Votet für MyBoerse.bz
Topliste

Neue Moderatoren gesucht!
Seite 519 von 523 ErsteErste ... 19419469509517518519520521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.181 bis 5.190 von 5228

Thema: Aktuelle NEWS aus Deutschland !

  1. #5181
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    30.415
    Bedankt
    311
    Danke erhalten: 1.876

    "Reichsbürger" wegen Angriffs auf Polizisten verurteilt !

    Wegen eines Angriffs auf elf Polizisten und Vollstreckungsbeamte muss ein 73-jähriger "Reichsbürger" ins Gefängnis.
    Das Amtsgericht Memmingen verurteilte den Mann wegen gefährlicher Körperverletzung zu zwei Jahren Haft ohne Bewährung.
    Der Rentner aus dem Landkreis Günzburg hatte die Beamten im November 2016 mit Reizgas angegriffen, wie ein Gerichtssprecher am Freitag sagte.

    Er geht davon aus, dass der Mann gegen das Urteil vom Donnerstag Berufung einlegt.
    Zuerst hatte die "Augsburger Allgemeine" über den Fall berichtet.
    "Reichsbürger" bestreiten die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als rechtmäßiger Staat.

    Die Behörden hatten einen Durchsuchungsbeschluss durchsetzen wollen.
    Wegen Steuerschulden wollten sie das Eigentum des Mannes pfänden.
    Dieser wehrte sich mit Pfefferspray - und traf einen Polizisten so heftig, dass dessen Haut nachhaltig geschädigt wurde.
    Er leide seitdem unter psychischen Problemen und habe Schlafstörungen.

    Es war nicht der erste Vorfall, für den sich der Rentner in letzter Zeit vor Gericht verantworten musste.
    Erst im Januar war er zu einer Strafe von einem Jahr und zehn Monaten auf Bewährung verurteilt worden, weil er einen Polizeibeamten mit Reizgas angegriffen hatte.
    Dieses Urteil ist allerdings nicht rechtskräftig.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  2. #5182
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    30.415
    Bedankt
    311
    Danke erhalten: 1.876

    Mord an Geschäftspartner: Lebenslange Haft !

    Im Prozess um den Mord an einem 55-jährigen Geschäftsmann aus Werder/Havel (Potsdam-Mittelmark) ist der 60-jährige Angeklagte zu lebenslanger Haft verurteilt worden.
    Nach Überzeugung der 1. Strafkammer des Potsdamer Landgerichts hat der Angeklagte seinen Geschäftspartner im Jahr 2009 in einem Waldstück in Tschechien hinterrücks erschossen, wie der Vorsitzende Richter Theodor Horstkötter bei der Urteilsverkündung am Freitag sagte.

    Der Hintergrund seien Geldnöte gewesen.
    Das Urteil erging als Gesamtstrafe wegen Mordes, Betrugs und Untreue.

    Nach der Urteilsverkündung erließ die Kammer Haftbefehl gegen den 60-Jährigen, der bislang auf freien Fuß war.
    Er wurde noch im Gerichtssaal in Untersuchungshaft genommen.
    Der 60-Jährige kündigte seinerseits Revision gegen das Urteil an und legte Beschwerde gegen den Haftbefehl ein.

    "Wir haben keine eindeutigen Beweise, aber eindeutige Indizien", betonte Horstkötter.
    Denn es gibt weder Tatwaffe, noch Blutspuren oder ein Geständnis.
    Die Kammer sei aber überzeugt, dass dem 60-Jährigen von seiner Persönlichkeit her die Tat zuzutrauen sei, meinte Horstkötter.
    "Sie sind ein Mensch, der so eigensüchtig ist, dass er bereit ist, für seine Ziele auch einen Menschen zu töten."

    Die beiden Deutschen hatten sich in Werder/Havel sowohl bei Geschäftskontakten als auch privat in einem Schützenverein kennengelernt.
    Dann habe der 60-Jährige den Bekannten zu angeblich lohnenden Geschäften in Osteuropa überredet und zu diesem Zweck mit ihm eine gemeinsame Firma gegründet, so das Gericht.
    Auf das Geschäftskonto habe der Partner rund eine halbe Million Euro eingezahlt, von dem sich der Angeklagte mehrfach bedient habe, sagte Horstkötter.
    Auch um seine Automaten-Spielsucht zu finanzieren, die im Frühjahr 2009 nahezu täglich 1000 bis 2000 Euro verschlungen habe.

    Zudem habe sich der 60-Jährige von seinem Partner 130 000 Euro geliehen, die er nicht zurückzahlen konnte, erklärte der Vorsitzende Richter.
    "Wir sind uns sicher, dass vor dem Hintergrund des finanziellen Drucks in Ihnen der Gedanke heranreifte, ihren Geschäftspartner zu ermorden und sich damit der Schulden zu entledigen."

    Laut Urteil überredete der Verurteilte den Jüngeren am 9. Juni 2009 zu einer Geschäftsreise nach Tschechien und ermordete ihn dort einen Tag später in dem Waldstück.
    Die Leiche entdeckte ein Pilzsammler Anfang Juli 2009 zufällig.
    Erst 2011 konnte der 55-Jährige mit einem DNA-Abgleich identifiziert werden.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  3. #5183
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    30.415
    Bedankt
    311
    Danke erhalten: 1.876

    Verurteilter Dreifach-Mörder bleibt noch lange in Haft !

    Ein zu lebenslanger Haft verurteilter Dreifach-Mörder in der JVA Geldern kann nicht bereits nach 15 Jahren das Gefängnis verlassen.
    Nach einer inzwischen rechtskräftigen Entscheidung des Landgerichts Kleve muss der Mann mindestens 30 Jahre der Haft verbüßen.

    Der damals 21-Jährige hatte im Januar 2003 im Auftrag eines Bekannten für 5000 Euro dessen schwangere Ehefrau erschossen und - um diese Tat zu vertuschen - auch deren zwei Arbeitskolleginnen.
    Wie eine Sprecherin am Freitag erklärte, ging das Gericht damit noch über den Antrag der Staatsanwaltschaft hinaus.

    Bei der Verurteilung des Mannes zu lebenslanger Haft wenige Monate später stellte das Gericht eine besondere Schwere der Schuld fest.
    Auch nach 30 Jahren kann er nur entlassen werden, wenn von ihm keine Gefahr mehr zu befürchten ist.

    Unter günstigen Voraussetzungen kann ein "Lebenslanger" schon nach 15 Jahren in Freiheit kommen.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  4. #5184
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    30.415
    Bedankt
    311
    Danke erhalten: 1.876

    Leiche eines seit einem Jahr Vermissten gefunden !

    Ein seit fast einem Jahr vermisster Mann aus dem Saarland ist vermutlich Opfer eines Tötungsdelikts geworden.
    Seine Leiche sei am Donnerstag in einem Waldstück nahe des französischen Breidenbach gefunden worden, teilte das Landespolizeipräsidium Saarland am Freitag mit.

    Es gebe nach aktuellem Ermittlungsstand kaum Zweifel daran, dass es sich bei der Leiche um den vermissten 19-Jährigen handele.

    Der junge Mann war nach einer Party am 14. August 2016 verschwunden.
    Er hatte die Feier mit einem 22-Jährigen verlassen, der im Zuge der Ermittlungen als mutmaßlicher Tatverdächtiger festgenommen wurde.
    Er soll sein Opfer an der Landesgrenze zwischen dem Saarland und Rheinland-Pfalz in einem Auto erdrosselt haben.

    Den Leichnam soll er in einem französischen Waldgebiet zwischen Zweibrücken und Bitsch versteckt haben.
    Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen.
    Schon seit Mitte Juli 2017 sitzt er in Haft.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  5. #5185
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    30.415
    Bedankt
    311
    Danke erhalten: 1.876

    „Audi-Mord“ von Bochum: Wollte der Angeklagte eine Freundin zu seinem Alibi zwingen ?

    Bochum. Der zweite Verhandlungstag im Fall des mutmaßlichen Audi-Mordes war geprägt von Aussagen der Zeuginnen, die bereits vor der Tat mit den Angeklagten in Verbindung standen.

    Christof S. aus Bochum und Dieter B. aus Dortmund wird vorgeworfen, sich mit dem Verkäufer eines Audi R8 verabredet und ihn dann umgebracht zu haben.

    Eine der Zeuginnen des zweiten Verhandlungstages ist Hanna S..
    Sie hatte den Angeklagten Christof S. bei Facebook in einer Gruppe für Singles kennengelernt.
    Er habe sich dort darüber beklagt, dass seine Ex-Freundin ihm alles genommen hätte, sagt sie.
    Hanna habe deshalb Mitleid mit ihm gehabt.
    Der Kontakt wurde intensiver.

    Einmal habe sie Christof S. bei ihm zu Hause besucht.
    Dort habe es nicht einmal Kaffeetassen gegeben, sodass sie diese selbst mitbrachte.

    Am 5. Januar, elf Tage vor der Tat, habe er ihr geschrieben, dass er momentan "kaum Kohle" hätte.
    Kurz vor der Tat soll er laut Aussage von Hanna S. bei Facebook angekündigt haben, "geschäftliche Dinge" erledigen zu müssen und dass er sich deshalb nicht viel bei Freunden melden könne.

    Zwei Tage später schrieb er Hanna, die bei einem Rechtsanwalt arbeitet, ob sie sich bei ihm melden könne, es sei wichtig.
    Mehrmals hätte er Druck gemacht, dass sie sich bei ihm melden solle.
    Am Telefon habe er gesagt, er hätte einen Wagen gekauft.
    Und dass er mit der Mutter des Verkäufers telefoniert hätte, die geweint habe, weil ihr Sohn verschwunden sei.
    Das Auto sei nun beschlagnahmt worden und er hätte Angst, den Wagen nicht zurückzubekommen.

    "Glaubst du etwa, ich habe ihm etwas angetan?"
    „Kannst du sagen, dass du beim Kauf dabei warst?", soll er dann gesagt haben.
    Ihre Antwort habe gelautet: "Was fragst du mich da eigentlich?
    So lange kennen wir uns nicht".

    Daraufhin soll der Angeklagte entgegnet haben: "Glaubst du etwa, ich habe ihm etwas angetan?
    Du weißt doch, wie ich aussehe".
    Doch die Antwort blieb: "Ich mache es nicht".

    "Kannst du dann wenigstens sagen, dass ich das Geld zu Hause hatte?
    In drei Umschlägen vor dem Fernseher.
    Wir können ja sagen, dass du am Wochenende bei mir warst.
    Du hast aufgeräumt und dabei sind dir die Umschläge aufgefallen.
    Er soll erstaunt über das Nein gewesen sein, wie Hanna S. sagt.

    Doch es blieb nicht beim Nein. Zumindest nicht ganz.
    Denn eine Woche nach der Tat, am 23. Januar 2017, begeht Hanna S. eine Falschaussage.
    Sie erklärt in ihrer Vernehmung bei der Polizei, dass sie das Geld für den vermeintlichen Autokauf mit Christof S. in eine Tasche gepackt hätte.
    Dass sie es gesehen und auch angefasst hätte.
    "Ich bin davon ausgegangen, dass er das Geld hat", sagt sie an diesem zweiten Prozesstag.

    Einer kichert - eine weint
    Später, als sie laut eigener Aussage gemerkt habe, dass das mit dem Geld nicht habe stimmen können, korrigierte Hanna S. ihre Aussage.
    „Ich hatte plötzlich richtig Angst, dass er ihm etwas angetan hat", sagt sie.

    In einem Telefonat nach der Falschaussage habe Christof S. sich dann mehrmals bedankt und gesagt, dass sie als Sekretärin bei ihm arbeiten könnte.
    "Dann würden wir es auf der Motorhaube des R8 treiben", soll er gesagt haben.
    In diesem Moment kichert Christof S. auf der Anklagebank in sich hinein.
    Ganz anders als Hanna S., die ganz offensichtlich auch zum Opfer geworden ist.
    Sie weint bittere Tränen, als sie das Gericht verlässt.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  6. #5186
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    30.415
    Bedankt
    311
    Danke erhalten: 1.876

    Tragödie auf Familienfeier: Mann tötet Cousin mit Samuraischwert !

    Ein Streit ist auf einer Familienfeier in Nordrhein-Westfalen eskaliert.
    Demnach hat ein 38-Jähriger seinen zehn Jahre älteren Cousin mit einem Samurai-Schwert attackiert und getötet.

    Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Köln am Samstag mitteilten, lieferten sich die beiden am Vorabend in Kürten im Rheinisch-Bergischen Kreis zunächst ein Wortgefecht.
    Wenig später habe der angetrunkene Angreifer sein 48-jähriges Opfer mit dem Schwert attackiert und schwer verletzt.

    Der 48-Jährige erlag den Angaben zufolge noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte seinen Verletzungen.
    Der Verdächtige ließ sich ohne Widerstand von der Polizei festnehmen.
    Woher er das Samuraischwert hatte, ist noch unklar.

    Viele Fragen seien noch offen und würden erst in den Vernehmungen am Samstag geklärt, sagte ein Polizeisprecher.
    So machte er vorerst keine Angaben dazu, woher der Verdächtige stammt und um was für eine Feier es sich handelte.

    Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.
    Wann genau der mutmaßliche Täter am Samstag dem Haftrichter vorgeführt wird, ist ebenfalls noch nicht bekannt.




    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  7. #5187
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    30.415
    Bedankt
    311
    Danke erhalten: 1.876

    Polizei nimmt Terrorverdächtigen aus Güstrow in Gewahrsam !

    Schwerin - Nach dem Verstoß gegen die ihm auferlegte Meldepflicht hat die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern einen unter Terrorverdacht geratenen Mann aus Güstrow erneut festgesetzt.
    Er sei von Einsatzkräften in seiner Wohnung aufgegriffen worden, teilte das Innenministerium in Schwerin mit.

    Ein Haftrichter ordnete demnach die Gewahrsamnahme für die Dauer der Segelveranstaltung Hanse Sail in Rostock an.
    Das Ministerium betonte, es gebe keine Erkenntnisse über eine aktuelle Anschlagsgefahr in dem Bundesland.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  8. #5188
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    30.415
    Bedankt
    311
    Danke erhalten: 1.876

    U-Haft nach Samurai-Angriff !

    Kürten - Einen Tag nach der Attacke mit einem Samurai-Schwert, ist der Angreifer (38) in Untersuchungshaft geschickt worden.

    Er hatte sich von der Polizei widerstandslos festnehmen lassen, nachdem er auf einer Familienfeier im beschaulichen Laudenberg seinen Cousin (48) erstochen hatte .

    „Zur Motivlage können wir noch nichts sagen.
    Die Vernehmungen dauern noch an.
    Aber so wie es aussieht, hat der Tatverdächtige seinen Kontrahenten mit einem einzelnen und gezielten Stich in den Oberkörper binnen weniger Minuten getötet“, sagte ein Ermittler.

    Ehefrau rief die Polizei
    Die Ehefrau des Samurai-Schwert-Mörders hatte am späten Samstagabend die Polizei gerufen.
    Noch bevor wenige Minuten später die Rettungskräfte bei der Doppelhaushälfte eintrafen, war das Opfer bereits verstorben.

    Verwandtschaft aus ganz Deutschland war angereist.
    Laut Nachbarn soll es sich bei dem polizeibekannten Schwertschwinger um den Bewohner des Hauses handeln.

    Erst wurde noch zusammen gelacht und gefeiert.
    Dann gerieten der Familienvater und sein zehn Jahre älterer Cousin in einen Streit.
    „Der 38-Jährige soll dann das „Deko“-Schwert geholt haben“, so der Ermittler.
    Die Waffe wurde sichergestellt und das Haus versiegelt.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  9. #5189
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    30.415
    Bedankt
    311
    Danke erhalten: 1.876

    Polizei: Vermeintliche Leichenteile nicht menschlich !

    Nach dem Fund von vermeintlichen Leichenteilen in Hamburg hat die Polizei frühere Aussagen korrigiert.
    Es handele sich dabei nicht um menschliche Überreste, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagabend.

    Was stattdessen im Billhafen entdeckt wurde, war zunächst unklar.
    Zuvor hatten die Beamten in einer Mitteilung von einer "hohen Wahrscheinlichkeit" gesprochen, dass es sich bei dem Fund um Körperteile einer toten Prostituierten handeln könnte.
    Er war am Samstag vor einer Schleuse gemacht worden.

    Seit dem 3. August hat die Polizei insgesamt neun Körperteile sichergestellt.
    Die Leichenteile lagen in verschiedenen Gewässern der Stadt.
    Die Ermittler gehen den Angaben zufolge davon aus, dass der Täter die 48-jährige Frau aus Äquatorialguinea zerstückelt und die Körperteile absichtlich über das Stadtgebiet verteilt hat.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

  10. #5190
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    30.415
    Bedankt
    311
    Danke erhalten: 1.876

    Verkauf über Internet: "Interessent" ist bewaffneter Räuber !

    Ein 27-Jähriger ist bei einem versuchten Internetgeschäft in seiner Wohnung in Hamburg-Hamm ausgeraubt worden.
    Der junge Mann bot im Netz zwei teure Uhren sowie Gold- und Silbermünzen und eine Goldkette zum Verkauf an.

    Ein angeblicher Kaufinteressent gab sich als Juwelier aus, wie die Polizei Hamburg am Sonntag mitteilte.
    Bei dem Treffen am Freitagabend bedrohte der Mann den 27-Jährigen jedoch mit einem Messer, packte das Gold, Silber und die Uhren in eine Sporttasche und flüchtete.

    Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb zunächst ohne Erfolg.
    Der 27-Jährige wurde bei dem Überfall nicht verletzt.



    ************************************************** ****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** ****

Seite 519 von 523 ErsteErste ... 19419469509517518519520521 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •