Votet für MyBoerse.bz
Topliste

Seite 677 von 677 ErsteErste ... 177577627667675676677
Ergebnis 6.761 bis 6.770 von 6770

Thema: Aktuelle NEWS aus Deutschland !

  1. #6761
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.066
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.048

    Großrazzia gegen Bordell-Netzwerk: 17 Durchsuchungen in NRW !

    Die Bundespolizei hat bei ihrer Großrazzia gegen ein bundesweites Bordell-Netzwerk allein in Nordrhein-Westfalen 17 Objekte durchsucht.
    Schwerpunkt war dabei am Mittwoch Siegen mit sechs Objekten, wie aus einer Übersicht der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main hervorgeht.

    Beamte durchsuchten in Löhne drei sowie in Düsseldorf und Porta Westfalica jeweils zwei Wohn- beziehungsweise Geschäftsräume.
    In Detmold, Bonn, Dortmund und Gelsenkirchen waren es jeweils ein Objekt.

    Bei den Bundesländern folgte auf NRW Hessen mit 10 Objekten.
    In Niedersachsen und Baden-Württemberg waren es je 9.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  2. #6762
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.066
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.048

    Nach Verschwinden des Bruders: Christian Haub übernimmt ab sofort Leitung von Tengelmann !

    Das Mülheimer Familienunternehmen stellt nach dem Verschwinden von Karl-Erivan Haub die Weichen für die Zukunft.
    Der 53-jährige Christian Haub rückt an die Stelle seines Bruders und will das Unternehmen aktiv weiterentwickeln.

    Neue Führung für Tengelmann: Eineinhalb Wochen nach dem Verschwinden von Karl-Erivan Haub hat dessen jüngerer Bruder Christian Haub die alleinige Geschäftsführung der Unternehmensgruppe übernommen.
    Das teilte Tengelmann am Mittwoch in Mülheim an der Ruhr mit.

    Bereits seit dem Generationswechsel im Jahr 2000 waren die Brüder Co-Chefs des mehr als 150 Jahre alten Familienunternehmens und trafen nach Tengelmann-Angaben alle wesentlichen Entscheidungen gemeinsam.

    Tragödie: Familie hat Hoffnung aufgegeben
    Karl-Erivan Haub wird seit dem 7. April 2018 in den Schweizer Alpen vermisst.
    Er kehrte von einer Skitour am Matterhorn nicht zurück.
    Die Familie sieht inzwischen keine Überlebenschancen mehr für den leidenschaftlichen Alpinisten.

    "Mein Bruder wird nicht nur unserer Familie, sondern auch dem Unternehmen sehr fehlen", betont der 53-jährige Christian Haub in der Mitteilung des Unternehmens.
    Der Verlust des älteren Bruders sei für die Familie eine Tragödie.
    Aber sie gefährde nicht den Weiterbestand des Unternehmens.
    In den vergangenen Jahren hätten er und sein Bruder intensiv zusammengearbeitet, hob Christian Haub hervor.
    Gemeinsam hätten sie den Konzern durch einen umfassenden Transformationsprozess geführt.
    "Es ist nunmehr grundsolide und zukunftsfähig aufgestellt."

    "Im Herzen sind wir Händler"
    Spekulationen, das Unternehmen Tengelmann könne nun in eine reine Vermögensverwaltung für die milliardenschwere Unternehmerdynastie umgewandelt werden, wies Christian Haub zurück.
    Wie für seinen Bruder komme auch für ihn ein reines Portfolio-Management nicht in Frage.
    "Im Herzen sind wir Händler, und wir werden immer unternehmerisch und operativ tätig bleiben.
    Eine reine Verwaltung von Vermögen und Beteiligungen kann ich mir nicht vorstellen."

    Das gemeinsame Ziel der Brüder sei es stets gewesen, das Familienunternehmen in einem guten Zustand an die nächste Generation zu übergeben.
    "An diesem Ziel halte ich fest, und ich werde alles daran setzen, es zu erreichen", sagt Christian Haub.

    Die Karriere von Christian Haub
    Der 53-Jährige, der mit seiner Frau und vier Kindern in den USA lebt, war bereits seit Juni 2000 zusammen mit seinem Bruder geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann.
    Er hatte sich allerdings in der Vergangenheit vor allem um das US-Geschäft gekümmert.

    Christian Haub studierte Ende der 80er-Jahre in Wien Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.
    Danach arbeitete er vorübergehend als Investmentbanker bei Dillon Read in New York.
    In den 90er-Jahren übernahm er die Leitung der zum Haub-Imperium gehörenden US-Supermarktkette A&P.
    Trotz jahrelanger Bemühungen gelang es ihm allerdings nicht die US-amerikanische Kette zu sanieren.
    Nach der Insolvenz von A&P im Jahr 2010 zog sich die Familie aus dem Unternehmen zurück.

    In den vergangenen Jahren kümmerte sich Christian Haub nicht zuletzt um die Verwaltung des Familienvermögens und um die wohltätigen Aktivitäten der Familie.
    Außerdem leitet er die Beteiligungsgesellschaft Emil Capital Partners, unter deren Dach Wagniskapital-Investments der Familie in den USA, Kanada und Israel zusammengefasst sind.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  3. #6763
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.066
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.048

    Lebenslange Haft für Mord an Berliner Rentner !

    Zehn Jahre lang bewahrte ein Mörder die zerstückelten Überreste seines Opfers in einer Tiefkühltruhe auf, um dessen Rente zu kassieren.
    Die Tat blieb zehn Jahre unentdeckt.

    Mehr als elf Jahre nach dem gewaltsamen Tod eines Berliner Rentners, der zerstückelt in einer Tiefkühltruhe lag, ist ein Trödelhändler zu lebenslanger Haft verurteilt worden.
    Das Landgericht Berlin sprach den 56-Jährigen am Mittwoch des Mordes schuldig und stellte zugleich die besondere Schwere der Schuld fest.
    Damit ist eine Entlassung auf Bewährung nach frühestens 15 Jahren unwahrscheinlich.

    Der Witwer sei kaltblütig getötet und die Leiche brutal beseitigt worden, sagte Richter Peter Schuster.
    Laut Urteil erschoss der Händler um die Jahreswende 2006/2007 den alten Mann und versteckte die zerteilte Leiche in einer Tiefkühltruhe, um die Rente von monatlich 2000 Euro zu kassieren.
    Die Tat blieb rund zehn Jahre unentdeckt.

    Mit der Rente die Spielsucht finanziert
    In seinem Schlusswort wies der Angeklagte den Mordvorwurf erneut zurück: "Ich habe Heinz nicht umgebracht und keinen anderen."
    Er hatte im Prozess aber seinen Anwalt erklären lassen, er habe seinen Bekannten zerteilt und in der Kühltruhe versteckt, um mit der Rente seine Spielsucht zu finanzieren.

    Mit dem Urteil entsprach das Gericht den Forderungen der Staatsanwaltschaft.
    Die Verteidigung hatte hingegen dafür plädiert, den Händler und Handwerker vom Vorwurf des Mordes freizusprechen.
    Es liege nahe, dass sich der einsame Witwer selbst getötet habe.

    Das Verbrechen hatte bundesweit Entsetzen hervorgerufen.
    Nach dem grausigen Fund war auch die Frage aufgekommen, ob ältere Menschen gerade in Großstädten zunehmend vereinsamen und die Gesellschaft sich nicht genügend kümmert.
    Polizisten hatten im Januar 2017 die Wohnung im Stadtteil Prenzlauer Berg geöffnet, nachdem ein Mieter des Hauses seinen Nachbarn nach Jahren als vermisst gemeldet hatte.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  4. #6764
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.066
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.048

    Lkw explodiert in Thüringen !

    50.000 bis 100.000 Euro Schaden - Lastwagen mit Lebensmittelresten explodiert .

    In Thüringen ist ein mit Lebensmittelresten beladener Anhänger eines LKWs explodiert.
    Die Straße und umliegende Gebäude wurden durch den Abfall stark verschmutzt.

    Ein Lkw, der mit Lebensmittelresten beladen war, ist in Schwallungen (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) explodiert.
    Der Fahrer habe einen Schock erlitten, teilte die Polizei in Suhl am Mittwochmorgen mit.
    Weitere Verletzte habe es nicht gegeben.

    Die Ladung des Lastwagens ergoss sich am späten Dienstagnachmittag auf die Straße und die umliegenden Häuser.
    Die Feuerwehr pumpte die Lebensmittelreste ab und reinigte die Gebäude.
    Die Straße war für die Dauer des Einsatzes gesperrt.

    Ein Polizeihubschrauber machte Bilder aus der Luft.
    Die Polizei schätzt den Schaden auf 50.000 bis 100.000 Euro.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  5. #6765
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.066
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.048

    Baumarkt brennt ab - Großeinsatz der Feuerwehr !

    Limburg - Bei einem Baumarkt-Brand im hessischen Limburg kämpfen Hunderte Einsatzkräfte gegen die Flammen.
    Aber schon jetzt ist klar: Das Gebäude wurde vollständig zerstört.

    Der Schaden könnte in die Millionen gehen, sagte ein Polizeisprecher.
    Verletzte oder Vermisste gibt es offenbar nicht.

    Zur Brandursache kann die Polizei noch keine Angaben machen.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  6. #6766
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.066
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.048

    Missbrauchsfall von Freiburg: Lange Haftstrafe für ersten Angeklagten !

    Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen.
    Den 41-Jährigen Markus K. erwartet eine lange Haftstrafe.
    Weitere Prozesse stehen noch aus.

    Im ersten Prozess um den jahrelangen Missbrauch eines Jungen im Raum Freiburg ist ein 41 Jahre alter Deutscher zu zehn Jahren Haft verurteilt worden.
    Zudem ordnete das Landgericht Freiburg am Donnerstag Sicherungsverwahrung und die Zahlung einer Geldstrafe von 12 500 Euro an.
    Sicherungsverwahrung tritt nach Ende der Haftstrafe in Kraft und soll die Allgemeinheit vor als gefährlich eingestuften Tätern schützen.
    Der Mann hatte gestanden, den aus Staufen bei Freiburg stammenden Jungen zweimal vergewaltigt zu haben.

    Der Gelegenheitsarbeiter aus dem badischen Ortenaukreis habe sich unter anderem der Vergewaltigung in zwei Fällen und des schweren Kindesmissbrauchs schuldig gemacht, sagte der Vorsitzende Richter Stefan Bürgelin.
    Es ist das erste Urteil in dem Missbrauchsfall, der bundesweit Schlagzeilen machte.
    Die Staatsanwaltschaft hatte zwölfeinhalb Jahre plus Sicherungsverwahrung gefordert.
    Weitere Prozesse folgen in den kommenden Monaten.

    Der heute neun Jahre alte Junge war den Angaben zufolge mehr als zwei Jahre lang von mehreren Männern aus dem In- und Ausland vergewaltigt worden.
    Die 47 Jahre alte Mutter des Jungen und ihr 39 Jahre alter Lebensgefährte, beides Deutsche, hätten ihn hierfür im Internet angeboten und Männern gegen Geld für Vergewaltigungen überlassen.
    Am Mittwoch hatte der Stiefvater des Jungen das als Zeuge eingeräumt und dabei grausame Details genannt.

    Der 41-Jährige, der nun verurteilt wurde, war der erste Verdächtige, der sich vor Gericht verantworten musste.
    In dem Fall gibt es insgesamt acht Verdächtige.
    Sie sitzen in Untersuchungshaft, jeder von ihnen ist den Angaben zufolge gesondert angeklagt.

    Der nun Verurteilte hatte gestanden, sich im Sommer vergangenen Jahres an dem Jungen aus Staufen vergangen zu haben.
    Die Taten waren gefilmt worden.
    Der Mann ist wegen schweren Kindesmissbrauchs vorbestraft.
    Vor rund acht Jahren hatte ihn das Landgericht Freiburg zu vier Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt, weil er nach Überzeugung des Gerichts 2009 einen zehn Jahre alten Jungen in ein Maisfeld gelockt und sich an ihm vergangen hatte.

    Das Urteil vom Donnerstag ist noch nicht rechtskräftig.
    Die am Prozess Beteiligten haben nach Angaben des Gerichts eine Woche Zeit, Revision einzulegen (Az.: 6 KLs 160 Js 30350/17).

    Der Prozess gegen die Mutter des Jungen und ihren wegen schweren Kindesmissbrauchs vorbestraften Lebensgefährten beginnt am 11. Juni vor dem Freiburger Landgericht.
    Der Neunjährige ist, seitdem die Tatverdächtigen festgenommen wurden, in staatlicher Obhut.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  7. #6767
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.066
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.048

    Familienvater transportiert Marihuana im Kinderwagen !

    Ein junger Familienvater soll in Bonn in einem Kinderwagen Drogen transportiert haben.
    Der polizeibekannte 28-Jährige war mit seiner Frau und seinen beiden Kindern am Mittwochabend unterwegs, als Polizisten auf ihn aufmerksam wurden.

    Bei einer Personenkontrolle nahmen die Beamten den typischen Geruch von Marihuana wahr und entdeckten im unteren Kinderwagenfach einen Beutel mit 100 Gramm der Droge, teilte die Polizei am Donnerstag mit.
    Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten weitere zehn Gramm.

    Der junge Mann wurde zunächst vorläufig festgenommen, mangels Haftgründen kam er dann am Donnerstag wieder frei.
    Das Jugendamt wurde über den Vorfall informiert.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  8. #6768
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.066
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.048

    Nach 12 Jahren: Spur im Fall Georgine !

    Seit 12 Jahren vermisst - Ermittler verfolgen neue Spur im Fall Georgine .

    Seit zwölf Jahren fehlt jede Spur von dem Mädchen – jetzt haben Ermittler einen neuen Hinweis zum Verbleib von Georgine.
    Nahe Berlin durchkämmen sie einen Wald.

    Die Polizei hat am Donnerstag in einem Waldstück westlich von Berlin nach einem seit zwölf Jahren vermissten Mädchen gesucht.
    Beamte der Mordkommission begannen am Vormittag, das rund 5.000 Quadratmeter große und mit Flatterbändern abgesperrte Areal in Brieselang in Brandenburg vorsichtig zu untersuchen.
    Auch drei Leichenspürhunde und eine Polizeidrohne waren vor Ort.

    Die damals 14-jährige Georgine Krüger war 2006 im Berliner Stadtteil Moabit spurlos verschwunden.
    Vor wenigen Wochen erhielt die Polizei einen neuen Hinweis per Notruf 110.
    "Der anonyme Anrufer machte so konkrete Angaben für dieses Waldgebiet, dass wir dem jetzt nachgehen", sagte der Berliner Polizeisprecher Thomas Neuendorf in Briselang.

    Am 25. September 2006 gegen 13.50 Uhr hatte Georgine einen Bus in Moabit verlassen.
    Seitdem wurde das Mädchen nicht mehr gesehen.
    Trotz umfangreicher Suche und vieler Aufrufe in der Öffentlichkeit blieb das Mädchen verschwunden.
    Der anonyme Anrufer war nach Angaben der Polizei der inzwischen 225. Hinweis.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  9. #6769
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.066
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.048

    Nach Razzia: Sieben Verdächtige in Untersuchungshaft !

    Frankfurt - Nach der Zerschlagung eines bundesweiten Prostitutions-Netzwerks sitzen inzwischen sieben Beschuldigte in Untersuchungshaft.
    Ihnen wird laut der Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt/Main die gewerbs- und bandenmäßige Einschleusung von Ausländern, Zwangsprostitution, Zuhälterei und das Vorenthalten von Arbeitsentgelten vorgeworfen.

    Nachdem zunächst drei Beschuldigte in Untersuchungshaft geschickt wurden, kamen am Nachmittag und Abend nach der Vorführung bei einem Haftrichter noch vier weitere hinzu.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  10. #6770
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    37.066
    Bedankt
    328
    Danke erhalten: 2.048

    Thüringen: Attacke aus der Luft - Drohne beschießt Mann mit Stahlnägeln !

    Eine ferngelenkte Drohne soll in Gebesee in Thüringen Menschen mit Nägeln beschossen haben.

    Wie die Polizei in Erfurt am Donnerstag unter Verweis auf Angaben eines Mannes mitteile, soll eine Drohne den 44-Jährigen und seine Mutter mit Stahlnäglen attackiert haben.

    Zunächst kreiste das Fluggerät den Angaben zufolge über seinem Grundstück, dann habe es aus einer Entfernung von etwa 20 Metern Nägel auf ihn abgefeuert.
    Diese verfehlten aber ihr Ziel.

    Fünf Zentimeter lange Stahlnägel
    Vor Ort fanden die alarmierten Beamten mehrere fünf Zentimeter lange Stahlnägel, die sie zur Beweiszwecken beschlagnahmten.
    Auch Nachbarn beobachten laut Polizei die Drohne.

    Polizei bittet um Mithilfe
    Die Polizei bat im Rahmen ihrer Ermittlungen um Mithilfe der Bevölkerung.
    Auch mögliche weitere Opfer von Angriffen sollten sich melden.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

Seite 677 von 677 ErsteErste ... 177577627667675676677

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •