Seite 836 von 836 ErsteErste ... 336736786826834835836
Ergebnis 8.351 bis 8.355 von 8355

Thema: Aktuelle NEWS aus Deutschland !

  1. #8351
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.989
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.535

    Tochter von ihrem Vater erwürgt, Gericht fällt konsequentes Urteil !

    Düsseldorf - Es war ein Fall, der ganz Düsseldorf schockierte: Im Juli 2018 verbarrikadierte sich Ahmet F. (32) mit seiner Tochter Sara in einer Wohnung in Rath und drohte am Telefon damit, der Siebenjährigen etwas anzutun.

    Als die Polizei das Haus schließlich stürmte, wurde klar, dass der 32-Jährige seine Drohung wahr gemacht hatte: Die Retter konnten nichts mehr für das Mädchen tun.
    Ihr Vater hatte sie erwürgt!

    Seit Januar musste sich der Ägypter wegen dieser grausamen Tat deshalb vor dem Düsseldorfer Landgericht verantworten.
    Ein Prozess, der am Donnerstag zu Ende ging.

    Das Urteil: Lebenslange Haft.

    Düsseldorfer Richter verhängen die Höchststrafe
    Damit folgten die Richter bei der Urteilsverkündung um 11.50 Uhr der Forderung der Staatsanwaltschaft, die am Morgen genau diese Strafe für Ahmet F. beantragt hatte.

    „Er wollte seiner Ehefrau größtmögliche Schmerzen zufügen“, sagt der Vorsitzende Richter Rainer Drees.
    Deshalb habe er seine Tochter erwürgt.
    Es handele sich um eine Tat „von ganz besonderer Verwerflichkeit“.
    Dazu stellte das Gericht die besondere Schwere der Schuld fest.

    „Sie haben sich als Herrscher über Leben und Tod aufgespielt“
    Auch das hatte Staatsanwältin Britta Zur zuvor in ihrem leidenschaftlichen Plädoyer gefordert.
    Hier hatte sie von einem verachtenswerten Motiv und einer unerträglichen Tat gesprochen: „Sie haben sich hier als Herrscher über Leben und Tod aufgespielt.“

    Die Anwälte des 33-Jährigen forderten wenig später hingegen Freispruch.
    Ihr Mandant hätte kein faires Verfahren bekommen, und überhaupt sei das ganze Drama ein schrecklicher Unfall gewesen.

    Mit versteinerter Miene hatte Saras Mutter im Saal gesessen.
    Mehrfach musste sie sich dort die Tränen wegwischen.
    Nach dem Urteil wirkte sie erleichtert.

    „Sara hat dadurch Gerechtigkeit bekommen“, erklärte ihre Anwältin.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #8352
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.989
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.535

    Zwölffacher Mordversuch: Wollte ein Mann in Gladbach ein ganzes Haus abfackeln ?

    Mönchengladbach - Der Staatsanwalt nennt das versuchten Mord in zwölf Fällen.
    Es geht um ein Feuer, dass sich am Donnerstag um 4.30 Uhr in einem Haus auf der Badenstraße in Mönchengladbach ereignet hat.
    Das Gebäude wird von acht Parteien bewohnt.

    Bewohner hörten Geräusche im Dachgeschoss
    Hausbewohner waren durch Geräusche auf das Feuer in einer Dachgeschosswohnung aufmerksam geworden und hatten die Feuerwehr alarmiert.
    Der 58-jährige Bewohner der brennenden Dachgeschosswohnung, der in seinem geschlossenen Badezimmer angetroffen wurde, konnte von Feuerwehrkräften geborgen werden.

    Da er sich eine Rauchgasvergiftung zugezogen hatte, wurde er einem Krankenhaus zugeführt.
    Das Feuer war in der Wohnung bereits in den Spitzboden eingedrungen.
    Es konnte von der Feuerwehr gelöscht werden.

    Mordkommission ermittelt gegen 58-Jährigen
    In der Wohnung wurde festgestellt, dass offensichtlich mit einem Brandbeschleuniger an mehreren Stellen Feuer entzündet wurden.
    Bei dem tatverdächtigen Wohnungsinhaber sind psychische Vorerkrankungen bekannt.

    Er wurde festgenommen.
    Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet, die Ermittlungen gegen den 58-Jährigen wegen des Verdachts des versuchten Mordes in zwölf Fällen eingeleitet hat.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #8353
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.989
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.535

    70 Rettungskräfte im Einsatz: Drei Tote bei Frontalcrash im Sauerland !

    Bei einem Autounfall bei Olpe sind drei Menschen ums Leben gekommen.
    Wegen des schlechten Wetters konnte kein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle geschickt werden.


    Bei einem Frontalzusammenstoß sind am Freitag im Sauerland drei Menschen gestorben.
    Eine vierte Person sei schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden, sagte eine Sprecherin der Polizei.
    Die Wagen seien auf der Bundesstraße zwischen Finnentrop und Lenhausen (Kreis Olpe) zusammengestoßen.

    Zur Identität der Opfer konnte die Sprecherin zunächst nichts sagen.
    Nach WDR-Informationen waren insgesamt 70 Einsatzkräfte am Ort.
    Die Bundesstraße 236 sei nach dem Unfall gesperrt worden.
    Ein Rettungshubschrauber konnte aufgrund der Witterungsbedingungen nicht eingesetzt werden.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #8354
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.989
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.535

    Neuer Polizeiskandal in Berlin? Mehrere Polizisten sollen mit Clans kooperieren !

    Mindestens sechs Berliner Polizisten würden mit arabischen Clans zusammenarbeiten, sagt der Sprecher der "Bundesarbeitsgemeinschaft kritischer Polizistinnen und Polizisten".
    Den Grund dafür will er auch ausgemacht haben.


    Mindestens sechs Berliner Polizisten sollen laut einem Bericht mit arabischen Familienclans zusammenarbeiten.
    Er gehe davon aus, dass mehrere Polizisten Informationen an die Clans weitergäben, sagte Thomas Wüppesahl von der "Bundesarbeitsgemeinschaft kritischer Polizistinnen und Polizisten" dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB).
    "Wir gehen nach unseren Erkenntnissen davon aus, dass mindestens sechs Kollegen, wenn nicht eher an die zehn, laufend diese 'Informationslinien' in das Milieu der arabischen Clans haben und pflegen."

    Die familiären Beziehungen der Clans seien "bedeutsamer als die des Rechtsstaats", sagte er weiter.
    Zugleich aber schränkte er ein, dass die betreffenden Polizisten nicht immer sofort an die wichtigen Informationen für die Clans herankämen.
    "Es fliegt nicht jede Durchsuchung oder Razzia oder Festnahme vorher auf."

    Wüppesahl, der selbst 30 Jahre lang als Polizist gearbeitet hatte, kritisierte die Berliner Polizei.
    Sie bedürfe einer "Generalrenovierung".
    Grund dafür sei, dass die Anforderungen in der Ausbildung und bei der Personalauswahl "massiv heruntergeschraubt" worden seien.
    Viele der derzeitigen Auszubildenden "wären vor 20 oder 30 Jahren nicht angenommen worden".

    Die Polizeiakademie in Berlin hatte in der Vergangenheit wegen häufigem Unterrichtsausfall und mangelnder Disziplin der Auszubildenden in der Kritik gestanden.
    Mit einer groß angelegten Umstrukturierung der Berliner Polizei durch SPD-Innensenator Andreas Geisel sollen künftig sogenannte Brennpunkteinheiten an besonders kriminalitätsbelasteten Orten die Präsenz steigern.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #8355
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.989
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.535

    Mordkommission ermittelt: Düsseldorfer Altstadt - Wieder Messerstecherei !

    Düsseldorf - Es ist schon wieder passiert.
    Und wieder war ein Messer im Spiel.
    In der Nacht zum Samstag lieferten sich Schwarzafrikaner eine Schlägerei am Grabbe-Platz/Mühlenstraße.
    Dabei wurde ein 31-Jähriger schwer verletzt.

    Wegen eines versuchten Tötungsdelikts wurde eine Mordkommission eingerichtet.

    Mordkommission sucht Zeugen
    Das Opfer, das „mehrere“ Messerstiche bekam, ist nach einer Notoperation außer Lebensgefahr, An der Schlägerei waren etwa zehn Personen beteiligt.

    Alle Verdächtige sind geflüchtet, nur der Schwerverletzte blieb am Boden zurück.
    Er wurde von einem Notarzt versorgt und in eine Klinik gebracht.
    Die Polizei sucht Zeugen, die gegen 1.30 Uhr am Grabbe-Platz/Ecke Mühlenstraße etwas beobachtet haben und Hinweise geben können: Telefon 0211/8700


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 836 von 836 ErsteErste ... 336736786826834835836

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •