    310
    Danke erhalten: 1.898

    Schulz will "kämpfen bis zur letzten Minute" !

    SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat zum Abschluss seines Wahlkampfs noch einmal für einen Regierungswechsel unter seiner Führung geworben.
    "Wir kämpfen bis zur letzten Minute", sagte der 61-Jährige am Samstag bei einer Kundgebung in Aachen.

    "Ich glaube, ihr spürt das alle: Es geht um richtig viel."
    Es gelte, eine "Regierung der sozialen Kälte" und einen Erfolg der AfD zu verhindern.

    "Es droht zum ersten Mal seit 1945, dass im Bundestag wieder die Totengräber der Demokratie das Wort ergreifen", warnte er.

    Schulz' Aussichten sind zufolge allerdings nicht besonders gut.
    In den jüngsten, am Freitag veröffentlichten Umfragen stand die SPD bei 21 bis 22 Prozent, die Union bei 34 bis 36 Prozent.
    Die AfD käme danach auf 11 bis 13 Prozent, die Linke auf 9,5 bis 11, die FDP auf 9 bis 9,5 und die Grünen auf 7 bis 8 Prozent.

    Realistisch erscheinen vor allem eine große Koalition aus Union und SPD oder ein Jamaika-Bündnis aus Union, FDP und Grünen.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  3. #4123
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    31.423
    Bedankt
    310
    Danke erhalten: 1.898

    Wahlkampf-Endspurt: FDP-Chef Lindner wirbt für Comeback !

    Einen Tag vor der Bundestagswahl hat FDP-Chef und Spitzenkandidat Christian Lindner seinen Wahlkampf mit einer Kundgebung in Düsseldorf beendet.
    Hemdsärmelig beschwor er die rund 2000 Zuhörer, der FDP nach vier Jahren außerhalb des Bundestags nicht nur zurück ins Parlament, sondern auch zur Regierungsverantwortung zu verhelfen.

    In seiner einstündigen Rede kritisierte er die amtierende Große Koalition besonders für ihre Renten- und Einwanderungspolitik.
    Schwerpunkte setzte Lindner auf die Themen Digitalisierung und Bildung.
    Die Schulen sollten digitalisiert werden und keine "Sammelstellen für Elektroschrott sein".

    Nach ihrem Scheitern vor vier Jahren an der Fünf-Prozent-Hürde wollen die Liberalen bei diesen Wahlen nach Lindners Aussage drittstärkste Kraft im Bundestag werden.
    Lindner betonte jedoch, nicht um jeden Preis mitregieren zu wollen, sondern nur, wenn man Akzente setzen könne.

    Andernfalls werde man eine starke Opposition bilden.
    Umfragen sehen die FDP derzeit bei 9 bis 11 Prozent der Wählerstimmen.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  4. #4124
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    31.423
    Bedankt
    310
    Danke erhalten: 1.898

    Zehntausende protestieren in Paris gegen Macrons Reform !

    Paris - In Paris haben Zehntausende Menschen gegen die umstrittene Arbeitsmarktreform von Staatspräsident Emmanuel Macron protestiert.
    Das berichteten der Nachrichtensender BFMTV und andere französische Medien.

    Der Linksaußenpolitiker Jean-Luc Mélenchon hatte zu der Demonstration aufgerufen.
    Er sprach von einem Erfolg.

    Die Schlacht ist nicht vorbei, sie beginnt, rief er vor der Menschenmenge an der Place de la République im Osten der Hauptstadt.

    Die Regierung veröffentlichte heute die Verordnungen für die Reform und setzte sie damit in Kraft.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  5. #4125
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    31.423
    Bedankt
    310
    Danke erhalten: 1.898

    USA schicken Bomber über Gewässer östlich von Nordkorea !

    Washington - Im Konflikt um das nordkoreanische Atomwaffen- Programm haben die USA mehrere B-1B-Bomber aus Guam und Kampfjets in den internationalen Luftraum östlich von Nordkorea geschickt.

    Es sei das erste Mal in diesem Jahrhundert, dass amerikanische Kampfflugzeuge oder Bomber so weit nördlich der entmilitarisierten Zone vor der nordkoreanischen Küste geflogen seien, teilte das Pentagon mit.

    Das unterstreiche, wie ernst die USA das verwegene Verhalten Pjöngjangs nähmen.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  6. #4126
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    31.423
    Bedankt
    310
    Danke erhalten: 1.898

    Nächste Provokation: Nordkoreas Außenminister - Raketenangriff auf USA "unvermeidlich" !

    Ein Raketenangriff Nordkoreas auf die USA ist nach Worten von dessen Außenminister nach der UN-Rede von US-Präsident Donald Trump unausweichlich.

    Der "Besuch unserer Raketen im gesamten US-Festland ist unvermeidlich geworden", sagte Ri Yong Ho in seiner Rede bei der UN-Generaldebatte in New York.
    Nordkorea werde "erbarmungslose, präventive Schritte" ergreifen, wenn die USA versuchten, das Hauptquartier in Pjöngjang oder das Militär Nordkoreas zu "köpfen".

    "Geisteskranker voller Größenwahn"
    In seiner Ansprache konterte Ri die harte Rhetorik Trumps mit ähnlich scharfen Tönen.
    Trump sei ein "Geisteskranker voller Größenwahn und Selbstgefälligkeit", sagte Ri.

    "Niemand außer Trump selbst ist auf einer selbstmörderischen Mission", sagte Ri, der damit Trumps Angriff auf Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un zitierte.
    Trump hatte Kim als "Raketenmann auf einer selbstmörderischen Mission" bezeichnet.

    Trump mangele es an "grundlegendem Allgemeinwissen".
    Falls unschuldige Amerikaner im Konflikt beider Länder verletzt werden sollten, sei Trump dafür "total verantwortlich".

    Nordkorea befinde sich auf dem Weg zu einer Nuklearmacht und handle dabei auch "verantwortlich", sagte Ri.
    Diesen Status müsse sich das kommunistisch regierte Land von keinem anderen Staat bescheinigen lassen.
    "Unser letztes Ziel ist, mit den USA eine Machtbalance herzustellen", sagte Ri.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  7. #4127
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    31.423
    Bedankt
    310
    Danke erhalten: 1.898

    Trump legt sich mit NFL an und lädt NBA-Champ aus !

    Sport und Politik - das ist oft keine gute Mischung.
    US-Präsident Donald Trump legt sich offen mit der National Football League (NFL) an - und damit nicht genug.


    US-Präsident Donald Trump legt sich mit dem Profisport an.
    Zunächst forderte er die Teambesitzer der National Football League (NFL) auf, Spieler zu entlassen, die während des Abspielens der amerikanischen Nationalhymne knien.
    Dann lud er via Twitter die diesjährigen Champions der Basketball-Liga (NBA), die Golden State Warriors, von einem Besuch im Weißen Haus aus.
    Team-Star Stephen Curry hatte zuvor öffentlich klar gemacht, dass er Trump nicht seine Aufwartung machen wolle.
    Auch mehrere Teamkameraden zeigten wenig Neigung.

    Protest gegen Polizeigewalt
    Einige NFL-Spieler weigern sich seit gut einem Jahr, während der Nationalhymne, die bei fast jeder Sportveranstaltung gespielt wird, stehen zu bleiben.
    Sie protestieren damit gegen die nach ihrer Meinung ungerechte Behandlung von Minderheiten im Land und insbesondere die Polizeigewalt gegen Schwarze.
    Initiator der Bewegung ist Colin Kaepernick, ehemaliger Quarterback der San Francisco 49ers.

    "Es ist eine totale Respektlosigkeit gegenüber unserer Tradition.
    Es ist eine totale Respektlosigkeit gegenüber allem, für das wir stehen", sagte Trump bei einem Auftritt zur Unterstützung eines republikanischen Senatsbewerbers in Huntsville (Alabama).
    "Würdet ihr es nicht liebend gerne sehen, dass ein NFL-Teambesitzer sagen würde, 'Nehmt den Hurensohn vom Feld.
    Weg damit!
    Er ist gefeuert', wenn jemand die Flagge nicht respektiert?"
    Trump forderte die Zuschauer auf, solche Spiele aus Protest zu verlassen.

    "Mangel an Respekt"
    NFL-Commissioner Roger Goodell nannte Trumps Äußerungen "spalterisch".
    Sie zeugten von einem "Mangel an Respekt für die NFL, unser großartiges Spiel und alle unsere Spieler", hieß es in einer schriftlichen Erklärung.

    Zu den Golden State Warriors twitterte Trump: "Das Weiße Haus zu besuchen, gilt als eine große Ehre für ein Meisterschaftsteam.
    Stephen Curry zögert, daher ist die Einladung zurückgezogen!"

    Curry hatte am Freitag laut Medienberichten unter anderem gesagt: "Wenn wir nicht gehen, löst das hoffentlich etwas Wandel aus bei dem, was wir in diesem Land tolerieren und wofür wir stehen, was akzeptabel ist und bei welchen Dingen wir auf einem Auge blind sind."

    Trump hatte die Warriors zwar noch nicht offiziell ins Weiße Haus gebeten, aber eine solche Geste gegenüber Champion-Teams ist Tradition.
    Wie es heißt, wollte das Team ursprünglich am Wochenende darüber beraten, ob es eine Einladung annehmen würde oder nicht.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  8. #4128
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    31.423
    Bedankt
    310
    Danke erhalten: 1.898

    Bundespräsident Steinmeier: Gehen Sie zur Wahl !

    Berlin - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Deutschen aufgerufen, sich heute an der Bundestagswahl zu beteiligen.
    Wahlrecht ist Bürgerrecht.

    Für mich ist es in einer Demokratie vornehmste Bürgerpflicht.
    Gehen Sie zur Wahl!, schrieb das Staatsoberhaupt in der Bild am Sonntag.

    Wer nicht wählt, lässt nur andere über die Zukunft unseres Landes entscheiden, warnte Steinmeier.
    Es sei vielleicht noch nie so spürbar wie jetzt gewesen, dass es in Wahlen auch um die Zukunft der Demokratie und die Zukunft Europas» gehe.

    Jede Stimme zählt - Ihre Stimme zählt, betonte der Bundespräsident.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  9. #4129
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    31.423
    Bedankt
    310
    Danke erhalten: 1.898

    Deutschland wählt den Bundestag !

    Berlin - Die Wähler in Deutschland entscheiden heute über die Zusammensetzung des neuen Bundestags und damit über die politischen Machtverhältnisse in den nächsten vier Jahren.
    Rund 61,5 Millionen Bürger sind zur Stimmabgabe aufgerufen.

    Viele haben bereits per Briefwahl abgestimmt.
    Die Wahllokale sind von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

    Unmittelbar danach werden Prognosen für das voraussichtliche Ergebnis veröffentlicht, wenig später erste Hochrechnungen.
    Mit Spannung wird vor allem auf das Abschneiden der AfD geblickt, die erstmals in das Parlament einziehen dürfte.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

Seite 413 von 413 ErsteErste ... 313363403411412413

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •